Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mann braucht hilfe

Mann braucht hilfe

18. Juli 2010 um 12:07

hallo liebes forum,

ich habe den verdacht, dass ich unter bindungsangst leide, und hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen, herauszufinden was mein problem ist.

bevor ich euch mein aktuelles problem schildere, möchte ich euch meine vorgeschichte schildern, da die vielleicht nicht ganz unbeteiligt ist.
vor etwa vier jahren bin ich mit meiner "1. großen Liebe" zusammen gekommen. damals dachte ich sie ist die frau fürs leben usw. (denke ihr wisst ungefähr was ich meine ). im laufe unserer beziehung hab ich jedoch (durch einen leicht traumatischen zwischenfall) eine angststörung entwickelt. ich weiß nicht ob jemand von euch damit erfahrung hat, jedenfalls kann ich euch sagen, dass so etwas mehr als anstrengend für eine beziehung ist. man befindet sich ständig in diesem teufelskreis (z.b. wenn man ins kino geht/ging): "ich muss funktionieren, damit ich sie nicht enttäusche", was wiederum die angst hochschaukelt und es unmöglich macht "zu funktionieren".
naja jedenfalls haben wir eigentlich nichts mehr zusammen unternommen und uns dann nach ca. 3 jahren getrennt, war sehr schwer für uns beide und war hauptsächlich wegen meiner probleme (jedoch nicht nur). mittlerweile bin ich bei einem psychologen (der leider grade im urlaub ist ) in therapie wegen der angststörung und mache eigentlich auch fortschritte.

jetzt zu meinem eigentlichen problem. ich bin jetzt seit 1 1/2 monaten mit einem mädchen zusammen. sie kennt auch meine vorgeschichte und weiß das ich in therapie bin und bisher läuft eigentlich alles super, jedoch ist seit samstag irgendetwas anders mit mir. ich hoffe irgendjemand von euch weiß was mit mir los ist . bis samstag war es so, dass ich mich mega verliebt gefühlt hab, am liebsten hätte ich da schon zu ihr "ich liebe dich" gesagt (ich weiß aber dass das zu früh wäre ), ich war schon fast anhänglich, so dass sie mal meinte sie brauch nen bisschen zeit für sich, was ich irgendwie auch nachvollziehen konnte. jedenfalls war es samstag so, nachdem ich ziemlich schlecht geschlafen hatte, dass mich bei ihr zuhause aufeinmal so nen panisches gefühl gepackt hat, dass ich unbedingt nach hause will. ich mein ich kenn das ja von panikattacken, aber es gab kein grund für ne attacke oder so. hm und jetzt fühlt es sich irgendwie so an, als wären meine gefühle zu ihr "blockiert" oder so, das klingt komisch. jedenfalls macht mich das total fertig ...
ich hab ihr davon nichts gesagt, weil ich mega angst habe, dass es sie verletzt, was ich auch verständlich fände, aber das wäre das letzte was ich will...
jetzt hab ich zwei theorien zu diesem phänomen:

1. durch meine letzte beziehung und die ständige angst darin, meine damalige freundin zu enttäuschen hab ich jetzt unterbewusst die angst meine jetzige freundin auch zu enttäuschen

2. ich hab angst davor selbst verletzt zu werden

ich würde mich über antworten sehr freuen, fühle mich so verzweifelt mit dieser sache

kennt das jemand von euch, dass die gefühle so "blockiert" sind?? weil man verliert ja nicht von jetzt auf gleich die gefühle für jemanden hab irgendwie angst, dass es so bleibt und ich alles kaputt mache, will sie nicht verlieren

mfg marcel

Mehr lesen

18. Juli 2010 um 12:39

Natürlich
weiß ich was angst alles auslösen kann, nur das mit den gefühlen war mir neu vielen dank für deine antwort, meinst du ich sollte mit ihr darüber reden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2010 um 12:50

Hey Marcel,
...also: Znächst mal finde ich es super, dass du dich mit der Angststörung in Therapie befindest UND deiner Freundin das gesagt hast- hoffentlich auch, was genau das Problem ist, dann könntest du dir nämlich diesmal eine Menge Teufelskreise sparen (mal gesetz dem Fall, dass sie nicht von dir erwartet, immer zu "funktionieren"... das tut aber kaum jemand nach meiner Einschätzung, Leute mit Ängsten befürchten das bloß immer ...).
Sehr gut- grad viele Männer machen das nicht und laden sich mit den Jahren 'ne richtig fiese Störung auf.

Zu dem, was du noch beschreibst: Angst hat ganz oft was mit Bindung und mit Schwierigkeiten in der Gefühlswahrnehmung generell zu tun.
Weißt du, wir fühlen alle nicht immer gleich, selbst, wenn wir bis über beide Ohren verschossen sind. Ich z.B. liebe meinen Freund sehr und vermisse ihn, wenn wir uns ein paar Tage nicht sehen- aber nun auch nicht dauernd und pausenlos, wenn ich ehrlich bin.
Zwischendurch geh' ich auch ganz gern mit den Mädels shoppen und denk' Stunden lang überhaupt nicht an ihn- und auch, wenn ich ihm das am Telefon nicht wortwörtlich auf die Nase bind', gehe ich mal davon aus, dass er das weiß und es ihm selbst ganz ähnlich ergeht. Wäre ja die Frage, wozu er sonst überhaupt wegfahren sollte, nicht wahr?

Für mich klingt's, als hättest du 'nen Panikanflug gehabt- gar nicht so verwunderlich übrigens, wahrscheinlich bist du ja relativ "angstbegabt" mit den Jahren geworden und nimmst das "komische Gefühl" vermehrt wahr, zudem ist es aufregend, 'ne neue Beziehung zu haben und kreislaufmäßig warst du wahrscheinlich auch nicht besonders weit oben nach der schlechten Nacht.
Nun kommst du nicht mehr richtig an deine Gefühle ran- findest du das so verwunderlich?
Ich meine, du hattest in ihrer Gegenwart einen seltsamen panikartigen Zustand und hast vermutlich schlicht Schiss davor, dass das nochmal kommt... ziemlich schwierig, sich da gleichzeitig auch noch verliebt zu fühlen, außerdem würde dich das ja noch nervöser machen...

Deine Theorien sind meiner Meinung nach insofern richtig: Du hast eine Heidenangst vor engen Bindungen allgemein (u.a. auch deshalb, weil du dich so selten authentisch zeigen kannst aus der Befürchtung, andere zu verletzen oder aufgrund eines Fehlers verlassen zu werden
- das spannt an und ist purer Stress!) -UND davor, noch mehr Paniksymptome zu kriegen. DESHALB blockierst du.

Was du nicht tun solltest: Dir sagen, die Gefühle sind weg; Mist, dann muss ich die Beziehung ja wohl beenden und jetzt feige die Beine in die Hand nehmen.
So löst du deine Ängste nämlich nicht, auch wenn du als Einsiedler vielleicht kurzfristig weniger "komische Gefühle" hast.

Was du stattdessen tun solltest: Dir aufschreiben, was du an deiner Freundin besonders
schätzt. Warum du mit ihr zusammen sein möchtest. Und daran arbeiten willst, dass emotional besser aushalten zu können- vielleicht gemeinsam mit deinem Therapeuten.

Und dann: MIT IHR REDEN!
Du musst ja nicht sagen: Irgendwie ist meine Liebesgefühl blockiert; doof, ne?
Aber bitte sie, dir immer zu sagen, was sie von dir möchte (so wie mit dem Zeit für sich haben), weil du ganz oft Angst hast, sie zu nerven und deine letzte Beziehung ziemlich schmerzhaft den Bach runter gegangen ist, obwohl du dich ohne Ende bemüht hast.

Und dass du möglicherweise hier und da mal 'nen Panikanflug kriegst, einfach weil du sie toll findest und dadurch auf einem Daueranspannungsniveau bist, was die Dinger leichter auslösbar macht. Und dass du weißt, du stirbst nicht dran (...hoffe ich doch, dass du das weißt?? Hmm?) und das auch wieder weniger wird.

Ansonsten guck' mal, wie in deiner Familie generell mit Gefühlen umgegangen wird- vielleicht hilft dir das, besser zu verstehen, warum du dir viele emotionale Zustände selber so schlecht erklären kannst und sie dadurch wiederum als beängstigend wahrnimmst.

Ich drück' die Daumen und wünsch' dir alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2010 um 13:03
In Antwort auf miran_12177138

Hey Marcel,
...also: Znächst mal finde ich es super, dass du dich mit der Angststörung in Therapie befindest UND deiner Freundin das gesagt hast- hoffentlich auch, was genau das Problem ist, dann könntest du dir nämlich diesmal eine Menge Teufelskreise sparen (mal gesetz dem Fall, dass sie nicht von dir erwartet, immer zu "funktionieren"... das tut aber kaum jemand nach meiner Einschätzung, Leute mit Ängsten befürchten das bloß immer ...).
Sehr gut- grad viele Männer machen das nicht und laden sich mit den Jahren 'ne richtig fiese Störung auf.

Zu dem, was du noch beschreibst: Angst hat ganz oft was mit Bindung und mit Schwierigkeiten in der Gefühlswahrnehmung generell zu tun.
Weißt du, wir fühlen alle nicht immer gleich, selbst, wenn wir bis über beide Ohren verschossen sind. Ich z.B. liebe meinen Freund sehr und vermisse ihn, wenn wir uns ein paar Tage nicht sehen- aber nun auch nicht dauernd und pausenlos, wenn ich ehrlich bin.
Zwischendurch geh' ich auch ganz gern mit den Mädels shoppen und denk' Stunden lang überhaupt nicht an ihn- und auch, wenn ich ihm das am Telefon nicht wortwörtlich auf die Nase bind', gehe ich mal davon aus, dass er das weiß und es ihm selbst ganz ähnlich ergeht. Wäre ja die Frage, wozu er sonst überhaupt wegfahren sollte, nicht wahr?

Für mich klingt's, als hättest du 'nen Panikanflug gehabt- gar nicht so verwunderlich übrigens, wahrscheinlich bist du ja relativ "angstbegabt" mit den Jahren geworden und nimmst das "komische Gefühl" vermehrt wahr, zudem ist es aufregend, 'ne neue Beziehung zu haben und kreislaufmäßig warst du wahrscheinlich auch nicht besonders weit oben nach der schlechten Nacht.
Nun kommst du nicht mehr richtig an deine Gefühle ran- findest du das so verwunderlich?
Ich meine, du hattest in ihrer Gegenwart einen seltsamen panikartigen Zustand und hast vermutlich schlicht Schiss davor, dass das nochmal kommt... ziemlich schwierig, sich da gleichzeitig auch noch verliebt zu fühlen, außerdem würde dich das ja noch nervöser machen...

Deine Theorien sind meiner Meinung nach insofern richtig: Du hast eine Heidenangst vor engen Bindungen allgemein (u.a. auch deshalb, weil du dich so selten authentisch zeigen kannst aus der Befürchtung, andere zu verletzen oder aufgrund eines Fehlers verlassen zu werden
- das spannt an und ist purer Stress!) -UND davor, noch mehr Paniksymptome zu kriegen. DESHALB blockierst du.

Was du nicht tun solltest: Dir sagen, die Gefühle sind weg; Mist, dann muss ich die Beziehung ja wohl beenden und jetzt feige die Beine in die Hand nehmen.
So löst du deine Ängste nämlich nicht, auch wenn du als Einsiedler vielleicht kurzfristig weniger "komische Gefühle" hast.

Was du stattdessen tun solltest: Dir aufschreiben, was du an deiner Freundin besonders
schätzt. Warum du mit ihr zusammen sein möchtest. Und daran arbeiten willst, dass emotional besser aushalten zu können- vielleicht gemeinsam mit deinem Therapeuten.

Und dann: MIT IHR REDEN!
Du musst ja nicht sagen: Irgendwie ist meine Liebesgefühl blockiert; doof, ne?
Aber bitte sie, dir immer zu sagen, was sie von dir möchte (so wie mit dem Zeit für sich haben), weil du ganz oft Angst hast, sie zu nerven und deine letzte Beziehung ziemlich schmerzhaft den Bach runter gegangen ist, obwohl du dich ohne Ende bemüht hast.

Und dass du möglicherweise hier und da mal 'nen Panikanflug kriegst, einfach weil du sie toll findest und dadurch auf einem Daueranspannungsniveau bist, was die Dinger leichter auslösbar macht. Und dass du weißt, du stirbst nicht dran (...hoffe ich doch, dass du das weißt?? Hmm?) und das auch wieder weniger wird.

Ansonsten guck' mal, wie in deiner Familie generell mit Gefühlen umgegangen wird- vielleicht hilft dir das, besser zu verstehen, warum du dir viele emotionale Zustände selber so schlecht erklären kannst und sie dadurch wiederum als beängstigend wahrnimmst.

Ich drück' die Daumen und wünsch' dir alles Gute!!

Ach, Mensch!
Nicht zu fassen, das habe ich in der Aufregung völlig vergessen: Mein Freund hat übrigens auch eine Panikstörung (nach einer ganz schweren Krankheit bekommen), die aber mittlerweile so sehr am Abklingen ist, dass sie mir nicht mal mehr einfällt offensichtlich , weil wir beide drauf geachtet haben, dass er nicht nicht vermeidet.

Nur manchmal wird er noch'n bißchen kurzatmig, dann sag' ich immer: "Na, Schnappi? Willste 'ma stehenbleiben?" aber dann ist er beleidigt und geht erst recht weiter, was ja aber auch gut so ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2010 um 13:29

Danke
erstmal für eure vielen u. hilfreichen antworten

ich bin mir halt nur nicht sicher ob und wenn ja wie ich es ihr sagen soll? weil ich denke mal egal wie man das ausdrückt, es klingt verletzend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen