Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mal ne Frage von schlingelchen an die Frauen

Mal ne Frage von schlingelchen an die Frauen

28. Juni 2006 um 18:54 Letzte Antwort: 9. Juli 2006 um 15:02

So, bin ja immer neugierig, schilder euch mal den Sachverhalt um eure Meinung dazu zu hören, wenn mir denn jemand seine schreiben möchte, also, aufgepasst, ich hab euch etwas mitgebracht:
Also, meine Frau hat sich von mir getrennt nach langjähriger Beziehung/Ehe, die beiden Kinder sind bei ihr, sie hat auch nach ein oder zwei Affairen eine neue "Beziehung". ich hab nach der trennung einen neuen freundeskreis gefunden, habe keine Beziehung und kommr ganz gut allein zurecht, auch sind die Kinder regelmäßig bei mir.
Ich zahle den Unterhalt, bin von ihr auch wg. der Höhe verklagt worden, das wurde gerichtlich geregelt, also auch soweit klar, und neulich, beim Scheidungstermin war sie so wütend, hasserfüllt auf mich, so dass sie mich während der Verhandlung etwas beschimpft hat.
Ich meine, ich möcht sie nicht mehr zurück, mach mir auch keine Hofnungen mehr, nach dem Scheidungstermin war ich innerlich befreit, ja richtig glücklich, ist doch aber unverständlich oder seh ich da was falsch?
Warum tut die Gute das denn, ich bin doch nicht gegangen, jetzt hat sie doch das, was sie gewollt hat, ein Leben ohne mich, mit einem passenden Partner, bekommt ihre Kohle regelmäßig?
Mal sehen, wie die Ladies das hier sehen, mal gespannt bin

Mehr lesen

28. Juni 2006 um 22:28

Hi schlingel!
hast du sie denn mal gefragt, warum sie so mies drauf war bei der scheidung?

so wie du es jetzt beschreibst ist es schon unverständlich, dass sie so reagiert hat. klar gibt's immer mehrere möglichkeiten, die zur auswahl stehen:

- hatte schlechte laune an dem tag der scheidung
- hatte sich geärgert, weil es dir so gut geht und du ihr nicht
hinterher trauerst. vielleicht hatte sie erwartet, dass du um
sie kämpfst?
- ihre beziehung läuft nicht so toll oder aber

ihr ist bewusst geworden, dass es nun wirklich sense ist mit der ehe, sie quasi alleinerziehend ist... naja, nicht grade die besten möglichkeiten, aber doch mögliche.(o;

dass du befreit warst ist natürlich verständlich. endlich wird der ehe der schlusspunkt gesetzt und du kannst neu anfangen (hast du zwar schon, aber nun hast du es quasi schriftlich).

lbgr
mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juni 2006 um 1:38
In Antwort auf ruth_12547201

Hi schlingel!
hast du sie denn mal gefragt, warum sie so mies drauf war bei der scheidung?

so wie du es jetzt beschreibst ist es schon unverständlich, dass sie so reagiert hat. klar gibt's immer mehrere möglichkeiten, die zur auswahl stehen:

- hatte schlechte laune an dem tag der scheidung
- hatte sich geärgert, weil es dir so gut geht und du ihr nicht
hinterher trauerst. vielleicht hatte sie erwartet, dass du um
sie kämpfst?
- ihre beziehung läuft nicht so toll oder aber

ihr ist bewusst geworden, dass es nun wirklich sense ist mit der ehe, sie quasi alleinerziehend ist... naja, nicht grade die besten möglichkeiten, aber doch mögliche.(o;

dass du befreit warst ist natürlich verständlich. endlich wird der ehe der schlusspunkt gesetzt und du kannst neu anfangen (hast du zwar schon, aber nun hast du es quasi schriftlich).

lbgr
mistelzweig

Hi Zweigle,
nein, hab nicht gefragt, da ich mit ihr keinen Kontakt mehr möchte, kein Wort mehr wechseln, aus, Schluß.
Schlechte Laune hatte sie nicht, sie wirkte eher sehr geknickt, wie beim ersten Gerichtstermin auch schon, innerlich angespannt, und ich hab nicht mal was gesagt, als Sie das schimpfen anfing. Um Sie kämpfen werd ich nicht mehr, hab ich nach der Trennung, erfolglos, irgendwann war dann Schluß und wird es von meiner Seite auch bleiben. Warum sollt es ihr nicht gutgehen, sie hat doch jetzt das Leben, dass sie wollte, eins ohne mich, war ihre Entscheidung, nun muß Sie doch mit der Tragweite Ihrer Entscheidung leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juni 2006 um 9:48
In Antwort auf gunter_12893093

Hi Zweigle,
nein, hab nicht gefragt, da ich mit ihr keinen Kontakt mehr möchte, kein Wort mehr wechseln, aus, Schluß.
Schlechte Laune hatte sie nicht, sie wirkte eher sehr geknickt, wie beim ersten Gerichtstermin auch schon, innerlich angespannt, und ich hab nicht mal was gesagt, als Sie das schimpfen anfing. Um Sie kämpfen werd ich nicht mehr, hab ich nach der Trennung, erfolglos, irgendwann war dann Schluß und wird es von meiner Seite auch bleiben. Warum sollt es ihr nicht gutgehen, sie hat doch jetzt das Leben, dass sie wollte, eins ohne mich, war ihre Entscheidung, nun muß Sie doch mit der Tragweite Ihrer Entscheidung leben.

Guten Morgen!
"Warum sollt es ihr nicht gutgehen, sie hat doch jetzt das Leben, dass sie wollte, eins ohne mich, war ihre Entscheidung, nun muß Sie doch mit der Tragweite Ihrer Entscheidung leben."

Tja, vielleicht ist es ihr jetzt erst richtig bewusst geworden, dass der Schlussstrich endgültig ist - auch wenn er von ihrer Seite kam. Ich weiß es nicht, kenne sie ja nicht. (o;

Andererseits: Hauptsache ist doch, dass es DIR gut geht. Du willst sie ja eh nicht mehr zurück, also mach Dir nicht zuviele Gedanken darüber (solange sie ihren Ärger/Laune oder sonstwas nicht an den Kindern auslässt).

LbGr
Mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juni 2006 um 21:02
In Antwort auf ruth_12547201

Guten Morgen!
"Warum sollt es ihr nicht gutgehen, sie hat doch jetzt das Leben, dass sie wollte, eins ohne mich, war ihre Entscheidung, nun muß Sie doch mit der Tragweite Ihrer Entscheidung leben."

Tja, vielleicht ist es ihr jetzt erst richtig bewusst geworden, dass der Schlussstrich endgültig ist - auch wenn er von ihrer Seite kam. Ich weiß es nicht, kenne sie ja nicht. (o;

Andererseits: Hauptsache ist doch, dass es DIR gut geht. Du willst sie ja eh nicht mehr zurück, also mach Dir nicht zuviele Gedanken darüber (solange sie ihren Ärger/Laune oder sonstwas nicht an den Kindern auslässt).

LbGr
Mistelzweig

Ach Mistelchen,
mir gehts gut, mach mir auch net sooo viele Gedanken drüber, wollt nur halt mal Meinungen der Frauen hier hören, ob das so eine typische, falls es das gibt, weibl. Verhaltensweise ist, welche ein Mann nicht versteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juni 2006 um 22:22
In Antwort auf gunter_12893093

Ach Mistelchen,
mir gehts gut, mach mir auch net sooo viele Gedanken drüber, wollt nur halt mal Meinungen der Frauen hier hören, ob das so eine typische, falls es das gibt, weibl. Verhaltensweise ist, welche ein Mann nicht versteht.

Schon klar,
dass Du Meinungen dazu lesen willst, mit meiner geh ich Dir wohl eher auf die Nerven. Dann werd ich jetzt mal still sein. (o;

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juni 2006 um 22:43
In Antwort auf ruth_12547201

Schon klar,
dass Du Meinungen dazu lesen willst, mit meiner geh ich Dir wohl eher auf die Nerven. Dann werd ich jetzt mal still sein. (o;

He, was meinst du ...
denn, nein, du gehst mir ganz und gar nicht auf die Nerven, hab deine Beiträge sehr genossen, schreib, was eine Frau schreiben muß, gg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2006 um 10:49
In Antwort auf gunter_12893093

He, was meinst du ...
denn, nein, du gehst mir ganz und gar nicht auf die Nerven, hab deine Beiträge sehr genossen, schreib, was eine Frau schreiben muß, gg.

...
??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2006 um 19:49
In Antwort auf ruth_12547201

...
??

Ach Zweigelchen,
meinet doch nur, bin dir dankbar über jeden beitrag, auch die anderen dürfen mal was dazu sagen, gg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2006 um 15:02
In Antwort auf gunter_12893093

Ach Zweigelchen,
meinet doch nur, bin dir dankbar über jeden beitrag, auch die anderen dürfen mal was dazu sagen, gg.

Hallo Schlingel,
was du nicht erzählt hast, ist, warum sich deine Frau hat scheiden lassen. Das würde mich sehr interessieren. Sicher hat sie sich nicht aus Spaß scheiden lassen!!

Gruß
Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook