Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mag er mich oder mag er mich nicht, wie deutet ihr sein Verhalten?

Mag er mich oder mag er mich nicht, wie deutet ihr sein Verhalten?

5. Januar 2006 um 19:50

Hi ihr,

ich habe ein kleines Problem. Seit einigen Monaten bin ich total in einen Kommilitonen verknallt, wir sehen uns nicht jeden Tag aber doch relativ häufig. Wir kennen uns schon 4 Jahre, haben damals ein Praktikum in einer Firma zusammen gemacht. Er hat ein gutes Wort für mich bei der Fachschaft eingelegt, weil die keinen neuen mehr nehmen wollten, so dass ich noch reinkam. Anfangs fand ich ihn überhaupt nicht toll, sondern eher arrogant und hochnäsig, dann ging er ins Ausland und seit zwei Jahren ist er wieder an der Uni. Seit einiger Zeit fahre ich total auf ihn ab. Habe Herzklopfen wenn ich ihn sehe und mir dreht sich echt der Magen um. Das hat sich so langsam entwickelt. Ich bin so nervös, dass ich kaum ein Wort rausbringe, wenn er wo dabei ist oder so. Er selber hat eine Freundin seit 7 Jahren mit der er auch zusammen wohnt. Da er nie über sie geredet hat, weiss ich nicht, wie die Beziehung zwischen denen läuft, anderen Kommilitonen gegenüber hat er neulich mal geäussert, dass er sie nicht dieses oder gar nächstes Jahr vor hat zu heiraten, denn bis dahin kann ja noch so VIEL passieren. Naja, das muss nichts heissen.

Vor einem Jahr waren wir mit unserer Fachschaft auf ner Hütte in den Bergen, dort haben wir etwas getrunken und es ergab sich dass er und ich etwas geflirtet haben, daher er hatte einige Male seinen Arm um mich gelegt, sagte mir, dass ich hübsch sei und dass mir längere Haare eher stehen würden und ich sie mir unbedingt wachsen lassen müsste etc. Er sorgte auch dafür, dass ich immer ein volles Glas bekam, gab mir seine Jacke als mir kalt war etc. Er fragte mich auch öfters wie es mit meinem Freund läuft, ob es noch derselbe ist wie vor Jahren, als wir zusammen Praktikum machten.


Damals fand ich ihn sehr nett, aber mehr auch nicht. Zum Schluss fuhr er mich sogar heim bis vor die Haustür und wir verabschiedeten uns sehr nett. Nach diesem Ausflug redeten wir jedoch nur sporadisch miteinander, da wir uns nicht sooft sahen und wenn wir uns mal sahen, dann war es eher förmlich und nicht so nett wie auf der Hütte. Damals war ich aber überhaupt nicht in ihn verknallt, sondern fand ihn nur nett, hatte auch einen sehr lieben Freund.

Diesen Sommer fuhren wir wieder auf ner Hütte mit der Fachschaft, dort ignorierte er mich total. Irgendwann waren alle nur noch am Feiern und Tanzen und er kam zu mir rüber und meinte, ich solle auch mal tanzen und nicht nur rumsitzen. Ich hatte jedoch keinen Bock und sagte ihm, ich würde lieber am Kamin sitzen bleiben. Er sagte dann, mein Freund würde ja nichts davon erfahren, und ob es noch der ist, den ich damals hatte. Ich fragte, mich was mein Freund erfahren müsste???? Und sagte, dass es noch der gleiche ist. Dann umarmte er mich kurz und danach kümmerte er sich auch nicht mehr weiter um mich. WAr das ein KORB, dass ich nicht mit ihm tanzen wollte? Ich sah das eher nicht so. Hat ihn das gekränkt, ich meine es waren keine richtigen Tänze, nur so Rumgehopse. Die darauffolgenden Wochen als das Semester anfing liefen normal ab, wenn wir uns mit anderen Leuten sahen, sprach er mich nie direkt an, ich war aber schon ziemlich verknallt in ihn aber ging ihm irgendwie aus dem Weg, auch wegen meinem Freund. Mit dem bin ich jedoch nicht mehr zusammen, hat andere Gründe.

Im Herbst hatten wir einen Austausch mit Frankreich und waren dort einige Tage in einem STudentenwohnheim. Es waren sehr viele Leute, wir machten dort auch abends Disco und Parties. ER ignorierte mich total, machmal sah er mich an, einmal sagte er zu mir, ich hätte mich hübsch gemacht aber das wars auch schon. Wir haben und mal kurz unterhalten und da war er sehr nett, aber geflirtet oder so hat er mit mir nicht, dafür aber mit anderen Mädels, obwohl er ne Freundin hat. Ich hatte eher das Gefühl, er geht mir aus dem Weg, sobal ich mich irgendwo dazugestellt habe, schwups war er nach 2 Minuten verschwunden usw. Ist mir mehrmals aufgefallen.

Kurz vor Weihnachten machten wir mit der Fachschaft einen Trip in den Bayerischen WAld. Dort waren wir in einem Hotel, ca. 30 Leute. Es war nett, aber wieder die gleiche Situation, sobald ich die Bar betrat und mich hinsetzen um mit anderen Leuten zu quatschen, ging er, das habe ich öfter beobachtet. Ich habe ihn an dem Abend versucht irgendwie anzusprechen, fiel mir aber auch nicht so einfach, da ich halt total verliebt war und irgendwie auch Hemmungen hatte, was zu sagen. Wir sassen am gleichen Tisch, er unterhielt sich mit mehreren aber mit mir nie so richtig. ER hätte jederzeit die Gelegenheit gehabt mit mir zu quatschen. Er tanzte mit so vielen, aber mich forderte er nicht auf. Auf einmal fing er an sich mit ner Kollegin lange zu unterhalten und am nächsten Tag frage ich sie, was er denn erzählt hätte und sie meinte, ach ja, er hat viel darüber erzählt, dass ihr zusammen Praktikum gemacht habt und dass er damals dich in die FAchschaft gebracht hat. Und ich war erstaunt, warum redet er solange mit der Kollegin über mich und nicht mit mir? Naja, am nächsten Tag fuhren wir wieder heim und ich nahm meinen Mut zusammen und frage ihn, ob ich bei ihm mitfahren könnte, da wir nicht soweit auseinander wohnen. Es fuhren noch drei Leute bei ihm mit. Während der gesamten Fahrt, hat er nur mit mir geredet, war sehr gesprächig und sehr nett, er erzählte auch viel privat von sich und fragte auch mehrmals über mich nach. Ich dachte eingentlich, dass er mich heimfährt er fragte mich dann irgendwann ob er mich irgendwo rauslassen könnte, weil er heim will und mich nicht vor die Tür bringen will. Naja, war irgendwie ein Dämpfer aber er muss mich ja nicht vor die Haustür kutschieren, war eh froh, dass er mich überhaupt gefahren hat. Er fragte mich einige Male, ob es auch ok wäre, wenn er mich nicht heim fährt und ich sagte na klar. Er lächelte dann und verschwand. Am nächsten Tag hatten wir Vorlesung er sass nicht weit weg von mir und ignorierte mich wieder, er hätte ja auch fragen können, ob ich gut heekommen bin oder so aber er unterhielt sich nur mit den anderen Mädels und Jungs.

Ich würde nur gerne wissen, wie ihr sein Verhalten deutet. Er sollte eigentlich tabu für mich sein, da er ne Freundin hat, ist er ja auch irgendwie, ich will jetzt nicht unbedingt eine Beziehung mit ihm, ich finde ihn nur sehr anziehend und würde gerne wissen, ob er mehr für mich empfindet. Ich dachte anfangs er mag mich nicht, aber das würde sich ja mit seinem Verhalten im Sommer wiedersprechen, sein Ständiges Interesse ob ich noch mit meinem Freund zusammen bin und seiner Nettigkeit, die nicht gespielt war, im Auto. Er weiss nicht, dass ich ihn SO sehr mag, ich bin ja meist auch recht zurückhaltend aber nett zu ihm. WAs meint ihr, hat er Interesse und will es sich nicht eingestehen oder soll ich ihn vergessen und weiterziehen. Vielleicht mag er mich ja, aber das heisst ja nicht, dass er was von mir will. Fragen könnte ich ihn nicht und ihn in ein GEspräch verwickeln geht auch irgendwie nicht. Ich meine immer, dass er mir das ansehen könnte, dass ich ihn nicht schlecht finde. WAs meint ihr, sorry weil so lang....




Mehr lesen

5. Januar 2006 um 21:56

Wow...
Ich finde deine Geschichte ziemlich faszinierend! Ich hab auch schon Erfahrung mit solch "geheimnisvollen" Typen, aber aus denen wurde eigentlich nie was. Die kehren IMMER zu ihren Freundinnen zurück...
Hab mich schon verdammt oft in so etwas verrannt! Ich will jetzt nicht sagen, dass es total hoffnungslos ist, ich kenne ihn ja nicht persönlich!
Wenn er dir nicht aus den Kopf geht, dann könntest du doch mal einen Schritt machen und fragen, ob ihr mal einen Kaffee trinken geht. Bei mir war es meist so, dass ich es erst gegeblaubt hab, dass es nichts wird, wenn man es mir praktisch ins Gesicht gebrüllt hat! *grins*
Nee, so schlimm auch nicht...

Mehr als schief gehn kanns nicht, aber dann kannst du dich wenigstens nach neuem umsehen ohne immer daran denken zu müssen....meine meinung

Lg nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2006 um 21:58
In Antwort auf dolina_12633667

Wow...
Ich finde deine Geschichte ziemlich faszinierend! Ich hab auch schon Erfahrung mit solch "geheimnisvollen" Typen, aber aus denen wurde eigentlich nie was. Die kehren IMMER zu ihren Freundinnen zurück...
Hab mich schon verdammt oft in so etwas verrannt! Ich will jetzt nicht sagen, dass es total hoffnungslos ist, ich kenne ihn ja nicht persönlich!
Wenn er dir nicht aus den Kopf geht, dann könntest du doch mal einen Schritt machen und fragen, ob ihr mal einen Kaffee trinken geht. Bei mir war es meist so, dass ich es erst gegeblaubt hab, dass es nichts wird, wenn man es mir praktisch ins Gesicht gebrüllt hat! *grins*
Nee, so schlimm auch nicht...

Mehr als schief gehn kanns nicht, aber dann kannst du dich wenigstens nach neuem umsehen ohne immer daran denken zu müssen....meine meinung

Lg nicki

Ach ja...
Tut mir leid, ich hab etwas an deiner Frage vorbeigeredet, *gg* aber mit der Deutung von dem Verhalten des anderen Geschlechts hab ichs nicht so am Hut. Da kann man leicht falsch liegen!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2006 um 22:11

Hey Süße
also meiner Meinung nach ist da schon was. Das merke ich daran, dass sich immer wieder etwas ganz zartes zwischen Euch zeigt. Mehrmals. Aber bedenke. Er hat eine Freundin und Du hast einen Freund. Und deshalb seid Ihr beide zurückhaltend. Und auf seine Annäherungsversuche hast Du nicht wirklich ein Zeichen gegeben, dass Du Interesse hast. Er fragte Dich schließlich, ob Du einen Freund hast. Ist das nicht deutlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2006 um 0:04

Männer!?
hallo

ich kenne das. bei mir ist die situation genau dieselbe und ich werde genausowenig schlau daraus.

ich kann mir vorstellen, dass dich dieser ewige wechsel von nähe und distanz so sehr verwirrt, dass irgendwann das gefühl für die situatíon und "euch" verloren geht, bei mir ist das nämlich so.

du bist dir nicht mehr sicher was ist und was war, und weil es nichts wirklich greifbares war, kannst du ihn auch nicht einfach "packen" und zur rede stellen oder sowas.

ich habe das in der "lightversion" mal gemacht und er hat gesagt, dass er sich nicht sicher war, wie er auf mich reagieren sollte, er hat auf signale gewartet. die kamen von mir zwar, aber ich habe mich nie getraut wirklich offensichtlich zu sein.

vielleicht ist es aber auch so, dass er dich einfahch nur als freundin und vertraute sehr gern hat, mehr aber nicht; und jedesmal, wenn er merkt, dass du ihm zu nahe kommst, versucht er auf abstand zu gehen, um keine falschen hoffnungen bei dir zu wecken und vielleicht denkt er dann, dass sich das bei dir schnell wieder legt und ihr dann wieder zeit miteinaner verbringen könnt. männer :/

ich könnte dir eigentlich nur 3 lösungswege vorschlagen:

1. beende es. versuche dich abzulenken, ihn zu vergessen und gehe auf abstand, bis du glaubst wieder "normal" mit ihm umgehen zu können. dann vielleicht freundschaftlich, wenn du sowas kannst.

2. versuche es. gestehe ihm deine gefühle á la hollywood und sag ihm wie wichtig und ernst dir das ist. auch wenn es unwahrscheinlich und riskant ist: vielleicht ist er es dir ja wert.

3. belasse die situatuin wie sie ist. gehe auf abstand, wenn er auf abstand geht, suche seine nähe, wenn er deine nähe sucht. natürlich ist das nicht ausreichend für dich, klar. aber so kannst du die situation beobachten, vielleicht braucht er mehr zeit dich kennenzulernen und einzuschätzen.

ich wünsch dir ganz viel glück und kraft und hoffe, dass dein herz bald heilt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2006 um 1:17
In Antwort auf nia_12733408

Männer!?
hallo

ich kenne das. bei mir ist die situation genau dieselbe und ich werde genausowenig schlau daraus.

ich kann mir vorstellen, dass dich dieser ewige wechsel von nähe und distanz so sehr verwirrt, dass irgendwann das gefühl für die situatíon und "euch" verloren geht, bei mir ist das nämlich so.

du bist dir nicht mehr sicher was ist und was war, und weil es nichts wirklich greifbares war, kannst du ihn auch nicht einfach "packen" und zur rede stellen oder sowas.

ich habe das in der "lightversion" mal gemacht und er hat gesagt, dass er sich nicht sicher war, wie er auf mich reagieren sollte, er hat auf signale gewartet. die kamen von mir zwar, aber ich habe mich nie getraut wirklich offensichtlich zu sein.

vielleicht ist es aber auch so, dass er dich einfahch nur als freundin und vertraute sehr gern hat, mehr aber nicht; und jedesmal, wenn er merkt, dass du ihm zu nahe kommst, versucht er auf abstand zu gehen, um keine falschen hoffnungen bei dir zu wecken und vielleicht denkt er dann, dass sich das bei dir schnell wieder legt und ihr dann wieder zeit miteinaner verbringen könnt. männer :/

ich könnte dir eigentlich nur 3 lösungswege vorschlagen:

1. beende es. versuche dich abzulenken, ihn zu vergessen und gehe auf abstand, bis du glaubst wieder "normal" mit ihm umgehen zu können. dann vielleicht freundschaftlich, wenn du sowas kannst.

2. versuche es. gestehe ihm deine gefühle á la hollywood und sag ihm wie wichtig und ernst dir das ist. auch wenn es unwahrscheinlich und riskant ist: vielleicht ist er es dir ja wert.

3. belasse die situatuin wie sie ist. gehe auf abstand, wenn er auf abstand geht, suche seine nähe, wenn er deine nähe sucht. natürlich ist das nicht ausreichend für dich, klar. aber so kannst du die situation beobachten, vielleicht braucht er mehr zeit dich kennenzulernen und einzuschätzen.

ich wünsch dir ganz viel glück und kraft und hoffe, dass dein herz bald heilt

Danke, für die netten Worte...
es kann schon sein, dass ich auf seine Annäherungen nicht reagiert habe, aber ich habe halt vorher nur gedacht, er ist nett und ich hatte einen Freund, er auch, er war halt für mich daher schon tabu. Vielleicht hat er sich dann gesagt, dass ich eh kein Interesse habe und schon gebunden bin und hat dann von mir abgelassen. Weil vor zwei Jahren war es schon heftig auf dieser Hütte, wir haben wirklich im nachhinein gesehen, damals sah ich es nicht so, geflirtet, er hat mich auch mehrmals umarmt und so weiter. Vor einigen Monaten als ich ihm beim Tanzen einen Korb gab sozusagen, und er darauf sagte, dass mein Freund nichts davon erfahren müsste, wo ich mich fragte, wovon? Das ich tanze, da hat er sich nicht dagegen. Und irgendwie dachte ich mir, er brachte nur meinen Freund ins Spiel um wirlich nochmal zu überprüfen, ob ich in der Zwischenzeit nicht solo bin oder so. Danach meinte er noch zu mir, dass da mehr kommen muss. Ich dachte, er meint es in Bezug darauf, dass ich mich mehr aus mir rausgehen sollte, mehr feiern und tanzen, da bin ich eher zurückhaltend, trinke kaum Alkohol und so. Aber vielleicht hat er es in Bezug auf mich zu ihm gemeint. Dass von mir mehr kommen muss, weil er läuft mir auch nicht ewig nach. Ach, ich weiss es nicht, er verhält sich einfach komisch meiner Meinung nach. Meine Freundin, die ihn auch kennt, weiss, dass ich ihn ihn verliebt bin, auch ihr Freund weiss es, der ihn ebenfalls kennt. Ich habe natürlich schon Schiss, dass der Freund meiner Freundin sich irgendwie mal verplappert bei irgendeiner Party und es ihm steckt. Oder vielleicht weiss er es schon und verhält sich so komisch. Ich meine, wenn er was von mir wollen würde, sei es nur knutschen oder flirten, so hätte er doch genug Chancen gehabt auf dem letzten Ausflug. Er hätte mich auch heimfahren können, mit mir das Gespräch suchen können, denn ich war ja diejenige, die ihn gefragt hat, ob ich mitfahren kann. Naja, natürlich kann er es auch so deuten, dass ich nur eine Mitfahrgelegenheit gesucht habe und er gerade da war, denn ich gehe ja auch nicht auf ihn zu und spreche richtig mit ihm. Ich habe halt auch Angst und will mir nicht die Blöße geben, ihm zu zeigen, dass ich was für ihn übrig habe, weil ich Schiss habe, dass er nicht so denkt und ich mich dann blamieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen