Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann kennen gelernt - total verliebt, aber...

Mann kennen gelernt - total verliebt, aber...

24. August 2010 um 13:06

ich habe mich das erste mal seit der trennung von meinem mann wieder verliebt. aber so richtig. wir haben in den letzten 5 wochen sehr viel zeit miteinander verbracht und viele schöne dinge miteinander erlebt und sind uns auch schon näher gekommen. meine tochter hat er auch eines abends bereits kennen gelernt.
nun ist es so, dass ich ihn am sonntag abend, nach dem wir essen und im kino waren gefragt habe, was das hier eigentlich mit uns, bzw was das für ihn sei. er meinte, dass er jede sekunde mit mir genieße, so gerne zeit mit mir verbrächte, mich so toll fände, auch wie ich mein leben meistere usw. also alles ganz toll, ABER, dass er tierische angst und soagar panik davor hätte, sich fester auf mich einzulassen. er hat angst, mir nicht gerecht werden zu können, ansgst, der situation nicht standhalten zu können... er glaubt ich bräuchte jemanden, der 2-3 jahre weiter wäre als er... er hätte meine tochter total gerne und fände sie total toll, aber wenn er irgendwann merkt, es ginge nicht, würde er ja nicht nur mir, sondern auch ihr weh tun. des weiteren meint er, wäre ich schon viel, viel weiter als er,von wegen, verheiratet gewesen, geschieden, ein kind...
einen atemzug später meint er, dass ihm das selber gerade unheimlich weh und leid tun würde, das zu sagen, aber er kann keine beziehung mit mir eingehen.
ich kann das alles so, so gut verstehen und glaube auch, dass das für einen mann keine leichte situation ist, aber ich leide gerade wie ein hund. ich würde ihm diese ängste so gerne nehmen. ich suche keinen ersatzpapa für meine tochter (sie hat einen papa, der für sie da ist) und ich will auch nicht einen auf familie mit ihm machen (klar wird sie hin und wieder auch dabei sein, soll sie auch, aber nicht primär!). ich warte da doch nicht zuviel.
andererseits rührt esmich wirklich, dass er solche gedankengänge hat, aber wir reden hier doch nicht von zusammen ziehen und heiraten und solchen sachen.mann, mann, mann...
das tut so weh. und ich weiß nicht, was ich machen soll. einfach erst einmal so weiter laufen lassen und ihn in die situation "rein wachsen" lassen? wenn das jetzt überhaupt noch möglich ist..sollich ihm einen brief schreiben? was? was nur? HILFE!!!!!!
ich heul schon die ganze zeit rum...
danke fürs lesen, auch wenns etwas länger geworden ist...

Mehr lesen

25. August 2010 um 13:58


wieso sagt keiner was dazu???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2010 um 14:17
In Antwort auf marla_12916764


wieso sagt keiner was dazu???

Hi maja
also ich kann dir nur sagen,dass ich in exakt der selben situation bin und auch dementsprechend ratlos deswegen würde ich mich auch noch freuen,wenn noch jemand etwas produktives beisteuern könnte.
ich helfe mir aktuell damit,dass ich absolute distanz halte und versuche mich mit etwas anderem abzulenken aber so richtig hilft es leider nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2010 um 14:19

Lass ihm zeit
hey, lass dich erst einmal in den arm nehmen!

ich bin mir nicht sicher, ob dir mein beitrag hilft. ich bin/war in einer ähnlichen situation wie der mann, in den du dich verliebt hast. mein jetziger partner hat zwei kinder. zunächst dachte ich, dass sei kein ding, aber als es dann soweit war und ich sie kennengelernt habe, war es zwar unheimlich toll, ihn als vater zu erleben, aber mir hat das auch sehr viel angst gemacht. ich dachte echt, ich pack das nicht. und auch jetzt, monate später, ist das alles oft schwer für mich. was mir dann hilft, ist die einsicht, dass es für meinen partner auch sehr schwer ist, alles unter einen hut zu kriegen.
ich bin da halt sehr naiv reingeschlittert und habe erst so richtig darüber nachgedacht, was das bedeutet, als ich mit dem herzen schon voll dabei war.

ich finde es toll, dass sich dein freund? so viele gedanken macht. leider weiß ich keinen rat für dich. ich meine, was du oben geschrieben hast, hast du ihm das auch gesagt? dass du keinen ersatzpapi suchst und so?

sei stark und such doch noch mal den kontakt zu ihm. was halt schwierig ist, dass er sich vielleicht total zurück zieht, wenn er sich jetzt genervt/bedrängt/überrannt fühlt. bin halt kein mann, weiß nicht, wie sich das bei denen anfühlt.

ich wünsche dir auf jeden fall viel kraft und wünsche dir, dass du dich, auch wenn das jetzt nicht klappen sollte, du dich trotzdemm wieder verlieben und dich anderen männern öffnen kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2010 um 14:26

Bei aller Verliebtheit,
bitte höre was er sagt - er will keine Beziehung mit Dir. Ob die Gründe dafür richtig sind oder nicht... das würde mir persönlich schon genügen, um mich zu verabschieden.
Wenn ein Mann Dich wirklich will, dann nimmt er Dich so wie Du bist - mit Kind, im Rollstuhl, zu fett oder was immer.
Find was Besseres - wünsch Dir alles Gute dazu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2010 um 14:31

Lass es laufen
Würde ich jedenfalls machen.

Hätte meiner mich am Anfang gefragt was das mit uns ist, hätte ich gesagt "was schönes". Wieso muss das immer gleich einen Namen kriegen?

Wir fanden uns klasse, verstanden uns gut und haben uns regelmäßig getroffen. Was will man mehr? Die Gefühle wurden mit der Zeit immer tiefer und keiner wollte wieder weg vom anderen. Ob wir nun zusammen sind oder nicht - darüber haben wir nie geredet. Wenns danach geht, habe ich gar keine Beziehung.

Ich würde jetzt nicht anfangen dicke Briefe zu schreiben und gefühlsduselig zu werden. Das zerstört doch das Schöne, was ihr zusammen habt.

Jap. Ich persönlich tendiere zu "reinwachsen lassen". Wenn er etwas für dich empfindet, wird das schon. Der steht sich mit seinem Kopfsalat selbst ein bissl im Weg. Du dir aber glaube ich auch.

Sag doch einfach gar nichts und verhalte dich wie immer. Lass IHN kommen. Wenn er drüber reden will, wird er das schon tun.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest