Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mamas Liebling

Mamas Liebling

6. April 2008 um 12:35 Letzte Antwort: 8. April 2008 um 22:44

Hilfe, bin grade unsanft in der Realität gelandet! Bin seit 7 Jahren verheiratet, wir haben zwei kleine Kinder und ich dachte immer, es sei alles gut. Aber in den letzten Monaten ist bei mir eine Unzufriedenheit aufgekommen, die ich mir bis heute auch nicht so recht erklären konnte. Doch leider sind mir heute die Augen geöffnet worden.
Mein Mann ist ein Muttersöhnchen, der sich weigert, Verantwortung zu übernehmen und mich seit Monaten/Jahren mit leeren Versprechungen abspeist.
Er hat seit Jahren nur einen Hilfsarbeiterjob, den er sich aber weigert, aufzugeben, so dass ich trotz sehr kleiner Kinder mitarbeite - verdiene auch gut dabei - denn er allein ist nicht in der Lage, eine 5köpfige Familie zu ernähren.
Selbst die große Raumnot hier leugnet er; klar, ist ja auch den ganzen Tag arbeiten und das Sofa reicht ja als Rückzugspunkt.
Alle Gespräche und Diskussionen endeten mit Beruhigungen und Versprechungen, die ich ihm sogar noch in den Mund gelegt habe und glauben wollte, die er aber natürlich nie eingelöst hat.
Im Großen und Ganzen verhält er sich wie ein 16jähriger, den die Mutter (in diesem Fal ich) immer bittet, ihr Zimmer aufzuräumen (im übertragenden Sinn versteht sich) und der immer nur "jaja" antwortet. Und nun hat es also "klick" gemacht bei mir und ich musste feststellen, dass er wirklich nur "jaja" sagt und absolut nicht bereit ist, irgend etwas zu tun, zu ändern, sich zu bewegen. Klar, Mama macht ja auch! Seine Mama hat gemacht und ist immer noch die Beste. Dort wird er immer ganz klein, man kann förmlich sehen, wie er sich wieder in Mamas Bauch zurück wünscht (na, das ist jetzt nur ein kleines bißchen übertrieben).
Ich habe aber wirklich keine Lust, mit einem Teenie verheiratet zu sein!! Ich sehe aber auch gar keinen Willen zur Vebesserung bei ihm.
Bis heute habe ich tatsächlich geglaubt, ich sei Schuld an allem, weil ich immer so viel meckere und außerdem muss frau ja auch die Dinge am Lafen halten, und er hat das, glaube ich nun, sehr genossen, auch dort alle Verantwortung abzugeben, hat mich aber immer lieb beruhigt und meinte, soo schlimm sei doch alles gar nicht, morgen (ja klar; morgen) gehts los.
Mann, war ich bescheuert! Und nun? Bin ich zu intolerant?
Hat jemand irgend eine positive Erfahrung mit Mamas Bestem gemacht, oder bin ich mittendrin in "Ödipussi", ohne Chance auf Normalität, auf ein Leben mit einem Erwachsenen? Freue mich auf interessanten Austausch

Mehr lesen

6. April 2008 um 13:07

Nun, ich bin selbst kein Beziehungsexperte,
aber meist ist es ja leider so, dass sich Charaktere unheilvoll ergänzen. Mutters Liebling trifft meist auf eine patente Frau und umgekehrt.

Warum hast du zwei Kinder mit einem solchen Mann? (Warum sprichst du von fünfköpfiger Familie? nach meiner Zählung seid ihr doch zu viert, oder?).

"Austausch" bringt hier nichts, nur Auszug. Solche Männer kann man nicht ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2008 um 15:07
In Antwort auf horst_891232

Nun, ich bin selbst kein Beziehungsexperte,
aber meist ist es ja leider so, dass sich Charaktere unheilvoll ergänzen. Mutters Liebling trifft meist auf eine patente Frau und umgekehrt.

Warum hast du zwei Kinder mit einem solchen Mann? (Warum sprichst du von fünfköpfiger Familie? nach meiner Zählung seid ihr doch zu viert, oder?).

"Austausch" bringt hier nichts, nur Auszug. Solche Männer kann man nicht ändern.

..
Männer?

*g*

wohl eher unverantwortlicher Teenie..

wie hast du es so lange mit dem ausgehalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2008 um 22:44
In Antwort auf eudora_12251348

..
Männer?

*g*

wohl eher unverantwortlicher Teenie..

wie hast du es so lange mit dem ausgehalten?

Sowas kenne ich
der Mann als weiterts Kind, kümmert sich um nix und wenn man etwas sagt, heißt es ,frau meckert nur !!
Normalerweise sollen Männer Verantwortung für eine Familie übernehmen und sie werden dadurch auch reifer.
Aber wer als Mann oder Frau nie gelernt hat Verantwortung zu übernehmen(Weil zu Hause so gelernt)bleibt ein EWIGES KIND!!
Genau das mußt du deinem Mann erkären, 2 Kinder reichen dir und du wolltest kein 3 Kinder.Deshalb soll er bitte gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest