Home / Forum / Liebe & Beziehung / Man sagte mal, so lange die Beziehung gehalten hatte, solange würde man auch leiden?!

Man sagte mal, so lange die Beziehung gehalten hatte, solange würde man auch leiden?!

31. Dezember 2010 um 0:51

Ich weiß das es nicht stimmt.

Nach 7 1/2 Jahren Beziehung, die vor einem halben Jahr endete. Für meinen EX-Freund ein nahtloser Übergang zu einer neuen die fünf Jahre jünger ist (18). Offiziell nicht zusammen, ja ja, inoffiziell aber schon. Hab ihn letztens wieder gesehen und bin glücklich, keine Reaktion meines Herzens, yeah !!! Ich liebe ihn nicht mehr......
dabei hat er mich genug verletzt gehabt..........aber endlich ist die Bürde genommen, gut aber da ist auch genug passiert was mich abgelenkt hatte.

Ich hoffe das ist normal, man hat so unterschiedliche Geschichten mittlerweile gehört.

Wie war da eure Erfahrung, wie lange habt ihr gebraucht?

Mehr lesen

31. Dezember 2010 um 0:57

Ich denke mal
das kann man nicht pauschalisieren, jeder kommt anders damit klar und jeder ist anders
wenn in der beziehung zum ende die luft raus war, und man nur aus routine zusammen war, dann ist es leicht schnell wieder neu anzufangen
und wenn man bis zum schluss geweint und gekämpft hat, dann ist es schwer die person zu vergessen
was man in sex and the city sagt ist nicht immer die realität

bei mir war es so
ich war mit meinem ersten freund 3 jahre zusammen und da es meine erste große liebe war im streit auseinander ging denk ich immer noch an ihm 2 jahre später.
die nächste beziehung hielt 6monate, gleich nach dem aus war ich schon auf der piste unterwegs und hielt ausschau nach jdm neues, er und ich sind heute noch gute freunde aber nur weil wir nicht als paar zsm gepasst haben
es kommt auf viele faktoren an und auf die personen selbst wie schon gesagt!

glückwunsch zum neugefundenen glück^^
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2010 um 1:59

Kommt drauf an
Ich denke auch man kann da nicht pauschalisieren.
Nach meiner vorletzten Beziehung habe ich nur 4 Monate später eine neue Beziehung angefangen, es hätte aber auch noch früher sein können, da ich ihn nicht mehr geliebt habe und wir im Streit auseinander sind, von daher war es einfach für mich.

Bei meiner letzten Beziehung dagegen sieht es anders aus.. wir waren 3 Jahre zusammen und haben uns vor 8 Monaten getrennt, seitdem bin ich Single. Meine "Trauerzeit" war dennoch nur ca. 2, 3 Monate, seitdem bin ich wieder glücklich und schaue mit guten Gefühlen auf unsere Beziehung zurück, weil ich meinen Ex auch immernoch sehr mag, aber nicht mehr liebe. Könnte mir mittlerweile auch wieder eine neue Beziehung vorstellen, habe diese 8 Monate des Alleinseins aber auch wirklich gebraucht um Abstand zu gewinnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2010 um 3:05

Ein bisschen anders...
"...dabei hat er mich genug verletzt gehabt...."

"...Ich liebe ihn nicht mehr......"

---

Ich kann dazu nur was anderes sagen: gerade weil man diese Hassgefühle nicht mehr hat, hat das noch lange nix mehr mit "nicht lieben" zu tun, sondern viel eher, dass man darüber hinweg ist, über das was einem angetan wurde. Auf gut deutsch: Du hast ihm verziehen. Und ich wette mit dir, wenn du dich mit ihm auf nem Kaffee treffen würdest, dann wird das einer eurer harmonischsten gespräche werden, die du dir je vorgestellt hast.

Dass du nach nem halben jahr sagen kannst, dass du ihn nicht mehr liebst, das nehme ich dir leider nicht ab. Viel eher, dass du mit em abgeschlossen hast, was du bis heute mit dir rumgeschleppt hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2010 um 3:10
In Antwort auf lmle_11942467

Ich denke mal
das kann man nicht pauschalisieren, jeder kommt anders damit klar und jeder ist anders
wenn in der beziehung zum ende die luft raus war, und man nur aus routine zusammen war, dann ist es leicht schnell wieder neu anzufangen
und wenn man bis zum schluss geweint und gekämpft hat, dann ist es schwer die person zu vergessen
was man in sex and the city sagt ist nicht immer die realität

bei mir war es so
ich war mit meinem ersten freund 3 jahre zusammen und da es meine erste große liebe war im streit auseinander ging denk ich immer noch an ihm 2 jahre später.
die nächste beziehung hielt 6monate, gleich nach dem aus war ich schon auf der piste unterwegs und hielt ausschau nach jdm neues, er und ich sind heute noch gute freunde aber nur weil wir nicht als paar zsm gepasst haben
es kommt auf viele faktoren an und auf die personen selbst wie schon gesagt!

glückwunsch zum neugefundenen glück^^
liebe grüße

Das bestätigt meine therorie...
Das meine ich ja: du warst lange mit ihm zusammen und konntest nicht abschließen. Du konntest mit ihm abschließen ja, aber nicht mit den dingen die passiert sind. und leider gibt es zu viele mädels da draussen, die genau das mit liebe verwechseln.

es ist die eine sache dass man permanent an den oder die ex zurückdenkt, aber gleichzeitig dieses hass-gefühl in sich trägt und die "was wäre wenn..." - geschichten durch den kopf gehen lässt oder den kerl mit sammt allem was passiert ist gehen zu lassen.

automatisch denken viele, dass wenn man an den ex denkt, dass man ihn noch lieben würde. dabei ist es quatsch! man ist verletzt worden und genau diese wunden trägt man weiter, nicht das gefühl von liebe.

meiner ansicht nach ist das, wenn dieses gefühl weg ist, dass man an den ex noch denken muss und es einem toll dabei geht ihn zu sehen, OHNE gleich im hinterkopf zu haben, was einem angetan wurde, der beste einstieg für einen neuanfang.

nicht dass ich jetzt sagen will, dass man sich jetzt eine zweite chance geben muss, aber genau das ist der zeitpunkt, wenn man wirklich noch liebe empfindet, wenn man mit allem abgeschlossen hat, einen neuanfang zu versuchen.

denn vergeben heißt verzeihen, verzeihen heißt nicht vergessen, aber verzeihen heißt, dass es einem gleichgültig ist, was passiert ist und so was geht nicht von heut auf morgen, so was dauert. das ist von person zu person unterschiedlich. das kann einen monat dauern bis hin zu jahren...

und ich weiß wovon ich spreche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2010 um 8:15

Ich hoffe doch nicht...
...das das so lange dauert - das würde für mich 18 jahre bedeuten - da lande ich wohl eher in der klappse, schließlich sind erst 5 jahre davon rum.
allerdings wird das abschließen mit einer vergangenen beziehung erschwert, solange man noch kontakt hat bzw. haben muss, z.b. wegen der kinder. man regt sich doch immer wieder über die selben sachen auf, die einen schon gestört haben, wo man noch "zusammen" war und kriegt somit den kopf nicht frei...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2010 um 9:26

Ich gebe dir...
...völlig Recht!

Du hast auch mir vor ein paar Tagen ähnliches in meinen Threat geschrieben. Da hab ich das allerdings noch nicht so ganz glauben können, doch seit ein paar Tagen weiss ich, dass die Trauerphase kommt und vor allem, dass man sie auch zulassen muss.
Auch ich habe geglaubt, die Beziehung schon verarbeitet zu haben, aber als ich heute in der Nacht ein SMS von meinem Ex bekommen hab, wurde ich eines besseren belehrt. Wenigst kann ich heute wiedermal weinen, ich hatte schon Wochen lang keine Tränen mehr übrig.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper