Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann geht fremd und ich weiss es!

Mann geht fremd und ich weiss es!

4. Oktober 2012 um 15:35

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem herausgefunden, dass mein Mann fremd geht. Im Prinzip habe ich nur darauf gewartet einen Beweis zu finden, da mir schon vor einigen Monaten so ein ungutes Gefuehl ueberkam. Im Handy bin ich dann fuendig geworden, es waren zu dem Zeitpunkt nur Flirts ueber SMS, aber trotzdem. Ich habe geschwiegen und wollte ihn erstmal beobachten. Dann vor einigen Tagen hat er sein Emailfach aufgelassen und ich konnte es mir nicht verkneifen nachzuschauen. Und tatsaechlich. Er hat es getan und ist auch auf div. Datingseiten angemeldet. Da er ein Mensch ist, der Fehler nicht zugibt, extrem laut wird und zu Aggressionen neigt traue ich mich einfach nicht, ihn auf das gefundene anzusprechen. Ich weiss selbst, das ist total bescheuert, aber irgendwie habe ich Angst vor der Konfrontation,obwohl ich doch im Recht bin. Wie wuerdet ihr das machen? Schliesslich habe ich auch sein Vertrauen missbraucht, indem ich seine Mails gelesen habe. Einfach gehen ohne zu reden find ich nicht so gut. Wir haben uebrigens ein kleines Kind zusammen und sind erst seit 2 Jahren verheiratet.

Danke fuers Lesen...

Mehr lesen

4. Oktober 2012 um 16:37

Nein...
er wird nicht gewaltaetig. Zumindest ist es bis jetzt noch nicht vorgefallen. Ich koennte mich selbst schlagen, weil ich ihn mit meinen Beweisen nicht konfrontieren mag. Aber die Sache ist auch, wie fange ich denn ueberhaupt mit der Diskussion an? Hey Schatz, ich habe in deinen Emails geschaut...oder wie? Allein da wird er schon ausflippen. Aber wie anders sollte ich es sonst machen? Eine 2te Chance wuerde ich ihm eventuell einraeumen. Aber das wird sich erst noch zeigen. Ich bin so enttaeuscht von ihm, dass er dazu echt in der Lage ist. Ich koennte das nicht. Es war doch Liebe auf den ersten Blick.....sehr schade....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 18:48

Das habe ich auch schon ueberlegt...
einfach nicht zu sagen, woher ich es weiss. Aber dann wird er mit Sicherheit wieder sagen, ich waere eine dumme Zicke und noch andere fiese Beleidigungen (mittlerweile stehe ich eigentlich drueber, er sagts nur aus der Wut heraus). Hm aber irgendwann muss ich ja mit der Wahrheit rausruecken. Ich glaube zu ahnen, warum es mir so schwerfaellt...es ist die Tatsache, dass ich dann vor dem Nichts stehe. Und davor habe ich Angst. Aber auf der anderen Seite kann ich mit der Gewissheit, er ist nicht treu, nicht ewig leben. Eine Paartherapie hatte er frueher schon mal abgelehnt. Er moechte nicht, dass andere von unseren Problemen wissen.
Ich danke Dir fuer Deine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 20:06

Ach Mensch...
wenn Trennungen doch nur einfach waeren. Wenn unser Kind nicht da waere, wuerde ich mit Sicherheit gerade am packen sein. Natuerlich wird es fuer mich besser sein jetzt zu gehen anstatt das Spiel noch laenger mitzuspielen. Vor dem Alleinsein ohne Partner habe ich ueberhaupt keine Angst, eher vor den finanziellen Sorgen. Ich lebe auf einem anderen Kontinent, auf dem mein Mann gross geworden ist und die raeumliche Trennung waere sicherlich nicht sehr leicht zu gestalten, zumal ich ohne Job hier bin. Ich glaube, ich muss die Tatsache erstmal verarbeiten, dass ich mich in meine grosse Liebe wahnsinnig getaeuscht habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 20:26

Es mag komisch klingen,
aber auch ich kann gut schauspielern. Ich reisse mich zusammen und kann ihm sogar in seine verlogenen Augen schauen ohne das er etwas merkt. Unser Sohn liebt seinen Papa abgoettisch und mir bricht es das Herz ihn von meinem Mann wegnehmen zu muessen. Gerade lese ich mich durch einige Scheidungsforen durch. Ich will lieber nichts unbedachtes tun und genau wissen, welche Schritte ich einleiten muss.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 20:29
In Antwort auf annice_12730592

Es mag komisch klingen,
aber auch ich kann gut schauspielern. Ich reisse mich zusammen und kann ihm sogar in seine verlogenen Augen schauen ohne das er etwas merkt. Unser Sohn liebt seinen Papa abgoettisch und mir bricht es das Herz ihn von meinem Mann wegnehmen zu muessen. Gerade lese ich mich durch einige Scheidungsforen durch. Ich will lieber nichts unbedachtes tun und genau wissen, welche Schritte ich einleiten muss.

Freunde
Das schlimme ist auch, dass sich Freunde aus Dtl. fuer naechstes Jahr als Besuch angekuendigt haben. Ich weiss noch gar nicht, wie ich denen das erklaeren soll. Hoffentlich haben sie eine Reiseruecktrittsversicherung abgeschlossen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 21:17

Ich danke Euch allen
fuer Eure Beitraege. Ich mache mich schlau was die Scheidung im Ausland betrifft und dann sehe ich weiter. Ich glaube wirklich, dass ich meine Sachen packe und mit meinem Kind gehe, ob nun morgen oder bald wird sich zeigen. Meine Beweise werde ich ihm hinlegen, damit er weiss warum ich nicht mehr da bin (natuerlich nur die kopien).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 21:40

Danke
Dir Geisterritter, das werde ich bestimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 22:18

Hallo silverfight
Ich habe deine Mail erst jetzt gesehen. Warum ich ihn geheiratet habe, wenn er doch so ein Aggressionsproblem hat ist einfach zu beantworten. Die hatte er vor der Ehe nicht. Wir haben vor der Ehe fast ein Jahr lang eine Wochenendbeziehung gefuehrt. Er war Soldat und wohnte auf dem Stuetzpunkt. Alles war super. Eigentlich fing der ganze Stress erst nach der Geburt unseres Kindes an, als wir dann endlich zusammenwohnten. Ich koennte noch weiter ausholen, aber das wuerde den Rahmen sprengen.

Dein Kommentar:

"Ich weiß, dass du mich betrügst! Kannst du mir erklären, was das soll und warum du mir das antust?"

Darauf muss er ja irgendwie reagieren. Männer, die Dreck am Stecken haben und dazu neigen alles zu leugnen, werden aggressiv oder lachen dich aus, versuchen dich lächerlich zu machen und für verrückt zu erklären.

...spiegelt genau meinen Mann wieder. Auslachen, fuer dumm und krank erklaert werden und auch mit Beweisen nichts eingestehen wollen. Genau so. Warum ich bei ihm geblieben bin? Er hat natuerlich auch gute Seiten und sein Problem scheint in der Militaerzeit entstanden zu sein. Er war 2mal im Irak. Eine Therapie danach endete erfolglos.

Ich habe alles ausgedruckt, was ich in seinem Emailfach gefunden habe. Mit Handys hab ich es nicht so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2012 um 19:12

Könnte meine Geschichte sein
Hallo novalee81,
wenn ich deinen Beitrag lese, kommt mir das sehr bekannt vor. Letztes Jahr habe ich mich von meinem Mann getrennt, weil er sich genauso verhalten hat wie dein Mann. Er hat sich auf diversen Seiten angemeldet, das hat er mir auch erzählt, er hat heimlich SMS geschrieben, hat mich sogar recht feierlich um eine Affäre gebeten"Wenn du damit klar kommst, dass ich eine Geliebte habe, wäre mein Leben perfekt."blabla. Auch ich hatte über viele Monate ein sehr ungutes Gefühl, auch bei mir bestand dauernd der Verdacht, da läuft doch was, der hat doch was am Laufen. Als ich im Urlaub die Gelegenheit hatte, sein Handy zu checken, er war einfach mal unaufmerksam, sonst war es immer gesperrt, sehr untypisch für ihn, fand ich eine SMS, die keine Zweifel mehr offen ließ. Ich hab ihm das Ende unserer Ehe mitgeteilt und ihn zum Teufel gejagt. Die erste Zeit war sehr schwer für mich, ich hab gedacht, ich pack das nicht, hab auch 2 Kinder. Aber ich muss dir sagen, obwohl ich es nicht leicht hatte, ich war froh als er weg war, die Lügen endlich ein Ende hatten und ich selbst endlich wieder in den Spiegel schauen konnte. Auch wenn unsere Trennung tragisch endete, das ist aber eine andere Geschichte, würde ich diesen Schritt wieder gehen. Einen Lügner, der mich mit verbaler Gewalt versucht in Schach zu halten brauche ich nicht. Heute weiß ich, er war mir immer unterlegen und musste diese Unterlegenheit mit lauter Stimme und Demütigung überspielen.

Ich sag dir eins, trenn dich von ihm, lebe dein Leben, vertraue auf deine Fähigkeiten und lass dich nicht so schlecht behandeln.

Ein schlechtes Gewissen musst du wegen dem Lesen der Emails nicht haben, schlimm genug, dass er nicht Mann genug ist, dir die Wahrheit zu sagen. Welche Möglichkeit hattest du? Keine, er ist schuld, dass du solche Mittel ergreifen musstest, nicht du.



Kein Mann ist es wert, dass man sich von ihm demütigen lässt, er hat keinerlei Achtung vor dir, der hat dich nicht verdient.

Ich wünsch dir Kraft auf deinem Weg. Du hast nur das eine Leben. Stell dir die Frage, ob du mit ihm versauern willst oder dir die Chance geben willst nochmal glücklich zu werden. Bedenke, die Welt ist voller Männer, da wird auch für dich noch ein Netter dabei sein.


LG Nettel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 12:06

Total auf den Punkt gebracht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 9:43

Mir ging es ebenso...
...nur habe ich meinen Partner bei wen datet er noch erwischt, dass ist ein Treuetestportal für Frauen.

Ich war dort drei Monate angemeldet, dann kam die Info, und ich fühlte mich in meinen Ahnungen bestätigt. Wir haben auch ein kleines Kind zusammen 3 einhalb Jahre, aber ich habe mich sofort!!! getrennt. Nicht zuletzt, weil ich ja über das Portal wo ich ihn aufgespürt habe auch noch mit der anderen Frau, die er schon fast ein jahr nebenher hatte, Kontakt aufgenommen hatte. Die hat mir alles erzählt, er hat ein riesiges Lügengebäude sich neben unserer Beziehung aufgebaut. Es war hart die Zeit am Anfang allein mit dem Kind und auch finanziel aber heute bin ich zufrieden mit meinem Leben und möchte nie nie wieder an einen Lügner geraten! Ich hoffe das gelingt mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen