Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann gibt Ehe auf?

Mann gibt Ehe auf?

10. August 2011 um 21:34

Meint ihr, ein Mann, der verheiratet ist, zwei kleine Kinder und einen festen Beruf hat, würde seine Ehe für eine 25 Jahre jüngere Frau aufgeben?

Mehr lesen

11. August 2011 um 7:06


ich glaube eher nicht..ausser seine Ehe wäre wirklich nichts mehr! Er hat jedoch zwei kleine Kinder und du soltest dir überlegen ob du damit klar kommst in diese Ehe einzubrechen...und wie gesagt ob er sich dann wirklich trennt ist fraglich, denn auf ihn würde bei einer Trennung viel zu kommen..Unterhalt usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2011 um 12:25

Ach Unterhalt.
Er kann es sich leisten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2011 um 18:12

Aber klar, erst mal direkt irgendwas hier festellen ohne zu fragen.
Hat hier irgendeiner was davon gesagt, dass ich mich an ihn ranmache und im Sinn habe, das, was er sich aufgebaut hat, zu zerstören? Hab ich nix Besseres zutun oder wie? Meinen Sie ich bin geil drauf, eine Familie zu zerstören, nachdem ich selber ein Scheidungskind geworden bin? Ey mal ganz ehrlich: Die Antwort ist für die Katz. Das war 'ne allgemein gestellte Frage. Und wie wär's mal damit, wenn sich der Mann an die Frau ranmacht und nicht andersherum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 1:24

Erst mal vorne weg....
Wenn der Mann es schon zulässt, das ein junges Mädel ihm seine Ehe "kaputt" macht, dann liegt die schuld zu aller erst mal beim ihm ! Er ist der ältere, der, der doch wissen sollte was er möchte und was er kann, und was nicht! Wenn er wen drittes in seine Beziehung lässt, dann ist es eh schon am kippen, ganz einfache Geschichte. Wenn er in einer glücklichen Ehe ist, dann findet auch ein dritter keinen Weg da rein.

Und wenn es tatsächlich so sein sollte, das die Ehe ehr mies läuft, und das nicht nur als Phase oder so, sondern wirklich, dann sehe ich keine Begründung weshalb er es nicht tun könnte.
Wegen der Kinder? Ja man muss für seine Kinder sorgen, ja man ist ein Vorbild, etc pp.
Aaaber - Soll man sich wirklich den rest seines Lebens nur für die Kinder opfern? Nein ganz sicher nicht, auch Eltern haben ein Recht zu Leben, und nur weil Kinder da sind eine Ehe zu führen, die keinen Zweck mehr hat? Das ist kein Leben. Ausserdem ist der Vater nicht aus dem Leben der Kinder raus, ausser diese sind alt genug um selber zu entscheiden, und wenn sie dann nichts mehr mit dem Vater zutun haben wollen? Ja dann ist das so, aber da kan der Vater dann auch nichts für. Als wenn ich meinen einzigen Vater abstoßen würde, nur weil er meiner Meinung nach merkwürdige vorlieben hat? Weil er sein Leben mit jemanden verbringt der in dem Alter der Kinder ist? Das wäre doch mir wurscht, echt jetzt mal! Es ist immerhin mein Vater, und da habe ich nur einen im Leben, wer wegen sowas in Zwist mit seinen Eltern kommt, ist meiner Meinung nach einfach nur unreif!

Unmöglich? Nichts in unmöglich, auch wenn die Leute das gerne so sehen, bei Dingen die sie nicht gerne wahr haben wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 14:59

Boah endlich mal einer der's auf den Punkt bringt.
Danke, Caramia. :*

Immer diese Konservativen Leute. -.-
Mal ganz ehrlich, wir sind im 21. Jahrhundert.
Das bedeutet natürlich nicht, dass jüngere Frauen vermeintlich glückliche Ehen zerstören sollen. Aber wie man sieht: Meistens geben Männer ihre Ehen für irgendne junge Tussi auf, weil es aufregender ist, weil ihr Leben Routine geworden ist. Wo bleibt der Spaß denken sie sich. Tja und in der Midlife Crises wird das dann bunt.

Außerdem kann die junge Frau nix dafür wenn sich der Mann an sie ranmacht. Oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 23:26

Schuldfrage???

Wer hat schuld? Als direkt Betroffene muss ich mal ganz klar antworten. Alle haben schuld!!!

Der Mann der sich nicht wohl fühlt in der Ehe - warum auch immer.
Die Frau die es nicht merkt oder für die alles ok so ist.
Beide die nichts dagegen tun.
Die Geliebte die auch irgendwo Probleme hat, vermutlich die selben wie der Mann.

So war es bei uns mit 15 Jahren Altersunterschied.

Ja er hat 20 Jahre Ehe sausen lassen und ich 7 Jahre Beziehung.
Das geht und nein keiner bereut was. Da sind weder Midlifecrises, noch Minderwertigkeitsgefühle oder sonstwas im Spiel.
Wir haben einfach den selben Nenner. Wir sind ein Herz und eine Seele. Wir gehören einfach zusammen.

Der Weg war und ist steinig, aber für uns hat es sich gelohnt.

Und für die Moralapostel. NEIN ich wollte keine Familie zerstören, ganz sicher nicht. Ich habe sehr sehr lange gezögert und er auch. Die Frau hatte viele viele Chancen und die Kinder haben noch öfter ins Gewissen geredet.

Trotzdem sind wir zusammen und glücklich. Wir können nicht ohne einander - immernoch - nach 2,5 Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2011 um 8:49

So ist das.
Erst mal herzlichen Glückwunsch zur glücklichen Beziehung.
Und zurück: Ich mein, was kann man machen, wenn einem plötzlich ein Typ in sein Leben tritt, man sich das erste Mal sieht und sich beide nur anstarren ohne was zu sagen? Und man denkt sich nur "Boah.". Wie Caramia schon sagte: Wieso sollte man weiterhin unglücklich in einer Beziehung leben, wenn man es auch anders haben kann? Nur wegen seiner vier - jährigen Tochter? Nein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2011 um 17:48
In Antwort auf gofem2011

So ist das.
Erst mal herzlichen Glückwunsch zur glücklichen Beziehung.
Und zurück: Ich mein, was kann man machen, wenn einem plötzlich ein Typ in sein Leben tritt, man sich das erste Mal sieht und sich beide nur anstarren ohne was zu sagen? Und man denkt sich nur "Boah.". Wie Caramia schon sagte: Wieso sollte man weiterhin unglücklich in einer Beziehung leben, wenn man es auch anders haben kann? Nur wegen seiner vier - jährigen Tochter? Nein.

Genau so ist es
in unserem Fall war die Jüngste 10 und wollte selber nicht mehr Weihnachten in Familie feiern. Man macht so viel falsch zum Wohle der Kinder. Die merken doch auch, das was nicht stimmt.

Die Kleine mag mich übrigens sehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2011 um 21:47

Hach Ja wie süß.
Aber 15 Jahre Unterschied sind Ja keine Apokalypse im Gegensatz zu meinem Fall ne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 13:45

Tja das ist so 'ne Sache.
Aber mal vorneweg: Ich sag Ja nicht dass wir was am Laufen habe, der benimmt sich nur mir gegenüber so.. anders. Halt auffällig anders. Und so zweideutig irgendwie.
Das ist Ja alles nur Spekulation und nein, ich denke nicht, dass er sich trennen wird. Man hört Ja auch von so Leuten, die verheiratet sind und irgendwie seit zehn Jahren oder so eine Affäre zu ner jüngeren haben.. Weißt du was ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 16:35

.
Es kann alles passieren.
ich sag nur wo die liebe hin fällt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 22:32

Hä?
Wie genau soll ich das verstehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2011 um 9:09

Ja
Ja das würde er !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2011 um 10:52

Achso.
Okay ich verstehe..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2011 um 23:52
In Antwort auf gofem2011

Hach Ja wie süß.
Aber 15 Jahre Unterschied sind Ja keine Apokalypse im Gegensatz zu meinem Fall ne

Ob 15 oder 25 Jahre ist da egal

Ich glaube nicht, dass es eine große Rolle für die noch Frau, die Kinder und alle die zur noch Frau halten spielt.
Der Mann verlässt seine Frau einfach für eine Jüngere. Da spielt es keine Rolle ob es 25 oder "nur" 15 Jahre sind.
Der Mann ist doch sowieso der Arsch der Nation - und die arme arme Frau so bemitleidenswert. Das zu einer Trennung immer 2 gehören, das interessiert keinen. Obwohl es logisch ist, dass kaum ein Mann eine glückliche Beziehung aufs Spiel setzt.

Der Vorteil ist, dass man seinen Freundeskreis garnicht besser sortieren kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest