Home / Forum / Liebe & Beziehung / Männer aller Kulturen und ihre Unzulänglichkeiten

Männer aller Kulturen und ihre Unzulänglichkeiten

3. Oktober 2016 um 21:53

Hi, Gini ist wieder da...wer von den älteren Usern ist noch anwesend und wer ist neu? Ich bin gerade mal wieder getrennt...habe im Psychologie-Forum schon geschrieben und stehe genau wie Apolline relativ im Nebel...Zeit für Diskussionen über Männer aller Nationen...macht ihr mit?

Mehr lesen

3. Oktober 2016 um 21:53

Hi, Gini ist wieder da...wer von den älteren Usern ist noch anwesend und wer ist neu? Ich bin gerade mal wieder getrennt...habe im Psychologie-Forum schon geschrieben und stehe genau wie Apolline relativ im Nebel...Zeit für Diskussionen über Männer aller Nationen...macht ihr mit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:10

Ich bin noch hier
und langweilig wie eh und je: selber mann, selbe wohnung, selber job...

ach gini, kompatibilität bei der partnerwahl ist das a und o. Eine restunsicherheit bleibt immer. Man kann halt auch den einem am nächsten stehenden nur vor den kopp sehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:17

Weiß nicht, wie das mit dem Verlinken geht, Coffee/Kava...
aber ich versuche es mal mit Kopieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:22

Der Originaltext, in dem ich mich wiederfinden konnte lautete so:
Mein Freund tut alles für mich ..

... und das sagt er mir ständig.

Mein Freund ist ein total lieber Kerl. Herzensgut, kuschelig, intelligent und stur
Dauernd höre ich, was er für mich alles tut. Er sagt ständig, er denkt an mich und macht alles für mich.

Und ja, das tut er. Er ist absolut hilfsbereit. Hilft mir bei Reparaturen (wir wohnen noch nicht zusammen) oder trägt mir die Kästen nach dem Einkaufen. Er schreibt mir auch dauernd Liebesbriefe und wiederholt, wie lieb er mich hat.

Ich weiß, dass er mich liebt. Er trägt mich auf Händen.
Er ist mein Traummann, aber er gibt sich so viel Mühe mit mir, dass ich gar nicht weiß, wie ich darauf reagieren soll.

Sage ich ihm, dass das nicht so extrem sein muss, ist er beleidigt und fühlt sich ausgenutzt. Sage ich gar nix, reagiere ich nicht.

Ja, um himmels willen, welche Reaktion ist denn richtig???
Ich komme mir schon vor, wie so ein egozentrisches ... aber das bin ich gar nicht!
So gerne würde ich mich auch so um ihn kümmern, wie er das mit mir macht, aber das läßt er überhaupt nicht zu! Ich kann ihm gar nicht danken oder selbst mal am Sonntag das Frühstück machen. Es ist schon fertig!

Ich habe ein total schlechtes Gewissen ihm gegenüber.
Ich liebe ihn. Will ihn nicht verlieren, aber irgendwie sieht es so aus, als ob ich ihn verliere und ich weiß überhaupt nicht, wieso???

Weiß jemand, was ich tun kann?
Ich bin total verzweifelt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:23
In Antwort auf gini99991

Der Originaltext, in dem ich mich wiederfinden konnte lautete so:
Mein Freund tut alles für mich ..

... und das sagt er mir ständig.

Mein Freund ist ein total lieber Kerl. Herzensgut, kuschelig, intelligent und stur
Dauernd höre ich, was er für mich alles tut. Er sagt ständig, er denkt an mich und macht alles für mich.

Und ja, das tut er. Er ist absolut hilfsbereit. Hilft mir bei Reparaturen (wir wohnen noch nicht zusammen) oder trägt mir die Kästen nach dem Einkaufen. Er schreibt mir auch dauernd Liebesbriefe und wiederholt, wie lieb er mich hat.

Ich weiß, dass er mich liebt. Er trägt mich auf Händen.
Er ist mein Traummann, aber er gibt sich so viel Mühe mit mir, dass ich gar nicht weiß, wie ich darauf reagieren soll.

Sage ich ihm, dass das nicht so extrem sein muss, ist er beleidigt und fühlt sich ausgenutzt. Sage ich gar nix, reagiere ich nicht.

Ja, um himmels willen, welche Reaktion ist denn richtig???
Ich komme mir schon vor, wie so ein egozentrisches ... aber das bin ich gar nicht!
So gerne würde ich mich auch so um ihn kümmern, wie er das mit mir macht, aber das läßt er überhaupt nicht zu! Ich kann ihm gar nicht danken oder selbst mal am Sonntag das Frühstück machen. Es ist schon fertig!

Ich habe ein total schlechtes Gewissen ihm gegenüber.
Ich liebe ihn. Will ihn nicht verlieren, aber irgendwie sieht es so aus, als ob ich ihn verliere und ich weiß überhaupt nicht, wieso???

Weiß jemand, was ich tun kann?
Ich bin total verzweifelt!

Ich schrieb dann:
Geiler Beitrag...10 Jahre alt...aber das ist genau mein Thema...

mein Ex-Freund war genau so und ich kam gar nicht klar mit soviel Zuwendung und extremen Liebebekundungen, er hat mir versucht, den Himmel auf Erden zu schenken, aber dafür wollte er absolute Exclusivität...das ist echt schwierig bei mir...habe einen sehr großen Freundeskreis und pflege diesen auch...er war auch ständig verletzt, wenn ich ihm Kontra gegeben habe...die Kontras wurden dann immer schärfer...ich musste raus aus dieser Beziehung...jetzt ist Schluss und wir leiden beide...ich denke, er noch mehr...Kontaktsperre erst einmal...Mann, ej...soooo anstrengend....ob das noch mal was wird...oder ob Jeder seiner Wege für immer gehen sollte...die Liebe ist auf beiden Seiten sehr groß...aber was nützt das alles, wenn man trotzdem unglücklich ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:25
In Antwort auf gini99991

Ich schrieb dann:
Geiler Beitrag...10 Jahre alt...aber das ist genau mein Thema...

mein Ex-Freund war genau so und ich kam gar nicht klar mit soviel Zuwendung und extremen Liebebekundungen, er hat mir versucht, den Himmel auf Erden zu schenken, aber dafür wollte er absolute Exclusivität...das ist echt schwierig bei mir...habe einen sehr großen Freundeskreis und pflege diesen auch...er war auch ständig verletzt, wenn ich ihm Kontra gegeben habe...die Kontras wurden dann immer schärfer...ich musste raus aus dieser Beziehung...jetzt ist Schluss und wir leiden beide...ich denke, er noch mehr...Kontaktsperre erst einmal...Mann, ej...soooo anstrengend....ob das noch mal was wird...oder ob Jeder seiner Wege für immer gehen sollte...die Liebe ist auf beiden Seiten sehr groß...aber was nützt das alles, wenn man trotzdem unglücklich ist...

Dann schrieb Apolline:
Ist von 2006

aber egal, deswegen ist er nicht weniger aktuell.

Zum Thema: solche wie oben geschilderten Menschen tun oft so, als ob sie völlig selbstlos und grosszügig wären.


Wären sie es, würden sie aber nicht ständig diese überproportional übertriebenen Dankesbezeugungen erwarten.

Und darum geht es ihnen: diese Dankesbekundungen, die geben ihnen alles, darüber definieren sie sich: ihren Wert, befriedigen ihre Eitelkeit und Sucht nach Aufmerksamkeit, Dankbarkeit und Bestätigung.

In Wirklichkeit ist das keine gutmütige Freundlichkeit und Grosszügigkeit, sondern versteckt sich dahinter eine besonders perfide Form eines extrem ausgeprägten Narzissmus

gesendet am 3/10/16 um 20:09

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:26
In Antwort auf gini99991

Dann schrieb Apolline:
Ist von 2006

aber egal, deswegen ist er nicht weniger aktuell.

Zum Thema: solche wie oben geschilderten Menschen tun oft so, als ob sie völlig selbstlos und grosszügig wären.


Wären sie es, würden sie aber nicht ständig diese überproportional übertriebenen Dankesbezeugungen erwarten.

Und darum geht es ihnen: diese Dankesbekundungen, die geben ihnen alles, darüber definieren sie sich: ihren Wert, befriedigen ihre Eitelkeit und Sucht nach Aufmerksamkeit, Dankbarkeit und Bestätigung.

In Wirklichkeit ist das keine gutmütige Freundlichkeit und Grosszügigkeit, sondern versteckt sich dahinter eine besonders perfide Form eines extrem ausgeprägten Narzissmus

gesendet am 3/10/16 um 20:09

Dann ich wieder:
Das kann durchaus sein, Apolline...
von:gini99991

er hat auch ein extremes Mutterproblem...Arschlochmutte r...er wollte unbedingt, dass ich von ihm abhängig werde...fand das toll und romantisch...er ist ja auch sooo abhängig von mir...das war er auch...und ich bin es dann gegen meinen Willen auch geworden...nur ich bin ein aggressiver Junky...wenn man mir den Stoff wegnimmt, fange ich an zu toben...und er war dann total verletzt...er war länger weg und musste außerhalb arbeiten...ich hatte dann den totalen Schuldkomplex...in was für Beziehungen gerate ich denn nur immer wieder hinein?...erst der Arscxx aus Guinea, dann Jemanden mit Swingerclub-Vorlieben...dazwischen noch mehr eigenartige Leute.. der letzte Ex wollte auch ein Kind mit mit und ganz schnell zusammenziehen und heiraten...mein Kind war sofort sein Kind, aber den Vater des Kindes wollte er auf Abstand halten...das geht ja nun auch nicht, egal wie verrückt dieser Afrikaner ist...der letzte Ex ist übrigens Deutscher...

gesendet am 3/10/16 um 20:50

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:27
In Antwort auf gini99991

Dann ich wieder:
Das kann durchaus sein, Apolline...
von:gini99991

er hat auch ein extremes Mutterproblem...Arschlochmutte r...er wollte unbedingt, dass ich von ihm abhängig werde...fand das toll und romantisch...er ist ja auch sooo abhängig von mir...das war er auch...und ich bin es dann gegen meinen Willen auch geworden...nur ich bin ein aggressiver Junky...wenn man mir den Stoff wegnimmt, fange ich an zu toben...und er war dann total verletzt...er war länger weg und musste außerhalb arbeiten...ich hatte dann den totalen Schuldkomplex...in was für Beziehungen gerate ich denn nur immer wieder hinein?...erst der Arscxx aus Guinea, dann Jemanden mit Swingerclub-Vorlieben...dazwischen noch mehr eigenartige Leute.. der letzte Ex wollte auch ein Kind mit mit und ganz schnell zusammenziehen und heiraten...mein Kind war sofort sein Kind, aber den Vater des Kindes wollte er auf Abstand halten...das geht ja nun auch nicht, egal wie verrückt dieser Afrikaner ist...der letzte Ex ist übrigens Deutscher...

gesendet am 3/10/16 um 20:50

Dann die Reaktion von einem Pepe und meine Antwort:
Antwort

Schön zu hören, dass dein Partner dich auf Händen trägt - und es auch spüren lässt. Du befindest dich auf jeden Fall in einer Situation, in der sich manch andere Frau lieber befinden würde als anders herum.

Dass es für dich zu extrem ist, kann ich aber nachvollziehen. Jeder braucht ein gewissen Freiraum und in einer Partnerschaft bedarf es eben auch ein Geben und Nehmen. Auch, dass manchmal weniger Mehr sein kann, gerade, wenn es darum geht, dass er seine Liebe zur dir zeigen möchte. Mach ihm das in einem ruhigen Moment bewusst und versetze ihn in deine Situation hinein - sage ihm aber nicht, was er nicht zu tun hat, sondern findet eine gemeinsame Lösung.

gesendet am 3/10/16 um 22:03

Ich schätze, du bist ein Mann, Pepe...das ist gut..
von:gini99991

die ganze Geschichte war von Anfang an so krass ``Romeo und Julia``...es ehrt eine Frau natürlich, wenn ein Mann alles für sie tut und auch ständig sagt, dass er alles für sie tun würde...aber er hat auch so oft von mir und meinem Kind Dankbarkeit gefordert...das Kind kann das natürlich nicht nachvollziehen...er war auch völlig zerstört bei unserem letzten Treffen mit Schlüssel austauschen usw....ich glaube, dass ich nicht die allein Schuldige bin am Beziehungsaus...die Alarmglocken haben schon lange vorher geläuttet, als er mir von seiner Mutter und ihrer fehlenden Liebe zu ihm erzählt hat...grausam sowas, aber es prägt den Menschen...er hält sich aber für absolut normal und bodenständig...was ich nicht bestätigen kann...trotz seines beruflichen Erfolges...er ist meiner Meinung nach betriebsblind...aber ich soll zum Psychiater...damit habe ich auch kein Problem...aber einseitig funktioniert das wohl nicht...

gesendet am 3/10/16 um 22:15

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:31
In Antwort auf gini99991

Dann die Reaktion von einem Pepe und meine Antwort:
Antwort

Schön zu hören, dass dein Partner dich auf Händen trägt - und es auch spüren lässt. Du befindest dich auf jeden Fall in einer Situation, in der sich manch andere Frau lieber befinden würde als anders herum.

Dass es für dich zu extrem ist, kann ich aber nachvollziehen. Jeder braucht ein gewissen Freiraum und in einer Partnerschaft bedarf es eben auch ein Geben und Nehmen. Auch, dass manchmal weniger Mehr sein kann, gerade, wenn es darum geht, dass er seine Liebe zur dir zeigen möchte. Mach ihm das in einem ruhigen Moment bewusst und versetze ihn in deine Situation hinein - sage ihm aber nicht, was er nicht zu tun hat, sondern findet eine gemeinsame Lösung.

gesendet am 3/10/16 um 22:03

Ich schätze, du bist ein Mann, Pepe...das ist gut..
von:gini99991

die ganze Geschichte war von Anfang an so krass ``Romeo und Julia``...es ehrt eine Frau natürlich, wenn ein Mann alles für sie tut und auch ständig sagt, dass er alles für sie tun würde...aber er hat auch so oft von mir und meinem Kind Dankbarkeit gefordert...das Kind kann das natürlich nicht nachvollziehen...er war auch völlig zerstört bei unserem letzten Treffen mit Schlüssel austauschen usw....ich glaube, dass ich nicht die allein Schuldige bin am Beziehungsaus...die Alarmglocken haben schon lange vorher geläuttet, als er mir von seiner Mutter und ihrer fehlenden Liebe zu ihm erzählt hat...grausam sowas, aber es prägt den Menschen...er hält sich aber für absolut normal und bodenständig...was ich nicht bestätigen kann...trotz seines beruflichen Erfolges...er ist meiner Meinung nach betriebsblind...aber ich soll zum Psychiater...damit habe ich auch kein Problem...aber einseitig funktioniert das wohl nicht...

gesendet am 3/10/16 um 22:15

Ich musste voll lachen bei dem Originaltext...von der anderen Userin...
genau, dasselbe Problem...daaaanke...ich bin nicht verrückt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:33
In Antwort auf gini99991

Ich musste voll lachen bei dem Originaltext...von der anderen Userin...
genau, dasselbe Problem...daaaanke...ich bin nicht verrückt...

Sie hieß Kaktus975...
der Thread ist 10 Jahre alt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:37
In Antwort auf waldschrattflatterschnack

Ich bin noch hier
und langweilig wie eh und je: selber mann, selbe wohnung, selber job...

ach gini, kompatibilität bei der partnerwahl ist das a und o. Eine restunsicherheit bleibt immer. Man kann halt auch den einem am nächsten stehenden nur vor den kopp sehen...

Ja, Mikch...wieso nennst du dich Waldschrat? Benenne dich mal bitte um, Frau Dr. . :
Zum Thema...ja...so etwas Undurchsichtiges hatte ich auch noch nicht...da braucht man echt psychologische Rafinesse, um so einen Mann zu durchblicken..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:39
In Antwort auf gini99991

Ja, Mikch...wieso nennst du dich Waldschrat? Benenne dich mal bitte um, Frau Dr. . :
Zum Thema...ja...so etwas Undurchsichtiges hatte ich auch noch nicht...da braucht man echt psychologische Rafinesse, um so einen Mann zu durchblicken..

Du outest mich
hier so mir nichts dir nichts, dabei dachte kava noch ich sei koller LOL

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:39

So, Kava...alles Wesentliche kopiert...
wie geht es dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:41
In Antwort auf waldschrattflatterschnack

Du outest mich
hier so mir nichts dir nichts, dabei dachte kava noch ich sei koller LOL

Ich oute dich doch nicht...
freut mich echt, dass es euch so gut geht...deine Kinder wachsen und gedeihen...schön...echt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:43

Ich bin glücklicher Single
Die Männer die ich kennengelernt habe, sind unabhängig ihrer Nationalität allesamt blöd gewesen. Liebe schön und gut aber nicht um jeden Preis. Dann lieber ohne Mann glücklich, als mit und voller fauler Kompromisse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:44
In Antwort auf gini99991

Ich oute dich doch nicht...
freut mich echt, dass es euch so gut geht...deine Kinder wachsen und gedeihen...schön...echt...

Danke, ja,
So far so good

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 22:47
In Antwort auf koalalola1864

Ich bin glücklicher Single
Die Männer die ich kennengelernt habe, sind unabhängig ihrer Nationalität allesamt blöd gewesen. Liebe schön und gut aber nicht um jeden Preis. Dann lieber ohne Mann glücklich, als mit und voller fauler Kompromisse.

Auf dich habe ich gewartet, Koala...
ja...ich werde wohl lieber wieder Langzeit-Single...Beziehung bringt es irgenwie nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 23:14
In Antwort auf gini99991

Auf dich habe ich gewartet, Koala...
ja...ich werde wohl lieber wieder Langzeit-Single...Beziehung bringt es irgenwie nicht...

Es gibt bestimmt tolle beziehungen
Ich bin aber nicht bereit alles für eine Beziehung zu tun. Also nicht um jeden Preis.
Ich hab einfach keine Lust mich zu stressen. Und ich fühl mich nicht einsam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 10:42

Hast du schon mal überlegt
... liebe apolline, ob es sein kann, dass er tatsächlich psychisch erkrankt oder süchtig ist? Muss nicht sein, aber bei so einem Verhalten wäre das eine Möglichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 10:51
In Antwort auf gini99991

Hi, Gini ist wieder da...wer von den älteren Usern ist noch anwesend und wer ist neu? Ich bin gerade mal wieder getrennt...habe im Psychologie-Forum schon geschrieben und stehe genau wie Apolline relativ im Nebel...Zeit für Diskussionen über Männer aller Nationen...macht ihr mit?

Bin neu
Und sehr interessiert am Thema. Habe gestern mit meinem lieben, aufmerksamen afrikanischen Freund Schluss gemacht. Schade, ich dachte, er ist finanziell so einigermaßen stabil im Vergleich zu anderen Afrikanern, die ich kenne, aber als es anfing mit Gejammer um Geld, da geht bei mir die Tür zu. Da bekam seine Aufmerksamkeit gleich einen anderen Sinn. Inszeniert war sie aber wahrscheinlich nicht und die Gefühle auch nicht. Ich suche keinen reichen Freund. Nur einen, der allein klar kommt, hatte ihn falsch eingeschätzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 14:09

Dieser Link beschreibt meinen Ex ziemlich genau...
http://angelikawende.blogspot.de/2014/05/aus-der-praxis-der-negative.html?m=1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 14:11

Apolline, dein Ex hat auf jeden Fall eine Störung. ..
nur welche? Du sagst, du weißt zu wenig über ihn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 15:09

Männer auf Afrika kannst du vergessen
das habe ich in 11 Jahren gelernt.

Zu materialistisch, zu oberflächlich, zu ungebildet und immer sitzt die Sippe im Hintergrund und bestimmt das Handeln des Mannes.

Achja im Lügen und Betrügen sind sie auch grandios.

Nachdem mein Ex nun erfahren hat, dass mein Freund mich zu Hause besucht hat und auch hier ein ganzes Wochenend war, hat er richtige Eifersuchtsschübe bekommen und sich nun gänzlich verabschiedet. Ich darf ihn nicht mehr kontaktieren und bin auch geblockt auf Whatsapp.

Den Kindern kann er schreiben und sie anrufen, aber er tut es nicht. Er hat den Kleinen am Donnerstag per Whatsapp zum Geburtstag gratuliert und das war es.

Ich mache mich nun daran Unterhaltsvorschuss zu beantragen, da er nicht mehr zahlen will und arbeitslos geworden ist und ich muss mich um das alleinige Sorgerecht für den Großen kümmern riet mir die Dame vom Jugendamt.

Schön ist das alles nicht, aber wenn er nun gänzlich aus meinem Leben verschwinden würde wäre ich darüber auch nicht traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 16:13

Ob sie das wirklich schon verstehen
ich weiss es nicht, aber ich hoffe es.

Ich habe mit hingesetzt mit ihnen und ihnen offen erklärt, dass ich mit Papa einfach nicht mehr kann und das er mich zu oft zu sehr verletzt hat. Ich habe erklärt, dass es eben nicht normal ist, wenn Papa Mama eine knallt und wütend aus der Wohnung stürmt und Schluss macht und Mama wie ein Häufchen Elend in der Ecke sitzt und heult. Es ist nicht normal, dass Mama immer alleine mit ihnen unterwegs ist und der Papa auf der Couch oder bei Freunden abhängt und sie auch finanziell hängen lässt. Ich habe ganz klar gesagt, dass ich Angst habe mit ihm irgendwann mal gar kein Geld zu haben, weil mir sein Gehalt stets angerechnet wird, ich es aber nicht bekomme. Ich habe ihnen aber auch gesagt, dass auch wenn ich mit Papa nichts mehr zu tun habe, er immer ein Teil von ihnen ist und ich das auch unterstütze, wenn wir wegziehen bzw. dass sie sich da keine Sorgen machen müssen.

Den Kontakt hat er abgebrochen nicht ich! Ja verletzter Stolz. Das ist es. Ich bin eine Schande für ihn und die Kinder, weil ich mich so schnell neu verliebt habe. Weißt du was? Das ist mir total egal! Ich habe so oft nachts geheult, weil ich nicht wusste, wo er ist und wo und mit wem er sich rumtreibt. Nun darf er mal Eifersüchtig werden und sich minderwertig vorkommen. Das ist mir vollkommen egal

Ich bin so froh, diese Chance bekommen zu haben und geniesse die Zeit mit meinem Freund sehr auch wenn wir uns nicht immer sehen können. Er ist ein ganz anderer Typ Mensch und tut mir so gut! Ich hoffe, dass das eine Weile so bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 18:47

Oh, das tut mir sehr leid, Lupina...
natürlich kann ich mich an den Mobbingkram erinnern...vielleicht ist es auch garnicht so schlecht, dass jetzt erstmal ein Cut da ist..auch, wenn die Situation gerade deprimierend ist....hast du schon Ideen, was du noch so alles beruflich anstellen könntest? Willst du in der Branche bleiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 18:52
In Antwort auf laja86

Männer auf Afrika kannst du vergessen
das habe ich in 11 Jahren gelernt.

Zu materialistisch, zu oberflächlich, zu ungebildet und immer sitzt die Sippe im Hintergrund und bestimmt das Handeln des Mannes.

Achja im Lügen und Betrügen sind sie auch grandios.

Nachdem mein Ex nun erfahren hat, dass mein Freund mich zu Hause besucht hat und auch hier ein ganzes Wochenend war, hat er richtige Eifersuchtsschübe bekommen und sich nun gänzlich verabschiedet. Ich darf ihn nicht mehr kontaktieren und bin auch geblockt auf Whatsapp.

Den Kindern kann er schreiben und sie anrufen, aber er tut es nicht. Er hat den Kleinen am Donnerstag per Whatsapp zum Geburtstag gratuliert und das war es.

Ich mache mich nun daran Unterhaltsvorschuss zu beantragen, da er nicht mehr zahlen will und arbeitslos geworden ist und ich muss mich um das alleinige Sorgerecht für den Großen kümmern riet mir die Dame vom Jugendamt.

Schön ist das alles nicht, aber wenn er nun gänzlich aus meinem Leben verschwinden würde wäre ich darüber auch nicht traurig.

Bei dir also auch alles vorbei, Laja...tut mir auch echt leid für dich...
mein Guinea-Ex kommt auch nicht auf die Beine...er hat das 3. Studium geschmissen oder ist gegangen worden...arbeitet sporadisch...kümmert sich noch ab und zu um seinen Sohn...der Kleine vermisst ihn auch nicht wirklich...ich bin froh, dass ich den Kerl los bin...ist auch nicht einfach in der letzten Beziehung gewesen...der Afrikaner ist ausgerastet, als er erfahren hat, dass sich ein anderer Mann um sein Kind kümmert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 19:06
In Antwort auf gini99991

Bei dir also auch alles vorbei, Laja...tut mir auch echt leid für dich...
mein Guinea-Ex kommt auch nicht auf die Beine...er hat das 3. Studium geschmissen oder ist gegangen worden...arbeitet sporadisch...kümmert sich noch ab und zu um seinen Sohn...der Kleine vermisst ihn auch nicht wirklich...ich bin froh, dass ich den Kerl los bin...ist auch nicht einfach in der letzten Beziehung gewesen...der Afrikaner ist ausgerastet, als er erfahren hat, dass sich ein anderer Mann um sein Kind kümmert...

Ich wünsche dir echt viel Glück mit der neuen Liebe, Laja...
hast es verdient!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 19:13

Halte auf jeden Fall eine Kontaktsperre zu deinem Ex aufrecht, Apolline...
es bringt nicht viel, ständig zu grübeln...du musst dich erst einmal wieder um dich selbst drehen...ich hoffe, du hast Freunde, die dich unterstützen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 19:55

Es ist schlimm, wenn man so im Trüben fischt, Apolline...
ich habe wenigstens jetzt Gewissheit, dass er Hilfe braucht, leider sieht er das nicht so...und deshalb ist die Geschichte erst einmal zu Ende...mit so einem Hintergrund, den ich schon von Anfang an mitbekommen habe, wird ein Neubeginn sehr schwer...ich weiß auch nicht, ob ich das will...ich würde an deiner Stelle FB lassen...lösche ihn...du erscheinst für ihn schwach, wenn er merkt, dass dir die FB-Fotos wichtig sind....und Schwäche macht unattraktiv...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 19:57

Dann beschränke diesen Kontakt..
sachlich auf die Formalitäten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 19:59

Nur, ob sie dabei glücklich sind,
ist die zweite Frage...dein Ex erscheint mir sehr zerrissen zu sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 21:54

Ach lana
Die ganzen gebundenen freaks, die mich angebaggert haben, waren allesamt deutsche. Vom Rocker bishin zum Vorzeigeschwiegersohn und ich habe die nicht angesprochen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 22:18

Schau jetzt nicht mehr nach...Apolline...
ich habe auch alles geblockt...gelöscht...es muss Ruhe sein...sie müssen uns vermissen können...ob mit neuer Partnerin oder ohne...das dauert wohl 5-7 Wochen...und ob wir sie dann noch zurück haben wollen...das ist die Frage...Abstand blingt den klaren Blick...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 22:26

Das mit dem FALSCHEN GETAN...
ist die eigentliche Frage...dazu gibt es Literatur...meistens sind es Probleme aus der Kindheit, die man noch als Erwachsener mit sich herumschleppt und bestimmte Verhaltensmuster an den Tag legt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 9:44

Oh weh, lupi
das tut mir echt sehr sehr leid zu lesen

Aber du findest bestimmt wieder etwas passendes, ich bin mir immer sicher, dass wir schon das finden, was für uns bestimmt ist.

ich muss dann auch ab mai 17 was neues haben, meine frist hier läuft langsam ab, es zeit zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 9:48

Lana
nur mal angenommen, apo wäre österreicherin und ihr ex deutscher, hättest du dann geschrieben "und trotzdem war er kein österreicher?" wo ziehst du denn die grenzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 10:49

Ja,
das ist gut, dass es nicht "dein verschulden" war. es ist natürlich trotzdem ein schlag, mit dem man erst mal umgehen muss. aber ich bin bei dir zuversichtlich, du bist gefestigt, weisst, was du kannst und was du willst. das ist das wichtigste.

ja, bei mir ist es halt das akademische umfeld. ich hab halt immer befristete verträge und muss meine finanzierung selber akquirieren. man kann in der akademie auch nicht einfach ewig befristet da bleiben, das ist normal. ich bin auch gar nicht traurig darüber, mein projekt ist bald beendet und ich mag auch nicht länger in der forschung bleiben. ich möchte jetzt endlich mal "ankommen" und nicht immer den nächsten jahresvertrag kriegen.
was es bei mir halt etwas schwierig macht, ist, dass ich weiterhin gerne teilzeit arbeiten möchte. ich habe seit der S's geburt eine 50% stelle und das empfinde ich persönlich als optimal. 50-60% ist super. eine vollzeitstelle wäre mir zu viel, da könnte ich dann nicht mehr wirklich dahinterstehen, was die vereinbarkeit von familie und beruf angeht. deswegen ist die jobsuche halt sehr eingeschränkt. in unserem bereich sind teilzeitstellen dünngesiedelt.
aber ich habe nocht wenig druck und es stresst mich auch nicht. ich bin da immer zuversichtlich der ansicht, dass die stelle, die für mich geschaffen ist, schon kommen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 11:53

Ich seh es genau wie du
ich brauche die arbeit als ausgleich, es tut mir gut. ich könnte nicht ohne.

druck hab ich in dem sinne keinen. ich könnte mir auch vorstellen, übergangsmässig mal ne weile ganz daheim zu bleiben. einziger knackpunkt da wäre, dass meine kinder in der krippe betreut werden und krippen in der schweiz sind schweineteuer. also die betreuung für beide kinder ist teurer als mein 50% pensum einbringt. wir zahlen somit eigentlich drauf, dass ich arbeiten gehe. wenn ich also daheim bleibe, ist die frage, inwiefern wir uns die krippenbetreuung noch leisten könnten. wenn wir aber die kinder aus der krippe rausnehmen, bin ich wieder eingeschränkt mit jobsuche, weil ich dann ja keine betreuung mehr für die kinder hätte. das wäre dann wiederum doof. dann wäre sozusagen bis ins schulalter blockiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 12:24

Bei uns ist euer "modell" ja standard
ich bin auch so aufgewachsen, meine nichte und mein neffe ebenso: mama ist ganztags zuhause, mit 5 kommen sie in die vorschule. ab 3 können sie in die spielgruppe, das sind aber nur zwei vormittage die woche für zwei stunden. vorschule bedeutet bei uns im ersten jahr auch einfach von 9-11 an vier vormittagen und dann noch von 14-16 uhr an einem nachmittag. im zweiten jahr dann fünf vormittage und noch ein zusätzlicher nachmittag.

frühe fremdbetreuung ist aber in meinem sozialen umfeld auch standard, aber eben teilzeit halt. die meisten arbeitskolleginnen haben es so organisiert und so wies bei uns ist momentan, steh ich da voll hinter. einfach eine 100% betreuung, das krieg ich nicht mehr vereinbart irgendwie. ich bin halt eben selber auch komplett so aufgewachsen wie deine kinder und meine nichte und mein neffe.

ekonoska skola, hach kroatien... ich kann leider immer noch nicht wirklich sprechen, die kroatische sprache wird mir aber mehr undmehr vertraut, mein mann spricht ja nur kroatisch mit den kindern. S spricht zwar hauptsächlich ch-deutsch, aber sie versteht alles und baut auch vermehrt kroatische wörter ein, wenn sie mit ihrem tata spricht.
ich finde das so schön!
ich glaube mein mann würde sich mit dir bestimmt toll verstehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 12:26

Thema verfehlt
apollines ex ist kein moslem. er ist franzose. einfach ein ganz herkömmlicher ursprungsfranzose. was hat das jetzt mit moslem zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 12:28
In Antwort auf waldschrattflatterschnack

Bei uns ist euer "modell" ja standard
ich bin auch so aufgewachsen, meine nichte und mein neffe ebenso: mama ist ganztags zuhause, mit 5 kommen sie in die vorschule. ab 3 können sie in die spielgruppe, das sind aber nur zwei vormittage die woche für zwei stunden. vorschule bedeutet bei uns im ersten jahr auch einfach von 9-11 an vier vormittagen und dann noch von 14-16 uhr an einem nachmittag. im zweiten jahr dann fünf vormittage und noch ein zusätzlicher nachmittag.

frühe fremdbetreuung ist aber in meinem sozialen umfeld auch standard, aber eben teilzeit halt. die meisten arbeitskolleginnen haben es so organisiert und so wies bei uns ist momentan, steh ich da voll hinter. einfach eine 100% betreuung, das krieg ich nicht mehr vereinbart irgendwie. ich bin halt eben selber auch komplett so aufgewachsen wie deine kinder und meine nichte und mein neffe.

ekonoska skola, hach kroatien... ich kann leider immer noch nicht wirklich sprechen, die kroatische sprache wird mir aber mehr undmehr vertraut, mein mann spricht ja nur kroatisch mit den kindern. S spricht zwar hauptsächlich ch-deutsch, aber sie versteht alles und baut auch vermehrt kroatische wörter ein, wenn sie mit ihrem tata spricht.
ich finde das so schön!
ich glaube mein mann würde sich mit dir bestimmt toll verstehen!

Muss noch anfügen
dass meine mama wieder 100% arbeiten gegangen ist, als ich in die zweite grundschulklasse kam. aber sie war selber grundschullehrerin, im selben schulhaus tätig, wie ich zur schule ging. es gab da deswegen nie ein betreuungsproblem. sie hatte immer frei, wenn ich auch frei hatte. es war für mich also quasi so, als wäre mama gar nicht berufstätig. ein optimalfall sozusagen.
meine geschwister waren damals schon in der sekundarschule, ich war 8, sie waren 14 und 15. also völlig unproblematisch sowieso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 13:28

Das ist heftig!
zum glück war ich natürlich in einer anderen klasse als meine mutter. eigentlich hat sie die stelle übernommen, die meine erstklasslehrerin nach dem ersten jahr aufgab, aber die schule hat es dann so organisiert, dass wir von einer anderen lehrerin übernommen werden in der zweiten und meine mutter eine neue erste klasse bekam. sie hat dann bis zur pensionierung letztes jahr in meinem erstklassschulzimmer unterrichtet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 13:32

Ich möchte irgendwann
unbedingt mal nach split, ich war bisher noch nie in dalmatien. wenn wirs dann mal schaffen, musst du mir beschreiben, wo du aufgewachsen bist, dann möchte ich das gerne mal live sehen das klingt total romantisch!

ja, es ist süss sie sagt dann sachen wie: tata, ich will aber keine krenovsce essen. oder: tata, jabih milch, wahlweise: tata, ich will mljieko



oft sagt sie dann zu mir, zum beispiel, wenn sie danke sagt, danach noch: tata sagt hvala. oder zu meiner mama hat sie letztens gesagt, als sie was vom sofa sagte: tata sagt couch. aber opa auch.
sie zählt auch oft auf kroatisch. am liebsten mag sie cetiri. sie sagt tscheteli. dann zählt sie: jedan, dva, tli, tscheteli, pet, schest, sedam, osam, devet, ceteliiiii!! hahahaha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 18:24

Und was hat das
mit apolline zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2016 um 9:50

Wow, das klingt richtig spektakulär romantisch!!
ich hoffe, wir können es uns bald einmal ansehen!

hahahah, ja klar, couch wird natürlich bei euch anders geschrieben. kauc (mit so nem v oben drauf vermute ich mal ). in meiner familie haben wir auch immer couch gesagt, deswegen meinte S dann so: tata sagt couch aber opa auch ich selber hab mich dialektmässig doch schon etwas an meine neue heimat angepasst, da sagt man im normalfall sofa

hahaha, ja es ist mega süss, besonders wie sie nach devet das ceteli rausschmettert
jetzt hat sie aber grad neu gelernt das r zu rollen, deswegen ersetzt sie jetzt fast jedes l durch ein r, auch wenns nicht passt

stimmt, in kroatien gibt es auch enorme dialekt unterschiede. zagreb ist ja eher deutsch geprägt durch die österreicher. mein mann nutzt zum beispiel viele deutsche wörter, zum beispiel bestek, getribe, kuplung, dann die berühmte samoborer kremsnita, paradajs für tomate etc. palatsinke verwenden die österreicher dafür dann für die crepe. paradaiser ist glaub ich in österreich auch ein normales wort für tomate. mein mann versteht dafür die leute aus istrien kaum, die haben wieder einen ganz stark anderen und natürlich sehr italienisch geprägten dialekt. und eben die dalmatiner. dafür sie die aus slavonien am besten verständlich, die sind glaub ich am nächsten am hochkroatisch. mein schwiegervater kommt ursprünglich aus vukovar. meine schwiegermutter ist alteingessen aus zagreb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2016 um 11:39

Ja, ich hoffe, dass sie es jetzt korrekt sagen kann
das klingt wirklich sehr italienisch/romanisch geprägt. plafon ist ja wieder eher französisch, oder...?

es gibt doch diese drei versionen für "was" im kroatischen. sto ist slavonisch und hochkroatisch, kaj sagt man in zagreb. wie sagt ihr in dalmatien? mein mann ist dann somit ein "kaj"
lustigerweise benutzt er bei den kindern trotzdem meistens sto.

ich finde das alles hochinteressant, ich komme ja selber aus einem sehr dialekt-starken land und ich finde das alles höchstfaszinierend und spannend. wahrscheinlich habe ich die falsche studienausrichtung gewählt, ich hätte eher was volkskundlerisches oder sprachwissenschaftliches machen sollen. ich würde zum beispiel unheimlich gerne beim schwerizerischen idiotikon (schweizerdeutsches wörterbuch) arbeiten. hab ich aber mit meinem hintergrund natürlich keinerlei möglichkeiten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper