Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mal wieder ne Trennungsstory...

Mal wieder ne Trennungsstory...

26. August 2006 um 0:17

Hallo Leute!

Ich war bisher auch immer die stille Mitleserin, und hab das Forum eher dafür genutzt mir die Probleme anderer Leute durchzulesen, um mir selber bewusst zu sein, dass ich eigentlich keine hab, oder mich nur über Kleinigkeiten aufrege. Aber jetzt durchlebe ich gerade eine totale Tiefphase.

Grund dafür ist die Trennung von meinem Freund nach fast 5 Jahren. Eignetlich nicht Besonderes. Aber die komplette Story wird bei Einigen Kopfschütteln hervorrufen, und ich werd mir auch bewusst wie verliebt und naiv ich war. Um das alles zu verarbeiten hilft es mir glaub ich das alles aufzuschreiben.
Bergab ging es eigentlich vor einem Jahr. Da hatte mein Freund mich betrogen: An seinem Geburtststag! Ich hatte davon einmal berichtet. Er hate es mir sofort gestanden. Es ist auch nicht bis zum Äußersten gekommen, und ich hab nach hin und her überlegen mich dazu entschlossen bei ihm zu bleiben, weil ich die 4 Jahre nicht einfach wegschmeissen wollte. Naja, wir waren dann noch 3 Monate zusammen. In der Zeit in der wir uns gesehen haben, lief alles super, aber wenn es auf den Sonntag Abend zuging (Hatten eine WE Beziehung) fingen wir an zu streiten. Ich war die ganze Zeit immer noch total verletzt, und hab ihm Vorwürfe gemacht, weil die Beziehungsarbeit wieder an mir hängen blieb. Er hatte sehr schnell mit der Sache abgeschlossen, und kein Verständnis dafür gehabt, dass ich mehr Zeit brauche um das alles zu verarbeiten und Vetrauen wieder aufzubauen. Daraufhin machte ER Schluss. Am nächsten Tag kam dann schon die mail, dass er sich falsch entschieden hätte und unglücklich ist. Es folgte ein Monat mit langem Hin und Her, und ich bin wieder schwach geworden. Wir waren dann wieder zusammen, und nach einiger Zeit hatten wir echt eine tolle Zeit zusammen. Es hätte nicht besser laufen können. Waren verliebt wie am ersten Tag, und hatten die Krise gemeistert. Dann im Mai dieses Jahres war er eine Woche auf Seminar. Wollte sich vorher überhaupt nicht von mir trennen, und wir hatten ein himmlisches Wochenende. Nach dem Seminar hat er mit mir Schluss gemacht und war Stunden später mit einer Anderen zusammen, die er in der Woche kennengelernt hatte. Das Ganze ging 2 Monate, in denen er immer wieder Kontakt mit mir aufgenommen hatte, und dann ganz klar gesagt hatte, dass er mich wieder zurückhaben wollte, weil ich viel toller bin usw. Ich war auch wieder schnell liiert, und hab über seine Annäherungsversuche innerlich nur gelacht. Meine neue Beziehung ist dann wegen mehrerer Gründe auseinander gagangen, wahrscheinlich war ich zu sowas auch einfach noch nicht bereit. Was soll ich sagen, ich wurde mir bewusst, dass ich meinen Ex-freund immer noch liebe, und hab es ihm mitgeteilt. Nach ein paar Tagen hat er sich bei mir gemeldet, wir haben unser beiderseitiges Gefühlsleben ausdiskutiert, und wollten es nochmal miteinander probieren, weil wir nur an den anderen gedacht haben. Er hat daraufhin mit seiner Freundin Schluss gemacht, und ist sofort zu mir gefahren. Es war alles superschön, und wie früher. Das kommende WE war ich dann bei ihm, hatten aber noch nicht mal 10 Minuten für uns alleine, weil 2 Feiern anstanden, und er noch Übernachtungsbesuch hatte, worauf ich in den Ausmaßen nicht vorbereitet war. Danach, als wir endlich mal alleine waren, ist er dann ausgerastet, hat mir nur Vorwürfe gemacht, dass ich ihn bedrängen würde usw. Im Nachhinein hat er zugegegben, dass er total irrational gehandelt hat. Auf jeden Fall hat er mich da so stehen lassen, und wir haben uns ein Kontaktverbot auferlegt von 2 Wochen, weil beruflicher Stress noch hinzukam. Und in der Zeit muss ich hören, dass er sich komplett als Single verhält, und schon dabei ist sich an ne Neue ranzumachen. Und seine Ex hatte sich auch noch bei mir gemeldet, und mir erzählt, dass er sich auch bei ihr wieder einschmeicheln würde. Der absolute Oberhammer. Am Telefon haben wir dann beschlossen, dass eine Beziehung für uns nicht mehr in Frage kommt. Dann haben wir über Chat nur ab und zu Small Talk geführt, aber er hat dann schon wieder Annäherungsversuche unternommen, mich beim Kosenamen genannt, ich wär die Tollste und Beste für ihn usw. Mich hat das total fertiggemacht, wollte mich aber noch einmal für eine Aussprache mit ihm treffen, weil ich so keine Schlusstrich ziehen konnte.

Naja, als ob ich noch schon naiv genug war, bin ich nach der Aussprache, bei der alles zugegeben hat, wie unmöglich er sich verhalten hat, wieder schwach geworden. In seiner Gegenwart fühle ich mich einfach so wohl und geborgen, ich kann ihm dann nicht Widerstehen. Ok, er war dann einige Tage unterwegs, und er hat sich immer bei mir gemeldet, als ob wir zusammen wären, wollte mich auch mitnehmen, und hat wieder Pläne mit mir gemacht. Ich glaub natürlich nur an das Gute, und mache mir wieder totale Hoffnungen, dass doch noch alles klappt mit uns. Als wir uns dann wiedergesehen haben, hatte wir auch einen total schönen Abend, natürlich auch Sex, und es war alles wie früher, und dann kommt von ihm der Kommentar, dass er mich nicht mehr so liebt wie früher, dass es von seiner Seite nicht mehr reicht. Hallo??? Er verletzt mich so oft aufs Tiefste, und bei ihm reichen dann die Gefühle nicht mehr?

Im Nachinein weiß ich wie naiv und dumm ich war. Aber jetzt falle ich in ein totales Loch. Ich wollte es einfach nicht wahrhaben, dass mein Freund sich so verändert hat. Ich hätte nach seinem Fremdgehen schon den Schlusstrich ziehen müssen, aber konnte es nicht. Ich hätte alles für ihn gemacht. Selbst jetzt fühlt es sich noch wie dir große Liebe an. Warum kann ich ihn nicht einfach hassen? Das würde mir alles so viel einfacher machen.

Wenn ich mir das jetzt so durchlese, hört sich das alles gar nicht so schlimm an. Aber in Wirklichkeit waren die letzten 3 Monate die Hölle für mich. So schlimm ging es mir noch nie, Vor allem mit den ganzen Höhen und Hoffnungen, die dann doch nur wieder enttäuscht wurden. Ich hab auch das Gefühl, dass ich nie wieder so jemanden finden werde, mit dem ich generell so glücklich werden kann. Wir waren ja nicht ohne Grund 5 Jahre zusammen. Oder jemals wieder einem Mann so 100%ig vetrauen zu können, wenn man die ersten 4 Jahre mit dem liebsten und aufrichtigsten Menschen zusammen ist, der dann so eine 180 Grad Wendung durchmacht, und sich selber nicht mehr versteht.

Wer hat den noch so viel Scheiß erlebt, und kann mich ein bißchen aufmuntern? Momentan sehe ich kein Licht am Horizont.

Mehr lesen

26. August 2006 um 19:54

Es tut mir echt leid für Dich,
es kann nur besser werden

Und-ja -
Du warst naiv und dumm.
Ich wäre durchgedreht, hätte ich auch nur ansatzweise diese Spielchen mitspielen müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2006 um 21:52


ja, wo soll ich anfangen?? als ich deinen bericht gelesen habe, da fiel mir so viel ein, aber nun, wo ich am schreiben bin, da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll, da es doch sehr viel war/ist...
hm, also eins vorweg: ich habe zwar so einen "scheiß" noch nicht durchgemacht (und hoffe ich, muss ich auch nicht), aber ich möchte dir trotzdem meine meinung schreiben, da ich dich verstehen kann.
es ist schlimm und klingt auch schlimm.. wenn man eine person über 4 jahr intensiv liebt, dann kann man nicht verstehen, warum es auf einmal vorbei sein soll. wem sollst du jemals wieder vertrauen? du denkst ja jetzt, jeder mann ist so ein ... und recht ahst du. es kann dich wieder treffen. oder umgekehrt... ich will dir keine angst machen, aber jede beziehugn ist ein risiko. auch wenn man sich noch so sehr liebt.
mit meinem ex-freund habe ich nach üebr 1 1/2 jahren schluss gemacht. dmals ist ER in ein tiefes loch gefallen. wollte mich mit blumengrüßen und gedichten, mails etc. wiederhaben, aber ich blieb hart. grund war, dass ich ihn nicht mehr geliebt habe und kleinigkeiten mich auf die palme gebracht haben. aber es war schluss und wir hatten dann keinerlei kontakt mehr. er sah es ein und ich auch. am besten so. ich persönlich finde auch, dass man nach einer beziehung keine freundschaft aufbauen kann. ich kann es zumindest nicht. würde mir immer vor augen halten, was damals war und wie schön es doch mal war.
hm, aber ich finde es war gut, dass du das alles aufgeschrieben hast und nun deine seele befreit hast. du soltest ihn vergessen, wenn es nach so langer zeit auch schwerfällt. aber weder small talk per chat oder sms. und auf keinen fall wieder schwach werden.
schnapp dir stattdessen eine gute freundin, oder geschwister, bekannte aus der clique, arbeitskollegen mit denen du was schönes unternehmen kannst. kino, eisessen, zoo, disco, shoppen. hauptsache du machst was und hockst nich in deiner bude und weinst dem verflossenen nach, DER dich betrogen hat. er müsste sich scheiße fühlen. er darf doch nich so über dich herrschen, jetzt wo ihr nicht mehr zusammen seid. klar, auch das klingt einfacher als getan. schreib deine gedanken noch mal handschriftlich nieder. führst du tagebuch? das ist ne gute möglichkeit. nach vielen jahren wirst du darüber lachen, wir kindisch du dich anfangs benommen hast und ließt es vielleicht deinem neuen freund vor... unternimm aber was und bleib nich stehen. das leben geht weiter, ohne ihn. du findest sicher einen ganz lieben mann, bei dem du dich wieder geborgen fühlen kannst und dem du vertrauen kannst. aber ich rate dir auch, dich nich gleich in die nächste beziehung zu stürzen. das muss jetzt erstmal alles verdaut werden..

gruß***

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2006 um 22:09
In Antwort auf anima_12126087


ja, wo soll ich anfangen?? als ich deinen bericht gelesen habe, da fiel mir so viel ein, aber nun, wo ich am schreiben bin, da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll, da es doch sehr viel war/ist...
hm, also eins vorweg: ich habe zwar so einen "scheiß" noch nicht durchgemacht (und hoffe ich, muss ich auch nicht), aber ich möchte dir trotzdem meine meinung schreiben, da ich dich verstehen kann.
es ist schlimm und klingt auch schlimm.. wenn man eine person über 4 jahr intensiv liebt, dann kann man nicht verstehen, warum es auf einmal vorbei sein soll. wem sollst du jemals wieder vertrauen? du denkst ja jetzt, jeder mann ist so ein ... und recht ahst du. es kann dich wieder treffen. oder umgekehrt... ich will dir keine angst machen, aber jede beziehugn ist ein risiko. auch wenn man sich noch so sehr liebt.
mit meinem ex-freund habe ich nach üebr 1 1/2 jahren schluss gemacht. dmals ist ER in ein tiefes loch gefallen. wollte mich mit blumengrüßen und gedichten, mails etc. wiederhaben, aber ich blieb hart. grund war, dass ich ihn nicht mehr geliebt habe und kleinigkeiten mich auf die palme gebracht haben. aber es war schluss und wir hatten dann keinerlei kontakt mehr. er sah es ein und ich auch. am besten so. ich persönlich finde auch, dass man nach einer beziehung keine freundschaft aufbauen kann. ich kann es zumindest nicht. würde mir immer vor augen halten, was damals war und wie schön es doch mal war.
hm, aber ich finde es war gut, dass du das alles aufgeschrieben hast und nun deine seele befreit hast. du soltest ihn vergessen, wenn es nach so langer zeit auch schwerfällt. aber weder small talk per chat oder sms. und auf keinen fall wieder schwach werden.
schnapp dir stattdessen eine gute freundin, oder geschwister, bekannte aus der clique, arbeitskollegen mit denen du was schönes unternehmen kannst. kino, eisessen, zoo, disco, shoppen. hauptsache du machst was und hockst nich in deiner bude und weinst dem verflossenen nach, DER dich betrogen hat. er müsste sich scheiße fühlen. er darf doch nich so über dich herrschen, jetzt wo ihr nicht mehr zusammen seid. klar, auch das klingt einfacher als getan. schreib deine gedanken noch mal handschriftlich nieder. führst du tagebuch? das ist ne gute möglichkeit. nach vielen jahren wirst du darüber lachen, wir kindisch du dich anfangs benommen hast und ließt es vielleicht deinem neuen freund vor... unternimm aber was und bleib nich stehen. das leben geht weiter, ohne ihn. du findest sicher einen ganz lieben mann, bei dem du dich wieder geborgen fühlen kannst und dem du vertrauen kannst. aber ich rate dir auch, dich nich gleich in die nächste beziehung zu stürzen. das muss jetzt erstmal alles verdaut werden..

gruß***

Es ist echt hart,
aber wenn ich du wäre würde ich den Kontakt mit ihm abbrechen! Ich weiß hört sich leichter an, aber er wird das Spiel immer wieder mit dir tun, weil er weiß das er es mit dir machen kann! 5 Jahre sind schon ne lange Zeit, aber wie kaputt willst du dich denn noch machen!?

Und bitte mache nicht den Fehler, dass du alle Männer über einen Kamm scherrst! Du musst dich natürlich bereit für eine Beziehung fühlen, denn sonst wird das auch nichts!

Es gibt auch andere Männer, die es wirklich ernst mit dir meinen und es wäre dann doch wirklich schade drumm, wenn du den ziehen lassen würdest!

Tu mir aber bitte einen Gefallen und fall nicht wieder auf deinen Ex rein! Bleib hart!!! Sonst wird es wirklich immer so weiter gehen und du weißt wie es dir dann immer geht! Und je mehr das so weiter geht um so schlechter wirde es dir gehen!

Sei nicht so naiv!!!!

Lieben Gruß
Brina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2006 um 22:19
In Antwort auf cinnamon42

Es tut mir echt leid für Dich,
es kann nur besser werden

Und-ja -
Du warst naiv und dumm.
Ich wäre durchgedreht, hätte ich auch nur ansatzweise diese Spielchen mitspielen müssen

Danke für Eure Antworten!
Ihr habt mir echt ein bißchen geholfen. Ich habe den Kontakt komplett abgebrochen, und würde auch jeden Annäherungsversuch von ihm Abblocken. Zudem hab ich meine Festplatte aufgeräumt. Fotos und Videos gelöscht, und ihn aus meiner Kontaktliste gelöscht.
Aber gesellschaftsfähig bin ich momentan noch nicht. Jetzt sind noch berufliche Probleme dazugekommen, und der Mensch, der das alles nachvollziehen könnte, mich verstehen würde, so nah an mir dran ist, fehlt total. So hab ich mich noch nie gefühlt. Das ist auch meine erste Trennung, und für mich ist das alles völlig neu. Diese totale Leere. Wird das mit der nächsten Trennung besser?

Und das Schlimmste ist wie gesagt, dass ich an der momentanen Misere selber schuld bin. Häte ich im Mai schon alles abgehakt, und wäre nicht auf seine Versprechen reingefallen, würde es mir weitaus besser gehen. Aber da ich alle Hoffnungen in den "Neuanfang" gesteckt habe, und er mir die tollsten Sachen versprochen hat, bin ich jetzt noch zusätzlich von mir selber enttäuscht. Warum sollte ich das auch alles nicht glauben? Das war ja der Mensch, den ich 5 Jahre geliebt habe und auswendig kenne. Naja, falsch gedacht.

Ich bin eigentlich kein Mensch, der sich derartig aus der Bahn werfen lässt. Nach seinem Fremdgehen und dem ersten Schlussmachen war ich weitaus gefasster, und konnte nie Leute nachvollziehen, die sich zu Hause verkriechen. Aber jetzt habe ich keine Kraft mehr. Für nichts. Fühle mich ausgelaugt und alleine, was ich auch bin. Keine Freundin oder Ablenkung kann jetzt die Leere ausfüllen, die ich empfinde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2006 um 13:34

...Hi..
wow..ehrlich gesagt kann ich dich sehr gut verstehen.ich habe fast das gleiche letztes jahr durch machen muessen.es tut verdammt weh und wenn du schlau bist dann denkst du nicht nur die tolle zeit die ihr zusammen erlebt hat sondern auch daran wo er dir weh getan hat.es waren vielleicht die erste 4jahre sehr schoen aber wo waren seine gedanken als er dich betrugen hat,als er eine andere hatte und immer und immer wieder mit deine gefuele gespielt hat..
vergiss ihn und schliesse damit ab und fang ein neues leben an.finde herraus was du wirklich willst.ich wuensche dir noch viel erfolg
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2006 um 23:51
In Antwort auf tiina_12636956

Danke für Eure Antworten!
Ihr habt mir echt ein bißchen geholfen. Ich habe den Kontakt komplett abgebrochen, und würde auch jeden Annäherungsversuch von ihm Abblocken. Zudem hab ich meine Festplatte aufgeräumt. Fotos und Videos gelöscht, und ihn aus meiner Kontaktliste gelöscht.
Aber gesellschaftsfähig bin ich momentan noch nicht. Jetzt sind noch berufliche Probleme dazugekommen, und der Mensch, der das alles nachvollziehen könnte, mich verstehen würde, so nah an mir dran ist, fehlt total. So hab ich mich noch nie gefühlt. Das ist auch meine erste Trennung, und für mich ist das alles völlig neu. Diese totale Leere. Wird das mit der nächsten Trennung besser?

Und das Schlimmste ist wie gesagt, dass ich an der momentanen Misere selber schuld bin. Häte ich im Mai schon alles abgehakt, und wäre nicht auf seine Versprechen reingefallen, würde es mir weitaus besser gehen. Aber da ich alle Hoffnungen in den "Neuanfang" gesteckt habe, und er mir die tollsten Sachen versprochen hat, bin ich jetzt noch zusätzlich von mir selber enttäuscht. Warum sollte ich das auch alles nicht glauben? Das war ja der Mensch, den ich 5 Jahre geliebt habe und auswendig kenne. Naja, falsch gedacht.

Ich bin eigentlich kein Mensch, der sich derartig aus der Bahn werfen lässt. Nach seinem Fremdgehen und dem ersten Schlussmachen war ich weitaus gefasster, und konnte nie Leute nachvollziehen, die sich zu Hause verkriechen. Aber jetzt habe ich keine Kraft mehr. Für nichts. Fühle mich ausgelaugt und alleine, was ich auch bin. Keine Freundin oder Ablenkung kann jetzt die Leere ausfüllen, die ich empfinde.

Er hats wieder getan...
Ich kämpfe hier, damit ich wieder halbwegs auf die Beine komme. Verkrieche mich erst, suhle mich in Selbstmitleid, um dann wieder langsam rauszugehen, Freunde zu treffen usw. Hab mich jetzt wieder halbwegs gefasst, um mein Leben wieder in richtige Bahnen zu lenken.

Und dann kommt eine total krasse mail von ihm. Er war 2 Wochen in Urlaub, und die wären wie eine Folter für ihn gewesen ohne mich, und hätte sich nur betrunken um den Schmerz zu mildern. Hat immer nur an mich gedacht, liebt mich immer noch und wäre am liebsten bei mir. Das ist alles echt der Oberhammer. Ich hab ihm so viele Chancen gegeben, hab jedesmal gedacht er hat draus gelernt, und jetzt fängt er wieder von vorne an. Sind Männer nur stumpf? So langsam habe ich das Gefühl, dass er mich komplett kaputtmachen will.

Meine Gefühle liegen momentan total brach, und mein Herz ist sowas von kaputt. Was denkt er sich? Darf ich ohne ihn nicht glücklich werden? Will er mich weiter schikanieren?

Ich hab da schon genug drunter gelitten, dass er alleine in den Urlaub gefahren ist, den wir zusammen geplant hatten, den ich mir so schön ausgemalt hatte, und dann sagt er mir er fährt alleine. Und nach dem Urlaub sagt er mir, dass er keinen Spaß gemacht hätte, jetzt soll ich auch noch Mitleid haben, weil mit mir alles toller gewesen wäre?

Ich bin so wütend, wie der mit mir umgegegangen ist. Das hätte ich mich noch nicht mal annähernd getraut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 11:43
In Antwort auf tiina_12636956

Er hats wieder getan...
Ich kämpfe hier, damit ich wieder halbwegs auf die Beine komme. Verkrieche mich erst, suhle mich in Selbstmitleid, um dann wieder langsam rauszugehen, Freunde zu treffen usw. Hab mich jetzt wieder halbwegs gefasst, um mein Leben wieder in richtige Bahnen zu lenken.

Und dann kommt eine total krasse mail von ihm. Er war 2 Wochen in Urlaub, und die wären wie eine Folter für ihn gewesen ohne mich, und hätte sich nur betrunken um den Schmerz zu mildern. Hat immer nur an mich gedacht, liebt mich immer noch und wäre am liebsten bei mir. Das ist alles echt der Oberhammer. Ich hab ihm so viele Chancen gegeben, hab jedesmal gedacht er hat draus gelernt, und jetzt fängt er wieder von vorne an. Sind Männer nur stumpf? So langsam habe ich das Gefühl, dass er mich komplett kaputtmachen will.

Meine Gefühle liegen momentan total brach, und mein Herz ist sowas von kaputt. Was denkt er sich? Darf ich ohne ihn nicht glücklich werden? Will er mich weiter schikanieren?

Ich hab da schon genug drunter gelitten, dass er alleine in den Urlaub gefahren ist, den wir zusammen geplant hatten, den ich mir so schön ausgemalt hatte, und dann sagt er mir er fährt alleine. Und nach dem Urlaub sagt er mir, dass er keinen Spaß gemacht hätte, jetzt soll ich auch noch Mitleid haben, weil mit mir alles toller gewesen wäre?

Ich bin so wütend, wie der mit mir umgegegangen ist. Das hätte ich mich noch nicht mal annähernd getraut.

Hi ...

Ich erkenne mich ein Stückchen selber in dir wieder, wenn ich das so durchlese.
Habe soetwas ähnliches vor gut 1 jahren durchgemacht.
Ich will dir die Geschichte ersparen, aber ich kann dir nur raten, mit der ganzen Kiste Stück für Stück abzuschließen. Klar ist das schwer, da er dich noch mit mails nervt ... lösche sie einfach, wenn du seinen Absender siehst, klar, die Versuchung sie zu lesen ist groß, aber probier es einfach mal aus. Du wirst dich besser fühlen.
Um deiner Seele auf Vordermann zu bringen, musst du die Dinge weiter positiv sehen. Finde dich damit ab, dass du noch einige Zeit brauchen wirst, um das Geschehene zu verarbeiten.
Kein Liebeskummer ist von heute auf morgen vorbei und man hört auch nie auf von einen auf den anderen Tag zu lieben. Ich habe über 1 Jahr gebraucht, um mich anderen Männern zu öffnen.
Sieh auch die Vergangenheit nicht nur negativ, es hört sich blöd an, aber sei dankbar, dass du diese Erfahrung gemacht hast bzw. gerade machst. Ihr hattet sicherlich schöne Zeiten und du hast ihn über alles geliebt, aber jetzt ist es an der Zeit, dass für dich ein neuer Lebensabschmitt beginnt. Nimm die Dinge in die Hand!
Er wird solange mit dir spielen bis du schwachwirst und nachgibst. Aber nachdem was bei euch alles abgegangen ist, ist es nahezu unmöglich, wieder einen Neuanfang zu starten. Letztendlich wird er dich noch kaputter machen als du sowieso schon bist.
Deswegen - er wird rücksichtslos und egoistisch alles das machen, was du zulässt.
Nachdem er dir fremdgegangen ist und er sich nach einiger Zeit nach anderen Mädels umgesehen hat und sich sogar bei der anderen wieder gemeldet hat ... das bringt mich innerlich zum Brodeln, weil er anscheinend nie seine Grenze kannte.
Findest du nicht, dass du es wert bist mit einem Menschen zusammenzusein, der dich zu schätzen und zu respektieren weiß? Beides hat er nicht gemacht (fremdgegangen) und macht er nicht (er respektiert es nicht, dass es für dich schlecht ist, wenn ihr Kontakt habt).

Ich könnte dazu jetzt noch Bände schreiben...
Wie gesagt, nimm die Dinge selber in die Hand. Er wird es nicht tun.

Ich wünsche dir viel Glück ... du schaffst das! Aber gib dir selber Zeit.

Alles Gute!

mucki 22

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen