Home / Forum / Liebe & Beziehung / Männer über 30=Middlife-crisis?

Männer über 30=Middlife-crisis?

11. Oktober 2009 um 1:29

Und wieder hab ich solch nen Kanditaten, kurz über 30 und macht nur was er will! nun schon zum 2.mal bei mir geschehen, daher meine Überschrift!
Kurzfassung: Ich, täglich zwischen 8-10 Stunden am arbeiten, komme heim, geh einkaufen, räum auf und kümmer mich um Hund, schaue ob er alles hat, ruf ihn an, frag wann er kommt und ob er arbeitet, Antwort:"Bin unterwegs oder treff mich mit Kumpels oder hab nen Termin!" Meine Mitmenschen und Freunde bekommenn es zwar nur halb mit, raten mir aber zur Trennung, weil ich mich verändere, bin nicht mehr so quietschvergnügt und positiv wie früher! Habe 3 Jobs und leiste mir nichts, weil ich für alles daheim aufkomme! Er fährt mit meinem Auto, ich mit Bahn und Taxi zur Arbeit, er wohnt in meiner Wohnung und gibt seine nicht auf, obwohl nichts mehr da drin steht!
Wenn ich mit ihm reden möchte ignoriert er es, bzw blockt mich total! Umso mehr ich niederschreibe kenn ich die Antwort eigentlich selbst, nur glaube ich noch ihn zu lieben und ich weiß das ich einen ganz anderen Menschen kennengelernt habe! ab und zu kommt dieser auch noch mal durch, nur halt immer seltener! Seit er mit seinen neuen Freunden zusammen ist hebt er total ab, behandelt mich nicht mehr als Frau, mehr als Objekt!
Würde ich glaub noch mehr Beispiele bringen, würdet ihr mich total für blöd verkauft werden...!
Kurze frage also, gibts da Hoffnung ihm die Augen zu öffnen oder muß ich da durch und den Schritt tun der mich sehr sehr viel Kraft kosten wird...!

Mehr lesen

11. Oktober 2009 um 12:03

Du hast 3 Jobs und kümmerst dich um alles.....
wozu brauchst du denn dann nen Mann, der sich wie ein Stolperklotz bei dir rumlungert? Ich denke, daliegt dein Problem. An sich bist du ganz autonom und selbstständig -wirkt ja ganz positiv, auch auf die Männerwelt, doch kaum kommt so'n Schnulli daher, mutierst du zu ner Art Übermammi und trägst ihm alles an Arsch hin. "Er fährt mit deinem Auto,und du mit der Bahn und als Dank,arrangiert er ich kein bisschen mit dir". Warum tust du das? Du bist nicht bedürftig, du kannst für dich selber sorgen, warum nimmst und kümmerst dich um so einen? Der sollt sich doch 5 Beine ausreißen müssen, damit er ne Frau wie dich bekommt (die selber Geld verdient und ihn nicht auf der Tasche liegen wird, die ihr Leben selber in die Hand nimmt und für die er nicht mitplanen und mitdenken muss usw.).

Da liegt dein Fehler, da kommt ein "Dreibeiner" daher und aus ner offensichtlich selbstständigen, selbstsicheren Frau wird ein bedürftiges Häschen, das noch allesmit sich machen läst.Welche Männer stehen da drauf?-Solche wie du hast - Schmarotzer, Gestörte und Psychos.

Schmeiß ihn aus deiner Wohnung, nimm ihm dein Auto und hab sehr wenig Zeit für ihn. Wenn er sich dann nicht ins Zeug legt, dann biste den gut los und kannst froh darüber sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2009 um 12:16

Ich galube auch
Du ziehst mit Deiner Art, Deinem Wesen solche Typen an. Vielleicht willst DU Dich ja unbewußt um den Mann kümmern, willst, daß er nicht selbstständig ist? Vielelicht hättest DU Angst, ein selbstständiger Mann könnte Dir wieder davon laufen?? Sind nur so Vermutungen von mir, weil Dir das ja nicht zum ersten mal passierte. Also mir wäre das peinlich, wenn ich Dein Auto benutzen würde und DU mit der Bahn fahren müßtest deswegen. Aber der Typ macht sich da nichts drauß und nimmt sich mit der Zeit immer mehr heraus, weil er merkt, daß Du das mit Dir machen läßt. Du bist zu gutmütig diesbezüglich. Er ist im Prinzip wie ein verwöhntes Kind, daß alles bekommt, was es will, weil die ltern nicht nein sagen können und keine Grenzen aufzeigen.
Du mußt es Dir wert sein, Dich nicht so von ihm ausnutzen zu lassen, denn das tut er. Es gibt ja keinen Grund für ihn, ein eigenes Auto zu kaufen, wenn er ja Deins haben kann... und so sieht es mit allen anderen Dingen auch aus.
Wenn Du Dich schon als Objekt von ihm behandeln läßt, dann ist es schon sehr arg. Hoffe, Du kommst da irgendwie raus.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2009 um 12:23

"Jeder...
... bekommt den Partner, den er verdient. Ob er will oder nicht."

Interessantes Buch, sollte man mal gelesen haben. Kurzfassung: Wenn man innerlich ein Defizit an irgendwas hat, ziehst man genau den Partner an, der übertrieben auslebt, was Dir selbst fehlt. So kommt es, dass beispielsweise ordnungsliebende Menschen plötzlich zu übertriebenen Ordnungsfanatikern mutieren, wenn sie mit einem schlampigen Menschen zusammenwohnen. So kommt es, dass der schlampige Mensch noch schlampiger wird anstatt ordentlicher, wenn sein Partner die Ordnung liebt. Das erklärt auch, warum ein- und derselbe Mensch mit einem anderen Partner an seiner Seite plötlich doch ordentlich bzw. weniger disziplinbesessen sein kann.

Bei Deiner Geschichte ist es wohl ähnlich, nehme ich an: Dein Freund lebt mittlerweile übertrieben aus, was Dir vermutlich fehlt: Lockerheit, in den Tag hineinleben, sich keine Gedanken machen um irgendwas, stellt sich selbst in den Mittelpunkt von allem und reagiert rücksichtslos und verständnislos auf Vorwürfe Deinerseits... Du hingegen lebst übertrieben das aus, was Deinem Freund fehlt: Verzichtest auf alles bis zur Selbstaufgabe, mutierst zur Übermutter und Versorgerin und erwartest Dankbarkeit, bekommst aber nur Schweigen oder Rückzug als Dank von Deinem Freund.

Würde eure Beziehung funktionieren, wäre Dein Freund zu mehr Disziplin und Rücksichtnahme bereit und Du im Gegenzug gelassener und weniger aufopferungsbereit. Das wäre der Lernauftrag in eurer Beziehung. Diese Schiene hättet ihr von Anfang an fahren müssen. Derzeit lebt ihr beide ungehemmt gegenseitig eure Defizite aus.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2009 um 12:34

Kein Hoffnung ...
... weil Du Dich für ihn komplett aufgibst und Deine eigenen Bedürfnisse weit hinter seinen anstellst. Ich nenne das mal eine emotionale Abhängigkeit. Sei froh, wenn Du noch Freunde hast, die Dir das sagen können. Die Trennung wird erst schmerzlich, letztlich aber ist es ein Befreiungsschlag ...

Gruß
Uwe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2009 um 19:46

Vielen Dank
Vielen Dank an alle, welche mir hier ersthaft Kontra geben, positives wie negatives! klingt ja meist blöde, aber man hilft sich ja eigentlich meist schon selbst wenn man seine Sorgen und Überlegungen niederschreibt! was ich ja hier versucht habe, auch habe ich seit dem Tag schon großartige Veränderungen erlebt! ich geh meiner Wege und mach auch grad nur noch meines, scheint auch schon bemerkt worden zu sein, denn der Herr "reagiert" schon! nur wird mir das immer egaler...
Ist doch schon mal was...
DANKE EUCH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 11:27

Meine Meinung hierzu...
Es gibt jede Menge Egoisten auf dieser Welt. Und das schlimme daran ist, das es genug uneigennützge Menschen gibt, die solche Egoisten unterstützen... Und warum sollte er sich ändern, wenn er genau weiß das Du trotzdem alles duldest...
Mir ist dasselbe passiert wie Dir, wir hatten 2 Kinder... und zum Schluss war ich auch nur noch arbeiten... und sie hat nix auf de Reihe bekommen. Hab ihr nen Teil alter Schulden bezahlt... usw.
Sie hat sich jedoch sehr rührend um die Kinder gekümmert, das rechne ich ihr hoch an! Doch der Rest war ihr Scheissegal. Und warum hab ich das mitgemacht? Weil ich die Kinder über alles geliebt habe... Doch irgendwann ging es finanziell nicht mehr... Und da hab ich dann erst reagiert.... den Mund aufgemacht, und dann war ich das größte Schwein auf der Welt. Der Papa, der nie für seine Kinder da war... immer nur am arbeiten....
Sie hat dann Schluss gemacht, und ich bin froh drüber, denn jetzt merkt sie wie es ohne das alles ist! Es ut mir leid für die Kinder, da halten wir so gut es geht zusammen, aber der Rest.. da muß sie jetzt allein klarkommen.... Undich wiene keine Träne nach....
Zieh das nicht zu lange hin, liebe lilliluc, sonst stehst eines Tages vor nem Scherbenhaufen..... Aber ich möchte kene pauschalen Empfehlungen geben, das obliegt mir nicht. Habe Dir nur meine Erfahrung mit so nem " Egoistischen Menschen" kurz erläutert...

Silver...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 14:22
In Antwort auf madoc_12139561

Meine Meinung hierzu...
Es gibt jede Menge Egoisten auf dieser Welt. Und das schlimme daran ist, das es genug uneigennützge Menschen gibt, die solche Egoisten unterstützen... Und warum sollte er sich ändern, wenn er genau weiß das Du trotzdem alles duldest...
Mir ist dasselbe passiert wie Dir, wir hatten 2 Kinder... und zum Schluss war ich auch nur noch arbeiten... und sie hat nix auf de Reihe bekommen. Hab ihr nen Teil alter Schulden bezahlt... usw.
Sie hat sich jedoch sehr rührend um die Kinder gekümmert, das rechne ich ihr hoch an! Doch der Rest war ihr Scheissegal. Und warum hab ich das mitgemacht? Weil ich die Kinder über alles geliebt habe... Doch irgendwann ging es finanziell nicht mehr... Und da hab ich dann erst reagiert.... den Mund aufgemacht, und dann war ich das größte Schwein auf der Welt. Der Papa, der nie für seine Kinder da war... immer nur am arbeiten....
Sie hat dann Schluss gemacht, und ich bin froh drüber, denn jetzt merkt sie wie es ohne das alles ist! Es ut mir leid für die Kinder, da halten wir so gut es geht zusammen, aber der Rest.. da muß sie jetzt allein klarkommen.... Undich wiene keine Träne nach....
Zieh das nicht zu lange hin, liebe lilliluc, sonst stehst eines Tages vor nem Scherbenhaufen..... Aber ich möchte kene pauschalen Empfehlungen geben, das obliegt mir nicht. Habe Dir nur meine Erfahrung mit so nem " Egoistischen Menschen" kurz erläutert...

Silver...

Danke
Vielen Dank lieber Silver für Deine Gedanken! Das Dumme ist das ich das ja weiß, ich weiß das es mir ohne ihn besser geht! Nur bilde ich mir ab und zu immer noch ein ihn zu lieben, wo ich auch da weiß das das nichts, rein gar nichts ändern wird! Für mich selbst habe ich ihm seine Annehmlichkeiten hier bei mir schon gestrichen, ich habe seine Sachen aufgeräumt und alle auf einen Fleck getan, das er dann nur noch die Tasche nehmen muß und alles zusammenpacken könnte!
Aber das tut weh, weiß nicht warum ich da immernoch Hoffnung drin sehe-ich weiß es nicht, das ärgert mich sooo ungemein! Grade eben hatte wir wieder so ne saudoofe Diskussion, ich liebe ihn nicht etc etc etc...
Ach mann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 19:40
In Antwort auf melody_12468639

Danke
Vielen Dank lieber Silver für Deine Gedanken! Das Dumme ist das ich das ja weiß, ich weiß das es mir ohne ihn besser geht! Nur bilde ich mir ab und zu immer noch ein ihn zu lieben, wo ich auch da weiß das das nichts, rein gar nichts ändern wird! Für mich selbst habe ich ihm seine Annehmlichkeiten hier bei mir schon gestrichen, ich habe seine Sachen aufgeräumt und alle auf einen Fleck getan, das er dann nur noch die Tasche nehmen muß und alles zusammenpacken könnte!
Aber das tut weh, weiß nicht warum ich da immernoch Hoffnung drin sehe-ich weiß es nicht, das ärgert mich sooo ungemein! Grade eben hatte wir wieder so ne saudoofe Diskussion, ich liebe ihn nicht etc etc etc...
Ach mann...

Das ist auch n verdammt hartes Thema...
und es wird Euch beiden nicht leichtfallen. Es gibt bei sowas keine Gewinner; Es gibt zwei Verlierer, doch jeder verliert auf seine Weise, und ich denke, das DU auf jeden Fall schneller in ein glückliches Leben zurückfinden wirst.
Klar, bei mir hat es auch lange gedauert, doch ich bin richtig aufgeblüht, und trotz das ich die Kinder nur selten shen darf, bin ich ein zufriedener Kerl.. nur halt noch Single.... hab ja auch so nen Problem-Thread

Die Hoffnung ist immer da, das war bei mir auch so, nur hat sich das alles nur hingezogen... aber verbesser hat sich nix....

Lg Silver

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2009 um 2:36

Anderer Mensch
seit er mit diesen bestimmten "Freunden" zusammen ist ist das ja alles erst so, sie pfeiffen, er springt! ich habe ihn als komplett anderen Menschen kennengelernt und wahrscheinlich hoffe ich das ich nen bissl davon zurückbekomm, was natürlich schwachsinn ist!
Diskutieren funktioniert nicht wirklich, er fühlt sich egal wie angegriffen! ob lieb, ob laut ob sachlich mit Zettel- nichts, er springt sofort an die decke und steh ich im Weg rennt er mich um!
Er wirft mir ständig vor das ich ihn nicht genügend lieben würde, er hat doch DAMALS so viel für mich GETAN...!
Zwecklos

Muß wohl wirklich den harten schmerzvollen Weg gehen um mein Seelchen wieder zu entspannen...

Danke nochmals an alle für Ihre Hilfe, denn das ists wirklich, man selst allein irrt wie nen blindes Huhn rum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2009 um 0:59

Geöffnet worden...
Meine Augen wurden mir schmerzhaft heut geöffnet! Dumm wenn man den selben Taxifahrer hat! Wir fahren nun ab und an mit dem selben Taxifahrer, welcher schwul ist, was nur heißen soll dass er halt dadurch sehr herzlich ist bzw eher feminin! jedenfalls mag er mich gern und ich ihn!
Seit langer Zeit bin ich nun heut mal wieder mit ihm heim gefahren und er schaute die ganze Zeit stur auf Strasse und das ist bei ihm total untypisch, sonst quasselt er die gaaaanze Zeit! Heut wie gesagt "stilles Starren", bis er endlich mit der Sprache rausrückte, da er sah das ich auch nicht wirklich nen glücklichen mache!

Mein bekloppter Typ ist doch nun wirklich mit Weibern heim gefahren, bzw hat er das sogar bis vor MEINER Haustür gemacht, um dann Madam am Ärmchen enigehänkelt nen paar Türen weiter zu bringen....

AAAAAAAAAAH, könnte mir selbst sooowas von auf die Schnau.. hauen! Spring dem glaub an Gurkel wenn er gleich heimkommt...! Zitter grad am ganzen Leibe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2009 um 1:49

Verwechsle Middlife-.Crisis nicht mit
Ausnutzen - Mehr kann ich dazu nicht schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen