Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann mit Kind - ja oder nein? Hat jemand Erfahrung? Wie soll ich damit umgehen?

Mann mit Kind - ja oder nein? Hat jemand Erfahrung? Wie soll ich damit umgehen?

15. Mai 2009 um 12:29

Hallo liebe Mädels und Jungs,

ich habe vor einiger Zeit jemanden kennengelernt.
Er ist wundervoll und ich würde auch sagen, dass ich ein bißchen verliebt bin ))

Das Problem an der Sache ist nur, dass er ein 3-jähriges Kind hat (er ist geschieden). Wir verhalten uns eigentlich so als wären wir zusammen, nur kann ich mich nicht so ganz auf eine "Beziehung" einlassen, weil ich überhaupt nicht weiss wie ich mit der Sache umgehen soll. Wir haben auch vereinbart die Situation zwischen uns bis auf weiteres so zu lassen und abzuwarten wie wir uns mit der Zeit fühlen - also das Thema Beziehung etwas weiter wegzuschieben (nur alleine weil ich das will - er würde mich sofort heiraten). Man muss ja nichts überstürzen...

Ich habe das Kind noch nicht kennengelernt und eigentlich will ich das auch nicht unbedingt. Ich finde die Vorstellung einfach furchtbar, dass eine andere Frau ein Kind von IHM hat. Und dass er diese ganzen szenarien wie "eine schwangere Frau haben", "sie heiraten", "verheiratet sein", " ein Baby mit ihr haben" schon mal mit einer anderen durchlebt hat.

Ich weiss nicht ob das nur eine gewöhnungssache ist oder ob ich das niemals akzeptieren kann.

Manchmal denke ich, dass das so schlimm ja nicht ist und manchmal finde ich das ganz furchtbar (vor allem wenn ich mit ihm telefoniere und dann das Kind im hintergrund Papa ruft - wie eben gerade - aaaaaaaaaahhhhh!!!)

Aber er ist so liebevoll und er gibt mir das Gefühl, dass er mich mehr liebt als alles andere auf der Welt (sagt er mir auch ca. 15 mal am Tag) und das immer tun wird.

Hat jemand von euch schon mal erfahrungen mit sowas gemacht? Ich denke wenn dass es es mir leichter fallen würde wenn ich selbst auch ein Kind hätte - ist es also nur eine Ansichtssache?
Was denkt ihr? Hat jemand ein paar gute Tips für mich?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!!!

Mehr lesen

15. Mai 2009 um 13:04

Vielen Dank für deine Antwort.
Er hat ein neutrales verhältnis zu seiner exfrau. Er mag sie nicht besonders (da sie anscheinend einige schwerwiegende Dinge getan hat von denen er mir noch nicht erzählt hat). Er sieht sie nur wenn er seine tochter abholt.

Um sein Kind kümmert er sich sehr gut. er hat es meistens 1 - 2 Tage am Wochenende. Er sagt selbst "Du würdest bestimmt nicht mit einem Mann zusammen sein wollen der sich nicht um sein Kind kümmert. Ich übernehme eben die Verantwortung für meine vergangenheit".

Oft habe ich das Gefühl, dass er alles tun würde (wegen mir) um die Zeit zurückzudrehen und jetzt kein Kind und keine Exfrau zu haben...

1 LikesGefällt mir

15. Mai 2009 um 13:06

Hey
Ich habe diese Situation erlebt, aber als das Kind. Meine Eltern haben sich getrennt nach Hochzeit und mich als Kind. Mein Vater hat dann später eine neue Frau kennengelernt. Und diese hat mich suuuper ausfgenmommen. Wir verstehen uns heute bestens. Versuche ( auch wenn das Kind jetzt noch sehr jung ist ) ein Freundschaftliches Verhältnis aufzubauen. Das ist der beste Weg zur Harmonie. Habe keine Angst davor. Wenn die diesen Mann willst, nehme ihn so wie er ist. Das Kind ist da, und kann auch nichts dafür
Es würde sich bestimmt freuen eine neue Frau an Papas Seite zu sehen. Und du musst es ja nicht als DEIN Kind sehen, was ja auch garnicht soist. Sie es einfach als einen süssen Teil von ihm. Natürlich blebt er dadurch mit seiner Ex verbunden, aber sie haben sich nicht ohne Grund getrennt.
Klar wird die erste Zeit sehr schwer für dich, aber ich denke du wirst das Kind schätzen und lieben lernen. Ganz ehrlich, ich fänds super schade wenn du diesem Mann wegen einem süssen kleinen Wesen nicht nehmen würdest. Geb eurer Liebe eine Chance, lerne das Kind erstmal kennen bevor du es ablehnst. Du wirst sehen, dass es garnicht so schlimm ist ...Und wenn du wirklich garnicht damit zurecht kommen solltest, kannst du wenigstens sagen , okay ich habs probiert.
lg

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 13:17

Also mein Ex-Freund hatte damals
eine Tochter! Das hat e rmir aber nich gleich erzählt, ich hab es irgendwann durch seinen Kumpel herausgefunden! Naja, ein paar Monate später kamen wir dann zusammen, und die Probleme fingen an!

Seine Ex-Freundinn wollte ihn zurück haben... Und da er Angst hatte, dass die kleine zwischen Streit aufwächst, hat er ihr nicht gesgat dass er es ernst mit mir meint! Und sie endlich aufhören soll...

Irgendwann hab ich es nicht mehr ausgehalten und es gab immer wieder Streit wegen seiner Ex...Weil sie ihn jedne tag anrief, wollte immer irgendwas... schob immer die kleine vor! Dadurch ging die Beziehung kaputt!

Achso.. die Kleine hab ich recht schnell kennengelernt! So ca. nach 1 Monat! Da ich dachte, ich komme dann besser damit klar! Dem war aber nicht so, da die Ex ja immer in unserer Beziehugn rumpfuschte

Ich finde, es kommt drauf an, wie das bei deinem "Freund" und seiner Ex-Frau geklärt ist, will sie ihn zurück? Ich bin noch ser jung, und mein Ex ist auch sehr jung (beide 22) vielleicht kam ich deswegen nicht damit klar? Ich hab immer weiter gedacht.. Klar irgendwann möchte ich auch ein Kind haben (in 2-3 Jahren) , und ich kann mir nicht vorstellen, dass er noch eins gewollt hätte.. Das hat bei meiner Entscheidung auch eine große Rolle gespielt!

Ich denke wenn du selbst ein Kind hättest, würdest du das anders betrachten! Leider kann ich dir keine Tipps geben... Aber auch ich, würde es nochmal mit einem Mann mit Kind versuchen... Nur weil es bei einem schief ging, muss dass nicht beim nächsten auchso sein.

Viel Glück!

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 13:28
In Antwort auf claire_12381771

Also mein Ex-Freund hatte damals
eine Tochter! Das hat e rmir aber nich gleich erzählt, ich hab es irgendwann durch seinen Kumpel herausgefunden! Naja, ein paar Monate später kamen wir dann zusammen, und die Probleme fingen an!

Seine Ex-Freundinn wollte ihn zurück haben... Und da er Angst hatte, dass die kleine zwischen Streit aufwächst, hat er ihr nicht gesgat dass er es ernst mit mir meint! Und sie endlich aufhören soll...

Irgendwann hab ich es nicht mehr ausgehalten und es gab immer wieder Streit wegen seiner Ex...Weil sie ihn jedne tag anrief, wollte immer irgendwas... schob immer die kleine vor! Dadurch ging die Beziehung kaputt!

Achso.. die Kleine hab ich recht schnell kennengelernt! So ca. nach 1 Monat! Da ich dachte, ich komme dann besser damit klar! Dem war aber nicht so, da die Ex ja immer in unserer Beziehugn rumpfuschte

Ich finde, es kommt drauf an, wie das bei deinem "Freund" und seiner Ex-Frau geklärt ist, will sie ihn zurück? Ich bin noch ser jung, und mein Ex ist auch sehr jung (beide 22) vielleicht kam ich deswegen nicht damit klar? Ich hab immer weiter gedacht.. Klar irgendwann möchte ich auch ein Kind haben (in 2-3 Jahren) , und ich kann mir nicht vorstellen, dass er noch eins gewollt hätte.. Das hat bei meiner Entscheidung auch eine große Rolle gespielt!

Ich denke wenn du selbst ein Kind hättest, würdest du das anders betrachten! Leider kann ich dir keine Tipps geben... Aber auch ich, würde es nochmal mit einem Mann mit Kind versuchen... Nur weil es bei einem schief ging, muss dass nicht beim nächsten auchso sein.

Viel Glück!

...
Hallo maausl86,

er hat zu seiner Ex ein neutrales Verhältnis. Er mag sie nicht aber er sieht sie eben regelmäßig wenn er sein Kind abholt. Sie sind seit 1,5 Jahren getrennt und er hat die Trennung damals veranlasst. Ich denke auch wenn sie ihn zurückhaben wollte wüsste sie, dass sie keine Chance hat.

Ich bin 24. Vielleicht hast du recht uns es hängt damit zusammen. Ich würde ihm gerne eine Chance geben, aber diese andere Frau wird eben immer in seinem Leben sein.

Dass er kein zweites Kind möchte trifft bei ihm nicht zu. Diese Entscheidung würde er glaube ich ganz alleine mir überlassen. Es gibt dann aber immer

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 13:34

Also
Er hat schonmal erwähnt, dass er gerne ein Kind mit MIR hätte und ich denke, dass es alleine an mir liegt ob und wann ich das möchte.

Für mich ist es ein großes Problem, dass ich nun Kinder ein wenig negativ sehe, weil ich eben ein Problem damit habe das er eins hat. Hast du eine Idee wie ich damit besser klarkommen kann? Ich möchte das ja, ich weiß nur nicht wie...

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 13:43
In Antwort auf nusha_12641659

...
Hallo maausl86,

er hat zu seiner Ex ein neutrales Verhältnis. Er mag sie nicht aber er sieht sie eben regelmäßig wenn er sein Kind abholt. Sie sind seit 1,5 Jahren getrennt und er hat die Trennung damals veranlasst. Ich denke auch wenn sie ihn zurückhaben wollte wüsste sie, dass sie keine Chance hat.

Ich bin 24. Vielleicht hast du recht uns es hängt damit zusammen. Ich würde ihm gerne eine Chance geben, aber diese andere Frau wird eben immer in seinem Leben sein.

Dass er kein zweites Kind möchte trifft bei ihm nicht zu. Diese Entscheidung würde er glaube ich ganz alleine mir überlassen. Es gibt dann aber immer

Hi limaonice
Da die Trennung schon länger her ist, und sie es bis jetzt nicht versucht hat, gehe ich auch nicht davon aus dass sie es noch tun wird ... (Bei meinem Ex und mir war seine Trennung damals knapp ein halbes Jahr vor mir)

Ja, es kann gut sein, dass es daran liegt das wir noch jung sind... Vielleichr hat man da später eine andere einstellung! Ja die Frau, wird als Mutter des Kindes immer eine Rolle in seinem Leben spielen, daran kannst du leider nichts ändern! Ich würde aber, an deiner Stelle versuchen sein Kind kennen zu lernen, weil ich glaube dass es dir dadurch leichter fällt - bei mir war es damals so! Denk dran sein Kind hat Geburtstag, kommt in die Schule etc. Bevor du dann zu Hause sitzt und dir Gedanken machst, könntest du mitgehen, wenn du sein Kind kennen lernst - Muss ja nicht heute oder morgen sein!

wenn du ihm gerne eine Chance geben willst, würde ich es auf jeden Fall versuchen! Ich drück dir die Daumen dass es nicht all zu schwer wird, sich daran "zu gewöhnen"

1 LikesGefällt mir

15. Mai 2009 um 13:48
In Antwort auf claire_12381771

Hi limaonice
Da die Trennung schon länger her ist, und sie es bis jetzt nicht versucht hat, gehe ich auch nicht davon aus dass sie es noch tun wird ... (Bei meinem Ex und mir war seine Trennung damals knapp ein halbes Jahr vor mir)

Ja, es kann gut sein, dass es daran liegt das wir noch jung sind... Vielleichr hat man da später eine andere einstellung! Ja die Frau, wird als Mutter des Kindes immer eine Rolle in seinem Leben spielen, daran kannst du leider nichts ändern! Ich würde aber, an deiner Stelle versuchen sein Kind kennen zu lernen, weil ich glaube dass es dir dadurch leichter fällt - bei mir war es damals so! Denk dran sein Kind hat Geburtstag, kommt in die Schule etc. Bevor du dann zu Hause sitzt und dir Gedanken machst, könntest du mitgehen, wenn du sein Kind kennen lernst - Muss ja nicht heute oder morgen sein!

wenn du ihm gerne eine Chance geben willst, würde ich es auf jeden Fall versuchen! Ich drück dir die Daumen dass es nicht all zu schwer wird, sich daran "zu gewöhnen"

Vielen Dank!
Ich wünsche dir auch alles Gute!!!

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 14:50

Ich
denke schon dass ich irgendwann damit klar kommen werde und mit dem Kind ein freundschaftliches Verhältnis aufbauen kann.
Kennenlernen möchte ich es momentan lieber noch nicht - da möchte ich lieber noch warten bis das Verhältnis zwischen ihm und mir noch mehr gefestigt ist und wir uns etwas länger so wie jetzt kennen (wir kennen uns seit einem Jahr, haben seit 4 Monaten kontakt und sind uns seit 6 Wochen näher gekommen).
Außerdem möchte ich ihn und das Kind nicht der Gefahr aussetzen, dass das Kind mich kennenlernt und dann doch nichts drauß wird.

Aber das ist eine sehr gute Idee! Vieleicht gehts mir besser damit wenn ich es wirklich irgendwann mal kenne...

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 15:03

...
Es ist ein Mädchen.
Ich werde mein bestes tun Wir planen auch nächsten Monat eine Woche wegzufahren und wir haben im August zur selben Zeit 2 Wochen Urlaub eingereicht. Ich denke das beste ist es einfach mal laufen zu lassen...

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 16:53

Sei ehrlich zu dir...
Das Problem ist nicht das Kind, sondern seine Mutter. Dein Problem ist das du eifersüchtig auf sie bis. Du willst dir deinen Freund nicht mit ihr teilen.
Mein Gott, der Mann liebt dich, was willst du noch?! Nur weil die 2 durch ein Kind verbunden sind heisst es nicht, dass sie noch Gefühle für einander haben. Lerne das zu trennen. Wenn du in deinem Alter noch immer unfähig bist damit zu leben, dann belaste diesen Mann nicht. Ist jetzt eine harte Aussage aber sorry ich kanns nicht verstehen warum ein Kind ( das du noch garnicht kennst ) eine Behinderung an einer Beziehung sein soll.
Und es ist auch nicht dieses Kind. Kennst du seine Ex? Vielleicht würde dir das helfen? Wenn du auch mal vernünftig mit ihr redest und hörst, dass sie ihn auch nicht mehr will? Damit die ganze Situation etwas lockerer wird.
Überlege nochmal, woran wirklich dein Problem liegt.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 18:18


genau so sehe ich das auch!!!

Gefällt mir

16. Mai 2009 um 21:36

...die Frau darf ein Kind mitbringen ?
aus meinem Leben kann ich "berichten" , dass ein Kind kein Hindernis ist. Du solltest mit deinem Freund und dem Kind auch mal einen schönen Nachmittag verbringen. Danach kannst du entscheiden, ob es "das" ist oder nicht. Entscheiden wird das sicherlich sowieso das Kind. Wenn es dich nicht akzeptiert , der Vater des Kindes, sich für das Wohl des selbigen entschieden hat, umsonst hat er nicht das Umgangsrecht -hast du keine Chance.
Es ist also das beste, wenn du das Kind mit in dein Herz einbeziehst. Gib dir einen Ruck und probiere es aus. Ich drücke dir die Daumen. Ansonsten las die Finger davon.

Gefällt mir

16. Mai 2009 um 23:18


Ich persönlich kann dieses Gefühl leider nicht nachvollzeihen weil ich nie in dieser situation war ....

...aber meine Freundin hat genau das gleiche Problem wie du, nur das sie schon in einer Beziehung ist....

Also der Knackpunkt ist wirklich die ExFrau, nicht das Kind, wenn du mit ihm zusammen kommst was ich hoffe weil es viiieeel zu schade wäre wenn nicht, sei dem Kind eine Freundin, weißt du man kann mit Kindern auf freundschaftlicher Basis soo viel spaß haben,

JA er ist dir in dieser sache ein schritt voraus, aber es heißt nicht gleich wenn ein kind mit im spiel ist das es die große Liebe war, ich zb habe ein Kind uas einer sehr kurzen Beziehung, ich hae mich in der ss getrennt, aber trotzdem denken alle wu haaa man das war ja ne liebe, aber das war es nicht, auch wenn es traurig ist weil kinder meiner Meinung aus liebe entstehen sollten-aber das is ja jetzt ne andre sache.

Mach die nicht so viele gedanken , er mag dich offensichtlich sehr, natürlich wenn ich einen Partner habe wünsche ich mir auch das ich seine erste richtig große liebe bin aber ich glaube das ist je älter man wird ziemlich unwahrscheinlich

Nur die 2. 3. kann noch intensiver werden

Alsooo HOPP los geh ihn und probiers, wenns nicht klappt dann halt nicht aber ich bin mir sicher das es klappen kann....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen