Forum / Liebe & Beziehung / Trennung, Scheidung, Konflikte

Mann will räumliche Trennung

24. Juli 2012 um 22:46 Letzte Antwort: 25. Juli 2012 um 11:22

Hallo an alle, ich möchte hier mal meine Geschichte erzählen in der Hoffnung auf Erfahrungen und Ratschläge von euch..
Mein Mann und ich sind seit 7 Jahren zusammen/2 Jahre verheiratet/haben ein einjähriges Kind. wir sind beide 30 Jahre alt.
Seit längerer Zeit spricht mein Mann nun schon davon, dass er es schön fände mal alleine zu wohnen. Er hat das noch nie gehabt/konnte noch nie die Unabhängigkeit geniessen.. Vor zwei Wochen, waren wir im Urlaub. Dort eröffnete er mir, dass er nicht sicher ist ob er mich "nur lieb hat" oder wirklich liebt. Er wäre zur Zeit alles zu viel/ er hat keine Freude an mir und unserem Kind und fühle sich nicht gut. Er weiß nicht ob er dieses Leben mit Familie will und braucht deshalb Abstand. Nach langem Hin und Her, hat er sich nun entschieden für 4 Monate auszuziehen.
Er möchte aber keine Trennung oder dass ich jemanden neues kennenlerne. Er möchte Abtand um allein und unabhängig zu sein. Er will auch keine neue Frau kennenlernen/hat bzw. hatte auch keine Andere. In unserer Beziehung fehlt ihm die Spannung/das körperliche Begehren. Er findet mich schön, aber nicht "geil". Er denkt dass sich das auch nicht mehr ändern könne.. Er schätzt unsere Beziehung und unser familiäres Umfeld.
Er war sehr jung bei Bundeswehrkriseneinsätzen und hatte Probleme sich in der zivilen Welt zurechtzufinden. Er ist Geschäftsführer in einem mittelgroßen Unternehmen/arbeitet sehr viel/hat wenig Zeit für sich.
In letzter Zeit hat er Probleme Freude zu empfinden/ Stimmungsschwankungen und irgendwie findet er alles langweilig (meine Sicht).
So.. Hoffe ich konnte meine Situation bildhaft wiedergeben..
Was sagt ihr dazu?
Danke für eure Hilfe!

Mehr lesen

25. Juli 2012 um 11:22

Mmmh
Ja, ihr habt Recht--er hat Verantwortung für seine Familie. Das Kind war nicht geplant--er liebt die, aber füllt sich oft überfordert mit dem Thema Familie und was so dazugehört. Er will uns in der Zeit, die er auszieht auch sehen bzw.nach ein paar Wochen auch mit mir alleine ausgehen.. wenn es ihm so gut gefällt, dass er nicht mehr zurück will dann muss ich damit leben. Ich will aber alles versuchen irgendwie.. klingt echt wie die frühe Mildlifecrises.. Keine Ahnung.. Ich weiß dass alles offen ist und versuche dmit umzugehen. Zumindest zeigt er kleine Eifersüchteleien (Eitelkeit?) und ist recht liebevoll.

Gefällt mir