Home / Forum / Liebe & Beziehung / Magische Anziehungskraft trotz massiver Dispute. Wieso?

Magische Anziehungskraft trotz massiver Dispute. Wieso?

6. August 2014 um 12:35

Ich war drei Jahre mit meinem Freund zusammen. Es kam öfter zur Trennung in dieser Zeit. Streitthemen waren kranke Eifersucht seinerseits, Streit austragen vor Kind. Ein für mich untragbarer Umgang mit Kind z.B. (Kleinkind als Schauspieler zu bezeichnen, weil es weint, es hatte sich wirklich weh getan).

Mal die Miete nicht zahlen, weil wichtigere Dinge anstehen.
Von mir verlangen, die Nächte trotz dass er schnarcht bei ihm im Bett zu verbringen.
Megaausraster mit ständigem drohen Schluss zu machen und und und.

Wir trennten uns vor über einem Jahr und ich konnte ihn trotzdem ein Jahr nicht vergessen. Träumte alle Nächte von ihm. Dieses hingabevolle, wie er immer ewig am Fenster nachwinkte, wenn ich fuhr, dass er mich aus weiter Entfernung trotz wenig Geld besuchen kam, seine extremst zärtliche Art, Diese extreme Anziehungskraft, auch sexuell.

Dann begegneten wir uns nach einem Jahr zufällig und kamen wieder zusammen.

Aber er verlangte nun auch immer ich solle zu ihm ziehen, obwohl wir zur Zeit die finanziellen Mittel gar nicht haben. Redete mir immer Schuldgefühle ein.

Ach, alles no goes und dann krachte es wieder richtig. Vom Kopf her die richtige Entscheidung zu gehen. Wahnsinn zu bleiben. Einerseits bleibt Erleichterung die Kinder außen vor gelassen zu haben. Sie haben ihn jetzt nur zweimal gesehen. Wollte erstmal vorsichtig herantasten, wie es läuft.

Aber ich weiß, dass diese auch wenn "Sch...beziehung" nie wirklich in mir abgeschlossen sein kann, dass ich immer wieder vergleichen werde. Ich kapiere nicht, warum man sich für immer zu so einer Person hingezogen fühlt, wenn doch eigentlich alles so schlecht ist.

Auch gemeinsame Gespräche auf einer Wellenlänge waren so mager. Das ist doch keine Lebensqualität und mir ist das ja auch klar. Aber mein Herz wird immer nach ihm Schreien. Ich kapiere es nicht. Jetzt hat die Episode noch mal 12 Wochen gehalten bis es zur wiederholten Trennung kam.

Mehr lesen

6. August 2014 um 12:59

Ich kann Cefeu nur zustimmen!
Wie immer gut geschrieben.

Ich möchte dazu aber noch etwas ergänzen.

In einer so schlechten Beziehung, mit viel Streit usw, beschäftigt man sich sehr viel miteinander und dem Partner. Auch negative Beachtung ist eben Beachtung. Auch von den Emotionen her ist es in so einer Beziehung wie auf einer Achterbahn. Nach einem Tief fühlt sich ein Hoch umso höher und besser an. Alles in allem bist du den ganzen Tag in Gedanken bei dem Partner, und durchlebst den absoluten Hormonrausch/Adrenalinrausch.

In einer guten Beziehung ist das nicht so. Dort kommst du zur Ruhe, hast Zeit für dich, einen Partner der sich "weniger" um dich kümmert und um den du dir "weniger" Gedanken machen musst. Das fühlt sich also nach "weniger" Beziehung und weniger Liebe an, dabei ist es das nicht, sondern nur der fehlende Rausch.

Ich bin mir aber sicher, dass du lieber in einem Haus wohnen möchtest, als in einer Achterbahn.
Ich hoffe ich du kannst verstehen, was ich sagen will

Ich kann dir also nur raten: Bitte trenn dich! Bitte bitte du dir und vor allem deinen Kindern das nicht mehr länger an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2014 um 13:08

Ganz
lieben Dank schonmal euch beiden!

Diese Worte tun mir sehr gut und mir sagt ja auch was: Sperre notfalls die Nummer, lass ihn gehen.

Es ist aber noch alles so schwer zu begreifen. Nach einer wirklich sehr intensiven Zeit ist er einfach so abgehauen (mal wieder). Sein Geruch hängt überall, die Erinnerungen. Aber ich muss da durch. Es war alles nochmal eine Illusion. Schwachsinn, dass ich das überhaupt nochmal angefangen habe.

Ich weiß, dass ich "das Haus" möchte. Und das ich es mir wert bin, dort irgendwann anzukommen. Danke, danke danke!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2014 um 13:22
In Antwort auf liliane009

Ganz
lieben Dank schonmal euch beiden!

Diese Worte tun mir sehr gut und mir sagt ja auch was: Sperre notfalls die Nummer, lass ihn gehen.

Es ist aber noch alles so schwer zu begreifen. Nach einer wirklich sehr intensiven Zeit ist er einfach so abgehauen (mal wieder). Sein Geruch hängt überall, die Erinnerungen. Aber ich muss da durch. Es war alles nochmal eine Illusion. Schwachsinn, dass ich das überhaupt nochmal angefangen habe.

Ich weiß, dass ich "das Haus" möchte. Und das ich es mir wert bin, dort irgendwann anzukommen. Danke, danke danke!!!

Du hast dich
vermutlich 24/7 mit ihm (gedanklich) beschäftigt und jetzt ist er weg.
Klar reißt das ein riesen Loch in dein alltägliches Leben. Da ist jetzt unglaublich viel (gedanklicher) Raum, der mit ihm gefüllt war, und jetzt mit etwas anderem gefüllt werden muss.

Bitte verwechsel das nicht mit Liebe oder Sehnsucht, das ist einfach nur der Entzug. Würde man dir beispielsweise dein Handy wegnehmen, oder den Fernseher, würde es einen ähnlichen Effekt haben.

Und so wie mit dem Handy/Fernseher musst du dir jetzt eben auch etwas suchen, um dein Leben zu füllen. Such dir ein Hobby, mach was mit Freunden, nimm ein entspanntes Bad, lies ein Buch. Und wichtig: Tu etwas für dein Selbstbewusstsein!!!

Nimm einen Zettel, schreib alle Dinge auf die an ihm und eurer Beziehung schlecht waren, und hefte ihn an eine Tür, an der du oft vorbei kommst oder an dein Handy, um nicht noch einen "Rückfall" zu bekommen. Schreib dir einen Brief wie du dich in de Beziehung wirklich gefühlt hast, damit nicht wieder die Illusion hochkommt, dass es ja iiiirgendwann mal besser war und vielleicht iiirgendwie besser werden könnte, wenn er xy ändern würde, denn das wird nicht passieren.

Der Zustand jetzt, dass du ihn vermisst usw, wird noch einige Wochen und wenns blöde läuft Monate anhalten, aber irgendwann wirst du unendlich froh sein, wenn du ihn los bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2014 um 13:34

Liebes pantoeffelchen!
Auch dir nochmal ganz lieben Dank!

Werde das so machen. Ich habe ja auch Verantwortung zu tragen und du hast so recht damit. Ich muss verstehen, dass es einer Art Entzug gleicht. Es ist ja jetzt auch noch alles megafrisch und alles kam so unerwartet mit dem Ende. Aber ich freue mich auch darauf wieder freier zu sein. Ich habe männliche Bekannte, die ich nicht mehr besuchen konnte wegen der Eifersuchtsgeschichten und ich fahre bald einfach in Urlaub.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2014 um 13:37
In Antwort auf liliane009

Liebes pantoeffelchen!
Auch dir nochmal ganz lieben Dank!

Werde das so machen. Ich habe ja auch Verantwortung zu tragen und du hast so recht damit. Ich muss verstehen, dass es einer Art Entzug gleicht. Es ist ja jetzt auch noch alles megafrisch und alles kam so unerwartet mit dem Ende. Aber ich freue mich auch darauf wieder freier zu sein. Ich habe männliche Bekannte, die ich nicht mehr besuchen konnte wegen der Eifersuchtsgeschichten und ich fahre bald einfach in Urlaub.


Sehr gut.

Und wenns wieder ganz schlimm ist kommst du einfach hier ins Forum und holst dir eine Dosis Realität und Unterstützung ab.

Schönen Urlaub wünsch ich dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2014 um 13:39

Womöglich beruht diese magische Kraft
Womöglich beruht diese magische Kraft, auf sexueller Energie?
Dabei gibt es ja viele Spielarten, wie man weiß.
Vielleicht reicht Dir ein geplänkel ab und zu, wie in dem Buch "das Salz auf unserer Haut".
Verhalten und Sexualenergie sind nicht immer vernünftig, sonst würden Herren kein Geld für getragene Slips ausgeben oder Sadomaso Spielchen wollen.
Manche stehen auf Schuhe, manche auf Gummipuppen.
Wie auch immer...

Warum sollten nur Männer immer Sex wollen und Frauen immer eine Beziehung?
Unter diesem Aspekt könnte das alles schon ganz anders aussehen, oder ?

LG Letters

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2014 um 14:13

Hallo Cefeu
ich wollte ja auch damit sagen, dass Sex -eben nicht- immer aus logischen überlegungen heraus entsteht.

Praktisch ist bei den Beiden gar nix, aber begehren tun sich sich eben.

Natürlich gebe ich Dir Recht, etwas gutes wird daraus nie entstehen. Für Beide nicht.
Für mich,( wäre ich Sie), wäre es zumindest eine Erklärung, die mir helfen würde.
Kann sein sie findet einen Anderen tollen Sexpartner, mit dem sie auch erotische Dinge erleben kann, die ihr gefallen.
Du Cefeu schreibst öfter das Bindungshormone durch Sex ausgeschüttet werden, manche fühlen sich auch ohne Sex noch gebunden.

Die Frage warum gerade er und was reizt mich so daran wäre für mich erst einmal im Vordergrund. Erst wenn ich mir dies beantworten kann, kann ich mir ja eine nettere Alternative suchen oder???

Außerdem habe ich ja nicht gesagt sie soll sich bei ihm melden oder ihn nur vö...
Es könnte ja auch nicht schaden die Eigenen Beweggründe besser zu kennen und zu hinterfragen um den Weg neu auszurichten oder???

LG Letters

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2014 um 13:12

Hallo Leute!
Ich wollte euch nur mitteilen, dass ich, und wohl auch nicht zu guter letzt wegen meines Threads hier, stark geblieben bin.

Es tut manchmal sehr weh. Und dann bin ich ihm auch noch zufällig begegnet.Echt grausam. Aber ich bin hart geblieben. Wir haben uns unterhalten und ich bin knallhart bei meiner Meinung geblieben und habe ihm gesagt, ich wolle keine Achterbahnfahrt.

Ja, die sch... Begegnung war noch mal ein richtiger Rückschlag, aber ich habe es geschafft. Ich widme mich nun wunderschönen Hobbies und lerne nun Menschen mal ganz anders kennen. Alles fühlt sich nun harmonischer an im Leben.

Nach der letzten Trennung hat sich irgendwas getan, ich häng nicht immer mehr diesen negativen Gedanken nach.

Einfach noch mal DANKE für die wirklich helfenden Worte damals!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2014 um 13:53
In Antwort auf liliane009

Hallo Leute!
Ich wollte euch nur mitteilen, dass ich, und wohl auch nicht zu guter letzt wegen meines Threads hier, stark geblieben bin.

Es tut manchmal sehr weh. Und dann bin ich ihm auch noch zufällig begegnet.Echt grausam. Aber ich bin hart geblieben. Wir haben uns unterhalten und ich bin knallhart bei meiner Meinung geblieben und habe ihm gesagt, ich wolle keine Achterbahnfahrt.

Ja, die sch... Begegnung war noch mal ein richtiger Rückschlag, aber ich habe es geschafft. Ich widme mich nun wunderschönen Hobbies und lerne nun Menschen mal ganz anders kennen. Alles fühlt sich nun harmonischer an im Leben.

Nach der letzten Trennung hat sich irgendwas getan, ich häng nicht immer mehr diesen negativen Gedanken nach.

Einfach noch mal DANKE für die wirklich helfenden Worte damals!!!

Stark bleiben
so ist das immer wenn man stark bleibt, man fühlt sich danach einfach besser, es stärkt das Selbstbewusstsein, man ist einfach stolz auf sich selbst es geschafft zu haben.

Sei weiterhin stark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen