Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mal aus einer anderen Sich!

Mal aus einer anderen Sich!

3. Januar 2008 um 9:20

Hallo an Alle!

So...jetzt mal aus der Sicht eines Kindes einer gemischten Ehe:
Meine Mutter ist deutsch und mein Vater kommt aus Marokko. Als die beiden sich hier in Deutschland kennen gelernt haben, waren sie 17 und 16. Die Beziehung sowie der Anfang der Ehe muss sehr schön gewesen sein. Sie haben "deutsch" lebt...mein vater hat alles gegessen, hat geraucht und Abends zum essen sein Bier getrunken. Auf vieler seiner Landsmänner hat er geschimpft, weil er nicht nachvollziehen konnte wie sie so leben können und wie sie ihre Familien/Frauen so schlecht behanden können. Besonders schlimm, und das kann man heute gar nicht mehr glauben, fand er wenn die Väter ihre Töchter nicht in Ruhe gelassen haben.

Die beiden waren also Glücklich mit einander, sie waren sich einig er wollte keine Kinder und Sie hatte schriftlich vom Arzt, dass sie keine bekommen kann.

Dann wurde meine Mutter schwanger und es gab wohl richtig ärger...so das bis heute in meinem Unterlagen meine Mutter als alleinige Erziehungsberechtigte steht. Wie der erste Ärger vorüber war, muss es noch einige Zeit gut gelaufen sein. Sie haben sich dazu entschlossen, mir meine Religion selbst aussuchen zu dürfen.

Nach und nach hat er sich zu 1000% dem Islam zugewendet, fing an zu beten, hat sich im Schlafzimmer eingespert (in das meine Mutter, zum Schluss natürlich nicht mehr durfte), ich durfte nicht mehr mit ihm zusammen essen weil ich die Tochter einer ungläubigen war usw....

Es wurde immer schlimmer, bis meine Mutter die Scheidung eingereicht hat. Und dann ging es erst richtig los!!! er drohte mich mit nach Marokko zu nehmen, er drohte mir meine Mutter umzubringen (ich war damals 8 Jahre alt!!!!!!, dann stand er vor meine Schule um mich mitzunehmen...und ich kann heute nur von Glück reden das meine Mutter immer zur richtig Zeit da war um mich zu retten. Das scheint wohl das Bauchgefühl von Mamis zu sein

Nach und nach kam die Wahrheit ans Licht...es hat sich heraus gestellt das er bereits in Marokko eine Frau hat mit der er 5 Kinder hat, deshalb wollte er auch hier keine. eines Dieser Kinder ist 3 Monate jünger als ich !!!! Jedes verdammte mal wenn er im Sommer zu seiner Familien gefahren ist, hat er dort die nächsten Kinder gezeugt!!

Meine Eltern waren in zwischen geschieden und er hatte Besuchsrecht. Zu der Zeit hat er mir, bis ich 13 war, jedes mal tolle Sachen mit gebracht aus dem Urlaub!

Ich war wie gesagt 13, er kam aus dem Urlaub und brachte mir ein Kopftuch mit. Natürlich habe ich mich geweigert es auch nur auf meinen Kopf zu legen...er wurde unglaublich wütend und stellte mich vor die Wahl, ich könne bei meiner Mutter weiter leben und genauso wie sie ein deutsche Schlampe werden, dann hätte ich absofort keinen Vater mehr. Oder ich komm zu ihm, sehe meine Mutter nie wieder und werde ein anständiges Mädchen!

Ich habe mich für Variante eins entschieden und seit dem nicht mehr von ihm gehört. Wir sind uns mal auf der Stasse begegnet, er ist an mir vorbei gelaufen als kenne er mich nicht! In zwischen bin ich 23 Jahre alt und sehr glücklich so wie ich lebe!! Ich habe einen Freund(einen deutschen!!!!)und leben mit ihm und unserem Hund zusammen in einer tollen Wohnung. Leider habe ich meine Mami Ende letzten Jahres durch eine Krankheit verloren...meinem Vater muss dies wohl zugetragen worden sein...so das er tatsächlich die Frechheit besaß, mich nach 10 Jahren anzurufen!!! ich habe mich sogar ein bisschen gefreut, ich meine es ist ja mein Papa...doch leider kam nicht gescheites dabei raus!!! Solche Sätze wie: "das hast du nun davon", "wieso hast du einen Freund?", und "ich habe dir damals schon gesagt" haben sich durch das Gespräch gezogen! das habe ich zu dem Zeitpunkt nicht gebraucht und brauche es auch jetzt noch nicht, in meinem Kopf gehen ganz andere Dinge herum!

Ich bin natürlich, wie man so schön sagt, ein gebranntes Kind..aber ich kann jedem nur raten solch eine gemischte Beziehung nie einzugehen!! Es ist leider so das jeder Mensch seine Wurzeln in sich trägt und die komme irgentwann raus! Die Kulturen sind einfach zu unterschiedlich! Das schlimmste daran ist, das Moslems auch leider in 99 % aller Fälle nicht tollerant sind, oder nur bis zu einem gewissen punkt. sie können es nicht akzeptieren das die Frau und und evtl das Kind vieleicht evangelisch sind und er Moslem....das ist ganz bitter, aber leider wahr!!

Meine Eltern hatten natürlich auch viele Freunde, die in gemischten Ehen / Beziehungen gelebt haben oder leben...und die jenigen die heute noch glücklich sind die haben keine Kinder...oder es sind schon Kinder mitgebracht worden. alle anderen sind kaput..einige vernüftig geschieden..andere mit ähnlichen Lebensläufen wie bei mir.

so jetzt höre ich mal auf zu schreiben..mir fallen immer mehr Dinge ein die ich Tippen könnte...

Wäre schön wenn ihr mir was schreiben würden

Viele Grüße

Mehr lesen

3. Januar 2008 um 13:15

Das wünsche ich..
Euch natürlich sehr und vor allem Euren Kindern...

Als mein Vater noch Jung war das auch kein Thema...das kam erst so mitte/ Ende 30, auf die 40 zugehend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 20:07

Gratuliere
Hallo metin,

dann gratuliere ich euch
bin auch in einer Mischbeziehung und
werde in 2Jahren auch heiraten hehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2008 um 23:16
In Antwort auf rahab_12278161

Das wünsche ich..
Euch natürlich sehr und vor allem Euren Kindern...

Als mein Vater noch Jung war das auch kein Thema...das kam erst so mitte/ Ende 30, auf die 40 zugehend

....
Deine Geschichte ist ganz schrecklich - sowas sollte niemand erleben müssen.

Aber bitte verallgemeinere nicht - nicht alle Moslems sind wie dein Vater.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2008 um 8:29
In Antwort auf lugati2

....
Deine Geschichte ist ganz schrecklich - sowas sollte niemand erleben müssen.

Aber bitte verallgemeinere nicht - nicht alle Moslems sind wie dein Vater.

Das sage ich ja nicht
Aber ich denke das man halt vorsichtig sein sollte. Sowas kommt doch leider häufiger vor...viel zu häufig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2008 um 10:55

Naja naja
hallo metin
yeni yilin kutlu olsun

also ich finde auch das, dass schon nix mehr mit "moslems" zu tun hat

und würde es nicht so verallgemeinern, bei dir ist es natürlich der ganz extreme fall.....

und gleich zu sagen ich würde es vermeiden und so

ich bin auch moslem, moslem ja, bete nicht, trinke ab und an

und das du das beten als so schlecht darstellt versteh ich auch nicht so ganz, so als wäre es was ganz schlimmes, als wäre man extremer fanatischer moslem

so ist es nicht, mal so am r ande für alle!!
es gibt auch sehr moderne türken die 5 ma am tag beten, weil sie moslems sind beten sie aber das bedeutet nicht das man fanatisch ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 19:14
In Antwort auf rahab_12278161

Das sage ich ja nicht
Aber ich denke das man halt vorsichtig sein sollte. Sowas kommt doch leider häufiger vor...viel zu häufig!

Sorry
das ist hart und es tut mir auch echt leid für dich, dein Vater hat dich nicht verdient. Ich denke das es bestimmt schwierig ist aber das einige Beziehungen doch funktionieren....sind ja nicht alle so extrem mit Ihren ansichten.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 21:25
In Antwort auf islandchic

Sorry
das ist hart und es tut mir auch echt leid für dich, dein Vater hat dich nicht verdient. Ich denke das es bestimmt schwierig ist aber das einige Beziehungen doch funktionieren....sind ja nicht alle so extrem mit Ihren ansichten.
LG

So...
Es ist eine traurige Geschichte finde ich..aber das hätte auch mit einem anderen Landsmann passieren können..bin ich der Meinung...aber egal...

Und ich bete auch 5 mal am Tag und bin deswegen auch nicht verbort im Kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 12:22
In Antwort auf dada_12269503

So...
Es ist eine traurige Geschichte finde ich..aber das hätte auch mit einem anderen Landsmann passieren können..bin ich der Meinung...aber egal...

Und ich bete auch 5 mal am Tag und bin deswegen auch nicht verbort im Kopf...

Könntest
du denn damit leben, dass deine Frau christlich ist und deine Kinder auch? und das deine Töchter Christlich aufwachsen und auch so leben? geschminkt sind, anziehen was sie wollen, einen Freund mit nach hause bringen?

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 16:41

Hallo sheylaj
hi,
also ich bin völlig schockiert von deiner geschichte.
aber das ändert eben nix daran, dass es auch fälle gibt, die gut gehen.
ich bin mit meinem marokkanischen freund, einem moslem, jetzt schin sehr lange zusammen. ich hab mich eingehend mit seiner Kultur, seiner Herkunft und seinem glauben beschäftigt. ich verstehe mich hervorragend mit seiner famlie, die noch in marokko lebt. seine schwestern sind wie meine schwestern für mich und ich bn dasselbe für sie. ich liebe sein land. ich lerne sogar seine sprache. ich interessiere mich sehr für seine religion, überlege zu konvertieren.
unsere grundsätze sind die gleichen, wir erwarten dasselbe vom leben. ich denke, ich kann mit stolz behaupten, dass unsere beziehung rundherum prblemlos und hervorragend läuft. ich weigere mich mir von dir einreden zu lassen, dass keine mischbeziehung gutgehen kann. wir werden heiaten und wenn du und ich uns mal in dreißig jahren in diesem forum wieder treffen sollten, dann werde ich dir dann recht geben. bis dahin allerdings nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2008 um 13:54
In Antwort auf rahab_12278161

Könntest
du denn damit leben, dass deine Frau christlich ist und deine Kinder auch? und das deine Töchter Christlich aufwachsen und auch so leben? geschminkt sind, anziehen was sie wollen, einen Freund mit nach hause bringen?

Gruß

.....
ich denke mal..die Frage geht an mich...

Ich könnte es wohl nicht ..damit leben wenn ich ein Mann wäre(was ich ja nicht bin..) und meine Kinder würdene
dann freizüging erzogen werden.Oder anders gesagt...meiner KInder werden in eine ganz andere Richtung erzogen..wie ich es für richtig halte und wie ich es für meine KInder vorgestellt habe.

Religion hin oder her....Religion ist wichtig für mich.

Aber es gibs Grundlegende Sachen die Man klären muss. Und wenn ich als Mann es nicht akzeptieren kann..das eine Frau anders ist und dann die <kinder auch anderes erzieht..dann suche ich mir diese nicht aus. So denke ich..

Den grade in Kindererziehung muss man an einem Strang ziehen...sonst gehts nach hinten los...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2008 um 18:07
In Antwort auf genie_12480291

Hallo sheylaj
hi,
also ich bin völlig schockiert von deiner geschichte.
aber das ändert eben nix daran, dass es auch fälle gibt, die gut gehen.
ich bin mit meinem marokkanischen freund, einem moslem, jetzt schin sehr lange zusammen. ich hab mich eingehend mit seiner Kultur, seiner Herkunft und seinem glauben beschäftigt. ich verstehe mich hervorragend mit seiner famlie, die noch in marokko lebt. seine schwestern sind wie meine schwestern für mich und ich bn dasselbe für sie. ich liebe sein land. ich lerne sogar seine sprache. ich interessiere mich sehr für seine religion, überlege zu konvertieren.
unsere grundsätze sind die gleichen, wir erwarten dasselbe vom leben. ich denke, ich kann mit stolz behaupten, dass unsere beziehung rundherum prblemlos und hervorragend läuft. ich weigere mich mir von dir einreden zu lassen, dass keine mischbeziehung gutgehen kann. wir werden heiaten und wenn du und ich uns mal in dreißig jahren in diesem forum wieder treffen sollten, dann werde ich dir dann recht geben. bis dahin allerdings nicht!

Hallo Mrspiggy
Ich glaube auch nicht das es so gemeint sein sollte. Sie wollte nur ihre Geschichte erzählen denke ich. Und genauso wie du schreibst das es auch gut gehen kann, kann es halt auch schief gehen. Ich bin auch mit einem Marokkaner zusammen, allerdings noch nicht lange, aber auch ich hoffe das wir eine gemeinsame schöne Zukunft haben werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2008 um 23:21

Wow...
also, ich muss sagen, ich war richtig schockiert, als ich das, was du geschrieben hast, gelesen habe.
aber ich finde es sehr gut, dass du so offen darüber schreibst. das ganze muss ziemlich schrecklich für dich gewesen sein. vor allem das mit deiner mutter tut mir sehr leid.
ich hoffe und wünsche dir, dass in deiner zukunft alles gut läuft.

liebe grüsse, Aseema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Freund will (vielleicht)mehr ausprobieren!
Von: sive_11862522
neu
20. Februar 2008 um 16:29
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest