Home / Forum / Liebe & Beziehung / Männer, Frauen und die Libido

Männer, Frauen und die Libido

27. Juni 2018 um 13:39

Hallo liebes Forum,

Ich habe seit fast 2 Jahren einen Freund und das Thema Libido war schon immer präsent in unserer Beziehung.
Er hat eben praktisch immer Lust auf Sex und ich eben meistens weniger. Bzw gibt es Phasen in denen habe ich mehr und welche in denen habe ich weniger Lust darauf. Hängt auch immer etwas von meinem Zyklus ab.
Mein Freund versucht eigentlich IMMER wenn wir beieinander sind, mich ziemlich vehement zu überreden. Er fängt dann an zu fummeln und küsst mich auf einmal ganz romantisch und dann weiß ich meistens schon worauf er hinaus will. Manchmal lass ich es dann zu, manchmal aber eben auch nicht. Aus meiner Sicht sind diese Fälle ziemlich 50/50 verteilt. Er würde das wahrscheinlich aber abstreiten.
Es gab auch schon Phasen in denen wir kaum Sex hatten, weil wir uns z.b nicht so oft sehen konnten, zurzeit haben wir beide aber viel Zeit und sehen uns deshalb täglich. Das heißt also wenns sein muss, kann (und hat er schon) darauf verzichten.

Daraus ergab sich heute folgende Situation:
Er hat mich auf einmal gefragt, ob ich ihn betrogen habe, weil ich ja zurzeit gar keine Lust mehr habe (laut ihm). Außerdem hat er gefragt ob es für mich okay wäre, wenn er Sex mit einer anderen hätte, weil ich ja eh keine Lust mehr habe. Später hat er mir erklärt, dass er die Frage nur wegen seines Verdachts gestellt hat. Und natürlich weiß er wie sehr mich diese Frage verletzt.

Meine Sicht der Dinge: Ja, in den letzten paar Tagen sind wir immer sehr spät ins Bett und mussten auch früh aufstehen, deshalb war eben keine Zeit dazu bzw ich war zu müde. Außerdem habe ich meine Periode und währenddessen tut mir der Sex ziemlich weh. Normalerweise ist er wenn ich meine Periode habe aber absolut verständnisvoll.
Nachdem er mich das oben geschilderte gefragt hatte, hat er geweint und gemeint, dass ich ja gar keine Lust mehr auf ihn habe und dass er doch so gern Sex hat und er findet dass es in einer Beziehung dazu gehört etc etc.
Die Woche davor allerdings hatten wir sogar ziemlich viel Sex. An manchen Tagen sogar 3 mal.
Das hab ich ihm so geschildert und darauf meinte er, dass es letzte Woche gerade Recht war und es ihm dauerhaft so am liebsten wäre.

Außerdem sagt er sonst immer (wenn ich ihm erkläre, dass er mich doch nicht zum Sex überreden kann) dass es genauso gemein ist jemandem den Sex zu verwehren wie jemanden sehr sehr vehement zu überreden (vllt sogar zwingen?)



Haben die meisten Männer einen derart ausgeprägten Sextrieb? Ist das normal?
Und findet ihr auch, dass ich öfter mal ohne Lust, ihm zuliebe mitmachen sollte, weil das eben zur Beziehung gehört? (Das sagt er nämlich)
Oder findet ihr überreden geht garnicht?

Ich hab mir natürlich auch schon überlegt, ob wir uns nicht besser trennen sollten, wenn unsere Bedürfnisse anscheinend derart unterschiedlich sind. Allerdings bin ich ja ansonsten die meiste Zeit ziemlich glücklich mit ihm und unsere funktioniert Beziehung auch echt toll.
Findet ihr, dass das ein Grund sein sollte Schluss zu machen?

lg

Mehr lesen

27. Juni 2018 um 13:48
In Antwort auf 95kitty

Hallo liebes Forum,

Ich habe seit fast 2 Jahren einen Freund und das Thema Libido war schon immer präsent in unserer Beziehung.
Er hat eben praktisch immer Lust auf Sex und ich eben meistens weniger. Bzw gibt es Phasen in denen habe ich mehr und welche in denen habe ich weniger Lust darauf. Hängt auch immer etwas von meinem Zyklus ab.
Mein Freund versucht eigentlich IMMER wenn wir beieinander sind, mich ziemlich vehement zu überreden. Er fängt dann an zu fummeln und küsst mich auf einmal ganz romantisch und dann weiß ich meistens schon worauf er hinaus will. Manchmal lass ich es dann zu, manchmal aber eben auch nicht. Aus meiner Sicht sind diese Fälle ziemlich 50/50 verteilt. Er würde das wahrscheinlich aber abstreiten.
Es gab auch schon Phasen in denen wir kaum Sex hatten, weil wir uns z.b nicht so oft sehen konnten, zurzeit haben wir beide aber viel Zeit und sehen uns deshalb täglich. Das heißt also wenns sein muss, kann (und hat er schon) darauf verzichten.

Daraus ergab sich heute folgende Situation:
Er hat mich auf einmal gefragt, ob ich ihn betrogen habe, weil ich ja zurzeit gar keine Lust mehr habe (laut ihm). Außerdem hat er gefragt ob es für mich okay wäre, wenn er Sex mit einer anderen hätte,  weil ich ja eh keine Lust mehr habe. Später hat er mir erklärt, dass er die Frage nur wegen seines Verdachts gestellt hat. Und natürlich weiß er wie sehr mich diese Frage verletzt.

Meine Sicht der Dinge: Ja, in den letzten paar Tagen sind wir immer sehr spät ins Bett und mussten auch früh aufstehen, deshalb war eben keine Zeit dazu bzw ich war zu müde. Außerdem habe ich meine Periode und währenddessen tut mir der Sex ziemlich weh. Normalerweise ist er wenn ich meine Periode habe aber absolut verständnisvoll.
Nachdem er mich das oben geschilderte gefragt hatte, hat er geweint und gemeint, dass ich ja gar keine Lust mehr auf ihn habe und dass er doch so gern Sex hat und er findet dass es in einer Beziehung dazu gehört etc etc.
Die Woche davor allerdings hatten wir sogar ziemlich viel Sex. An manchen Tagen sogar 3 mal.
Das hab ich ihm so geschildert und darauf meinte er, dass es letzte Woche gerade Recht war und es ihm dauerhaft so am liebsten wäre.

Außerdem sagt er sonst immer (wenn ich ihm erkläre, dass er mich doch nicht zum Sex überreden kann) dass es genauso gemein ist jemandem den Sex zu verwehren wie jemanden sehr sehr vehement zu überreden (vllt sogar zwingen?)



Haben die meisten Männer einen derart ausgeprägten Sextrieb? Ist das normal?
Und findet ihr auch, dass ich öfter mal ohne Lust, ihm zuliebe mitmachen sollte, weil das eben zur Beziehung gehört? (Das sagt er nämlich)
Oder findet ihr überreden geht garnicht?

Ich hab mir natürlich auch schon überlegt, ob wir uns nicht besser trennen sollten, wenn unsere Bedürfnisse anscheinend derart unterschiedlich sind. Allerdings bin ich ja ansonsten die meiste Zeit ziemlich glücklich mit ihm und unsere funktioniert Beziehung auch echt toll.
Findet ihr, dass das ein Grund sein sollte Schluss zu machen?

lg

Will er Kinder mit dir? Ja/Nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 14:04

Wow.
Du bist keine Sexpuppe, die auf Knopfdruck bereitsstehen muss.
Und nein, es ist nichts verwerfliches, keinen Sex haben zu wollen. Alter Schwede.
Dann noch mit anderen Frauen zu drohen, schlägt dem Fass aber nun wirklich die Krone aus.

Ganz ehrlich: Wenn er noch mal so etwas sagt, dann sag doch einfach, Du bist einverstanden.
Dann soll er da aber auch gleich bleiben, wenn es ihm nur darum geht.
So was brauchst Dir echt nicht zu geben.

Natürlich kannst ihm auch schlecht vorwerfen, Dich zu begehren, dass ist ja eigentlich was ganz tolles.
Aber das hier hat schon was manisches an sich.
 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 14:05

Völlig richtig. Und wahrscheinlich hält er sie auch nicht für seine Auserwählte, die ein Kind haben darf. 

Ende.

Kurz und schmerzlos. Weg mit den Zaubermännern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 17:14

Ist doch eigentlich ganz einfach erklärt, Männer (vlt. nich alle, aber die meisten und ja,
ich gehöre auch dazu) definieren Liebe zum Grossteil über Sex respektive körperliche
Nähe und bauen dadurch eine emotionale Bindung zu ihrer Partnerin auf.
Kein Sex => keine Nähe => schwächere emotionale Bindung => vermittelt dem Mann,
dass er nicht gewollt/gebraucht wird, ergo macht er sich Sorgen/Angst weniger geliebt
zu werden (auch wenn das meist ein Trugschluss ist, aber so ticken wir) und das sich
seine Liebste das, wovon der Mann meint sie würde es genauso brauchen wie er, eben
dann woanders holt, denn ihren Partner weisst sie zurück. Genau darauf zielte die
Frage nach der offenen Beziehung ab.
Hat er viel Stress? Wenn ich viel Stress hab, dann will ich ehrlich gesagt auch wesentlich
mehr Sex, ganz einfach um den ganzen Druck/Frust/Stress abzubauen und zu entspannen
- dumm nur, dass Frauen im Gegensatz ganz anders ticken und um Sex zu wollen
entpannt und ungestresst sein möchten und wenn Frau den Druck spürt hat sie
schonmal garkeine Lust mehr. Genauso, wie meiner Erfahrung nach Männer gern
morgens und Frauen gern abends vögeln wollen. Scheiss Hormone …

Wobei bei der bei euch gegebenen Quantität ist da noch nicht wirklich Grund zur Sorge
würde ich meinen. Das sieht er bestimmt wieder ganz ander - erinnert mich an den
Stadtneurotiker wo die Frau bei Therapueten sitzt und auf die Frage, wie oft sie mit ihrem
Mann schläft klagt "Andauernd, bestimmt drei mal die Woche." Sitzt ihr Mann beim
Therapeuten und klagt auf die Frage, wie oft denn seine Frau mit ihm schläft "Ach, so
selten, vielleicht dreimal die Woche."

ps. Handjob/Blowjob ist keine Option, wenn du deine Tage hast?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 20:13
In Antwort auf 95kitty

Hallo liebes Forum,

Ich habe seit fast 2 Jahren einen Freund und das Thema Libido war schon immer präsent in unserer Beziehung.
Er hat eben praktisch immer Lust auf Sex und ich eben meistens weniger. Bzw gibt es Phasen in denen habe ich mehr und welche in denen habe ich weniger Lust darauf. Hängt auch immer etwas von meinem Zyklus ab.
Mein Freund versucht eigentlich IMMER wenn wir beieinander sind, mich ziemlich vehement zu überreden. Er fängt dann an zu fummeln und küsst mich auf einmal ganz romantisch und dann weiß ich meistens schon worauf er hinaus will. Manchmal lass ich es dann zu, manchmal aber eben auch nicht. Aus meiner Sicht sind diese Fälle ziemlich 50/50 verteilt. Er würde das wahrscheinlich aber abstreiten.
Es gab auch schon Phasen in denen wir kaum Sex hatten, weil wir uns z.b nicht so oft sehen konnten, zurzeit haben wir beide aber viel Zeit und sehen uns deshalb täglich. Das heißt also wenns sein muss, kann (und hat er schon) darauf verzichten.

Daraus ergab sich heute folgende Situation:
Er hat mich auf einmal gefragt, ob ich ihn betrogen habe, weil ich ja zurzeit gar keine Lust mehr habe (laut ihm). Außerdem hat er gefragt ob es für mich okay wäre, wenn er Sex mit einer anderen hätte,  weil ich ja eh keine Lust mehr habe. Später hat er mir erklärt, dass er die Frage nur wegen seines Verdachts gestellt hat. Und natürlich weiß er wie sehr mich diese Frage verletzt.

Meine Sicht der Dinge: Ja, in den letzten paar Tagen sind wir immer sehr spät ins Bett und mussten auch früh aufstehen, deshalb war eben keine Zeit dazu bzw ich war zu müde. Außerdem habe ich meine Periode und währenddessen tut mir der Sex ziemlich weh. Normalerweise ist er wenn ich meine Periode habe aber absolut verständnisvoll.
Nachdem er mich das oben geschilderte gefragt hatte, hat er geweint und gemeint, dass ich ja gar keine Lust mehr auf ihn habe und dass er doch so gern Sex hat und er findet dass es in einer Beziehung dazu gehört etc etc.
Die Woche davor allerdings hatten wir sogar ziemlich viel Sex. An manchen Tagen sogar 3 mal.
Das hab ich ihm so geschildert und darauf meinte er, dass es letzte Woche gerade Recht war und es ihm dauerhaft so am liebsten wäre.

Außerdem sagt er sonst immer (wenn ich ihm erkläre, dass er mich doch nicht zum Sex überreden kann) dass es genauso gemein ist jemandem den Sex zu verwehren wie jemanden sehr sehr vehement zu überreden (vllt sogar zwingen?)



Haben die meisten Männer einen derart ausgeprägten Sextrieb? Ist das normal?
Und findet ihr auch, dass ich öfter mal ohne Lust, ihm zuliebe mitmachen sollte, weil das eben zur Beziehung gehört? (Das sagt er nämlich)
Oder findet ihr überreden geht garnicht?

Ich hab mir natürlich auch schon überlegt, ob wir uns nicht besser trennen sollten, wenn unsere Bedürfnisse anscheinend derart unterschiedlich sind. Allerdings bin ich ja ansonsten die meiste Zeit ziemlich glücklich mit ihm und unsere funktioniert Beziehung auch echt toll.
Findet ihr, dass das ein Grund sein sollte Schluss zu machen?

lg

Hallo liebe Kitty, 

Ja ich denke 90 % der männer brauchen (!) 1 mal am tag sex. Ich finde es grossartig das du sogar dreimal am tag sex hast. Ich versuche meine freundin durch streicheln und verwöhnen zu stimulieren und habe trotzdem nur alle 2 wochen sex. Inzwischen mag ich auch keine initiative mehr zeigen, weil ich abgelehnt werde. Ich will ihr doch nur nah sein und empfinde es als Kompliment an die frau. Seswegen trennen ? Hm... 
Also ich bin mit meiner frau seit 15 jahren zusammen mit haus und kind. Ich liebe sie , sie ist echt toll. Nur der sex nicht. Deshalb hab ich eine affäre. Die will immer , ist aber auch liiert. Das passt super. Ich weiss das viele ich in alt hergebrachten beziehungsmodellen denken und mich verurteilen, aber ich denke das es eigentlich gut ist wie es ist. Ja meine frau dürfte auch fremdgehen. Es würde mich aber schon etwas verletzten weil bei mir die lust einfach nicht da ist und das seit laaangem. Wenn noch kein kind da ist und der sextrieb bei ihm soo gross ist würde ich mich vielleicht schon trennen wenn alles reden nicht hilft. Es gibt schliesslich Männer,  wie mich , die mit dreimal sex täglich und auch anschliessender periodenpause gut klar kommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 20:28

Endlich mal wieder der klassische fall. Sonst les ich hier immer nur was von kerlen, die keinen bock auf sex haben. Dachte schon ich hab ne ära verschlafen oder so

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 20:39
In Antwort auf 95kitty

Hallo liebes Forum,

Ich habe seit fast 2 Jahren einen Freund und das Thema Libido war schon immer präsent in unserer Beziehung.
Er hat eben praktisch immer Lust auf Sex und ich eben meistens weniger. Bzw gibt es Phasen in denen habe ich mehr und welche in denen habe ich weniger Lust darauf. Hängt auch immer etwas von meinem Zyklus ab.
Mein Freund versucht eigentlich IMMER wenn wir beieinander sind, mich ziemlich vehement zu überreden. Er fängt dann an zu fummeln und küsst mich auf einmal ganz romantisch und dann weiß ich meistens schon worauf er hinaus will. Manchmal lass ich es dann zu, manchmal aber eben auch nicht. Aus meiner Sicht sind diese Fälle ziemlich 50/50 verteilt. Er würde das wahrscheinlich aber abstreiten.
Es gab auch schon Phasen in denen wir kaum Sex hatten, weil wir uns z.b nicht so oft sehen konnten, zurzeit haben wir beide aber viel Zeit und sehen uns deshalb täglich. Das heißt also wenns sein muss, kann (und hat er schon) darauf verzichten.

Daraus ergab sich heute folgende Situation:
Er hat mich auf einmal gefragt, ob ich ihn betrogen habe, weil ich ja zurzeit gar keine Lust mehr habe (laut ihm). Außerdem hat er gefragt ob es für mich okay wäre, wenn er Sex mit einer anderen hätte,  weil ich ja eh keine Lust mehr habe. Später hat er mir erklärt, dass er die Frage nur wegen seines Verdachts gestellt hat. Und natürlich weiß er wie sehr mich diese Frage verletzt.

Meine Sicht der Dinge: Ja, in den letzten paar Tagen sind wir immer sehr spät ins Bett und mussten auch früh aufstehen, deshalb war eben keine Zeit dazu bzw ich war zu müde. Außerdem habe ich meine Periode und währenddessen tut mir der Sex ziemlich weh. Normalerweise ist er wenn ich meine Periode habe aber absolut verständnisvoll.
Nachdem er mich das oben geschilderte gefragt hatte, hat er geweint und gemeint, dass ich ja gar keine Lust mehr auf ihn habe und dass er doch so gern Sex hat und er findet dass es in einer Beziehung dazu gehört etc etc.
Die Woche davor allerdings hatten wir sogar ziemlich viel Sex. An manchen Tagen sogar 3 mal.
Das hab ich ihm so geschildert und darauf meinte er, dass es letzte Woche gerade Recht war und es ihm dauerhaft so am liebsten wäre.

Außerdem sagt er sonst immer (wenn ich ihm erkläre, dass er mich doch nicht zum Sex überreden kann) dass es genauso gemein ist jemandem den Sex zu verwehren wie jemanden sehr sehr vehement zu überreden (vllt sogar zwingen?)



Haben die meisten Männer einen derart ausgeprägten Sextrieb? Ist das normal?
Und findet ihr auch, dass ich öfter mal ohne Lust, ihm zuliebe mitmachen sollte, weil das eben zur Beziehung gehört? (Das sagt er nämlich)
Oder findet ihr überreden geht garnicht?

Ich hab mir natürlich auch schon überlegt, ob wir uns nicht besser trennen sollten, wenn unsere Bedürfnisse anscheinend derart unterschiedlich sind. Allerdings bin ich ja ansonsten die meiste Zeit ziemlich glücklich mit ihm und unsere funktioniert Beziehung auch echt toll.
Findet ihr, dass das ein Grund sein sollte Schluss zu machen?

lg

Wenn du ihm zu Liebe mitmachst, solltest du aber dabei wenigstens fernsehen dürfen.

Nein im Ernst, ich weiss auch nicht.

Vielleicht hat der nur zu wenig Ausdauer beim Verführen?
Vielleicht ist eine andere Stellung weniger anstrengend?

Wir wollen beide recht oft, lieben es aber auch, wenn wir passiv uns verführen lassen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 20:51
In Antwort auf loganfive

Endlich mal wieder der klassische fall. Sonst les ich hier immer nur was von kerlen, die keinen bock auf sex haben. Dachte schon ich hab ne ära verschlafen oder so

Hach , gibt also doch mehrere frauen die sex mögen, ja ? ...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 20:59

Waa heisst denn ihr habt oft sex @rax ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 21:05

Also nur weil man oft am tag Sex hat, heißt das nicht, dass man sonst nichts zu tun hat. Mein Mann und ich haben auch 2-3 täglich, er arbeitet, ich studiere und unsere Tochter kommt da auch nicht zu kurz. Zeit findet man immer. 

Bei euch scheint es in dem Thema allerdings eine große Diskrepanz zu geben, auf Dauer wird das nicht gut laufen, wenn ihr entweder es schafft auf einander dabei zu zukommen, oder einer von euch wird total unglücklich. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 23:42
In Antwort auf liebecgn

Hach , gibt also doch mehrere frauen die sex mögen, ja ? ...

Ja es gibt sogar welche, die es aus freude machen und nicht als belohnung für gutes verhalten zuteilen, ich konnts auch kaum glauben

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 23:45
In Antwort auf herzchen2912

Also nur weil man oft am tag Sex hat, heißt das nicht, dass man sonst nichts zu tun hat. Mein Mann und ich haben auch 2-3 täglich, er arbeitet, ich studiere und unsere Tochter kommt da auch nicht zu kurz. Zeit findet man immer. 

Bei euch scheint es in dem Thema allerdings eine große Diskrepanz zu geben, auf Dauer wird das nicht gut laufen, wenn ihr entweder es schafft auf einander dabei zu zukommen, oder einer von euch wird total unglücklich. 

Na das sind dann aber eher quickies würd ich vermuten. Da muß man dann auch jemand sein, dem das was gibt. Aber ok, darum gings ja auch nicht

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 7:23
In Antwort auf loganfive

Na das sind dann aber eher quickies würd ich vermuten. Da muß man dann auch jemand sein, dem das was gibt. Aber ok, darum gings ja auch nicht

Wie kommt es, dass du meinst, es müssten Quickies sein? Erotische und sexuelle Spannung können wir nicht nur aufbauen, indem wir Stunden lang zusammen im Bett liegen, das geht auch, während wir nebenbei andere Dinge tun. Das kann sehr prickelnd sein und ist so etwas ähnliches wie ein intensives Vorspiel. Gemeinsam kann man da viel Phantasie entwickeln.

Es ist oft nicht so sehr der Unterschied in der gewünschten Häufigkeit, der die Geschlechter unterscheidet, sondern der Unterschied im Zeitbedarf für das bereit Werden. Nicht nur viel Vorspiel hilft, das auszugleichen, sondern auch die erotische Spannung, Gesten, Blicke, kurze Berührungen im gemeinsamen Alltag.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 14:16

Selten...ja weis ich nicht genau, aber aus meinem subjektiven empfinden raus schon irgendwie. Ok, die heutige "Generation Porno", (wie sie manchmal abfällig genannt wird), hat damit glaub ich eher keine solchen probleme. Aber ältere weibliche semester haben zu sex halt oft ein total gestörtes verhältnis.

Wenn dein freund dich da lobt, weis er sicher auch, was er fürn tolles frauchen er hat und kennt da andre beispiele

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 14:24
In Antwort auf rax

Wie kommt es, dass du meinst, es müssten Quickies sein? Erotische und sexuelle Spannung können wir nicht nur aufbauen, indem wir Stunden lang zusammen im Bett liegen, das geht auch, während wir nebenbei andere Dinge tun. Das kann sehr prickelnd sein und ist so etwas ähnliches wie ein intensives Vorspiel. Gemeinsam kann man da viel Phantasie entwickeln.

Es ist oft nicht so sehr der Unterschied in der gewünschten Häufigkeit, der die Geschlechter unterscheidet, sondern der Unterschied im Zeitbedarf für das bereit Werden. Nicht nur viel Vorspiel hilft, das auszugleichen, sondern auch die erotische Spannung, Gesten, Blicke, kurze Berührungen im gemeinsamen Alltag.

Na ich hab nur gelesen, arbeit, studium, haushalt, kinder, oder zumindest eins. Da gibts genug, bei denen das sexleben dann ganz schnell auf der strecke bleibt, weil einfach die zeit fehlt.

Wenn da zwischen wäsche waschen, lernen, gestresst sein und rumwuselndes kind trotzdem genügend raum für erotische momente bleibt, mein kompliment. Ich höre, lese, sehe da nur immer gegenbeispiele, bei denen es überhaupt nicht klappt.

Hoffe ihr kriegt das weiter so hin, so als sichtbare palmenidylle für andre im meer des frustes

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 15:24

Mit ältere semester meinte ich so mitte 40 aufwärts.

Also von jüngeren les ich das eher weniger, aber kann mich natürlich auch irren. War halt mein subjektiver eindruck. Weis nicht, vielleicht gibts ja auch so einige wo das hormonbedingt ist, die das aber so gewöhnt sind und darum nicht drüber nachdenken warum sie ticken wie sie ticken. Naja müssig zu spekulieren.

Aber wenn du selber weisst, daß das eher kein einzelfall ist, dann ist dir ja schon bewusst, das du jetzt nicht so den durchschnitt verkörperst. Warum hast du dann gefragt, oder war das nur fishing for compliments?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 21:29

Du meintest, sind wir so selten? Also frauen die freude am sex haben.

Na wenn das wirklich einstellungssache wäre, oder übernommenes denken, kein spaß an sex zu haben, sondern den nur als mittel zum zweck zu sehen, wär das ja noch viel schlimmer. Da wäre ja eine prüde grundeinstellung ja noch ein glücksfall.

Also ich würd mir sowas nicht mehr antun. Wenn die vorstellungen da zu weit auseinander gehen, wird das ewig ne baustelle sein und eine frustrierende noch dazu, wenn man keinen weg findet, da was dran zu ändern. Und das ist halt der fall, wenn einer da immer zumacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 7:39
In Antwort auf loganfive

Na ich hab nur gelesen, arbeit, studium, haushalt, kinder, oder zumindest eins. Da gibts genug, bei denen das sexleben dann ganz schnell auf der strecke bleibt, weil einfach die zeit fehlt.

Wenn da zwischen wäsche waschen, lernen, gestresst sein und rumwuselndes kind trotzdem genügend raum für erotische momente bleibt, mein kompliment. Ich höre, lese, sehe da nur immer gegenbeispiele, bei denen es überhaupt nicht klappt.

Hoffe ihr kriegt das weiter so hin, so als sichtbare palmenidylle für andre im meer des frustes

Du hast den Inhalt meines Postings nicht verstanden. Keine Sorge! Es ist kein Problem. Alles ok.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 7:43

"Spaß macht beides"

Ja, so war das auch gemeint.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 13:13

Sein Dienst ist sehr angenehm, von 0700-1600 Uhr, kurz vor halb fünf ist er dann auch schon Zuhause. Morgens stehen wir gemeinsam auf, eben weil die Lust von seiner Seite aus da ist und ich danach nicht mehr müde bin. Er fährt dann weg und ich mache das was anfällt, Haushalt ist nicht viel, wenn man jeden Tag putzt, habe dann noch zwei Stunden zum lernen, die Kleine steht immer erst gegen 0900-1000 Uhr morgens auf und geht kurz vor 2000 Uhr wieder ins Bett und ab da macht niemand mehr von uns was, da ist dann Paarzeit 3-4 Stunden, da haben wir dann meistens 1 bis 2 mal und nehmen und dafür dann auch lange Zeit. Wochenende haben wir mehr Zeit, da machen wir tagsüber was mit den Kindern, also mit unserem Neffen der so alt ist wie unsere Tochter und meinem kleinen Bruder, der ist gerade mal 1 Jahr älter als die Beiden. Oder die Kleine schläft eben bei den Großeltern oder ihren Tanten, wir haben viel Zeit dafür. Wir legen beide allerdings auch Wert drauf. Gut, es ist natürlich was anderes wenn er hin und wieder Lehrgänge hat oder auf Übung ist. Einkaufen gehen wir auch nur einmal die Woche groß, zwischendurch kommen Geschwister und Freunde zu besuch, oder man geht mit denen ins Kino oder essen, wen zum Aufpassen haben wir immer. Aber der Sex kam bei uns noch nie zu kurz 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 14:09

Ja, das tue ich, ich tippe schnell und überfliege meine Text nicht mehr am ende, aber keine Sorge, wenn ich etwas einreichen muss, ist es natürlich einwandfrei. Aber ich bezweifle zu tiefst, dass ich mich tatsächlich hier behaupten muss, nur damit du zufrieden bist, mein Schnitt reichte schließlich nur um ein NC-Studiengang zu belegen, ohne Probleme.

Aber ja, man sollte Studenten nur Zugang gewähren die sich auch in öffentlichen Foren ohne Fehler präsentieren. Oh nein, ich habe Ende am Anfang klein geschrieben und oh nein ich verbessere es nicht, schnell sag dem Dekan bescheid, dass er mich schnellsten exmatrikuliert, ich schäme mich so zu traurig übrigens, dass ich eben nicht fleißig mitschreibe, ich schreibe in ungleichmäßigen Intervallen, mal mehr und dann mal wieder ein bis zwei Wochen gar nicht, weil die Zeit fehlt oder die Lust. Aber du kannst das man besten beurteilen, bist du doch schließlich der allwissende User, der besser weiß als die betroffene Person selbst, wann er was macht oder kann. Besonders da ich nie meinte es seien nur 3 mal die Woche die ich sex habe mit meinem Mann. Oh und entschuldige die Fehler, schon wieder tippe ich schnell und ohne es nochmal durchzulesen, ehe ich es schicke. Ups, das war es dann wohl mit meinem Studium 

Gut, das es ätzende Menschen wie dich gibt und am besten sage ich direkt noch meinem Mathematik Prof bescheid, bei dem ich ein Modul hatte, der leider auch Fehler auf die Schnelle macht, dass er nicht qualifiziert ist um seinen Lehrstuhl inne zu haben. Danke, für einen kackweisen Menschen wie dich. 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 14:11

aber wieso sage ich dir das, ich mache es ab jetzt wie und schreibe alles klein. alles, ja wirklich alles

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 14:20

Es ist sogar "unbezahlbar". Der Trick dabei ist, als Mann eine Frau zu suchen, die einen höhrern Sex-Drive hat als man selbst. Wenn der Mann dann auch noch richtig verführt...wer interessiert sich da noch für Geld ?!?

Was ich als entsetzlich empfand war, mit Sex "belohnt" zu werden. Weil diese Zurückweisung im Bett (und es ist eine, machen wir uns nichts vor) genau so schlimm ist wie eine Ohrfeige. Das hat meine Ehe scheitern lassen und mir danach die beste Frau der Welt gebracht. Und ja, die hat auch mal keine Lust drauf. Und ich auch mal nicht. Aber insgesamt passt die "Bilanz". 

Für die TE: Schreib doch mal 10 Fantasien auf, die Du erleben willst und gib ihm den Zettel....Männer sind einfach simpel gebaut - vergiss das nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 14:22
In Antwort auf herzchen2912

aber wieso sage ich dir das, ich mache es ab jetzt wie und schreibe alles klein. alles, ja wirklich alles

wie du*... wieso exmatrikuliert mich hier denn keiner  

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2018 um 8:59

"Sex als Belohnung geht gar nicht! Für was eigentlich?"

Sex gegen Sex natürlich. Wir betreiben da einen schwunghaften Tauschhandel. Und ohne Sex gibt es natürlich keinen Sex. Kommt nicht in Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2018 um 10:51

Ich hab das jahrelang mitgemacht. Weil ich kleine Kinder hatte und dachte, ich "schulde" es ihnen. Darum habe ich das auch so lange ausgehalten, wie ich nur konnte. Und als es dann nicht mehr ging ("burn-out" hab ich die Reißleine gezogen und einen Psychologen aufgesucht. 10 Sitzungen und die Welt war wieder in Ordnung.

Mich zu trennen war die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe. Mit meiner neuen Partnerin bin ich sehr glücklich.

Und ich habe dabei meine Selbstachtung und meine Würde wiedergefunden und gelernt, auf mich selbst Acht zu geben. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2018 um 18:23
In Antwort auf herzchen2912

Ja, das tue ich, ich tippe schnell und überfliege meine Text nicht mehr am ende, aber keine Sorge, wenn ich etwas einreichen muss, ist es natürlich einwandfrei. Aber ich bezweifle zu tiefst, dass ich mich tatsächlich hier behaupten muss, nur damit du zufrieden bist, mein Schnitt reichte schließlich nur um ein NC-Studiengang zu belegen, ohne Probleme.

Aber ja, man sollte Studenten nur Zugang gewähren die sich auch in öffentlichen Foren ohne Fehler präsentieren. Oh nein, ich habe Ende am Anfang klein geschrieben und oh nein ich verbessere es nicht, schnell sag dem Dekan bescheid, dass er mich schnellsten exmatrikuliert, ich schäme mich so zu traurig übrigens, dass ich eben nicht fleißig mitschreibe, ich schreibe in ungleichmäßigen Intervallen, mal mehr und dann mal wieder ein bis zwei Wochen gar nicht, weil die Zeit fehlt oder die Lust. Aber du kannst das man besten beurteilen, bist du doch schließlich der allwissende User, der besser weiß als die betroffene Person selbst, wann er was macht oder kann. Besonders da ich nie meinte es seien nur 3 mal die Woche die ich sex habe mit meinem Mann. Oh und entschuldige die Fehler, schon wieder tippe ich schnell und ohne es nochmal durchzulesen, ehe ich es schicke. Ups, das war es dann wohl mit meinem Studium 

Gut, das es ätzende Menschen wie dich gibt und am besten sage ich direkt noch meinem Mathematik Prof bescheid, bei dem ich ein Modul hatte, der leider auch Fehler auf die Schnelle macht, dass er nicht qualifiziert ist um seinen Lehrstuhl inne zu haben. Danke, für einen kackweisen Menschen wie dich. 


Also Herzchen, spar die Mühe dich zu verteidigen! Da stösst du auf taube Ohren! Nutze die Zeit für schönere Dinge! Lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2018 um 18:43
In Antwort auf myra_877605


Also Herzchen, spar die Mühe dich zu verteidigen! Da stösst du auf taube Ohren! Nutze die Zeit für schönere Dinge! Lg

Ich glaube auch. Nur interessant, dass es, nur weil alles super klappt, direkt negiert wird. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2018 um 19:45
In Antwort auf herzchen2912

Ich glaube auch. Nur interessant, dass es, nur weil alles super klappt, direkt negiert wird. 


In diesem Forum habe ich gemerkt dass plötzlich alles unter die Gürtelliene kippen kann! Da, findi ich, soll man schweigen! 
Grad drum, vielleicht um auf deinen post einzugehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen