Forum / Liebe & Beziehung

Mann ist egoistisch

Letzte Nachricht: 27. März um 10:16
L
lamont_27327315
26.03.22 um 21:17

Hallo, ich bin momentan echt am verzweifeln. Ich bin seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit 2,5 Jahren sind wir verheiratet und haben auch einen Sohn der bald zwei wird (absolutes Wunschkind) es lief eigentlich immer alles ganz gut. Klar haben wir uns öfter gestritten, aber seit dem der Kleine das ist ist es richtig komisch. Er macht weiterhin so sein Ding, wie Fussball gucken, zu Kumpels etc. Während ich seit der Geburt, mal alles 4 Wochen eine halbe Stunde für meine Nägel habe und selbst da schon gucken muss wo ich den Mini unterbringen kann. Sage ich aber zu meinem Mann was, dann kommen sie Sachen, wie ich kann ihm sein Hobby nicht verbieten oder er wäre ein freier Mann und könnte machen was er will. Ich weiss langsam echt nicht mehr wo das hinführen soll. 🤷🏻‍♀️

Mehr lesen

D
det92
27.03.22 um 9:07

Für meine Aussage werde ich in einem Frauenforum sicher viel Schelte bekommen. Aber manchmal ists auch ganz gut, alternative Meinungen zu erhalten. Es werden sicher noch jede Menge Posts kommen, dass du mit dem Schlussmachen drohen sollst.

Ich finde sowohl in Beziehung, als auch in Ehe sollte es neben Kindererziehung, Partner und Beruf, auch eine dritte Konstante geben: Hobbys und FFreunde.Das alles komplett über Bord zu werfen führt bin der Ehe früher oder später zur Krise.

Es ist klar, dass dein Mann nicht mehr jeden Freitag spontan auf die Piste gehen kann und dich nur per WhatsApp informiert. Aber wenn er einmal in der Woche mit seinen Kumpels Fußball schauen möchte, könntet ihr das ja als festen Termin aufnehmen. Genauso triffst du dich einmal in der Woche mit deinen Mädels und er ist für euren kleinen Racker da. Und bei weiteren Besuchen bei Freundinnen, kann man das Kind ja auch mal mitnehmen.

Ich bin hier durch meine Eltern geprägt, welche auch nach mener Geburt ihre Sozialkontakte gepflegt haben. Papa einmal im Jahr aif Konzerten/Festivals, Mutter auch mal mit ihren "Mädels" unterwegs. Dazu sind, sie auch regelmäßig zusammen weggegangen und ich war für eine Nacht bei dein Großeltern/meiner Tante. Das machen sie bis heute! In ihren 50ern.

Ich würde das Gespräch suchen. Sagen, dass du ihm nichts verbieten möchtest dich aber bisweilen allein gelassen fühlst. Und das ja auch dem Kleinen zu gute kommt, wenn sein Vater für ihn da ist. Das du gerne ein paar Regeln evaluieren möchtest und auch mal was Alleine machen möchtest.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
cena
27.03.22 um 10:16

Oh je. Aber anstatt zu schauen, wo dein Sohn hinkommt, überlasse ihn einfach deinem Mann. Er ist Vater also hat er die Pflicht für ihn zu sorgen und aufzupassen. Nimm dir die Zeit wie es dein Mann tut. 

1 -Gefällt mir