Home / Forum / Liebe & Beziehung / Männer und Gefühlskälte

Männer und Gefühlskälte

25. Oktober 2001 um 16:51

Ich habe ein "kleines" Problem worüber ich mir gerne ein paar Meinungen einholen möchte. Ich bin jetzt seit fast einem Jahr mit meinen Freund zusammen. Wir verstehen uns prima und ich habe auch das ehrliche Gefühl das er mich wirklich liebt. Nur eins stört mich dennoch: seine Gefühlsäußerungen, seine Leidenschaft, sein Verlangen nach mir.. das alles scheint mit der Zeit immer weniger zu werden. Sicher, viele Menschen empfinden das als normal und freuen sich auch über den "Alltag" in einer Beziehung. Aber ich bin dafür wohl nicht geschaffen. Ich möchte eben immer sein Begehren und Verlangen spüren und wissen. Ich möchte einfach nicht, das er sich "gehen läßt" und sich auf seinem Vertrauen zu mir ausruht. So ist er z.B. auch absolut nicht eifersüchtig. Nicht die Spur. Ich meine, es ist so wahnsinnig angenehm, denn wer möchte schon einen Freund haben der einen ständig kontrolliert. Aber so ein bißchen könnte ja nicht schaden. Das würde mir wenigstens seine Gefühle zeigen. Aber ihm scheint das alles egal zu sein. Weil er mir einfach vertraut. Ist ja auch schön und auch ein Kompliment. Aber mich macht es manchmal schon richtig wütend, wenn man ihm diese berühmten 3 Worte regelrecht aus der Nase ziehen muß... und ich bin nun mal eine Frau, die sowas gerne hört. Nicht zu oft und nicht als Floskel.. aber so ab und zu mal.

Mmhh.... versteht mich vielleicht wer? )
Ansonsten liebe ich meinen Freund aber genau so wie er ist. Vielleicht sollte ich ihn deshalb ja auch so lassen, wie er ist. Es kann ja auch nicht immer nur nach mir gehen, oder?!

Mehr lesen

26. Oktober 2001 um 7:45

Hallo
Mein Freund ist auch ein Mensch, der seine Gefühle nicht gerne in Worte fast. Er zeigt sie lieber. Er sagt es zwar auch, aber in Maßen.
Ich weiß das er mich liebt, daß spüre ich und er sagt es auch. Er ist mehr der Typ Mensch, der es lieber zeigt. Wie heißt es doch so schön, Taten sind besser als Worte (oder so ähnlich). Und ehrlich gesagt, ich bin da eigentlich auch nicht anders als er.Ich bin auch ein Mensch der es lieber zeigt. Gesagt ist es schnell, und zur gewohnheit soll es nicht werden.Ich hab eine Beziehung hinter mir, da war das "Ich liebe dich" sagen schon fast zwang und wenn es einer mal nicht gesagt hat .....

Man gewöhnt sich sehr schnell dran das immer zu hören und nicht immer ist es dann ehrlich gemeint.
Eifersüchtig ist er schon, aber nicht übertrieben.

Nimm ihn einfach so wie er ist. Es gibt Menschen, die müssen ständig über ihre Gefühle reden und es gibt Menschen, die können das nicht.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2001 um 8:23

Es gibt Menschen, die können über ihre Gefühle nicht reden...
...können es aber lernen.

Es gibt Menschen, die könne ihre Gefühle nicht zeigen, aber können es lernen.

Es gibt Menschen, die können Gefühle nicht zeigen und nicht darüber reden und können es aber lernen.

Oder sie sind schon Scheintod.

Also ich bin als einer der typischen Jungen aufgewachsen, wenige Gefühle nur wurden in der Familie (von Mutter und Vater) gezeigt. Also nie gesehen und nie gelernt.

Stellt Dir vor, Du lebst mit jemanden, der Dich zwar ab und zu umarmt, aber nicht sagt, dass er den besonderen Blick oder die Geste, wie Du Dein Haar aus dem Gesicht streichst mag!!! ????

Dann ist es doch ein ganz armes Leben - lies auch mal Mauern aus Worten, ist so ein ähnliches Problem von mir.

Deinen Freund kannst Du nicht ändern, er kann sich nur selbst ändern und das dauert seine Zeit.

Ich arbeite ja nun bald 9 Jahren, seit ich mit meiner Partnerrin zusammen bin) an mir, mit mir, mit anderen an mir. Wichtig ist für mmich dabei auch meine Männerrunde. Ein Treff von Männern (wir sind auch alle sehr gute Freunde), wo wir viele viele Themen besprechen, die mit uns, unseren Gefühlen und Beziehungen zu tun haben.

Wäre vielleicht auch was für Dein Freund!

Grüßle Malledetto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2001 um 10:59

Ich verstehe Dich ....und ich versuchs Dir zu erklären !
und weist Du warum ?
Weil ich glaube hier einen Tagebucheintrag von mir zu lesen.

Es ist nicht alles wie bei Dir, aber VIEL !

Also, ich möchte wie Du, ein romantisches "isch líebe Disch" hören und fest in die Arme geschlossen werde.

Ich möchte das er sich jeden Abend lustvoll auf mich stürzt und mich mit zärtlichkeit überschüttet.

Ich würde gerne sooo viel mehr haben, aber weist Du was mein Problem ist ? Und warscheinlich auch das Deine? Ich beschäftige mich viel mit psychologie und ich habe mir da lange den Kopf darüber zerbrochen und mit meiner Therapeutin gesprochen. Nein ich bin nicht verrückt, Sie ist eine gute Freundin von mir und weis auf alles einen guten akzeptierbaren Grund !

Nun zum Thema. Du bist mit Deinem Freund ein Jahr zusammen, ich mit meinem auch. Wir sehen uns jeden Tag und ich weis das er der Mann für mein Leben ist und ich liebe Ihn wahnsinnig.
Der Anfang einer Beziehung ist imer wunderbar und rosarot, man wird mit allem überschüttet und hat Angst das der Traum endet. Aber das tut jeder Traum. Der Altag kommt, die Sicherheit, das Vertrauen. Das ist etwas sehr schönes, auch wenn Du meinst nicht dafür geschaffen zu sein.
Du mußt Dich damit abfinden das es nun so ist ! Das mußte ich auch, es war schwer für mich zu begreifen, da ich immer dachte das alles so WUNDERBAR bleiben würde wie am Anfang !
Ich konnte nicht verstehen warum es weniger wird !

Nach einem Jahr wird der Kämpferinstinkt beim Mann leichter, man hat sich aneinander gewöhnt und wenn alles gut läuft hat man weniger oder gar keine angst Angst den anderen zu verlieren.

So ist es auch bei uns.
Er ist nicht mehr so eifersüchtig, früher wollte er nicht mal das mich jemand anschaut, heute darf ich sogar schon mit den Männern reden.... nur anfassen dürfen Sie mich nicht !

Wir schmusen auch nicht mehr den ganzen Abend auf der Couch. Ich bekomme mein "Hallo Süße"-Bussi und das wars. Das erste halbe Jahr haben wir uns offt einfach so geküsst !

Anfangs sind wir den ganzen Abend beim ausgehen zusammengahangen...jetzt geht jeder seine wege...oft sind wir auch getrennt unterwegs. Aber wir schlafen in einem Bett, jeden Abend. - Solche Dinge zählen dann ! Dinge die zur routine werden- zu einer herrlichen routine. Routine ist nicht immer was cshlechtes, wieso sollte etwas in einer Beziehung routine werden wenn keiner der beiden glücklich damit ist ?

Anfangs hatten wir auch jeden Tag Sex, jetzt nicht mehr, alle 2 oder 3 oder manchml sogar *heul* alle 4 Tage. Ihm ist das nicht so wichtig, aber ich weis das ich das beste im Bett bin was ihm jeh passiert ist ! Ein nein im Bett war für mich ein "ich liebe dich nicht mehr" .

verstehst Du mich ?
Finde dich damit ab das es sich nun so entwickelt hat. Das ist normal ! Versuche nicht krampfhaft an den Anfangszeiten festzuhalten, denn sonnst machst Du dich total unglücklich. Es ist normal das es weniger wird. Ich empfand es ales EXTREM VIEL weniger, aber wenn Du dich damit abfindest schätzt und siehst Du wieder die Dinge die du jetzt vor lauter Vordern übersiehst !

Du liebst Ihn doch, und er Dich, sihe es als geschenk das Ihr Euch gefunden habt und sei Glücklich !

Schreib mir wie Du darüber denkst !
herbstblatt@gofeminin.de

würde mich freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2001 um 12:11
In Antwort auf Herbstblatt

Ich verstehe Dich ....und ich versuchs Dir zu erklären !
und weist Du warum ?
Weil ich glaube hier einen Tagebucheintrag von mir zu lesen.

Es ist nicht alles wie bei Dir, aber VIEL !

Also, ich möchte wie Du, ein romantisches "isch líebe Disch" hören und fest in die Arme geschlossen werde.

Ich möchte das er sich jeden Abend lustvoll auf mich stürzt und mich mit zärtlichkeit überschüttet.

Ich würde gerne sooo viel mehr haben, aber weist Du was mein Problem ist ? Und warscheinlich auch das Deine? Ich beschäftige mich viel mit psychologie und ich habe mir da lange den Kopf darüber zerbrochen und mit meiner Therapeutin gesprochen. Nein ich bin nicht verrückt, Sie ist eine gute Freundin von mir und weis auf alles einen guten akzeptierbaren Grund !

Nun zum Thema. Du bist mit Deinem Freund ein Jahr zusammen, ich mit meinem auch. Wir sehen uns jeden Tag und ich weis das er der Mann für mein Leben ist und ich liebe Ihn wahnsinnig.
Der Anfang einer Beziehung ist imer wunderbar und rosarot, man wird mit allem überschüttet und hat Angst das der Traum endet. Aber das tut jeder Traum. Der Altag kommt, die Sicherheit, das Vertrauen. Das ist etwas sehr schönes, auch wenn Du meinst nicht dafür geschaffen zu sein.
Du mußt Dich damit abfinden das es nun so ist ! Das mußte ich auch, es war schwer für mich zu begreifen, da ich immer dachte das alles so WUNDERBAR bleiben würde wie am Anfang !
Ich konnte nicht verstehen warum es weniger wird !

Nach einem Jahr wird der Kämpferinstinkt beim Mann leichter, man hat sich aneinander gewöhnt und wenn alles gut läuft hat man weniger oder gar keine angst Angst den anderen zu verlieren.

So ist es auch bei uns.
Er ist nicht mehr so eifersüchtig, früher wollte er nicht mal das mich jemand anschaut, heute darf ich sogar schon mit den Männern reden.... nur anfassen dürfen Sie mich nicht !

Wir schmusen auch nicht mehr den ganzen Abend auf der Couch. Ich bekomme mein "Hallo Süße"-Bussi und das wars. Das erste halbe Jahr haben wir uns offt einfach so geküsst !

Anfangs sind wir den ganzen Abend beim ausgehen zusammengahangen...jetzt geht jeder seine wege...oft sind wir auch getrennt unterwegs. Aber wir schlafen in einem Bett, jeden Abend. - Solche Dinge zählen dann ! Dinge die zur routine werden- zu einer herrlichen routine. Routine ist nicht immer was cshlechtes, wieso sollte etwas in einer Beziehung routine werden wenn keiner der beiden glücklich damit ist ?

Anfangs hatten wir auch jeden Tag Sex, jetzt nicht mehr, alle 2 oder 3 oder manchml sogar *heul* alle 4 Tage. Ihm ist das nicht so wichtig, aber ich weis das ich das beste im Bett bin was ihm jeh passiert ist ! Ein nein im Bett war für mich ein "ich liebe dich nicht mehr" .

verstehst Du mich ?
Finde dich damit ab das es sich nun so entwickelt hat. Das ist normal ! Versuche nicht krampfhaft an den Anfangszeiten festzuhalten, denn sonnst machst Du dich total unglücklich. Es ist normal das es weniger wird. Ich empfand es ales EXTREM VIEL weniger, aber wenn Du dich damit abfindest schätzt und siehst Du wieder die Dinge die du jetzt vor lauter Vordern übersiehst !

Du liebst Ihn doch, und er Dich, sihe es als geschenk das Ihr Euch gefunden habt und sei Glücklich !

Schreib mir wie Du darüber denkst !
herbstblatt@gofeminin.de

würde mich freuen.

Muss ich doch gleich nochmal meinen Senf dazu geben
Ja, am Anfang rosarot ....

Ja, es wird weniger ...

damit abfinden NEIN !!!!

Ich denke, in jeder längeren Beziehung gibt es ein auf und ab oder besser ein sich voneinander zubewegen und ein sich voneinander wegbewegen.

So in etwas wie die Erde um die Sonne kreist oder auf jeden kalten Winter ein Frühling mit neuen Blüten und Leben erfolgt.

So ist es in den Beziehungen, mensch muss sich loslassen können, in der Phase befindet Ihr Euch beide gerade und mensch muss sich dann wieder aufeinander einlassen können.

Klar - Alltag zusammen, mit einem Menschen dem man liebt und kennt ist schön - so ein Mensch kann aber auch Deine Mutter oder Schwester sein. Dann besteht die Gefahr, Dein ehemals Geliebter wird zu Deinem Bruder (im Geiste).

Die KUnst des Lebens besteht wahrscheinlich darin, alles in einer guten Balance zu halten. So in etwas, dass Ihr nicht (in Eurer Lebensumlaufbahn) aufeinder stürzt, oder aufreibt, oder zu weit entfernt oder vereinsamt, sondern dass Ihr in Euren Lebenskosmos, über die verschiedenen Distanzen ein Kontakt bleibt, Euch annähert und Euch wieder entfernt ...

Ich hoffe Du - Ihr könnt verstehen was ich meine!!

Grüßle Malledetto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2001 um 14:04

So sind die männer eben
Hallo xs
ich kenn das gefühl!das beste wäre für dich mit ihm über deine Gefühle zu sprechen,damit er weiß was in dir vorgeht und wie du dich fühlst!
Versuch es!
Reden ist für eine Beziehung das wichtigste was es gibt,sonst funtioniert eine Beziehung nicht.
Ich weiß auch das reden nicht immer einfach ist,aber die beste Lösung,denn woher soll dein Freund wissen was in dir vorgeht!
Versuch mal deinen Freund eifersüchtig zu machen

Toi toi toi und meld dich mal
Gruß Yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2001 um 21:01

Hallo
Ich verstehe dein Problem total,weil ich in der selben Situation war,nur das er nicht mein Freund war, sondern mein Mann,der jetzt mitlerweile meinh Ex-Mann ist.Er hat mir nie gesagt das er mich liebt,oder er hat mir auch nie Komplimente gemacht.Am Anfang hat er das schon gesagt,aber es hat dann nachgelassen,bis er es gar nicht mehr gesagt hat.Ich glaube,Männer können nicht ihren waren Gefühle zeigen,denn dann halten sie es für eine Schwäche und schwäche zeigen das tut ein Mann nicht.Natürlich kannst du deinen Freund nicht dazu zwingen es zu sagen,dann stellt er sich auf stur,das war bei meinen Ex Mann so.
Irgendwann wird er dir bestimmt sagen das er dich Liebt,da bin ich mir sicher.
Einen Lieben Gruß
Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 11:55

Unglaublich !
...Hallo Du Ratgeber !
gratuliere, Du hast es tatsächlich geschafft !
Ich bin Sprachlos !
So viel Müll auf einen Haufen.
So viel Unverschämtheiten in einem Beitrag.
So viel krasses...
Glaube kaum , das Du eine Partnerin findest die sich von Dir derart erniedrigen lässt , oder ?!
Deine Ausdruckweise ist widerlich.
Da du aber sicherlich mit diesem ekligen Beitrag nur provozieren willst, verabschiede ich mich hiermit - bevor mir schlecht wird.

*grasblättle*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 12:16

Kenn ich auch, aber
hast du schon mal versucht "zwischen den zeilen" zu lesen. mein damaliger freund hat mir super oft gesagt, wie toll er es mit mir findet und wie sehr ihm dies und das an mir gefällt und wie sehr er mich liebt. das fand ich ok. mein jetztiger freund sagt mir so was nie. nie direkt. aber er besitzt die wunderbare gabe, mir eine ganze menge dinge zu zeigen, ohne nur ein wort zu sagen. klar, wir reden auch miteinander! und ich muss auch zugeben, dass das manchmal ganz schön schwer ist. dann könnte ich mich manchmal total aufregen und denke mir, jetzt hast du dich heute so aufgebretztelt und er sagt kein wort dazu. aber ich kann sehen dass es ihm gefällt. überhaupt, die art wie er mich küsst, wie er mich berührt sagt so viel mehr aus als alles andere. ok, er hats auch nicht so mit den grossen worten, aber er kann es mir halt auch so sagen. vielleicht sagt dein freund dir auch viel mehr als du denkst. achte einfach mal darauf wie er dich behandelt. denn, vielleicht geht es natürlich auch nur mir so, die art meines jetztigen freundes gibt mir im endeffekt mehr als die worte seines vorgängers. solong, quelleacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 12:35


Der Beitrag ist genial!!!!!!
Hab mich weggeschmissen vor Lachen, und ihn sofort an meinen Schatz gesmailt

Finde aber, dass er überhaupt nicht hier her gehört, deswegen in Zukunft doch bitte ne neue Diskussion eröffnen, damit wir alle was zu Lachen haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 12:44

Bei mir!
War es genauso. Der Alltag schilch sich ein, und meine "Große Liebe"drohte im Alltag zu versumpfen.
Mein Schatz hat dann die Konsequenz gezogen, und Schluß gemacht, weil wir uns nur noch angeödet haben. Die Luft war raus.
Und mit 22 waren wir beide zu jung, für so eine langweilige Beziehung.

1 Monat war Pause, ein Monat Herzschmerz (dürfte die ein oder andere mitbekommen haben )

Bis wir wieder zu einander gefunden haben, weil:
Die Liebe war ja dar, nur nicht für den Alltag geschaffen!

Jetzt nutzen wir unsere 2-te Chance, um unsere Beziehung neu zu organisieren.

Wir wohnen wieder getrennt, freuen uns eie kleine Kinder auf die gemeinsamen Nächte, sehen uns seltener, und genießen die Sehnsucht, und das Wiedersehen.
Haben 200% mehr (und besseren Sex) und ich werde wieder verwöhnt. Dazu ist er eifersüchtig wie nie, weil er nicht weiß, was in dem Monat Trennung gelaufen ist... hi, hi.

Sollte es wieder langweilig werden, habe ich keine Scheu, wieder die Notbremse zu ziehen: PAUSE!

Mancher mag das kindisch und unreif finden, aber ich möchte nicht auf das kribbeln und die Spannung verzichten!!!!!!!!!!Nie wieder!!!!!!!!!!!!!!

Und das Routine schön sein kann halte ich für Schwachsinn. Jeder vermisst doch die Anfangszeit!
Dann holt sie doch einfach zurück!!!!!

Nichts im Leben ist schlimmer als Srtillstand, und man muß sich ja nicht trennen, eine organisierte Pause(nicht hören, nicht sehen) hat den selben Effekt:
Sehnsucht (was macht er/sie jetzt wohl),
unsicherheit, der neue Reiz!!!

Also bei mir klappt es, kann aber auch nachvollziehen,dass viele es anders sehen.

P.S.: Wenn Kinder da sind ist es natürlich nochmal was anderes, die sollten eine gefestigte Basis haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 20:01
In Antwort auf shama_12574803


Der Beitrag ist genial!!!!!!
Hab mich weggeschmissen vor Lachen, und ihn sofort an meinen Schatz gesmailt

Finde aber, dass er überhaupt nicht hier her gehört, deswegen in Zukunft doch bitte ne neue Diskussion eröffnen, damit wir alle was zu Lachen haben!

Ich hab mich auch gebrettert
vor lachen! den muss ich auch gleich mal weitermailen *lol*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen