Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann ist ein Hypochonder

Mann ist ein Hypochonder

5. Februar 2009 um 6:39

Guten Morgen,

zur so frühen Stunde bringt mich mein Mann schon wieder zur Verzweiflung!
Ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen und möchte gerne wissen ob ich einfach überreagiere oder ach was weiß ich, ich kann ja meine eigenen Gedanken kaum noch ordnen! Ich warne euch schon mal vor um die Geschichte genauer zu erklären könnte dieser Text sehr lang werden! Aber für jede Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Seit dem Tod meines Opas und seiner Oma im Vergangen Jahr (ca. April) tickt mein Mann ein bisschen anders. Er macht sich sehr viele Gedanken über das Leben und vor allem über den Tod!
Ich glaube diese zwei Todefälle haben ihm sehr zu schaffen gemacht auch wenn er alles abstreitet!
In jedem kleinen Wehwehchen sieht er eine Todbringende Krankheit und rennt gleich zum Arzt!
Am Anfang hab ich noch echt mitgefiebert und mir Gedanken gemacht Hoffentlich geht es ihm gut mit der Zeit jedoch nervt es einfach nur noch, weil ich weiß er spinnt sich das alles zusammen!
Angefangen hat alles mit Kribbeln in den Fingern! Mein Mann hat sich da so reingesteigert (hätte ja Herzinfarkt usw. sein können) dass er eine Panikattacke hatte und er so Krampfanfälle dadurch erlitten hat das ich den Rettungswagen rufen musste! Die Sanitäter haben sich mehr oder weniger über ihn lustig gemacht und gesagt so was bekommen eigentlich hauptsächlich kleine Mädchen bei nem Tokio Hotel Konzert! Auch der anschließende Empfang im Krankenhaus war peinlich! Kein Arzt hat ihn für voll genommen! Und er merkt es nicht mal! Die Tests die gemacht wurden (Blutwerte, Urinwerte, Puls, Zucker) bestätigten meinen Mann nur, dass er was schlimmes haben könnte, dass es sich dabei aber um stink normaler Routine Untersuchungen handelt hat er nicht begriffen!
Schluss endlich hat sich raus gestellt dass das Kribbeln im Finger durch ein Kapaal-Tunnel Syndrom im Handgelenk ausgelöst wird, aber nix schlimmes!
Na ja jeden Monat kam dann ne neue Krankheit und ein neuer Besuch beim Hausarzt! Dieser hat auch schon verläuten lassen, dass mein Schnucki sich mal zum Therapeuten begeben sollte! Aber nix passiert!
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Sämtliche Untersuchungen und Test haben ergeben, ER ist Kern gesund! Das Blut wurde bestimmt 10 x untersucht genauso viele Urinproben hat er abgeben müssen, Langzeit EKG, in der Röhre war er auch schon! Und er behauptet steif und fest er hat ne total schlimme Krankheit, er fühlt dass er was hat.. unterstellen tut er mir auch, dass ich mir keine Gedanken machen würde und es ja alles so witzig finde. So ein Quatsch, natürlich mache ich mir Gedanken aber das man nach der 100 wiederlegten Krankheit dem ganzen nicht mehr soviel Glauben schenkt ist doch logisch oder????
Ich weiß einfach nicht mehr weiter, diesen Monat macht er sich Gedanken weil er Nachts so schwitzt. Mit dem Argument dass er nachts seine ganzen Probleme aufarbeitet und daher das schwitzen kommen könnte, dass will er nicht hören! Hab jetzt extra neue Bettwaren bestellt, vielleicht könnte es ja auch an der Daunendecke liegen! Aber viel Hoffnung steck ich da nicht rein!
Und heute Morgen, nachdem er wieder ganz apartisch auf der Bettkante gesessen hat und wieder einmal gegrübelt hat, hab ich ihm die Pistole auf die Brust gesetzt und gesagt entweder er geht zu nem Psychologen oder einer von uns wird in naher Zukunft ausziehen! So weh mir das alles tut aber mit der Zeit halte ich das alles nicht mehr aus! Er macht MICH krank!

Ist doch wohl auch logisch, dass ich nicht schwanger werde! Bei diesem ganzen Stress welches Kind möchte solche Eltern haben???
Aber mein Herr daheim legt so große Hoffnung in unser Kind, denn dann ändert sich ja alles zum guten! Ich glaube da nicht dran und werde falls sich diesen Monat nichts ankündigt die Verhütung wieder aufnehmen! Aber so kann ich im Moment kein Kind kriegen! Erst muss ER wieder das Leben von einem normalen Blickwinkel sehen!
Achso und zum Schluss! Sein kleiner Bruder, hat genau dasselbe! Diese Hypochonder Krankheit hat er schon seit 6 Jahren und spinnt sich alle Krankheiten zusammen ist aber bereits in Behandlung deswegen! Aber mein Mann will es einfach nicht verstehen!

Sehe ich das alles nur falsch?????

Mehr lesen

5. Februar 2009 um 8:58

Re
Salut,

Dein Mann hat Panikattacken. Eventuell eine sog. Herzneurose.
Ich würde ihm empfehlen zu einem Psychotherapeuten zu gehen.
Und Dir würde ich empfehlen Geduld und Stärke zu haben. Du musst seine Attacken nicht verstehen, aber Du solltest ihm Kraft geben.

Gruß
Ganesha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2009 um 18:30
In Antwort auf mette_12041133

Re
Salut,

Dein Mann hat Panikattacken. Eventuell eine sog. Herzneurose.
Ich würde ihm empfehlen zu einem Psychotherapeuten zu gehen.
Und Dir würde ich empfehlen Geduld und Stärke zu haben. Du musst seine Attacken nicht verstehen, aber Du solltest ihm Kraft geben.

Gruß
Ganesha

Danke
Ach ich bin ein bisschen erleichert!
Mein mann hat sich endlich dadurch gerungen und hat im März seinen ersten Termin beim Psychologen! Gott sei Dank



Hoffentlich hat der Alptraum dann ein Ende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen