Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann schafft Geld beiseite

Mann schafft Geld beiseite

3. Juli 2013 um 23:13

Hallo Zusammen,

seit 3 Monaten sind mein Mann und ich getrennt. Die Entscheidung das ich ausziehe hatte folgende Gründe, neben seiner Arbeit ist mein Mann Freiberuflich tätig und hat deshalb sein Büro in unserem Haus. Die Kinder (14 J.) sind auch dort geblieben weil sie nicht umziehen wollten. Ich arbeite Halbtags, seid die Kinder geboren wurden, mein Mann sagte auch immer halbe Tage sind Ok. da ich mich auch um die Kinder das Haus und den Garten kümmerte.
Nun wohne ich in einer kleinen 2 Zimmer Wohnung, fahre jetzt Fahrrad statt Auto. Geldlich wollte ich meinen Mann nicht belasten da er den Kredit ect. ja nun alleine trägt.
Nun haben wir mehrere Bankkonten und ich hatte natürlich jetzt ein eigenes Girokonto eröffnet. Da wir das Onlinebanking-Verfahren nutzten habe ich das auch beantragt. Nun hatte ich vorher schon einen eigenen Zugriff den ich auch weiterhin nutze, ich kann aber alle Kontobewegungen sehen die mein Mann tätigt. Vor 4 Tagen bedrängte er mich meinen Zugriff zu kündigen und nur für mein Konto ein Onlinebanking zu eröffnen, das machte mich misstrauisch (wegen der Reaktion von ihm).
Gestern schaute ich mir sämtliche Kontobewegungen genauer an, was mich sonst eigentlich nicht interessierte,und sah das er ein neues (wir hatten insgesamt 5 Konten) Onlinekonto eröffnet hat auf das er schon am 24.07. sage und schreibe !! 6350 !! überwiesen hat. Mir weint er die Ohren voll was er alles bezahlt hat und bezahlen muss...O-Ton: ich weis nicht wo mir der Kopf steht!" Da habe ich schon gedacht das Geld (4oo) von meinem Aushilfsjob ihm zu geben Nun schafft er Geld beiseite, was soll ich bloß machen. Er hat nicht mehr daran gedacht das ich einen eigenen Zugang habe, er hatte nämlich den PIN geändert. Ich habe nichts von Zuhause mitgenommen und bis jetzt nicht viel Geld von ihm bekommen. Ich habe mein Zuhause verloren und meine Kinder sehe ich selten. Wir haben auch Grundbesitz im Ausland aber die Dokumente dafür liegen dort bei seiner Mutter ich habe dafür nichts schriftliches.
So ist ganz schön lang geworden.
Hat jemand einen Rat für mich
collibi

Mehr lesen

4. Juli 2013 um 13:50

Na ja
Erstens bist du deinen Kindern zu Unterhalt verpflichtet. Zweitens müsstest du die Hälfte von den Raten vom Haus tragen. Drittens, falls es noch andere Kredite gibt, davon auch die Hälfte.

Da du keine Kinder zu versorgen hast, musst du dir einen Vollzeitjob besorgen, damit du deinen Verpflichtungen nach kommen kannst.

Es wird erst bei der Scheidung interessant, da der Stichtag, der Datum eurer Trennung ist und was dort auf dem Konto war. Aber das meiste wird sicherlich mit dem Unterhalt und den Ratenzahlungen verrechnet werden.

Alles was nach der Trennung auf seinem Konto passiert, geht dich nichts an.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2013 um 11:13

=)
Wenn sie ihre Kinder kaum sieht, dann wird sie sie auch zunächst einmal nicht hälftig betreuen.

Wie kommst du darauf, dass alles was die beiden in der Ehe erwirtschaften ihnen gemeinsam gehört? Im Gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft gehört erstmal nichts beiden.
Es besteht dabei lediglich ein Ausgleich innerhalb des Zugewinns (Differenz Anfangs/Endvermögen) (Ein kleiner aber feiner Unterschied)

Stichtag ist nicht die Stellung, sondern der Zugang des Scheidungsantrags.

Aber ganz richtig: ab zum Anwalt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Seine ex macht mich fertig
Von: dympna_12057773
neu
13. Juli 2013 um 0:10
Noch mehr Inspiration?
pinterest