Home / Forum / Liebe & Beziehung / Manchmal benimmt er sich wie ein Kind

Manchmal benimmt er sich wie ein Kind

25. Oktober 2011 um 18:10 Letzte Antwort: 16. Dezember 2011 um 22:00

Hallo alle zusammen, muss mir gewisse Dinge jetzt einfach Mal von der Seele schreiben, vielleicht geht es mir danach ja besser:
Mein Freund und ich sind jetzt seit 3 Jahren zusammen, seit etwa 1,5 Jahren leben wir zusammen (vorher hatten wir eine Wochenendbeziehung, da wir in diversen Städten gewohnt haben).
Unsere Wohnung habe ich für uns gesucht. Er hatte damals sehr viel mit seinem Studium um die Ohren und eigentich stand erst nach ein paar Monaten fest, dass er miteinzieht. Natürlich hat mich das gefreut und ich war glücklich, dass dies das ende unserer Fernbeziehung bedeutete.
Bis vor ein paar Monaten hat er noch studiert und ich habe versucht ihn so gut es eben ging zu unterstützen, also nicht finanziell sondern mit Rat und Tat zur Seite. Vor 3 Monaten hat er sein Studium beendet, ich habe ihm auch anfang dieses Jahres gesagt er solle doch schon Bewerbungen schreiben, denn von heute auf morgen bekommt man eben keine Arbeit. Das hat er nicht gemacht und ich liess es bleiben ihm das weiter vorzuschlagen, da ich mir einfach dachte, dass er Alt genug ist, selbst zu entscheiden.
Den curriculum hab ich für ihn verfasst (will ja dass er was findet, weil schliesslich und endlich teilen wir uns hier in der Wohnung die Kosten). Meiner Meinung nach bewirbt er sich aber nicht genug, er schickt dann und wann Mal einen raus und damit hat sichs.
Ich gehe jeden Tag arbeiten, sobald ich dann nach hause komme erwartet mich das Chaos. Die Wohnung sieht aus als hätten mehrere Bomben eingeschlagen (die Kleider verstreut in der Wohnung, den Müll aufn Balkon getragen anstelle ihn in den Keller in die Tonne zu schmeissen usw.)
Wir hatten schon etliche Disskussionen deswegen und ich hab wirklich alles versucht: alles liegen lassen so wie es ist, reden, schreien usw. NICHTS. Das geht so seit wir eingezogen sind. Er war immer schon mehr oder weniger den ganzen Tag zu hause, früher verstand ich, dass er nichts aufgeräumt hat, weil er eben viel zu lernen hatte. Doch jetzt?? Meistens schläft er bis 11 und danach ka.
Er ist einfach nur stinkfaul und manchmal fühl ich mich als wäre ich mit einem Kind zusammen. Er kriegt einfach nichts alleine auf die Reihe. Er scheitert meist schon an simplen Sachen wie z.B. nachschauen wann ein Bus fährt oder sich einen Tee machen (das ist kein Witz)
Ich liebe ihn, aber seine Unselbstständigkeit treibt mich an den Rand des Wahnsinns.

Mehr lesen

25. Oktober 2011 um 18:17

Ich denke, du hast ihm...
...an anfang der beziehung zu viel abgenommen. da sieht er es eben nicht ein, dass er sich jetzt ändern soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 19:06

Hmm
hmm, falls du diesen Schluss ziehst, weil ich geschrieben hab "er kriegt nichts auf die Reihe" das war folgendermassen gemeint: Er fragt mich: Kannst du mir nachsehen wegen den Bussen, ich versteh den Busplan nicht oder ich find die Adresse im Internet net (dann such ich eben, weil ich ja helfen möchte) etc. Wenn er zu seinen Leuten fährt hat er jede Menge Energie und organisiert sich allein. Ich bin jetzt kein Psychologe aber eine Depression dürfte sich über alle Bereiche des Lebens ziehen, nicht nur auf die Aktivitäten im Haushalt und jenen die unter anderem auch ich lösen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 19:39

@ pfefferminzteebeutel
Leistungen runtergeschraubt lol, da musst ich jetzt lachen aber nicht auslachen sonder zustimmend lachen ..Nein, er ist schon ein helles Köpfchen, aber er ist halt soo schrecklich bequem bzw. faul. Ja, Mami und Papi geben ihm Geld, leider! Daraus entspringt die Bequemlichkeit seinerseits. Ich hab manchmal das Gefühl er denkt sich: Es geht so auch, ich muss nicht arbeiten. Ich finds aber wichtig auf eigenen Beinen zu stehen, egal wieviel Geld seine Eltern haben.
@skorpion: Ich arbeite mit Menschen mit Wahrnehmungsstörungen, falls du so was in der Art mit Hirnleistung bzw organisation des Alltags meinst. Da ist der unterschied, dass sie es nie können, egal welche Voraussetzungen du schaffst. Mein Freund kann es, sehe ja wie er sonst seinen Alltag meistert, wenn ich Mal weg bin aber ihm fehlt die Lust dazu. Das sind zwei ganz feine Unterschiede und ich geb zu, dass sie manchmal schwer zu differenzieren sind aber durchaus wahrnehmbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2011 um 19:58

Es geht immer so weiter..
Jetzt wollt ich Mal schreiben, wies zur Zeit gerade läuft:
Warscheinlich mach ich grad eine Kriese durch, ich weiss es nicht. Jedenfalls macht er mich wahnsinnig. Jetzt ist er seit 4 Monaten nur zu hause. Hat keinen Job und auch sonst nicht wirklich viele Ziele im Leben. Er scheint glücklich zu sein, mit der jetzigen Situation, mir ist sie aber zuviel. Ich habe kaum noch Zeit für mich, sobald ich nach hause komme, ist er da...immer! Manchmal bin ich froh, wenn er nur Mal eben in den Supermarkt geht (wenn er nicht zu faul ist), dann geniess ich diese 20 Minuten allein..Jeder braucht doch auch Mal Zeit allein oder?
Sex haben wir seit 9 Monaten!! keinen mehr. Habe ihn auch des öfteren angesprochen darauf. Er meinte immer wieder, dass es nicht an mir liegt und er ja will und dann der hocherotische Satz: "Am Samstag (manchmal auch Freitag oder Morgen usw.) machen wirs!"
Im Moment kann ich ihn einfach nicht verstehen bzw. ihn respektieren. Es geht einfach nicht obwohl ich ihn liebe. Er ist immer für mich da und versteht mich auch usw. aber eben diese Situation bringt mich jedesmal zum durchdrehen.
Auf der Anderen Seite habe ich einen guten Freund, der Beruflich sehr erfolgreich ist und auch Mal gerne mit mir flirtet. Ja, von ihm hole ich mir die Bestätigung die ich von meinem Freund nicht mehr bekomme. Da flattern dann auch Mal erotische Mails hin und her und ich denke wie es denn mit dem wäre (rein sexuell). Aber nüchtern betrachtet, macht mich bei dem Typ auch nur an, dass er mich anziehend findet. Dann verstreichen wieder Monate in denen er sich eben nicht meldet und ich fühl mich scheisse und unattraktiv und eben die ganze Palette. ..Versteht mich nicht falsch, ich würd niemals fremd gehen aber die Situation treibt mich so in den Wahnsinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2011 um 22:00
In Antwort auf jahel_11888050

@ pfefferminzteebeutel
Leistungen runtergeschraubt lol, da musst ich jetzt lachen aber nicht auslachen sonder zustimmend lachen ..Nein, er ist schon ein helles Köpfchen, aber er ist halt soo schrecklich bequem bzw. faul. Ja, Mami und Papi geben ihm Geld, leider! Daraus entspringt die Bequemlichkeit seinerseits. Ich hab manchmal das Gefühl er denkt sich: Es geht so auch, ich muss nicht arbeiten. Ich finds aber wichtig auf eigenen Beinen zu stehen, egal wieviel Geld seine Eltern haben.
@skorpion: Ich arbeite mit Menschen mit Wahrnehmungsstörungen, falls du so was in der Art mit Hirnleistung bzw organisation des Alltags meinst. Da ist der unterschied, dass sie es nie können, egal welche Voraussetzungen du schaffst. Mein Freund kann es, sehe ja wie er sonst seinen Alltag meistert, wenn ich Mal weg bin aber ihm fehlt die Lust dazu. Das sind zwei ganz feine Unterschiede und ich geb zu, dass sie manchmal schwer zu differenzieren sind aber durchaus wahrnehmbar.

...
Na wenn er es auch schafft, wenn du weg bist, warum rührst du dann einen Finger, wenn du da bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club