Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann versorgt Frau???

Mann versorgt Frau???

5. Oktober 2007 um 15:51 Letzte Antwort: 5. Oktober 2007 um 19:22

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er für mich & dieFamilie sorgen sollte....

Ich bin inzwischen meiner Unsicherheit auf die schliche gekommen- er ist Akademiker und hat promoviert und habilitiert....

und ich noch nicht. Er verdient viel mehr Geld als ich- und ich könnte mir niemals vorstellen, dass ein Mann für mich sorgt- da fühle ich mich super abhängig und klein.

Geht gar nicht.Auch wenn er das will / wollte....


Wie handhabt ihr das? Ich meine Geld verdienen & Kinder bekommen- Familie?

Zu Hause sein, kein Geld verdienen- aber er?

Mehr lesen

5. Oktober 2007 um 16:00

Hiii
wenn eine frau ein neugeborenes kind auf die welt bringt muss sie sich ja drum kümmern, ein mann kann das nicht so gut wie die mama selber. bis alles wieder normal wird also bis die andere wieder arbeiten kann muss der mann das geld nach hause bringen. viele kinder sind auch traurig weil die eltern kaum zeit für sie haben. wenn man schon ein kind möchte dann sollte man das auch vorher klären, wer was zu tun hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2007 um 16:16

Also
ich bin mami und muss zu hause sein bei den kindern während mein kerl arbeiten geht und das geld nach hause bringt was ich schön ausgeben kann. würde ich mehr verdien würde er zu hause sein ... du hast aber recht da fängt die abhängigkeit an , was ich auch zu spüren bekomme , eins kann ich dir sagen sobald ich wieder arbeiten kann werde ich es auch tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2007 um 16:29

tztztz
hahahahahaha ja stimmt vor paar tagen hattest du ja kein mann. bist aber schnell mit familie gründen usw hast auch schon ein kind in vier tagen bekommen hehehehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2007 um 16:45

...
Ich hätte kein Problem, 3 Jahre zu Hause bleiben, um unsere Kinder zu erziehen. Momentan wollen wir uns diese Zeit teilen- aber wer weiß, wie man denkt, wenn der Fall eintritt.

Ich fühle mich aber auch nicht klein, weil ich beruflich einiges erreicht habe und mir selbst nichts beweisen muss. Nach einer Pause könnte ich problemlos wieder einsteigen. Zudem haben wir vergleichbare Abschlüsse.

ALlerdings kann ich mir nicht vorstellen, um Geld zu bitten, und umgekehrt fände ich das auch entwürdigend. Oder gar Haushaltsgeld bekommen... In so einem Fall solte man einfach ein gemeinsames Konto oder ein Konto mit zwei KArten haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2007 um 17:20

...
das Date ist erst nächste Woche, wie in dem anderen Thread geschrieben. Wie kannst du dir denn jetzt schon die Frage stellen ob du es magst oder nicht, dass er evtl. für dich sorgen würde?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2007 um 19:20

Dankeschön für Eure Beiträge
Ja, ich muss dazu sagen, dass ich die o.g. Überlegung dadurch einfach mal angestellt habe- also nicht akut-

und ja, ich habe jetzt mal Männer kennengelernt.

Da überlegt man sich solche Dinge einmal.

Danke, dass ihr mir trotzdem so zahlreich geantwortet habt. -Ich kann aber verstehen, dass ihr sagt, das Date ist doch erst nächste Woche....

Das sind so Überlegungen, die ich mir mit 30 jetzt mal mache .

Und ihr habt mir geholfen, denn ich sehe es auch so: Selber arbeiten gehen.

Das ist das Beste. Ich würde mich dann unabhängiger und besser fühlen.

Ich denke, dass ist mein Hauptproblem: Ich bin zu selbsttändig, und ich möchte nicht abhängig sein- deshalb auch das Problem, ich bin zu männlich.

Es klärt sich lansam etwas in mir. Und das ist gut so. Ich werde meinen Beruf machen und wenn ich dann genug Geld verdiene,dann habe ich auch das Problem mit dem Mann nicht mehr, weil wenn ich dann in den Mutterschutz gehe, bekomme ich als Akademikerin ja genug Geld. Also die letzte Durststrecke durchhalten und dann ist alles gut.
Ich habe viel gelernt- so natürlich wie möglich sein, ehrlich, etc. und sich ab und an hübsch zurecht machen ....

Ich bin ganz ruhig im Moment. Es arbeitet alles in mir. Vielleicht bin ich auch traurig.

Ganz liebe Grüße
und Dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2007 um 19:22
In Antwort auf an0N_1231680899z

Dankeschön für Eure Beiträge
Ja, ich muss dazu sagen, dass ich die o.g. Überlegung dadurch einfach mal angestellt habe- also nicht akut-

und ja, ich habe jetzt mal Männer kennengelernt.

Da überlegt man sich solche Dinge einmal.

Danke, dass ihr mir trotzdem so zahlreich geantwortet habt. -Ich kann aber verstehen, dass ihr sagt, das Date ist doch erst nächste Woche....

Das sind so Überlegungen, die ich mir mit 30 jetzt mal mache .

Und ihr habt mir geholfen, denn ich sehe es auch so: Selber arbeiten gehen.

Das ist das Beste. Ich würde mich dann unabhängiger und besser fühlen.

Ich denke, dass ist mein Hauptproblem: Ich bin zu selbsttändig, und ich möchte nicht abhängig sein- deshalb auch das Problem, ich bin zu männlich.

Es klärt sich lansam etwas in mir. Und das ist gut so. Ich werde meinen Beruf machen und wenn ich dann genug Geld verdiene,dann habe ich auch das Problem mit dem Mann nicht mehr, weil wenn ich dann in den Mutterschutz gehe, bekomme ich als Akademikerin ja genug Geld. Also die letzte Durststrecke durchhalten und dann ist alles gut.
Ich habe viel gelernt- so natürlich wie möglich sein, ehrlich, etc. und sich ab und an hübsch zurecht machen ....

Ich bin ganz ruhig im Moment. Es arbeitet alles in mir. Vielleicht bin ich auch traurig.

Ganz liebe Grüße
und Dankeschön

Ich musste
soviele Dinge erst lernen. Ich wusste es vorher nicht besser. Ich habe nichts von meiner Mutter gelernt, wie alles funktioniert, denn ich habe mein Leben lang einfach immer nur Verantwortung übernommen und Pflichten erfüllt. Aber jetzt weiß ich, wie es auch geht.

Klar, dass tut weh- deshalb bin ich auch ganz ruhig im Moment.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest