Home / Forum / Liebe & Beziehung / Manchmal wird mir alles zuviel!!

Manchmal wird mir alles zuviel!!

11. April 2005 um 11:06

Hallo!

Zuerst einmal möchte ich erwähnen, dass mein Freund und ich einen tollen Freundeskreis haben. Wenn wir fortgehen, sind das meistens, meine Schwester, sein Bruder und eine Freundin von uns. Seitdem meine Schwester mit ihrem Freund (mit dem sie 7 Jahre zusammen war) nicht mehr zusammen ist, "klammert" sie sich sozusagen an mich, weil sie sonst nicht recht viele Freunde hat. Seitdem geht sie immer mit uns fort. Keine Frage, ich liebe meine Schwester, aber manchmal wird mir das zuviel.

Also unser Wochenendablauf ist meistens so, dass wir am Freitag daheim bleiben (mein Freund und ich), weil wir meistens müde sind und wir einfach mal nichts tun wollen nur fernsehen oder lesen. Samstag ists immer so, dass wir alle gemeinsam fortgehen, da wird schon während der Woche oder am Freitag gefragt, was wir machen wollen. Das Problem mit dem ich zu kämpfen habe ist, dass ich fast nichts mit meinem Freund alleine unternehmen kann und immer wer dabei ist. Voriges Jahr im Sommer haben wir eine Woche alleine Urlaub gemacht, heuer wurde schon wieder gefragt, ob wir was zusammen machen, obwohl ich alleine mit meinem Freund Urlaub machen will. Ich kann mich einfach dann in der entscheidenden Situation nicht durchringen und meine Meinung sagen, weil ich Angst habe, dass irgendwer verletzt ist oder so.

Bei meiner Schwester denk ich mir immer, sie hat ja außer mir keinen, aber wäre das nicht eigentlich ihr Problem? Sollte sich mein Leben nach ihr richten, nur wiel sie derzeit solo ist? Das kann ich nicht und wäre auch nicht fair von mir zu erwarten.

Als ich einmal mit meinem Freund alleine ins kKno gegangen bin, war meine Schwester beleidigt, das hab ich von meiner Mama erfahren. Obwohl sie dann zu mir gesagt hat, ich soll es nicht verheimlichen, wenn ich allein mit meinem Freund was unternehm, hab ich gemeint, dass sie ja nicht gefragt hat ob wir was unternehmen.

Letztens z.b. waren wir shoppen in einem Einkaufszentrum, das ist ca. eine Dreiviertel Stunde von uns entfernt, meine Schwester und der Bruder meines Freundes haben auch schon mal gesagt, dass sie hinfahren möchten. Ich wollte aber nur mit meinem Freund alleine, wenn wir alleine gefahren wären, hätte es nur dann wieder geheißen, warum habt ihr nichts gesagt, wir wären auch gerne mitgefahren.

Es ist wirklich schwer, die Zeit zu finden während dem Arbeiten und Haushalt schupfen, auch was mit meinem Freund zu unternehmen.

Was meint ihr dazu? Bitte um eure Antworten,

liebe Grüße

Mehr lesen

11. April 2005 um 11:22

... ein!
Hallo Hallöchen2,

Du musst lernen etwas egoistischer zu sein! ... sein und es so machen, wie DU / IHR es möchtet und nicht so wie man es von Euch verlangt/erwartet.
Ihr beide führt eine Beziehung und seid nicht die Privat-Animateure Deiner Schwester und seines Bruders!!!
Da ist ja ganz klar, dass Dir das zu viel wird. Wäre mir auch!!!!
Es ist aber auch irgendwie verständlich, dass die beiden nicht wissen was los ist, wenn's jetzt anders ist / sein wird, weil es ja normal war, dass ihr immer etwas zusammen unternehmt.... SIe wissen es nicht - Ihr müsst es Ihnen sagen....
Nehme Deinen ganzen Mut zusammen und sage das den beiden, dass Du etwas mehr Zeit mit Deinem Freund alleine verbringen möchtest. Das MUSS jeder verstehen können - ohne beleidigt zu sein. Und selbst wenn sie beleidigt sind, dann ist es nicht DEIN / EUER Problem! Das ist dann Fakt, das müssen sie dann verstehen....


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2005 um 8:24
In Antwort auf alanis_12681975

... ein!
Hallo Hallöchen2,

Du musst lernen etwas egoistischer zu sein! ... sein und es so machen, wie DU / IHR es möchtet und nicht so wie man es von Euch verlangt/erwartet.
Ihr beide führt eine Beziehung und seid nicht die Privat-Animateure Deiner Schwester und seines Bruders!!!
Da ist ja ganz klar, dass Dir das zu viel wird. Wäre mir auch!!!!
Es ist aber auch irgendwie verständlich, dass die beiden nicht wissen was los ist, wenn's jetzt anders ist / sein wird, weil es ja normal war, dass ihr immer etwas zusammen unternehmt.... SIe wissen es nicht - Ihr müsst es Ihnen sagen....
Nehme Deinen ganzen Mut zusammen und sage das den beiden, dass Du etwas mehr Zeit mit Deinem Freund alleine verbringen möchtest. Das MUSS jeder verstehen können - ohne beleidigt zu sein. Und selbst wenn sie beleidigt sind, dann ist es nicht DEIN / EUER Problem! Das ist dann Fakt, das müssen sie dann verstehen....


LG
Pluster

Vielen dank...
für deinen beitrag.

es ist schwer, den mut zusammen zu nehmen und es ihnen zu sagen, weil ich ja nicht weiß, wie sie reagieren, ich will nicht, dass sie sich dann ganz abschotten von uns. samstags wars eigentlich so, dass ich noch nie mit meinem freund alleine was unternommen habe, die einzige chance mit ihm alleine zu sein, wäre daheim zu bleiben.

bin froh, dass du mich verstehst, weil ich hab mir schon gedacht ich bild mir das ein bisserl ein und bin verrückt

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2005 um 8:37

Verständlich insofern,
dass es Deiner SChwester recht mies geht,nach der 7jähr.Beziehung,und jetzt alleine,u. leider kein eig. Freundeskreis.

Du bist nicht für Deine Schwester verantwortlich,erwachsen ist sie auch.

Ich denke,Du solltest Deine Interessen sachlich und nett vertreten,aber beinhart bleiben,sprich- einfach sagen,dass ihr mal was alleine machen wollt,und dass man ja z.B.freitagabends denn mal zusammen ins Kino könnte.
Also- mit den Freunden bzw.auch Verwandten konkret vorab was planungstechnisch festlegen,und der REst der Woche oder das Wochenende gehört dann Deinem Freund und DIr alleine.

Lass Dich nicht kirre machen,und bleib nett,wenn eure Solotouren anfangs auf Missfallen oder Abwehr stossen,weil Deine Schwester und DEin Schwager das eben bisher anders gekannt haben.

Wenn ihr mal heiraten solltet,seid ihr noch lebenslang verwandt genug ....da ist genug Zeit,was zusammen zu machen- aber doch schade,wenn kaum Freundeskreis da ist,weil soviel mit der Familie gemacht wird.
Was ich nicht schlecht finde generell,versteh mich nicht falsch

Aber- Freunde bereichern das Leben,die kann man sich aussuchen,die sind im besten Fall da,wenns mal echt brenzlig wird.
Familie- ist nicht wählbar.
Insofern- da reicht es doch,wenn man sich einmal im Monat oder an Feiertagen sieht,oder?

Deine Mutter sollte s ich da weder einmischen noch Partei ergreifen,oder hat sie das Beleidigtsein Deiner SChwester einfach als Statement weitergegeben?
Meine arme verlassene Tochter,und meine andere Tochter kümmert sich nicht?
Das fände ich schlecht.
Denn das ist nicht Dein Job alleine.

Deine Schwester sollte selbst sehen,dass sie Land gewinnt und andere Aspekte in ihr Leben bereichernd einbringen kann.
Auch und gerade weil 7 Jahre sich nicht einfach streichen lassen,egal,wie alt man ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2005 um 8:45
In Antwort auf BrunhildeP

Verständlich insofern,
dass es Deiner SChwester recht mies geht,nach der 7jähr.Beziehung,und jetzt alleine,u. leider kein eig. Freundeskreis.

Du bist nicht für Deine Schwester verantwortlich,erwachsen ist sie auch.

Ich denke,Du solltest Deine Interessen sachlich und nett vertreten,aber beinhart bleiben,sprich- einfach sagen,dass ihr mal was alleine machen wollt,und dass man ja z.B.freitagabends denn mal zusammen ins Kino könnte.
Also- mit den Freunden bzw.auch Verwandten konkret vorab was planungstechnisch festlegen,und der REst der Woche oder das Wochenende gehört dann Deinem Freund und DIr alleine.

Lass Dich nicht kirre machen,und bleib nett,wenn eure Solotouren anfangs auf Missfallen oder Abwehr stossen,weil Deine Schwester und DEin Schwager das eben bisher anders gekannt haben.

Wenn ihr mal heiraten solltet,seid ihr noch lebenslang verwandt genug ....da ist genug Zeit,was zusammen zu machen- aber doch schade,wenn kaum Freundeskreis da ist,weil soviel mit der Familie gemacht wird.
Was ich nicht schlecht finde generell,versteh mich nicht falsch

Aber- Freunde bereichern das Leben,die kann man sich aussuchen,die sind im besten Fall da,wenns mal echt brenzlig wird.
Familie- ist nicht wählbar.
Insofern- da reicht es doch,wenn man sich einmal im Monat oder an Feiertagen sieht,oder?

Deine Mutter sollte s ich da weder einmischen noch Partei ergreifen,oder hat sie das Beleidigtsein Deiner SChwester einfach als Statement weitergegeben?
Meine arme verlassene Tochter,und meine andere Tochter kümmert sich nicht?
Das fände ich schlecht.
Denn das ist nicht Dein Job alleine.

Deine Schwester sollte selbst sehen,dass sie Land gewinnt und andere Aspekte in ihr Leben bereichernd einbringen kann.
Auch und gerade weil 7 Jahre sich nicht einfach streichen lassen,egal,wie alt man ist.

LG

Ja...
Freunde bereichern das leben, aber ich bin und war auch schon immer so, dass ich gerne viel alleine mit meinem Freund unternehme, weil ich mich einfach wohl bei ihm fühle und ich gerne alleine Zeit mit ihm verbringe, sicher können wir noch ein leben lang zusammen sein, aber wenns doch mal scheitern sollte, will ich mir nicht vorwerfen, nicht genug zu investiert haben bzw. nicht genug zeit in die partnerschaft zu investiert haben. das will ich nicht.

Meine Mutter ergreift für keinen Partei, sie hatte es nur erwähnt, weil ich sie gefragt habe, das kann auch meine Schwester wissen, habe es ihr gesagt, dass ich das von der Mama erfahren habe, dass sie angefressen war. Meine Mutter versteht mich auch, sie "verlangt" nicht von mir, dass ich mich jetzt 100% meiner Schwester widme, denn schließlich hat sie auch ihr eigenes Leben.

Das Problem ist, wenn wir mit meiner Schwester und dem Schwager fortgehen ist ja oft eine Freundin auch noch dabei, wenn wir sie nicht mitnehmen und zu viert tanzen gehen oder so, dann heißt es oft, warum nehmt ihr mich nicht mit?? und diesen satz kann ich schon gar nimma hören, ich müsste immer alles koordinieren, jeden anrufen, damit ja keiner beleidigt ist, das nervt. aber ich werde wirklich versuchen, mit ihnen zu reden und so eine art "plan" aufzustellen.

vielen dank für deinen beitrag
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2005 um 10:28
In Antwort auf insa_11864750

Vielen dank...
für deinen beitrag.

es ist schwer, den mut zusammen zu nehmen und es ihnen zu sagen, weil ich ja nicht weiß, wie sie reagieren, ich will nicht, dass sie sich dann ganz abschotten von uns. samstags wars eigentlich so, dass ich noch nie mit meinem freund alleine was unternommen habe, die einzige chance mit ihm alleine zu sein, wäre daheim zu bleiben.

bin froh, dass du mich verstehst, weil ich hab mir schon gedacht ich bild mir das ein bisserl ein und bin verrückt

liebe grüße

Keine Angst!
Echt nicht!!! Es geht um DEIN WOHLBEFINDEN. Was die anderen denken, das sollte Dir etwas weniger wichtig sein. NIcht ganz egal, aber weniger wichtig. Sie werden es verstehen müssen, dass auch mal nur ihr beide zusammen sein wollt. Ihr seid schließlich ein Paar, die ihre Beziehugn auch mal alleine führen wollen udn auch müssen....

Aber ich denke mal, dass das alles etwas nachlässt, wenn Irh älter werdet. Ist jetzt nicht bös gemeint...
Früher war es bei mir ähnlich. Viel viel mit Freunden unternommen. Aber mit wachsender Verantwortung bei der Arbeit, mit den eigenen Wohnungen, eigenen Interessen / Hobbies hat sich das allmählich eingependelt.
Jetzt sehen wir uns alle wesentlich weniger. Aber immer wenn wir uns dann sehen, haben wir 'ne Menge zu erzählen!


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2005 um 22:59
In Antwort auf insa_11864750

Ja...
Freunde bereichern das leben, aber ich bin und war auch schon immer so, dass ich gerne viel alleine mit meinem Freund unternehme, weil ich mich einfach wohl bei ihm fühle und ich gerne alleine Zeit mit ihm verbringe, sicher können wir noch ein leben lang zusammen sein, aber wenns doch mal scheitern sollte, will ich mir nicht vorwerfen, nicht genug zu investiert haben bzw. nicht genug zeit in die partnerschaft zu investiert haben. das will ich nicht.

Meine Mutter ergreift für keinen Partei, sie hatte es nur erwähnt, weil ich sie gefragt habe, das kann auch meine Schwester wissen, habe es ihr gesagt, dass ich das von der Mama erfahren habe, dass sie angefressen war. Meine Mutter versteht mich auch, sie "verlangt" nicht von mir, dass ich mich jetzt 100% meiner Schwester widme, denn schließlich hat sie auch ihr eigenes Leben.

Das Problem ist, wenn wir mit meiner Schwester und dem Schwager fortgehen ist ja oft eine Freundin auch noch dabei, wenn wir sie nicht mitnehmen und zu viert tanzen gehen oder so, dann heißt es oft, warum nehmt ihr mich nicht mit?? und diesen satz kann ich schon gar nimma hören, ich müsste immer alles koordinieren, jeden anrufen, damit ja keiner beleidigt ist, das nervt. aber ich werde wirklich versuchen, mit ihnen zu reden und so eine art "plan" aufzustellen.

vielen dank für deinen beitrag
liebe grüße

Mir ist noch was dazu eingefallen .....,
damit Du keine großen Pläne aufstellen musst,....

Als Seelchen,das keinem auf die Füsse treten will un d niemand vor den Kopf stossen möchte,ist mir vielleicht eine Idee für Dich gekommen,wie man damit elegant umgehen könnte.

Ihr verabredet euch z.B. mit Schwester/Schwager/Freundin zwischen 1.30 bis 2 oder 3 Uhr (am Wochenende) in eurer Lieblingsdisco in der Clublounge oder was auch immer,sprich,einfach was abmachen,und Spielraum dabei lassen.

Wenn ihr denn nicht dort seit,wars eben zu knapp oder ihr wart anderweitig unterwegs.
Oder ihr kommt erst gegen 3 dort hir,sofern die Freundin dann dort "wartet oder abhängt",könnt ihr immer noch ein bisschen was zusammen machen,aber das DAte wäre offener?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2005 um 23:56

Tja, Schwestern!
Meine ist auch gerade wieder solo. Und macht bei meinen Eltern kräftig (und erfolgreich!) Stimmung gegen meinen Freund. Finde ich echt toll. Sie ist dann aber beleidigt, wenn ich in der Situation keine Lust habe, was mit ihr alleine zu unternehmen. Vor allem dann nicht, wenn ich dann wieder zu hören bekomme, wie schlecht mein Freund zu mir passt. Das sollte ja eigentlich mein Problem sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook