Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann ohne Gefühle?

Mann ohne Gefühle?

3. März 2014 um 23:33

Mein Freund und ich sind seit 4 Monaten zusammen. Ich hatte zwar schon Beziehungen die einige Jahre dauerten, aber ich hatte seit einer Ewigkeit nicht mehr solche tiefen Gefühle und wahrscheinlich noch nie einen so tollen Mann an meiner Seite.
Wir haben aber ein großes Problem: Er ist nicht in mich verliebt.
Er war nur ein Mal verliebt in seine Ex-Verlobte, die ihn vor 4 Jahren für ihre beste Freundin verlassen hat (ja sie ist lesbisch geworden). Das hat ihn zum "emotionalen Wrack" gemacht, sagt er. Er hatte es mir schon gesagt bevor wir zusammen gekommen sind: Er sei gefühlstechnisch nicht so gut unterwegs und kann wahrscheinlich keine Gefühle entwickeln, hieß es damals von ihm. Ich wollte trotzdem einen Versuch starten, denn so einen tollen Mann wie ihn habe ich noch nie getroffen und er wollte ja auch eine Beziehung.
Jetzt sind wir seid 4 Monaten zusammen und es läuft ziemlich gut. Er ist unheimlich zärtlich und rücksichtsvoll. Er tut immer alles damit es mir gut geht, steckt zurück damit ich glücklich und zufrieden bin, umarmt, streichelt und küsst mich ständig, möchte mich seinen Eltern vorstellen etc. Eigentlich bin ich im 7. Himmel.
Letzte Woche dann aber ist durch ein längeres Gespräch herausgekommen, dass er keine Gefühle für mich hat. Er sagt er hat mich extrem lieb, mochte mich immer mehr um so länger wir uns kannten, würde weinen wenn unsere Beziehung zu Ende gehen würde und möchte mich glücklich machen. Aber er liebt mich eben nicht. Er gibt sich Mühe, kann mir aber eben nicht mehr geben. Er hatte gehofft, dass wir uns erst in ein paar Monaten oder Jahren (!) deswegen trennen müssen, wenn es mir dann nicht mehr reicht. Er sagt, es ist immer noch wie er am Anfang gesagt hat und er weiß nicht ob er wieder jemals Gefühle für irgend jemanden empfinden kann.

Sooooooo, was nun? Sosehr mir diese Einsicht weh tut, dass er mich vielleicht niemals lieben wird: Ihn verlassen ist für mich momentan keine Option. Ich würde mich für immer hassen, wenn ich es nicht wenigstens versuchen würde. Wir waren ja die ganze Zeit total glücklich. Warum nicht so weiter machen wie bisher? Aber habe ich überhaupt Grund zur Hoffnung, dass ich entweder irgendwann doch Gefühle in ihm auslösen kann oder die Sache eben akzeptieren kann?
Ist es möglich, dass er mich doch irgendwie liebt, ohne es selbst zu wissen?
Oder würde er vielleicht doch irgendwann Gefühle haben, nur eben bei der Richtigen, die ich evl. nicht bin?
Können wir auf eine langfristige Beziehung hoffen, obwohl er nicht verliebt ist, ich aber schon?
Ich freue mich über jeden Kommentar!

Mehr lesen

3. März 2014 um 23:46

.
Vielleicht versucht er sich dabei nur zu "schützen" indem er sagt, dass er keine Gefühle hat.
So wie du ihn grad beschreibst, würde kein Mann ohne Gefühle sein.
Und wenn er dich seinen Eltern vorstellen will, dann muss es doch schon was heißen, oder nicht?

Einfach weiter machen und sehen, was die Zeit so bringt.

Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 5:29

Parallelwelt
Hi,das alles kommt mir bekannt vor. Nur kommt es aus der Sicht eines Mannes. Ich habe vor über 3 Monaten eine Frau kennen gelernt, auf die ich mein Leben lang warten würde. Wir kennen uns flüchtig schon seit 20 Jahren. Bei mir hat sich innerhalb kurzer Zeit , so viel Gefühl und Emotion aufgebaut dass ich es selbst kaum glauben kann. Da ich solche schöne Gefühle schwer unterdrücken kann, musste alles raus. Sie war total überfordert. Ok, kurze Ausprache und ich lebte mit dem Fuss auf der Bremse weiter. Sie sagte zu mir lass es uns langsam angehen. Was mich natürlich wieder verunsicherte. Was heisst "langsam angehen". Ist das vielleicht nocht jemand? Da es mich sehr beschäftigt hat musste ich natürliche Sie darauf ansprechen. Was dann auch wieder die falsche Frage war. Ok, auch das hatten wir nach einer gemeinsamen Aussprache geklärt. Wir hatten bis heute eine traumhafte Zeit Wie gesagt, 3 Monate waren es mittlerweile. Irgendwie hatte ich das Gefühl, ich gebe sehr viel und bekommen sehr wenig zurück. Ich fühlte mich nicht als Partner oder jemanden den man gerade kennen gelernt hat, sondern immer noch als "langsam angehen". Ich wusste nicht wie ich mich vor unseren Freunden verhalten soll, Bin ich geheim? Und letze Woch kam dann der Knall. Alles war bis dahin super schön, Gemeinsame Tage, Abende und Nächte, aber nie kam das Wort wir oder uns.Ich war sehr enttäuscht und zog mich etwas zurück. Was sich als Fehler raus stellte. Die Angelegenheit erreichte den emotionalen Höhepunkt. Zwei verschiedene Ansichten. Wir wollten gemeinsam mir unseren Freunden an Fasching weg gehen. Ich fragte Sie warum Sie nie etwas von, gehen wir zusammen hin, sagte. Als Antwort kam, es wäre doch selbstverständlich. Aber wir könnten als Freunde hin gehen. Ich sagte Ihr, das würde mir zu weh tun. Wir haben seit der letzten Woche sehr viel gesprochen. Nur zieht Sie sich jeden Tag mehr zurück und ich halte diese emotionale Eiszeit nur sehr schwer aus. Ich finde wenn man Gefühle hat, dann muss man Sie auch zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 8:16

Hmm
Ich stolper immer über solche Sätze wie "seine ex hat ihn zum seelischen wrack gemacht" .. armes Hündchen !

Wie auch immer ..
Du willst es versuchen .. du hast es doch schon versucht .. seine Gefühle sind nicht mehr geworden!
Und ja, ich denke er kann Gefühle entwickeln, genau wie du schon gesgeschrieben hast, wenn die Richtige kommt .. diese bist du nicht !

Ich an deiner stelle könnte damit nicht leben, dass er mich nur lieb hat, wie seinen hund, aber nicht in mich verliebt ist!
Du wirst immer mehr Gefühle für ihn haben ..
Und irgendwann wird es passieren wo er seine "Richtige" kennenlernen wird und dann macht es "woom" in seinem Kopf! Dann wird er dich verlassen ..
Mit dem Gedanken könnte ich nicht zurecht kommen ..klar, Garantie haben wir alle nicht ..
Aber ich persönlich denke, dass die Basis für eine Beziehung in jeden Fall vorhanden sei sollte - sprich, punkt 1 - Verliebtheit ..

Ich wünsche dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 9:14

Was
du beschreibst ist gruselig. Im psychologischen nennt man das glaube ich "double binding".
Er sendet non verbal dir gegenüber sehr positive Empfindungen aus, aber verbal stimmt das gar nicht mit dem Gezeigten überein.
Grund dafür sind Ängste. Außerdem könnte es auch ein wenig Bösartigkeit sein. Er weiß dass dich dieses Thema beschäftigt, runterzieht und vielleicht gibt es ihm ein wenig Machtgefühl das auszuspielen.
Ich könnte mit einem Mann, der nicht in mich verliebt ist nicht zusammensein. Das würde mein Stolz nicht zulassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 9:47

Ich
stimme nochmal jadocesca zu.
Überlege dir, ob du mit einem Mann zussammensein willst, der nicht in dich verliebt ist.
Die Gefahr, dass er sich mal Hals über Kopf in jemanden verliebt und dich schnell stehen lässt ist gewaltig. Ein Gefühl, dass er vielleicht lange vermissen wird und wenn es dann passiert bist du abgeschrieben. Kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 10:12

Willst du wirklich mit jemanden zusammen sein, der sich ständig in seiner Opferrolle suhlt?
Vielleicht hast du ja irgendein Helfersyndrom?
Ich unterstelle, dass jede Frau, die mit sich selbst im Reinen ist, so jemanden NICHT an ihrer Seite haben will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram