Home / Forum / Liebe & Beziehung / Magersucht sie trennt sich von mir

Magersucht sie trennt sich von mir

26. Juni 2016 um 16:31

Hi,

ich habe mich nun endlich entschlossen mich in einem Forum anzumelden und über meine Beziehung zu reden.
Ich entschuldige mich dafür, dass es so ein langer Text ist und ich so weit aushole aber ich muss es mir einfach von der Seele schreiben.

Meine Freundin (17) und ich (20) waren jetzt 9 Monate zusammen ehe sie sich getrennt hat. Das ist jetzt eine Woche her.

Am Anfang unserer Beziehung war sie eher die verliebte und einfach verrückt nach mir. Um ehrlich zu sein war ich nicht so sehr verliebt und dachte auch nicht, dass es lange halten würde. Wir lernten uns dann besser kennen und machten viel zusammen. Sie war am Anfang auch sehr schüchtern und zurückhaltend. Den ersten Kuss gab es erst beim dritten Treffen...

Wie gesagt sie war sehr verliebt und ihre Familie mochte mich auch sehr. Die ersten 2-3 Monate würde ich sagen bin ich noch oft mit Freunden weggegangen und war ihrer Meinung auch nicht so einfühlsam wie später.

Trotzdem war es wirklich unbeschreiblich schön. Der Sex war auch richtig gut und sie sagte mir ständig wie schön es mit mir sei. Vielleicht sei zu erwähnen, dass ich ihr erster Freund war und auch der erste mit dem sie intim war. Anfang dieses Jahres war es dann so, dass ich merkte, dass ich sie wirklich sehr liebte und ich verbrachte auch jede freie Minute bei ihr. Durch mein Schichtdienstsystem konnten wir an Wochenenden auch nicht viel machen, sodass wir nicht oft feiern waren, wobei uns das nicht wirklich störte.

Dann fing sie langsam an sich zu verändern. Wohl durch die Arbeit (Einzelhandel nur unter Frauen...) begann sie abzunehmen und Sport zu machen. Sie erzählte mir, dass sie nun Sport mache und auf Diät sei. Begeistert war ich nicht und erklärte ihr immer wieder, dass sie das nicht machen soll, da sie schön ist wie sie ist. Dazu muss man sagen, dass sie eine normale Figur hatte und ich auf keinen Fall wollte, dass sie sich in der Hinsicht verändert.

Naja trotzdem war die Zeit immernoch schön und weitgehend Streitfrei. Zum Geburtstag habe ich ihr eine Reise nach Berlin über's Wochenende geschenkt nur für uns zwei - sie war so begeistert und gerührt und gab in gewisser Weise auch immer bei ihren Freundinnen an, dass sie einen so tollen Freund hat.
Das Wochenende war auch total traumhaft in einer Suite mit Bad wo ich dann ganz romantisch und kitschig Kerzen und Rosenblätter aufgestellt hatte. Es war halt einfach wirklich unbeschreiblich schön und ich war mittlerweile auch richtig verliebt. Wir haben danach auch viel unternommen sind shoppen gegangen haben was mit der Familie gemeinsam gemacht und all so ein Kram.

So nach ca. 6 Monaten ging es los...
Sie war noch nie richtig glücklich bei der Arbeit und wurde dort auch wegen ihres Gewichtes gemobbt (daher die Diät...) wie gesagt sie war nicht dick oder pummelig sondern normal wie ich es mochte...

Sie wurde dünner und dünner und ihr kompletter Charakter veränderte sich. Sie meckerte oft mit ihrer Familie und mit mir und hatte starke Stimmungsschwankungen. Ich habe mich stets bemüht, dass es ihr gut geht - habe sie von der Arbeit oft abgeholt, damit sie nicht mit dem Bus fahren muss etc.

Sie wollte unbedingt die Ausbildung abbrechen, da es wohl immer schlimmer wurde an der Arbeit. Sie hatte zwar Gespräche mit Azubi Vertrauenspersonen, die eine temporäre Besserung herbeiführten aber es half trotzdem nichts. Das Ende vom Lied war, dass sie mit mir und ihrer Mum zur IHK gegangen ist nachdem ich einen Termin vereinbart hatte, damit das Leiden ein Ende hat und sie hat die Ausbildung in beiderseitigem Einvernehmen mit dem AG abgebrochen.

Sie hat sich dann für eine schulische Ausbildung entschieden und wurde auch genommen (startet nach den Ferien).

Da ihr Gesundheitszustand und auch Gemütszustand immer schlechter wurde wollte ich mit ihr gemeinsam in Urlaub. Ich will mich kurz halten...

Wir haben 9 Tage Kap Verden gebucht (sie wollte eigentlich nach Mallorca zwecks Budget aber das wäre im Endeffekt sogar teurer gewesen) habe ihr noch etwas Geld dazugegeben weil ich unbedingt dort hinwollte und ich habe mich dummerweise durchgesetzt, da beide nicht unbedingt auf Partyurlaub fixiert waren dachte ich, dass dieses Traumziel zwar etwas einsam sei aber das genau das richtige wäre, damit es wieder aufwärts geht. Versteht mich nicht falsch es gab auch in den letzten Wochen und Monaten viele sehr schöne Momente aber auch oft Streit und Tränen. Es drehte sich vieles, wenn nicht alles um die Essstörung, da sie mittlerweile locker 15kg abgenommen hat und bei ca. 46kg aktuell liegt. Ich schätze mal sie ist 165-166cm groß...

Man sieht nur noch Haut und Knochen - wirklich attraktiv fand ich sie dadurch nicht mehr. Dennoch liebte/liebe ich sie und dachte nicht einmal daran die Beziehung wegen sowas zu beenden. Ich wollte zusammen mit ihr da raus und ihr helfen.

Naja der Urlaub war scheiße. Von der ersten Minute an wollte sie aus den verschiedensten Gründen nachhause. Es war zu windig. Das Land (Afrika halt) ist Mist. Die Leute sind blöd. Die Wellen zu laut. Sie hat Halsschmerzen undso weiter. Sie machte mir sehr viele Vorwürfe auch, dass ich diesen Urlaub gebucht hatte und nicht Mallorca. Des Weiteren sei ich zu feminin, weil ich mich nachdem ich in der Sonne war After Sun benutzt hatte oder ich mir einmal die Fingernägel gekürzt hatte. Das alles hört man als Mann nicht gerne und ich war sehr enttäuscht von meiner Freundin. Nach diversen Streiten hat sie sich jedoch auch für ihr Verhalten entschuldigt und gesagt dann war es halt mal ein blöder Urlaub der nächste wird dann besser.
Ich habe alles wirklich alles getan, damit es ihr besser geht aber oft bin ich auf Granit gestoßen.

Beispiel Halsschmerzen: Habe ihr Angeboten zum Arzt zu gehen.. Nein! Das bringt nichts sie will lieber heim..

Beispiel Koffertragen: Sie mühte sich mit ihrem Koffer ab. Ich wollte ihn nehmen und für sie tragen dabei stieß sie mich weg und meinte sie kann das allein sie braucht keinen dafür.

Es gibt so viele Beispiele für ihre veränderte Art es ist einfach traurig.

Naja wir wechseltendas Hotel in ein großes Resort mit Animation und wunderschönem Strand. Sie bestand weiterhin darauf, dass wir früher abreisen. Ich habe es dann organisiert, dass wir 7 statt 9 Tage blieben. Das neue Hotel gefall ihr zwar, dennoch wollte sie heim.
Beim Essen hat sie sich dann im Urlaub wirklich angestrengt und gebessert nachdem ich ihr so oft zugeredet habe.
Sie bedankte sich auch dafür, dass ich ihr geholfen hab.

Beispiel sie wollte nichts mehr essen, weil ich fertig (und satt) war. Daraufhin habe ich mir trotzdem noch etwas geholt, weil sie auch essen wollte aber sich aus irgendeinem Grund nicht traute mehr zu essen als ich...

Es gab schöne Zeiten im Urlaub wirklich schöne aber die schlechten überwogen dann leider, sodass sie eine Beziehungspause aussprach. Ich Kürze hier mal ein wenig. Es ist noch etwas mehr Streit und Unstimmigkeiten dazwischen aufgetaucht...

Nach zwei Tagen als wir in Deutschland waren hat sie sich dann erstmals bei mir gemeldet (ich habe die Pause respektiert und kein Kontakt zu ihr gehabt) habe mit ihrer Mutter oft telefoniert und gefragt wie es ihr geht undso). Sie entschuldigte sich bei mir, dafür dass sie mir so viele Vorwürfe gemacht hat und sie würde sich freuen wenn wir uns die Woche drauf dann mal treffen können um uns auszusprechen. Ich stimmte zu und kam dann direkt Montag zu ihr. Sie sagte auch, dass sie ohne mich nicht kann und ich bestätigte das weil es mir auch so geht. Leider war sie dann wieder schlecht drauf und bemängelte, dass ich ihre Situation nicht verstehe, dass Sie Zeit für sich braucht. Im Nachhinein verstehe ich es mittlerweile ein wenig. Ich wollte halt bei ihr sein und immer für sie da sein. Wenn es mir schlecht geht will ich ja schließlich, dass jemand bei mir ist. Ebenso bemängelte sie, dass ich zum Beispiel gefragt hab, ob ich mit in den Europapark gehen kann weil sie mir zuvor erzählte sie würde mit ihrer Familie zunächst zu einem Spezialisten zwecks Essstörung gehen und danach in diesen Park.
Ich hab mich entschuldigt, weil ich es eingesehen habe, dass ich wieder mal zu schnell zu euphorisch war. Naja das Ende vom Lied war, dass wir uns stritten sie machte mir wieder viele Vorwürfe und ich habe halt das erste mal auch meine Meinung gesagt, dass es halt nicht immer nur um sie geht. Ihre Mutter und sie selbst sagten mir ich muss bei ihr halt auch mal auf den Tisch hauen sie braucht das. Naja wir sind eher im Streit auseinander gegangen und haben eine längere Pause vereinbart weil sie erstmal gesund werden will.

Am Abend bin ich jedoch erneut zu ihr gefahren und habe bereits angekündigt, dass ich es komplett beenden möchte. Es soll nicht falsch rüberkommen, dass ich leicht aufgeben würde. So ist es nicht ich habe sehr lange gekämpft und selbst gelitten und Freunde vernachlässigt selbst ihre Mum wunderte sich, dass ich es noch nicht beendet hatte. Naja wir haben uns ausgesprochen und gingen jeder ging eigentlich davon aus, dass Schluss sei. Dann aber haben wir wieder zusammen gelacht und über lustige Dinge gesprochen. Sie war plötzlich wieder die alte. Wir wurden auch wieder intim (vorher sehr wenig für unsere Verhätnisse). Sie versprach dass nun alles besser sei, weil wir jetzt auch über unsere Probleme reden und ich dachte das gröbste sei überstanden. Hab ihr dann als ich Zuhause war (sie wollte eine Nachricht haben weil es dunkel war und sie Angst hatte, dass ich ein Unfall baue) einen ellenlangen Gutenachtbrief (Whatsapp) geschrieben, dass ab jetzt wieder alles gut wird und wir das zu zweit packen und wir halt nicht aufgeben dürfen und dass ich sie über alles liebe.

Naja dann hat sie gefragt, ob ich nicht die Woche nochmal zu ihr will und dass wir zs mit ihrer Familie das Deutschlandspiel gucken hab natürlich zugesagt und mich gefreut. Ab dem übernächsten Tag hat sie dann wieder so komisch geschrieben und am Tag des Spiels rief ihre Mum an und sagte mir ab, weil es meiner Freundin nicht gut gehe und sie sich nicht getraut habe mir abzusagen. Das war natürlich scheisse und nach einem Tag wo ich mich nicht meldete hab ich ihr das auch so gesagt, dass es scheiße war, dass sie es mir nicht selber sagen kann. Sie sagte nur, dass es ihr leid tue. Ich ergänzte noch, dass ich manchmal das Gefühl habe, dass sie keine Gefühle mehr für mich hat. Sie sagte nur:nur mir leid is aber nich so"...

Naja danach wieder 4 Tage kein Kontakt bis ich schrieb was sie nun über unsere Beziehung denkt und ob sie noch eine Zukunft für uns sieht und falls nicht, dass sie es mir sagen soll, weil das Warten mich fertig macht.

Sie wusste es nicht. In der Zeit hatte ich halt auch viel Kontakt zu ihrer Mum und ihrer Oma, die sie sehr mag und die Oma mag mich auch sehr.

Daraufhin einigten wir uns darauf, dass sie erstmal ihre Arzttermine abwarten würde und mir auch Bescheid sagt was bei denen rauskommt. Ich versprach, dass ich ihr die Zeit lasse und mich nicht melde. Das dankte sie mir auch.

Tags darauf kam jedoch der Anruf von ihr, dass es aus sei. Sie ist sich zu 100% sicher und es stehe schon länger fest. Ich habe halt gefragt, ob es schon vor dem Urlaub festgestanden hat und sie sagte, joar und seitdem wir zurück sind in der Zeit ist sie sich dann zu 100% sicher geworden. Es würde auch an mir liegen und auf die Frage hin was hätte anders laufen sollen konnte sie mir keine Antwort geben. Es war ein kurzes Gespräch. Hab mich bedankt, dass sie so ehrlich ist und es mir wenigstens gesagt hab und habe mich verabschiedet.

Es geht mir seitdem nicht sehr gut. Ich verstehe es einfach nicht...
Wenn es schon so lange feststeht wieso geht sie mit mir in Urlaub? Wieso schläft sie noch mit mir? Wieso sagt sie im Urlaub nach einem Streit, dass sie im Unrecht ist und sie mich nicht verdient hätte, weil sie so gemein war? Wieso entschuldigt sie sich?

Ihre Oma und Mutter wissen auch nicht weiter. Einen Arzttermin bei einem Spezialisten hatte sie bereits. Trotzdem haben wir seit 1 Woche keinen Kontakt. Ich mache ein paar Sachen mit Freunden und lenke mich ab.

Um ehrlich zu sein schreibe ich auch mit einem Mädchen, das meine nun Ex Freundin abgrundtief hasst. Ich mache das damit sie eifersüchtig wird und sich bei mir meldet. Ich habe so ein Gefühl und das sagen mir auch alle meine Freunde, dass sie sich eh melden wird aber es ist so schwer für mich. Ich habe nicht mal ihre Mütter angerufen ich würde so gerne, nur um zu wissen wie es meiner Ex geht nach dem Termin beim Arzt und was nun ist. Mit ihrer Oma habe ich Kontakt aber sie weiß leider auch noch nichts darüber.

Ich habe Angst, dass eventuell ein anderer Typ dahinter steckt aber jeder versichert mir, dass das nicht so ist. Habe sie auch gefragt und sie sagt sie könnte so kurz nach einer Beziehung nichts mit jemand anderen anfangen. Was mich auch stutzig gemacht hatte ist, dass ich an dem Tag als wir uns abends versöhnt hatten gesagt habe, dass es mir so schwer fiel nicht zu schreiben und nicht an sie zu denken. Sie sagte darauf: keine Sorge man schließt schnell ab"... Das war für mich sehr merkwürdig...

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich weiß, dass eine Ferndiagnose fast unmöglich ist darum habe ich versucht so ausführlich wie möglich alles zu beschreiben und sorry nochmal, dass der Text so lange wurde. Vielleicht hat jemand sowas ähnliches erlebt und hat Tipps für mich.
Ist es möglich, dass sie sich bald meldet? Wie ich reagieren würde weiß ich noch nicht ganz... Ich würde ihr wahrscheinlich sagen, dass ich auch nochmal Zeit brauche, weil die brauche ich. Es war wirklich sehr schwer für mich und sie hat mich sehr verletzt. Ich habe viel geweint, was mir als Mann peinlich ist, da ich nach außen hin immer den starken Typen den alles kalt lässt abgebe.

Keine Ahnung, ob es an der Essstörung liegt oder sie wirklich keine Gefühle mehr für mich hat. Das ist das schlimmste - die Ungewissheit.

Das Mädchen mit dem ich schreibe habe ich nach einem Treffen gefragt, um mich abzulenken ich weiß nicht, ob das das Richtige ist. Mein Kopf sagt lass deine Vergangenheit hinter dir sie tut dir nicht gut aber mein Herz sagt du liebst sie immernoch... Wenn ich an die Zeiten mit ihr denke bin ich traurig. Wenn ich die Bilder mir anschaue werde ich traurig... Ich würde alles geben, um nochmal die Momente von damals zu erleben.

Sorry nochmals für den seeeeehr langen Text. Ich hoffe alles kam rüber wie es nun mal ist auch, wenn ich einiges weggelassen habe.

Mehr lesen

26. Juni 2016 um 19:17

Danke für die Antwort
Hi Danke für deine Antwort.
Dazu will ich kurz sagen, dass sie mittlerweile im Urlaub auch eingesehen hat, dass sie krank ist und eigentlich gut gegessen hat.
Des Weiteren sieht sie ein, dass sie behandelt werden muss und ist auch zum Arzt gegangen.

Außerdem sind wir ja getrennt deswegen schreib ich mit der anderen... Es fühlt sich trotzdem komisch an und ich will es auch eigentlich nicht ich würde lieber sie wieder zurück haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 20:33

Hi...
...mich würde interessieren wie es weitergegangen ist.
Ich hoffe es geht dir mittlerweile etwas besser!!

Liebe Grüße

Glitzerherz13

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ist der Zug schon abgefahren?
Von: edna_11906979
neu
20. September 2016 um 20:11
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen