Home / Forum / Liebe & Beziehung / Männer und "nur" freundschaftliches Interesse

Männer und "nur" freundschaftliches Interesse

18. Februar 2005 um 16:38 Letzte Antwort: 26. Februar 2005 um 15:50

Hallo liebe Leser!!

Mich würde mal interessieren, was Ihr meint!! Gibt es rein platonische Freundschaften zwischen Mann und Frau wirklich? Oder haben Männer in der Regel einen Hintergedanken, wenn sie eine Frau anrufen und sich gelegentlich mit ihr treffen wollen?? Frauen können sowas eher nur freundschaftlich sehen, oder sehe ich das falsch?

LG
Marie

Mehr lesen

18. Februar 2005 um 19:54

Also,..
ich hab jahrelang nen sog. besten Freund. Denke nicht, dass er mal irgendwelche Hintergedanken hatte (und wenn hat ers sehr gut versteckt), ich hatte die def. nicht. Von meiner Sicht aus gehts also.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2005 um 20:17

Bei mir( weiblich)....
.... gibts das nicht. bei mir hatte bisher alle *hintergedanken*
mir wurde aber von anderen glaubhaft versichert das es sowas geben soll.


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2005 um 23:12

Ausnahmen bestätigen die regel!
will sagen: ja, sowas gibt es wirklich!
aber trotzdem bin ich der festen überzeugung, dass männer tatsächlich früher oder später daran denken, dass da "doch langsam mal noch mehr kommen müsste".
aber vielleicht sind es ja dann auch unbewusste (oder ganz bewusste) signale, die von der frau ausgehen?
ich kann mir aber vorstellen, dass ausbleibende signale irgendwann (kann jahre lang gut gehen) einen rückzieher seitens des mannes bewirken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2005 um 10:25

Ja, durchaus ... aber trotzdem schwer zu beurteilen ...
Also ich habe auch einen sog. besten Freund/Kumpel. Das ist auch der beste Freund von meinem Freund/Partner.

Aber woran man das erkennt, das kann ich auch nicht genau deffinieren!

Wir haben uns beispielsweise oft über Beziehungen usw. unterhalten und wir wissen beide, das der andere "ohne Geschlecht" ist und wir haben auch beide klargestellt: "Du bst nicht mein Typ".

Also könnte auch nie eine Beziehung zwischen uns entstehen. Es kommt auch drauf an, wie gut man sich kennt. Ich glaube auch nicht, dass ich mit meinem besten Freund eine Beziehung anfangen könnte, weil ich ihn dafür vielzu gut kenne

Ich glaube auch, bei meinem besten Freund ist es auch so, dass er "fraulich" veranlagt ist , einfach zu weich ist und deshalb kann er sowas wie beste "Freundin" sein . Ich dachte sogar oft, dass er schwul ist, aber das ist er nicht

Aber ich kann im Endeffekt deine Frage verstehen und dass du se dir stellst, weil ich weiss was du meinst! Die meisten Männer sind leider so, dass sie hinter diesem freundschaftlichen Verhalten wirklich deren Wunsch verstecken, mit dir später eine Beziehung anfangen zu können.

Falls du gerade in so einer Situtaion steckst und willst herausfinden, ob der Freund nur ein Kumel ist oder mehr will?!?! Dann würde ich ihn an deiner Stelle auf jeden Fall fragen ...

Liebe Grüße
Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2005 um 11:13


Nicht schlecht

LG
Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2005 um 15:07

... "teste" gerade, ob es funktioniert ;o)
Hi,

ich bin z.Zt. auch in einer Situation, in der ich mir diese Frage sehr oft stelle...

Bei mir ist es allerdings so, dass ich etwa ein halbes Jahr lang etwas mit meinem Kollegen hatte (keine Bettgeschichte). Im August haben wir uns getrennt und haben uns feste vorgenommen, Freunde zu bleiben. Nach wie vor verstehen wir uns sehr gut. Zwangsläufig sehen wir uns auch jeden Tag im Büro...

Wir haben gesagt, wir wollen uns weiterhin ab und an mal zum spazieren gehen / quatschen treffen und sind uns einig, dass MEHR einfach nicht mehr sein kann / darf...

Ob das nun klappt, werden wir sehen...

Ich hoffe es wirklich sehr, denn ich will ihn nicht ganz verlieren. Wir konnten immer über alles reden, haben viel gelacht und Spass gehabt; er hat mir irgendwie Kraft gegeben und ich habe so eine Art "Seelenverwandschaft" gespürt...

Wie gesagt - ich muss jetzt abwarten, ob es uns gelingt, wirklich "nur" eine platonische Freundschaft aufrechtzuerhalten...

Habe noch keine Ahnung, wie das ganze ausgeht...

Sha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2005 um 15:38

Sorry da ich mich einmüsche da ich ein Mann bin
Also aus Sicht der Männer stimmt das fast schon für einige Ja aber die Minderheit hat keine Hintergedanken, weil eine Freundschaft zuriskieren bloss um ein möglichen Gedanken zu berühigen macht selbst ein Mann mit zwei Gehirnhälfen nicht.

Ist meine Meinung jedenfals da ich von mir und einige anderen Freunde ausgehe kann aber wie gesagt es ist selten und die Minderheit die so handelt.

Liebe Grüße
Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2005 um 21:23

Hy
ich denke, dass es reinplatonische freundschaften zwischen mann und frau gibt, es aber leider oft so ist, dass die männer mehr wollen. allerdings sehe ich das eigenen erfahrungen so, dass es bei frauen genauso sein kann. also das sie sich in den mann verlieben. naja, so seh ich das jedenfalls.
cya pt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2005 um 21:46

Nun ja..
es gibt schon einige gute freundinnen mit denen ich mir was vorstellen könnte. weil gut verstehen tun wir uns ja eh. und falls dann eine von ihnen attraktiv aussieht, ist doch klar das man mal darüber nachdenkt, "was wäre wenn?" aber dann in der tat da was zu machen fänd ich zu riskant. die freundschaft aufs spiel zu setzen und so..

So gesehen gibt es ganz sicher rein platonische freundschaften. allerdings wenn mich mit ner freundin mehr als nur normale freundschaft verbindet und wir echt toal viel unternehmen und us super verstehen, würd ich sie auch irgendwann lieber haben als es in einer normalen fredunschaft üblich ist.

Ich denke je attraktiver man sich findet, desto geringer die wahrschlniichkeit dass man(n) keine hintergedanken haben wird..

Hmm.. müsste wohl tiefer über das thema nachdenken. bin aber momentan nicht fit dazu.

Also LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2005 um 22:22

JA
Habe iene gute Freundin, an die könntet ihr mich nackt binden, da würde sich nix tun. Kenne sie seit 13 Jahren und wir hatten auch Zeiten wo wir beide solo waren und es is nix passiert, da haben wir sogar in einem Bett geschlafen und da war nix! Naja was ich damit sagen will, ja es geht abver es ist selten.

LG.
Tekky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2005 um 14:55

Danke schonmal für die Anworten!!
Also wenn ich Eure Beiträge richtig verstanden habe, dann gibt es , wenn auch seltener, rein platonische Freundschaften zwischen Mann und Frau. Aber ich denke auch, das stellt sich erst raus, wenn man sich länger kennt (über Monate u. Jahre) und das Ganze wirklich nur auf freundschaftlicher Ebene bleibt und keiner von Beiden weitergehendes Interesse zeigt!

Zu mir hat mal ein Mann gesagt: Er könne nur mit den Frauen befreundet sein, mit denen er schon mal im Bett war!! Bevor er das äußerte, sagte ich zu ihm: Eine freundschaftliche Beziehung könne ich mir mit ihm vorstellen, aber mehr leider nicht.
Eine komische Bemerkung von ihm, oder ??

Ja, und im Moment gibt es bei mir einen Mann, den ich vor ca. 5 Monaten kennengelernt habe, der während unserer Telefonate ständig behauptet und sogar betont, er wäre lediglich an einer Freundschaft mit mir interessiert. Das wäre schön und ich würde ihm das auch gerne glauben, wenn er nicht anfänglich durch Annäherungsversuche schon gezeigt hätte, dass er ein darüber hinausgehendes Interesse hatte. Und als ich ihn einmal in seiner Wohnung besuchte, da sagte er: "Wenn ich dir jetzt sage, dass ich ein ernsthaftes Interesse an dir habe, würdest du dann die Nacht bei mir bleiben und das ganze als Beginn unserer Beziehung sehen." Vielleicht hättet er das am nächsten Morgen wieder anders gesehen!? Man weiß ja nie. Ich war von dieser Aussage von ihm im ersten Moment überrumpelt,hatte nicht damit gerechnet und habe weder ja noch nein gesagt. Ich bin allerdings diese Nacht nicht bei ihm geblieben.
Tja, keine Ahnung wann er die Wahrheit spricht am Telefon oder in seiner Wohnung!? Während unseres letzten Telefonats (er hatte mich nach 2Wochen mal wieder angerufen) hatte ich sogar den Eindruck er bemüht sich regelrecht mich davon zu überzeugen, dass er nur eine Freundschaft und nicht mehr von mir will. Das er das aber immer so betonen muß, das verstehe ich eigentlich nicht so ganz...

Ich stelle fest es ist nicht immer alles so eindeutig zwischen Mann und Frau wie es zunächst aussieht, oder?

Liebe Grüße
Marie



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2005 um 15:50
In Antwort auf an0N_1256593399z

Nun ja..
es gibt schon einige gute freundinnen mit denen ich mir was vorstellen könnte. weil gut verstehen tun wir uns ja eh. und falls dann eine von ihnen attraktiv aussieht, ist doch klar das man mal darüber nachdenkt, "was wäre wenn?" aber dann in der tat da was zu machen fänd ich zu riskant. die freundschaft aufs spiel zu setzen und so..

So gesehen gibt es ganz sicher rein platonische freundschaften. allerdings wenn mich mit ner freundin mehr als nur normale freundschaft verbindet und wir echt toal viel unternehmen und us super verstehen, würd ich sie auch irgendwann lieber haben als es in einer normalen fredunschaft üblich ist.

Ich denke je attraktiver man sich findet, desto geringer die wahrschlniichkeit dass man(n) keine hintergedanken haben wird..

Hmm.. müsste wohl tiefer über das thema nachdenken. bin aber momentan nicht fit dazu.

Also LG

Nachdenken
Hallo Fernandez22,

denk mal nach und bring Deine tiefschürfenden Gedanken hier in Forum zur Kenntnis.

Ich bin schon ganz heiß, Deine Gedanken lesen zu dürfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest