Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mal eine Frage....

Mal eine Frage....

7. April 2008 um 20:29 Letzte Antwort: 8. April 2008 um 21:01

Ihr Lieben!

Hatte neulich mal ein Telefonat mit einem Herren aus einer Singlebörse... nach ungefähr drei Emails, in denen er mit klar und deutlich gemacht hat, was er sucht und ich darauf geantwortet habe, bat er mich, ihn anzurufen. Ok, war nicht begeistert davon, ich hätte gerne noch mehr geschrieben, aber gut.

Naja, auf jeden Fall meinte er zu mir, ich wäre ja eine absolute Karrierefrau - im negativen Sinn. Jetzt klingen diese Worte doch noch ab und zu durch mein Hirn... wie definiert man das? Karrieregeil... vielleicht könnt ihr mir helfen!

Ja, stimmt schon, ich habe seitdem ich 17 Jahre alt bin, viel für meinen Job gelebt. Ich hatte große Ziele, Wünsche. Ich bin ehrgeizig. Ich habe mich immer weitergebildet, ich arbeite gerne und meistens mit Spaß. Ich habe mich Stufe für Stufe hochgearbeitet, bis ich die Abteilung mehr oder weniger geleitet habe, wo ich hinwollte (Verkauf Ausland). Viermal im Jahr auf Geschäftsreise in die USA. Sogar in Hong Kong war ich. Und ich war gut....

Dann kam die Babypause. Ein Jahr zu Hause. Es war schön, aber es hat mich nicht ausgefüllt. Nach diesem Jahr zurück in Job, halbtags, weil wir es uns ganz ohne finanziell nicht leisten konnten. Den alten Job nicht zurückbekommen, weil man ja als Mami nicht mehr so arbeiten kann (!)... ok. Einen miesen, teamunfähigen Chef bekommen, auf die Zähne gebissen, über Kündigung nachgedacht. Nach 6 Monaten wurde der Chef gekündigt. Nach sieben Monaten ist mein Mann abgehauen. Hals über Kopf habe ich wieder ganztags angefangen zu arbeiten, weil ich das Haus halten und meinem Mann nicht auf der Tasche liegen wollte.

Und siehe da - es macht mir wieder Spaß. Ich arbeite selbstständig, verantwortungsvoll und habe auch eine Menge zu tun. Ich arbeite gerne. Ich könnte nicht ohne meinen Job.

Trotz allem war mein Privatleben mir immer wichtig. Mein Mann war mir wichtig. Ich war immer für meine Freunde und Familie da. Klar, ich habe oft vom Job erzählt, aber wer tut das nicht? Ich liebe es, mit Nachbarn zu plauschen, mit dem Hund spazieren zu gehen. Ich bin gerne im Garten und genieße Grillen und mit Freunden unterwegs sein. Seit der Kleine da ist, ist er mein Ein und Alles - und die Bindung zu ihm wird immer enger.

Ich mache kaum Überstunden, weil ich meine Arbeit während der regulären Zeit schaffe, ich arbeite nie am Wochenende. Ich arbeite gerne im Team, ich gehe nicht über Leichen. Bin beliebt bei meinen Kollegen und betrachte sie als Freunde...

Aber - ist das Karrieregeil? Weil ich als Frau der Meinung bin, Kind UND Karriere haben zu können??? Weil mir als Frau mein Job so wichtig ist, wie für die meisten Männer? Ist das ein Fehler? Muß ich mich deshalb schuldig fühlen? Ist es falsch?

Ich bin echt verwirrt und weil heute mal wieder so ein Tag ist, an dem alles falsch zu sein scheint, ich wieder ein wenig traurig bin und mal wieder an mir und meinen Fähigkeiten und Zielen zweifele, grübele ich über so einen Dünnsinn nach.... Horrido, wann ist das endlich vorbei!?

Vielleicht könnt ihr mir helfen, die Dinge ein weniger klarer zu sehen. Danke schon mal!

Liebe Grüße

Anke

Mehr lesen

7. April 2008 um 21:24

Beuteschema
Hallo Anke

Ich glaube Männer haben einfach ein Problem mit erfolgreichen Frauen. Zumindest kann ich aus eigener Erfahrung sagen dass ich als Mann nicht unbedingt eine Frau suche die beruflich erfolgreicher ist als ich. Hier ein schöner Artikel dazu, fand ich echt interessant:
http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.-html?id=56240572&top=SPIEGEL&suchbegriff=frau+karri-ere&quellen=%2BBX%2CWIKI%2C%2BSP%2C%2BMM%2CALME%2C%-2BMEDIA&vl=0
Hat glaub ich garnicht damit zu tun dass du dann weniger Zeit hast oder so. Geht glaub ich eher ums männliche Ego...
Gruß
Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 21:28

Beuteschema2
Sorry für den umständlichen Link.. Hier nochmal ein besserer http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument--druck.html?id=56240572&top=SPIEGEL
hoff es funktioniert.
Der Artikel handelt zwar von Akademikerinnen, bist du wohl nicht wenn du schon seit 17 arbeitest. Mann kann es aber auf beruflich erfolgreiche Menschen verallgemeinern.
Ach ja, ich glaub dieser mann vom telefon hat einfach mal schlechte Erfahrungen gemacht. Solltest du nicht persönlich nehmen
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 21:35

Habe ihn
angerufen, weil sein Profil und seine Mails sehr nett waren. Und ich war neugierig - soll ja Leute geben, die finden in Singlebörsen ihre Große Liebe....

Eigentlich hat er auch einen guten Job, sehr interessant. Aber ich war ihm zu selbstständig, glaube ich. Er "kommuniziert" seine Gefühle gerne - oh ja, und reden hörte er sich selber auch gerne... eigentlich ist die Sache lustig!

Weißt du, ich glaube, er hat einfach einen wunden Punkt bei mir getroffen. Die Angst, nicht alles perfekt zu machen, eventuell den Kleinen für den Job zu vernachlässigen. Obwohl das Quatsch ist, es läuft gut, er ist fantastisch, es geht ihm prima und er hat eine Menge Spaß bei den Großeltern.

Ich gebe auch viel auf die Meinung anderer Leute... wie wirke ich auf andere? Auf Menschen, die mich nicht kennen. Darum bin ich jetzt ein wenig verunsichert.

Und dieser dusselige Tag heute hilft da nicht wirklich!

Wie geht es dir sonst? Alles klar? Ist der Kleine wieder fit?

Liebe Grüße

Anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 21:37
In Antwort auf filip_12154490

Beuteschema2
Sorry für den umständlichen Link.. Hier nochmal ein besserer http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument--druck.html?id=56240572&top=SPIEGEL
hoff es funktioniert.
Der Artikel handelt zwar von Akademikerinnen, bist du wohl nicht wenn du schon seit 17 arbeitest. Mann kann es aber auf beruflich erfolgreiche Menschen verallgemeinern.
Ach ja, ich glaub dieser mann vom telefon hat einfach mal schlechte Erfahrungen gemacht. Solltest du nicht persönlich nehmen
Gruß

Nee
Akademikerin nicht, das stimmt. Hatte keine Lust auf Studium und wollte lieber Geld verdienen

Danke für den Link, ich schaue mal rein!

Ja - ich denke auch, der Herr war ein wenig vorbelastet. Das ich keinen Fragebogen ausfüllen mußte, war alles.

Aber es ist / war eine Erfahrung

Liebe Grüße

Anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 21:51
In Antwort auf pene_11867202

Habe ihn
angerufen, weil sein Profil und seine Mails sehr nett waren. Und ich war neugierig - soll ja Leute geben, die finden in Singlebörsen ihre Große Liebe....

Eigentlich hat er auch einen guten Job, sehr interessant. Aber ich war ihm zu selbstständig, glaube ich. Er "kommuniziert" seine Gefühle gerne - oh ja, und reden hörte er sich selber auch gerne... eigentlich ist die Sache lustig!

Weißt du, ich glaube, er hat einfach einen wunden Punkt bei mir getroffen. Die Angst, nicht alles perfekt zu machen, eventuell den Kleinen für den Job zu vernachlässigen. Obwohl das Quatsch ist, es läuft gut, er ist fantastisch, es geht ihm prima und er hat eine Menge Spaß bei den Großeltern.

Ich gebe auch viel auf die Meinung anderer Leute... wie wirke ich auf andere? Auf Menschen, die mich nicht kennen. Darum bin ich jetzt ein wenig verunsichert.

Und dieser dusselige Tag heute hilft da nicht wirklich!

Wie geht es dir sonst? Alles klar? Ist der Kleine wieder fit?

Liebe Grüße

Anke

Hake ihn ab
und sei stolz auf das, was du bisher geleistet hast.

Das soll dir erst einmal jemand nachmachen.

Ich bin mir sicher, dass es viele Männer gibt, die das ebenso sehen und dich sogar noch unterstützen würden.

Einfach weitersuchen. Der war nicht der Prinz.

Alles Gute,

MP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2008 um 13:53
In Antwort auf aaren_12109264

Hake ihn ab
und sei stolz auf das, was du bisher geleistet hast.

Das soll dir erst einmal jemand nachmachen.

Ich bin mir sicher, dass es viele Männer gibt, die das ebenso sehen und dich sogar noch unterstützen würden.

Einfach weitersuchen. Der war nicht der Prinz.

Alles Gute,

MP

Hallo Anke,
ich finde du solltest auf das stolz sein was du schon geschafft hast und was du täglich so im Beruf leistest. Und das mit Kind und Hund.
Also höre nicht auf diesen Mann und mache dir darüber keine Gedanken mehr!
Liebe Grüße Wolkenfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2008 um 21:01

Hi!
Ja, ich bemühe mich, gelassener zu werden. Und heute sieht die ganze Sache auch schon wieder anders aus. Die Sonne scheint (hat geschienen ), die Laune ist besser und schon - voila - geht es wieder besser.

Selbstwertgefühl wird noch aufpoliert, aber ich bin auf einem guten Weg. Schlechte Tage hat jeder mal....

Weißt du - ich bin zufrieden. Ich bin im Großen und Ganzen glücklich. Mein Leben ist nicht perfekt, aber ich habe ja lernen müssen, daß das auch keine Garantie ist. Außerdem ist ein perfektes Leben auch ein wenig langweilig....

Du hast wirklich Recht - der Kleine ist momentan mein absoluter Sonnenschein. Ich freue mich jedesmal an Feierabend auf ihn und die Geschichten, die meine Eltern und mittlerweile auch er vom Tag erzählen. Zum Brüllen... und an Tagen wie heute, wo noch die Nachbarskinder bei uns drüben waren und sie alle zusammen mit Hund gespielt haben - das sind die Tage, wo ich mich überhaupt nicht beschweren will und ich mich mit dem Leben, so wie es für mich ist, absolut im Reinen bin.

Mensch - das ist wirklich toll mit dem Fahrrad fahren! Prima!!! Mein Kleiner hat von seiner Patentante letzte Woche ein Laufrad bekommen - leider kommen die Füße noch nicht auf die Erde aber er findet es schon toll, damit herumgeschoben zu werden. Zum Brüllen... und ich kann mir lebhaft vorstellen, wie stolz dein Kleiner ist, wenn er allein auf dem Rad durch die Gegend düst...

Ich freue mich, daß es dir soweit gut geht. Lass dich von deinem Mann nicht ärgern. Irgendwann wird es ihm hoffentlich zu langweilig.

Auf das Lachen !!!

Liebe Grüße

Anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram