Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Mann braucht S*x und ich suche Affaire für ihn

Letzte Nachricht: 2. November 2022 um 8:53
S
sho_28947597
29.10.22 um 4:54

Hallo Zusammen,

ich hab ein riesen Problem und zwar sind mein Partner (30) und ich (26) seit 7 jahren zusammen, seit 2 Jahren Eltern und an sich läuft alles perfekt wenn es das Thema S*x nicht gäbe.
Ich habe wegen früheren Verg*** und Missbr*uch eine ptsd und S*x ist mir dadurch noch nie leicht gefallen. Meist hab ich mich betrunken um mit meinem jetztigen Partner schlafen zu können was dann auch klappte. Dadurch ist unser Sohn entstanden. Seitdem ich aber schwanger wurde lebt er qasi auf dem Trockenen außer vereinzelt mal Versuche die scheitern oder ich befriedige ihn mit der Hand was ich auch nicht sonderlich mag. Ich habe durch die Geburt zusätzlich Vaginismus was das alles nochmal erschwert. Zudem habe ich auch einfach kein Interesse an Sex und empfinde einfach keine Lust (bin Bi-Romantisch). Mein Partner ist das Gegenteil. Er würde gerne den ganzen Tag aber ich weise ihn halt immer ab weil ich nicht kann oder will oder beides. Er wird dann sehr bockig und mir bricht es das Herz ihn dauernd abzuweisen aber ich kann und will mich nicht zu etwas zwingen was ich nicht will.
Jedenfalls hat er sich nach nem langen Gespräch und nem Vorschlag bei Datingseiten angemeldet aber dort kostet es ja immer was um mit anderen zu schreiben und das macht einen Wahnsinnig...
Ich hab schon versucht zu googlen wo man ne Affaire starten kann damit er regelmäßig S*x bekommt denn von mir bekommt er keinen.
 
Schluss machen ist für uns beide keine Option!! Wir wollen in einem Jahr heiraten, sind seit 8 Monaten verlobt und wir lieben uns und unsere Familie und würden uns niemals trennen. Es geht ausschließlich um S*x.

Wäre schön wenn jmd weiß wo man kostenlos mit anderen Kontakt aufbauen kann um eben S*xtreffen zu vereinbaren.
Wenn sich nicht sogar hier jemand findet. 
Wir kommen aus dem Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg.

Danke fürs Durchlesen und liebe Grüße gehen raus. <3

Ps: ich bitte euch von herablassenden Kommentaren abzusehen. Sowas tut weh und ist wenig hilfreich, danke.  

Mehr lesen

ladidana
ladidana
29.10.22 um 14:20
In Antwort auf sho_28947597

Hallo Zusammen,

ich hab ein riesen Problem und zwar sind mein Partner (30) und ich (26) seit 7 jahren zusammen, seit 2 Jahren Eltern und an sich läuft alles perfekt wenn es das Thema S*x nicht gäbe.
Ich habe wegen früheren Verg*** und Missbr*uch eine ptsd und S*x ist mir dadurch noch nie leicht gefallen. Meist hab ich mich betrunken um mit meinem jetztigen Partner schlafen zu können was dann auch klappte. Dadurch ist unser Sohn entstanden. Seitdem ich aber schwanger wurde lebt er qasi auf dem Trockenen außer vereinzelt mal Versuche die scheitern oder ich befriedige ihn mit der Hand was ich auch nicht sonderlich mag. Ich habe durch die Geburt zusätzlich Vaginismus was das alles nochmal erschwert. Zudem habe ich auch einfach kein Interesse an Sex und empfinde einfach keine Lust (bin Bi-Romantisch). Mein Partner ist das Gegenteil. Er würde gerne den ganzen Tag aber ich weise ihn halt immer ab weil ich nicht kann oder will oder beides. Er wird dann sehr bockig und mir bricht es das Herz ihn dauernd abzuweisen aber ich kann und will mich nicht zu etwas zwingen was ich nicht will.
Jedenfalls hat er sich nach nem langen Gespräch und nem Vorschlag bei Datingseiten angemeldet aber dort kostet es ja immer was um mit anderen zu schreiben und das macht einen Wahnsinnig...
Ich hab schon versucht zu googlen wo man ne Affaire starten kann damit er regelmäßig S*x bekommt denn von mir bekommt er keinen.
 
Schluss machen ist für uns beide keine Option!! Wir wollen in einem Jahr heiraten, sind seit 8 Monaten verlobt und wir lieben uns und unsere Familie und würden uns niemals trennen. Es geht ausschließlich um S*x.

Wäre schön wenn jmd weiß wo man kostenlos mit anderen Kontakt aufbauen kann um eben S*xtreffen zu vereinbaren.
Wenn sich nicht sogar hier jemand findet. 
Wir kommen aus dem Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg.

Danke fürs Durchlesen und liebe Grüße gehen raus. <3

Ps: ich bitte euch von herablassenden Kommentaren abzusehen. Sowas tut weh und ist wenig hilfreich, danke.  

Therapie ist keine Option?

Gefällt mir

Z
zauderer22
29.10.22 um 18:09
In Antwort auf ladidana

Therapie ist keine Option?

@ladidana.

Deinen kurzen Hinweis finde ich ganz hervorragend.

Mal abgesehen davon, dass der Partner der TE wohl ebenfalls mit in einen therapeutischen Zusammenhang gehört (auch wenn er es nicht hören will)! Ich sehe deutlich, dass ein ganzer Lebenszusammenhang bei der TE scheitert. "Kein Sex" und die Leungung dieses ganzen psychophysischen Stranges ist nämlich auch keine Lösung. Nur im Falle angeborener Asexualität, die es tatsächlich gibt, könnte man die Sache "auf sich beruhen" lassen. Nicht jedoch wenn Missbrauch zu einer künstlichen "Asexualität" geführt hat: Das ist einfach nicht bewältigt und keineswegs angeboren.

Für die Ehe ist das keine Lösung, und für die einzelne Person ebenfalls nicht.

Allerdings ist eine Therapie niemals einfach. Es scheint auch bei der TE ein erheblicher Therapiewiderstand vorhanden zu sein.

Dabei mag sogar das Gefühl eine Rolle spielen, dass die Beziehung gerade durch die Therapie in Frage gestellt werden könnte.

1 -Gefällt mir

S
sho_28947597
30.10.22 um 15:27
In Antwort auf zauderer22

@ladidana.

Deinen kurzen Hinweis finde ich ganz hervorragend.

Mal abgesehen davon, dass der Partner der TE wohl ebenfalls mit in einen therapeutischen Zusammenhang gehört (auch wenn er es nicht hören will)! Ich sehe deutlich, dass ein ganzer Lebenszusammenhang bei der TE scheitert. "Kein Sex" und die Leungung dieses ganzen psychophysischen Stranges ist nämlich auch keine Lösung. Nur im Falle angeborener Asexualität, die es tatsächlich gibt, könnte man die Sache "auf sich beruhen" lassen. Nicht jedoch wenn Missbrauch zu einer künstlichen "Asexualität" geführt hat: Das ist einfach nicht bewältigt und keineswegs angeboren.

Für die Ehe ist das keine Lösung, und für die einzelne Person ebenfalls nicht.

Allerdings ist eine Therapie niemals einfach. Es scheint auch bei der TE ein erheblicher Therapiewiderstand vorhanden zu sein.

Dabei mag sogar das Gefühl eine Rolle spielen, dass die Beziehung gerade durch die Therapie in Frage gestellt werden könnte.

Sie haben doch keine Ahnung und interpretieren nur irgendwas. Mir fehlt es einfach nicht und ja man kann auch hetero sein und iwann lesbsich wie bei meiner Mama z.B. ich bin einfach Bi-Romantisch. Habe erst mit 18 Sex gehabt weil es eher von der Gesellschaft verlangt wird dass man Sex zu haben hat. Ich selbst hab nie das Verlangen gehabt und wenn kommt immer vom Gegenüber der erste Schritt. Sie kennen auch nicht meine Therapie und alles. Sie wissen nicht wie lange ich in Therapie und all das und es ist anmaßend Behauptungen aufzustellen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
Z
zauderer22
30.10.22 um 20:22
In Antwort auf sho_28947597

Sie haben doch keine Ahnung und interpretieren nur irgendwas. Mir fehlt es einfach nicht und ja man kann auch hetero sein und iwann lesbsich wie bei meiner Mama z.B. ich bin einfach Bi-Romantisch. Habe erst mit 18 Sex gehabt weil es eher von der Gesellschaft verlangt wird dass man Sex zu haben hat. Ich selbst hab nie das Verlangen gehabt und wenn kommt immer vom Gegenüber der erste Schritt. Sie kennen auch nicht meine Therapie und alles. Sie wissen nicht wie lange ich in Therapie und all das und es ist anmaßend Behauptungen aufzustellen.

Na, dann ist das eben so. Meinetwegen sind sie "biromantisch", aber das ist nicht die Frage des sexuellen Desinteresses. Der Hinweis auf Missbrauch und PTBS ist dann allerdings mehr als irreführend. Ich kenne konkret einen solchen Fall, kenne auch die Auswirkungen auf die Sexualität der Person (so wie sie es mir berichtet hat), aber gebe zu, dass nunmal jeder Fall völlig anders liegt. Erstaunlich ist, dass der männliche Partner die Situation von Anfang an akzeptiert zu haben scheint. Daher verstehe ich nicht, dass Sie eine Lösung für ihn suchen. Hier werden Sie die allerdings nicht finden.

Gefällt mir

E
eisbrecher
01.11.22 um 19:53

Warum lässt du dich denn auf sowas ein? Ich kann das nicht im Geringsten nachvollziehen. 

Wenn dir das wehtut, wie du schreibst, dann ist das doch ein deutliches Indiz dafür, dass du das eigentlich so gar nicht willst. Schlimm genug, was dir in der Vergangenheit passiert ist. Bitte achte jetzt auf dich und deine Grenzen und lass es nicht zu, dass diese von anderen überschritten werden. 

Gefällt mir

H
holzmichel
02.11.22 um 8:53
In Antwort auf sho_28947597

Sie haben doch keine Ahnung und interpretieren nur irgendwas. Mir fehlt es einfach nicht und ja man kann auch hetero sein und iwann lesbsich wie bei meiner Mama z.B. ich bin einfach Bi-Romantisch. Habe erst mit 18 Sex gehabt weil es eher von der Gesellschaft verlangt wird dass man Sex zu haben hat. Ich selbst hab nie das Verlangen gehabt und wenn kommt immer vom Gegenüber der erste Schritt. Sie kennen auch nicht meine Therapie und alles. Sie wissen nicht wie lange ich in Therapie und all das und es ist anmaßend Behauptungen aufzustellen.

Wenn es dir nicht fehlt, ihm aber sehr dann passt es einfach nicht.
Dieser Tatsache müsst ihr leider ins auge sehen.

Ob die Idee mit der Affäre so gut ist, glaube ich nicht.
Selbst wenn es dir auf Dauer nix ausmacht, was ich nicht glaube, wird er sich auf kurz oder lang in die andere verlieben und euer Modell ist im Eimer.

2 -Gefällt mir

Anzeige