Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann will keinen Sex

Mann will keinen Sex

14. Mai um 2:52

Erstmal guten "Abend" an euch.

Bin im Moment echt verzweifelt.Vor ner Woche haben mein Mann und ich geheiratet und eine Hochzeitsnacht hab es da leider nicht.Dafür wollte er es wieder gut machen und diese heute nachholen...er hat gekocht schön dekoriert.Aber danach im Bett lief (wie schon seit längerem) einfach nichts und er sagte er wäre müde.
Mich nimmt das einfach extrem mit😓Fühle mich so ungeliebt und brauche diese Nähe einfach und dass ich wieder etwas selbstbewusster werde.
Immer wenn ich das Thema sex anspreche dreht er durch und meint es würde mir nur darum gehen.

Dabei ist es doch normal,dass man sich das von seinem Partner wünscht?Und dass es einem so mitnimmt?😪Keine Ahnung was ich jetzt noch machen soll

Mehr lesen

14. Mai um 4:18

Natürlich ist der Wunsch normal. Aber warum um Himmels habt ihr geheiratet, ohne dieses Problem vorher(!!!!!)zu lösen? Denn es besteht ja anscheinend nicht erst seit der Hochzeit. Lass dich nicht abspeisen mit so fadenscheinigem Zeug wie müde und dergleichen. Dass er genervt ist von deinem Wunsch, sollte alle Alarmglocken läuten lassen, denn eigentlich wäre es normal, wenn er auch Lust auf dich hätte. Klar kann man mal wegen Müdigkeit oder was auch immer keine Lust haben, aber hier scheint ja bei ihm ein Dauerzustand mittlerweile zu herrschen. Da hilft nur(falls überhaupt), wenn du ihm unmissverständlich klar machst, dass du nicht geheiratet hast, um jetzt ein Nonnen leben ohne Sex und Lust mit ihm zu führen. Hoffentlich gehört er nicht zu der Sorte Mann, die eine Beziehung führen und Ehe eingehen, nur um ein bequemes Leben zu haben. Würde mich aber nicht wundern, wenn das jetzt schon so ist. Wie lange wart ihr denn vor der Heirat zusammen und wie war euer Liebesleben?

9 LikesGefällt mir

14. Mai um 7:47
In Antwort auf anna_ans

Erstmal guten "Abend" an euch.

Bin im Moment echt verzweifelt.Vor ner Woche haben mein Mann und ich geheiratet und eine Hochzeitsnacht hab es da leider nicht.Dafür wollte er es wieder gut machen und diese heute nachholen...er hat gekocht schön dekoriert.Aber danach im Bett lief (wie schon seit längerem) einfach nichts und er sagte er wäre müde.
Mich nimmt das einfach extrem mit😓Fühle mich so ungeliebt und brauche diese Nähe einfach und dass ich wieder etwas selbstbewusster werde.
Immer wenn ich das Thema sex anspreche dreht er durch und meint es würde mir nur darum gehen.

Dabei ist es doch normal,dass man sich das von seinem Partner wünscht?Und dass es einem so mitnimmt?😪Keine Ahnung was ich jetzt noch machen soll 

"(wie schon seit längerem) "

Was heisst das genau?

Gefällt mir

14. Mai um 9:35
In Antwort auf anna_ans

Erstmal guten "Abend" an euch.

Bin im Moment echt verzweifelt.Vor ner Woche haben mein Mann und ich geheiratet und eine Hochzeitsnacht hab es da leider nicht.Dafür wollte er es wieder gut machen und diese heute nachholen...er hat gekocht schön dekoriert.Aber danach im Bett lief (wie schon seit längerem) einfach nichts und er sagte er wäre müde.
Mich nimmt das einfach extrem mit😓Fühle mich so ungeliebt und brauche diese Nähe einfach und dass ich wieder etwas selbstbewusster werde.
Immer wenn ich das Thema sex anspreche dreht er durch und meint es würde mir nur darum gehen.

Dabei ist es doch normal,dass man sich das von seinem Partner wünscht?Und dass es einem so mitnimmt?😪Keine Ahnung was ich jetzt noch machen soll 

total unglücklich deswegen aber trotzdem geheiratet

3 LikesGefällt mir

14. Mai um 10:30
In Antwort auf aasha108

Natürlich ist der Wunsch normal. Aber warum um Himmels habt ihr geheiratet, ohne dieses Problem vorher(!!!!!)zu lösen? Denn es besteht ja anscheinend nicht erst seit der Hochzeit. Lass dich nicht abspeisen mit so fadenscheinigem Zeug wie müde und dergleichen. Dass er genervt ist von deinem Wunsch, sollte alle Alarmglocken läuten lassen, denn eigentlich wäre es normal, wenn er auch Lust auf dich hätte. Klar kann man mal wegen Müdigkeit oder was auch immer keine Lust haben, aber hier scheint ja bei ihm ein Dauerzustand mittlerweile zu herrschen. Da hilft nur(falls überhaupt), wenn du ihm unmissverständlich klar machst, dass du nicht geheiratet hast, um jetzt ein Nonnen leben ohne Sex und Lust mit ihm zu führen. Hoffentlich gehört er nicht zu der Sorte Mann, die eine Beziehung führen und Ehe eingehen, nur um ein bequemes Leben zu haben. Würde mich aber nicht wundern, wenn das jetzt schon so ist. Wie lange wart ihr denn vor der Heirat zusammen und wie war euer Liebesleben?

Waren gerade mal zwei Jahre zusammen.Haben dann vor zwei Monaten unser kleines Mädchen bekommen und halt vor einer Woche geheiratet. 
Ja das Problem bestand auch vor der Hochzeit,habe so oft mit ihm versucht darüber zu sprechen und er sagte auch kurz vor der Hochzeit er würde es ändern.Wie man sieht hat er es aber nicht..
Am Anfang der Beziehung wie es so ist musste ich nicht um Sex fragen,da kam er auch von alleine an.
Jetzt ist es einfach nur erniedrigend und fühle mich nur als Rolle der Mutter gut,als Mensch und Ehefrau gar nicht😖

Gefällt mir

14. Mai um 10:32

Das ist ja das Problem,habe so oft versucht in Ruhe mit ihm darüber zu reden und habe ihn auch nach SEINEN Wünschen gefragt.Er meinte nur alles wäre so gut wie es jetzt ist.

Gefällt mir

14. Mai um 10:36
In Antwort auf anna_ans

Waren gerade mal zwei Jahre zusammen.Haben dann vor zwei Monaten unser kleines Mädchen bekommen und halt vor einer Woche geheiratet. 
Ja das Problem bestand auch vor der Hochzeit,habe so oft mit ihm versucht darüber zu sprechen und er sagte auch kurz vor der Hochzeit er würde es ändern.Wie man sieht hat er es aber nicht..
Am Anfang der Beziehung wie es so ist musste ich nicht um Sex fragen,da kam er auch von alleine an.
Jetzt ist es einfach nur erniedrigend und fühle mich nur als Rolle der Mutter gut,als Mensch und Ehefrau gar nicht😖

Ah, ihr habt frischen Nachwuchs.

Hat er vlt Probleme mit Deiner veränderten Figur und traut sich das nicht zu sagen?
Oder das das Kind stört?

4 LikesGefällt mir

14. Mai um 10:43
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ah, ihr habt frischen Nachwuchs.

Hat er vlt Probleme mit Deiner veränderten Figur und traut sich das nicht zu sagen?
Oder das das Kind stört?

Nein er sagt er liebt meine Figur,bin ja auch sehr schlank,das einzige was sich verändert hat sind die Dehnungsstreifen auf meinem Bauch...er meinte aber es stört ihm nicht.
Und die kleine ist ja gerade 2 Monate alt,sie schläft schon viel und da hat man öfter die Gelegenheit ,für Zärtlichkeit und alles..

1 LikesGefällt mir

14. Mai um 10:44
In Antwort auf sultan1

total unglücklich deswegen aber trotzdem geheiratet

Dachte es ändert sich..Ich liebe ihn ja auch..so ist das nicht. Bin aber einfach unglücklich mit seinem Verhalten,dass er nicht zweigt dass er mich auch anziehend findet.

Gefällt mir

14. Mai um 10:45
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"(wie schon seit längerem) "

Was heisst das genau?

Seit Monaten!:0
Hat in meiner Schwangerschaft angefangen..

Gefällt mir

14. Mai um 11:03
In Antwort auf anna_ans

Seit Monaten!:0
Hat in meiner Schwangerschaft angefangen..

Okay, das ist ja auch ein Ausnahmezustand, das würde ich nicht überbewerten.

Macht es sich Dein Mann selbst?
Kann nicht glauben, dass er ganz ohne auskommt...

2 LikesGefällt mir

14. Mai um 11:06
In Antwort auf anna_ans

Waren gerade mal zwei Jahre zusammen.Haben dann vor zwei Monaten unser kleines Mädchen bekommen und halt vor einer Woche geheiratet. 
Ja das Problem bestand auch vor der Hochzeit,habe so oft mit ihm versucht darüber zu sprechen und er sagte auch kurz vor der Hochzeit er würde es ändern.Wie man sieht hat er es aber nicht..
Am Anfang der Beziehung wie es so ist musste ich nicht um Sex fragen,da kam er auch von alleine an.
Jetzt ist es einfach nur erniedrigend und fühle mich nur als Rolle der Mutter gut,als Mensch und Ehefrau gar nicht😖

Naja du hast vor 8 Wochen ein Kind bekommen könnte es auch daran liegen ? 

3 LikesGefällt mir

14. Mai um 11:08
In Antwort auf anna_ans

Nein er sagt er liebt meine Figur,bin ja auch sehr schlank,das einzige was sich verändert hat sind die Dehnungsstreifen auf meinem Bauch...er meinte aber es stört ihm nicht.
Und die kleine ist ja gerade 2 Monate alt,sie schläft schon viel und da hat man öfter die Gelegenheit ,für Zärtlichkeit und alles..

Muss ja nicht mit Figur und so zu tun haben, ich meine Hochzeit Kind und Co ist doch auch gerade extrem viel. Alle Freundinnen die ich habe die schon Kinder haben, haben erst 3-4 Monate nach der Geburt wieder Sex gehabt .

1 LikesGefällt mir

14. Mai um 11:11
In Antwort auf mondichin

Naja du hast vor 8 Wochen ein Kind bekommen könnte es auch daran liegen ? 

Ne ,die Geburt endete leider im Kaiserschnitt...also kanns ne daran liegen

Gefällt mir

14. Mai um 11:12
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Okay, das ist ja auch ein Ausnahmezustand, das würde ich nicht überbewerten.

Macht es sich Dein Mann selbst?
Kann nicht glauben, dass er ganz ohne auskommt...

Ne,nicht dass ich wüsste 

Gefällt mir

14. Mai um 11:44
In Antwort auf anna_ans

Ne ,die Geburt endete leider im Kaiserschnitt...also kanns ne daran liegen

Ja, Kaiserschnitt. Aber es war ja nachher doch nicht möglich, sechs Wochen lang, ärztlich verboten zu penetrieren, oder?

Monate... ja klar. Das finde ich in Eurem Fall noch nachvollziehbar, nur das sich meist der Mann darüber beschwert, das ist anders.

3 LikesGefällt mir

14. Mai um 12:41

Mal an alle:

Entschuldigung, aber ich habe den Eindruck, dass solche oder ähnliche Probleme hier im Forum inflationär sind?

Posten da immer dieselben Personen? Ich hab mir mal einen Überblick die in verschiedenen Beiträgen diskutierten Probleme gemacht, und demnach muss es ja viele mit exakt dem gleichen Problem geben. Ehefrauen mit "schlappen" Männern und umgekehrt.

Stimmt hier irgendetwas nicht?

Oder war ich bisher nur zu naiv?

1 LikesGefällt mir

14. Mai um 13:29
In Antwort auf anna_ans

Dachte es ändert sich..Ich liebe ihn ja auch..so ist das nicht. Bin aber einfach unglücklich mit seinem Verhalten,dass er nicht zweigt dass er mich auch anziehend findet.

dachte es ändert sich...

ja sorry was soll man dazu noch sagen

Gefällt mir

14. Mai um 13:56
In Antwort auf schnell91

Mal an alle:

Entschuldigung, aber ich habe den Eindruck, dass solche oder ähnliche Probleme hier im Forum inflationär sind?

Posten da immer dieselben Personen? Ich hab mir mal einen Überblick die in verschiedenen Beiträgen diskutierten Probleme gemacht, und demnach muss es ja viele mit exakt dem gleichen Problem geben. Ehefrauen mit "schlappen" Männern und umgekehrt.

Stimmt hier irgendetwas nicht?

Oder war ich bisher nur zu naiv?

"Stimmt hier irgendetwas nicht?

Oder war ich bisher nur zu naiv?"

  Ich denke, beides trifft zu. mich eingeschlossen. Bei einem Forum kann man nie wissen, wer so alles die Tastatur bedient.

2 LikesGefällt mir

14. Mai um 14:24
In Antwort auf schnell91

Mal an alle:

Entschuldigung, aber ich habe den Eindruck, dass solche oder ähnliche Probleme hier im Forum inflationär sind?

Posten da immer dieselben Personen? Ich hab mir mal einen Überblick die in verschiedenen Beiträgen diskutierten Probleme gemacht, und demnach muss es ja viele mit exakt dem gleichen Problem geben. Ehefrauen mit "schlappen" Männern und umgekehrt.

Stimmt hier irgendetwas nicht?

Oder war ich bisher nur zu naiv?

Was kann ich da jetzt für?
 

1 LikesGefällt mir

14. Mai um 14:50
In Antwort auf anna_ans

Was kann ich da jetzt für?
 

Liebe TE, gefühlt wollen Männer immer und wenn sie nicht wollen, dann fühlen sich sich entweder nicht begehrt oder nicht geliebt. 

Oder: Wenn er dich meist als Klammeräffchen erlebt und wahrnimmt, das an seinem "Rockzipfel" hängt, könnte das natürlich auch seine Lust hemmen bzw. nehmen.

Gefällt mir

14. Mai um 14:53
In Antwort auf anna_ans

Was kann ich da jetzt für?
 

Gar nichts, wenn Deine Geschichte echt ist.

Dann ignoriere das einfach.

Es gibt aber immer so ein paar Indizien für erfundene Geschichten: z.B. die sogenannte Hochzeitsnacht. In sehr traditionellen Gesellschaften ist da der Sexualakt obligatorisch. Ich habe schon zweimal geheiratet, und für etwas Sexuelles blieben da nun weder Zeit noch Gelegenheit. Es sei denn, eine Feier hätte nicht stattgefunden.
Das sind so kleine Details, die mir in Geschichten immer auffallen.

4 LikesGefällt mir

14. Mai um 14:55
In Antwort auf sonnenwind4

Liebe TE, gefühlt wollen Männer immer und wenn sie nicht wollen, dann fühlen sich sich entweder nicht begehrt oder nicht geliebt. 

Oder: Wenn er dich meist als Klammeräffchen erlebt und wahrnimmt, das an seinem "Rockzipfel" hängt, könnte das natürlich auch seine Lust hemmen bzw. nehmen.

Gefühlt wollen Männer immer?

Klischéealarm.

3 LikesGefällt mir

14. Mai um 14:58
In Antwort auf schnell91

Gefühlt wollen Männer immer?

Klischéealarm.

"Klischéealarm."

Warum auch nicht?

Gefällt mir

14. Mai um 19:06
In Antwort auf bueroloewe72

Ja, Kaiserschnitt. Aber es war ja nachher doch nicht möglich, sechs Wochen lang, ärztlich verboten zu penetrieren, oder?

Monate... ja klar. Das finde ich in Eurem Fall noch nachvollziehbar, nur das sich meist der Mann darüber beschwert, das ist anders.

Mit Kaiserschnitt kenne ich mich zwar nicht aus, aber ich hatte nach der (normalen) Geburt schon knapp drei Wochen später wieder Sex(mit Kondom). Kein Arzt hat den verboten, das Thema wurde gar nicht angesprochen. Wie die TE hatte ich Lust und dann spricht da nichts gegen. Wenn gut verheilt ist, auch ein Kaiserschnitt nicht, denke ich. Ist doch erfreulich, dass sie Lust hat. Im Eingangspost stand nichts von einem Baby. Möglicherweise hat der Mann ein Problem mit der Schwangerschaft und Geburt und sieht seine Partnerin nicht mehr als begehrenswerte Sexpartnerin (auch wenn er was anderes behauptet). Ist leider gar nicht so selten, habe ich in letzter Zeit öfter gelesen. Keine Ahnung, was man da machen kann. In einem Artikel berichtete eine Frau fast das Gleiche. Sie hat dich letztendlich getrennt, weil ihr Mann sie nicht mehr als Frau begehrt hat und ess auch nicht mehr zu erwarten war, dass es sich wieder ändert. Sehr schwierige Situation. 

1 LikesGefällt mir

14. Mai um 19:07
In Antwort auf schnell91

Mal an alle:

Entschuldigung, aber ich habe den Eindruck, dass solche oder ähnliche Probleme hier im Forum inflationär sind?

Posten da immer dieselben Personen? Ich hab mir mal einen Überblick die in verschiedenen Beiträgen diskutierten Probleme gemacht, und demnach muss es ja viele mit exakt dem gleichen Problem geben. Ehefrauen mit "schlappen" Männern und umgekehrt.

Stimmt hier irgendetwas nicht?

Oder war ich bisher nur zu naiv?

Könnte auch daran liegen, dass diese Probleme ziemlich häufig sind. Hört man doch auch im echten Leben nicht so selten. 

1 LikesGefällt mir

14. Mai um 20:16
In Antwort auf schnell91

Gar nichts, wenn Deine Geschichte echt ist.

Dann ignoriere das einfach.

Es gibt aber immer so ein paar Indizien für erfundene Geschichten: z.B. die sogenannte Hochzeitsnacht. In sehr traditionellen Gesellschaften ist da der Sexualakt obligatorisch. Ich habe schon zweimal geheiratet, und für etwas Sexuelles blieben da nun weder Zeit noch Gelegenheit. Es sei denn, eine Feier hätte nicht stattgefunden.
Das sind so kleine Details, die mir in Geschichten immer auffallen.

Echt? Also wir hatten Sex in unserer Hochzeitsnacht.War zwar nicht der ausgiebigste Sex ever aber wir wollten unser erstes Mal als Eheleute unbedingt...😊

Gefällt mir

14. Mai um 20:59

Hat er zur Zeit Erektionsprobleme und reagiert deshalb so gereizt. War das denn irgendwann schon mal ein Thema bei Euch?
Warum nicht das Thema Penetration erstmal zurückstellen. Er kann Dir doch auch grundsätzlich körperlich nah sein und auch auf andere Art Lust bereiten. Die Standfestigkeit kommt dann wieder wenn der Druck weg istt

Gefällt mir

14. Mai um 21:11

Ich muss aasha schon mehr oder weniger zustimmen, dass Männer Mütterlichkeit mit Asexualität assoziieren können.

Ich weiß auch nicht, ob ihr lange "üben" musstet, um das Kind zu zeugen, und ob er sich in dieser Phase nur als männlicher Zeugungshengst gesehen hat, wobei der Sex nicht aus Lust, sondern nur zum Zweck des Kinderkriegens stattfindet.

Ich gehe aber mal davon aus, dass dies das Problem hier hoffentlich nicht ist. Dann dürften wohl bestimmte Normen der mütterlichen oder elterlichen Erziehung eine Rolle spielen, und er hat nie geschafft, sich davon zu emanzipieren.
'
Echte Asexualität ist absolut selten, habe ich mal gelesen. Es gibt also noch einen Funken Hoffnung.

Ansonsten glaube ich immer noch, dass die TN in Wirklichkeit ein Mann ist, der sich daran berauscht, solche Themen zu stellen (keine Ahnung, warum und wieso - ich selbst ticke nicht so).

 

2 LikesGefällt mir

14. Mai um 22:59
In Antwort auf anna_ans

Erstmal guten "Abend" an euch.

Bin im Moment echt verzweifelt.Vor ner Woche haben mein Mann und ich geheiratet und eine Hochzeitsnacht hab es da leider nicht.Dafür wollte er es wieder gut machen und diese heute nachholen...er hat gekocht schön dekoriert.Aber danach im Bett lief (wie schon seit längerem) einfach nichts und er sagte er wäre müde.
Mich nimmt das einfach extrem mit😓Fühle mich so ungeliebt und brauche diese Nähe einfach und dass ich wieder etwas selbstbewusster werde.
Immer wenn ich das Thema sex anspreche dreht er durch und meint es würde mir nur darum gehen.

Dabei ist es doch normal,dass man sich das von seinem Partner wünscht?Und dass es einem so mitnimmt?😪Keine Ahnung was ich jetzt noch machen soll 

Sex will er nicht. Liegt vielleicht an seiner veränderten Wahrnehmung. Er sieht jetzt die Mutti und nicht mehr die heiße Liebhaberin in dir.

Vielleicht meidet er deshalb auch Zärtlichkeiten, weil er fürchtet, dass das Spiel dann ausartet ...

1 LikesGefällt mir

15. Mai um 6:57
In Antwort auf nichtabgeholt

Sex will er nicht. Liegt vielleicht an seiner veränderten Wahrnehmung. Er sieht jetzt die Mutti und nicht mehr die heiße Liebhaberin in dir.

Vielleicht meidet er deshalb auch Zärtlichkeiten, weil er fürchtet, dass das Spiel dann ausartet ...

Wenn dem so wäre, ist es ein Leichtes ihm seine Wahrnehmung richtig zu stellen. Sie müsste regelmäßig Sport machen und auch regelmäßig mit ihren Freundinnen -ohne ihn- ausgehen, spätestens nach dem 4. Ausflug wird er sie wieder als Frau wahrnehmen, die anziehend ist.

2 LikesGefällt mir

15. Mai um 7:45
In Antwort auf sonnenwind4

Wenn dem so wäre, ist es ein Leichtes ihm seine Wahrnehmung richtig zu stellen. Sie müsste regelmäßig Sport machen und auch regelmäßig mit ihren Freundinnen -ohne ihn- ausgehen, spätestens nach dem 4. Ausflug wird er sie wieder als Frau wahrnehmen, die anziehend ist.

Wäre auf jeden Fall einen Versuch wert! Ich bin da nämlich der gleichen Meinung wie nichtabgeholt, dass er sie nur noch als Mama sieht. 

Gefällt mir

15. Mai um 9:12
In Antwort auf aasha108

Mit Kaiserschnitt kenne ich mich zwar nicht aus, aber ich hatte nach der (normalen) Geburt schon knapp drei Wochen später wieder Sex(mit Kondom). Kein Arzt hat den verboten, das Thema wurde gar nicht angesprochen. Wie die TE hatte ich Lust und dann spricht da nichts gegen. Wenn gut verheilt ist, auch ein Kaiserschnitt nicht, denke ich. Ist doch erfreulich, dass sie Lust hat. Im Eingangspost stand nichts von einem Baby. Möglicherweise hat der Mann ein Problem mit der Schwangerschaft und Geburt und sieht seine Partnerin nicht mehr als begehrenswerte Sexpartnerin (auch wenn er was anderes behauptet). Ist leider gar nicht so selten, habe ich in letzter Zeit öfter gelesen. Keine Ahnung, was man da machen kann. In einem Artikel berichtete eine Frau fast das Gleiche. Sie hat dich letztendlich getrennt, weil ihr Mann sie nicht mehr als Frau begehrt hat und ess auch nicht mehr zu erwarten war, dass es sich wieder ändert. Sehr schwierige Situation. 

viell. ist sie auch NUR mehr mutter....

Gefällt mir

15. Mai um 9:13
In Antwort auf sonnenwind4

Wenn dem so wäre, ist es ein Leichtes ihm seine Wahrnehmung richtig zu stellen. Sie müsste regelmäßig Sport machen und auch regelmäßig mit ihren Freundinnen -ohne ihn- ausgehen, spätestens nach dem 4. Ausflug wird er sie wieder als Frau wahrnehmen, die anziehend ist.

klar...  (fülltext)

1 LikesGefällt mir

15. Mai um 9:35
In Antwort auf sonnenwind4

Liebe TE, gefühlt wollen Männer immer und wenn sie nicht wollen, dann fühlen sich sich entweder nicht begehrt oder nicht geliebt. 

Oder: Wenn er dich meist als Klammeräffchen erlebt und wahrnimmt, das an seinem "Rockzipfel" hängt, könnte das natürlich auch seine Lust hemmen bzw. nehmen.

Trifft aber beides ne wirklich zu

Gefällt mir

15. Mai um 9:37
In Antwort auf schnell91

Gar nichts, wenn Deine Geschichte echt ist.

Dann ignoriere das einfach.

Es gibt aber immer so ein paar Indizien für erfundene Geschichten: z.B. die sogenannte Hochzeitsnacht. In sehr traditionellen Gesellschaften ist da der Sexualakt obligatorisch. Ich habe schon zweimal geheiratet, und für etwas Sexuelles blieben da nun weder Zeit noch Gelegenheit. Es sei denn, eine Feier hätte nicht stattgefunden.
Das sind so kleine Details, die mir in Geschichten immer auffallen.

Wir haben ja auch standesamtlich geheiratet,bei seiner Familie in Sache.Wohnrn tun wir in NRW.Nach der Feier war genügend Zeit..War gerade mal 23 Uhr. 

Gefällt mir

15. Mai um 9:39
In Antwort auf herbstblume6

Echt? Also wir hatten Sex in unserer Hochzeitsnacht.War zwar nicht der ausgiebigste Sex ever aber wir wollten unser erstes Mal als Eheleute unbedingt...😊

Naja ich wollte es auch unbedingt,habe es bei ihm angesprochen,dass mich das traurig gemacht hat weil ich es mir so sehr gewünscht habe..und fühle mich immer noch so:,(

Gefällt mir

15. Mai um 9:41
In Antwort auf schnell91

Ich muss aasha schon mehr oder weniger zustimmen, dass Männer Mütterlichkeit mit Asexualität assoziieren können.

Ich weiß auch nicht, ob ihr lange "üben" musstet, um das Kind zu zeugen, und ob er sich in dieser Phase nur als männlicher Zeugungshengst gesehen hat, wobei der Sex nicht aus Lust, sondern nur zum Zweck des Kinderkriegens stattfindet.

Ich gehe aber mal davon aus, dass dies das Problem hier hoffentlich nicht ist. Dann dürften wohl bestimmte Normen der mütterlichen oder elterlichen Erziehung eine Rolle spielen, und er hat nie geschafft, sich davon zu emanzipieren.
'
Echte Asexualität ist absolut selten, habe ich mal gelesen. Es gibt also noch einen Funken Hoffnung.

Ansonsten glaube ich immer noch, dass die TN in Wirklichkeit ein Mann ist, der sich daran berauscht, solche Themen zu stellen (keine Ahnung, warum und wieso - ich selbst ticke nicht so).

 

Sry aber das regt mich jetzt ziemlich auf!!Was soll das Bitte?Denkt ihr darüber mal nach was ihr da mir vorwirft?
super,da sucht man nach Rat und dann sowas

Gefällt mir

15. Mai um 11:04
In Antwort auf sultan1

klar...  (fülltext)

Naja, wenn ich so stupide Abläufe am PC haben würde wie du, dann würde das mir und/oder meinem Partner auch nicht weiterhelfen.

Ferner scheinst du keine Ahnung zu haben.

Gefällt mir

15. Mai um 11:22
In Antwort auf sonnenwind4

Naja, wenn ich so stupide Abläufe am PC haben würde wie du, dann würde das mir und/oder meinem Partner auch nicht weiterhelfen.

Ferner scheinst du keine Ahnung zu haben.

Aha. Ein paarmal Sport machen und mit Freundinnen ausgehen - und schon hat er wieder Lust auf sie. Na klar. 

Wenn das mal so einfach wäre! 

Gefällt mir

15. Mai um 11:29
In Antwort auf sultan1

viell. ist sie auch NUR mehr mutter....

Dann würde ihr wohl kaum der Sex mit ihrem Mann fehlen!

3 LikesGefällt mir

15. Mai um 11:32
In Antwort auf aasha108

Dann würde ihr wohl kaum der Sex mit ihrem Mann fehlen!

Erfahrungsgemäss kann ich sagen, dass das bei meiner Ex-Beziehung auch so war. Er hatte in den letzten Jahren je länger, je weniger Bock auf mich; angefangen wohl bereits während der Schwangerschaft mit der Kleinsten. Im Nachhinein betrachtet, weiss ich, dass er mit dem Kopf bei einer anderen war (ob er mich nun explizit mit der betrogen hat oder nicht, weiss ich nicht, ist aber auch völlig irrelevant). 

 

Gefällt mir

15. Mai um 11:35
In Antwort auf anna_ans

Sry aber das regt mich jetzt ziemlich auf!!Was soll das Bitte?Denkt ihr darüber mal nach was ihr da mir vorwirft?
super,da sucht man nach Rat und dann sowas

Ich habe dir das nicht vorgeworfen, da hat scvnell etwas falsch verstanden. 
Leider ist es aber bei manchen Männern so, dass sie aus irgendwelchen Gründen ihre Partnerin nach der Geburt oder auch schon während der Schwangerschaft  als Frau nicht mehr sexuell attraktiv finden. Ob das bei deinem Mann so ist, kann man nicht mit Sicherheit sagen, die Vermutung liegt aber nahe, da es ja während deiner Schwangerschaft angefangen hat. Das Problem ist, dass er das wahrscheinlich nicht zugeben wird, wenn du ihn drauf ansprichst. 
Ziemlich traurig, ich finde es nämlich toll, dass du Lust drauf hast und die meisten Männer wären froh darüber. 

1 LikesGefällt mir

15. Mai um 11:36
In Antwort auf haesli4

Aha. Ein paarmal Sport machen und mit Freundinnen ausgehen - und schon hat er wieder Lust auf sie. Na klar. 

Wenn das mal so einfach wäre! 

...Bei einem asexuellen, körperlich oder psychisch Erkrankten hilft das natürlich nicht.

Bei jedem druchschnittlichen Mann helfen ganz einfache Maßnahmen im Alltag...

1 LikesGefällt mir

15. Mai um 11:38
In Antwort auf haesli4

Erfahrungsgemäss kann ich sagen, dass das bei meiner Ex-Beziehung auch so war. Er hatte in den letzten Jahren je länger, je weniger Bock auf mich; angefangen wohl bereits während der Schwangerschaft mit der Kleinsten. Im Nachhinein betrachtet, weiss ich, dass er mit dem Kopf bei einer anderen war (ob er mich nun explizit mit der betrogen hat oder nicht, weiss ich nicht, ist aber auch völlig irrelevant). 

 

Hast du nicht mal geschrieben, zwei deiner Ex- Partner waren Alkoholiker - ist das bei denen sowieso nicht etwas schwierig...?

Gefällt mir

15. Mai um 11:43

Zudem ist das bei Männern nicht zwangsläufig so, dass sie beim Fremdgehen die Lust an der eigenen Partnerin verlieren- oft kann das paradoxerweise für einige Männer ( oder auch für Frauen sicher) sogar luststeigernd sein.


So, ich bin hier raus aus dem Thread. Ich muß noch was arbeiten.

1 LikesGefällt mir

15. Mai um 12:04
In Antwort auf sonnenwind4

Zudem ist das bei Männern nicht zwangsläufig so, dass sie beim Fremdgehen die Lust an der eigenen Partnerin verlieren- oft kann das paradoxerweise für einige Männer ( oder auch für Frauen sicher) sogar luststeigernd sein.


So, ich bin hier raus aus dem Thread. Ich muß noch was arbeiten.

Jaja, der Coolidge Effekt... total frustrierend.

Gefällt mir

15. Mai um 12:25
In Antwort auf anna_ans

Sry aber das regt mich jetzt ziemlich auf!!Was soll das Bitte?Denkt ihr darüber mal nach was ihr da mir vorwirft?
super,da sucht man nach Rat und dann sowas

@anna_ans.

Ein Vorwurf soll das doch gar nicht sein.

Die zweite Möglichkeit habe ich ja auch gleich wieder ausgeschlossen, und ich bin mal ganz ehrlich: Das ist nicht Dein, sondern nur mein Problem, weil ich das als Mann so erlebt habe. Das hat nichts mit Dir zu tun. Denn wenn es Dein Problem wäre, würdest Du hier nicht posten.

Ich bitte Dich um Entschuldigung, weil das missverständlich ist.
 

Gefällt mir

15. Mai um 12:37
In Antwort auf sonnenwind4

Hast du nicht mal geschrieben, zwei deiner Ex- Partner waren Alkoholiker - ist das bei denen sowieso nicht etwas schwierig...?

Korrekt, waren sie, und nein - nicht zwingend. Der erste wollte nämlich dennoch dauernd- aber ich nicht mehr. Hatte null Lust mehr auf ihn, zu gross war mein Ekel. Ging dann natürlich auch nicht mehr lange gut. Beim anderen... nun da hätte ich jedenfalls nicht mitgekriegt, dass es nicht mejr geklappt hätte. Der wollte einfach nicht mehr. 

Gefällt mir

15. Mai um 12:48
In Antwort auf anna_ans

Dachte es ändert sich..Ich liebe ihn ja auch..so ist das nicht. Bin aber einfach unglücklich mit seinem Verhalten,dass er nicht zweigt dass er mich auch anziehend findet.

..wer weiß, was dem ''armen Mann'' so alles im Kopf rum geht - also ICH hätte da schon ein paar Ideen.

Er ist doch ganz sicher zum ersten Mal Papa geworden?

Nur, wer selbst schon ein Baby bekommen hat, weiß doch ungefähr, was sich da so tut im Körper - ein Mann kann das sicher nicht so recht nachvollziehen. Für den müssen wir doch schlimme Schmerzen während dieses Vorgangs durchmachen? Und das muss min. Wochen brauchen, bis ''da unten'' wieder alles ''heil'' ist....

na, und eigentlich ist das ja auch so, nicht, wenn frau mal ganz ehrlich ist.
Ca. 6 Wochen nach der Entbindung, kann frau mal darüber nachdenken, es wieder zu probieren.
Wann der Mann sich erholt hat, kann ich nicht sagen - ich meine, das ist von Mann zu Mann ganz unterschiedlich.

Ja, sag einmal bitte, sprecht Ihr denn gar nicht mal darüber, wie sich die Geburt für IHN dargestellt hat?

Zwischen Euch scheint es aber noch nicht viel Vertrautheit zu geben - das sollte sich aber möglichst bald ändern. Und Du melde nicht nur Beschwerden bei ihm an, sondern denke dran, dass auch ER Deine Nähe und Deine Liebe spüren möchte. Und da er kein ''Hellseher'' ist, wirst Du ihm schon dabei helfen müssen - und so helft Ihr eben einander gegenseitig und es kommt, wie es soll,
liebe junge Familie

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen