Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mag er mich? Kann mehr daraus werden? Ist es wert, um ihn zu kämpfen?

Mag er mich? Kann mehr daraus werden? Ist es wert, um ihn zu kämpfen?

27. März 2018 um 10:46

Hallo zusammen!
Wie man es schon durch die Frage ahnen kann geht es um einen Jungen, der mir schon lange den Kopf zerbricht. Wir kennen uns durch die Schule. Er ist vor zwei Jahren zu unserer Stufe dazugekommen. Vor anderthalb Jahren sind wir uns als gute Freunde näher gekommen. Allerdings hatte er da noch eine Freundin. Daher hatte ich da nicht mit dem Gedanken gespielt, dass noch etwas daraus werden könnte.
Dennoch hat er mir einige Signale gegeben: mich von hinten fest umarmt (um mich zu überraschen), meinen Ausschnitt einmal festgezogen (weil es ihn anscheinend ablenken würde), usw.
Die Monate vergingen und auch diese Signale. Trotzdem blieben wir richtig gut befreundet und hingen in den Pausen immer zusammen rum. Wir wurden sogar von der Schule nachher als Traumpaar (für die Abizeitung) gewählt.
Ab diesem Zeitpunkt (vor zwei Monaten) kamen wir uns wieder etwas näher. Für die Kategorie Traumpaar musste man nämlich ein Foto zusammen als Paar machen, worauf er sich auch eingelassen hat.
Wir haben mehrere gemacht: wo er mir einen Antrag macht, mich hochhebt, mich von hinten umarmt, meine Hand hält, usw.
Ich habe mich gefragt: Warum macht er diese Bilder mit mir, obwohl er eine Freundin hat?
Später auf seiner Geburtstagsfeier habe ich erfahren, dass sie sich genau in diesem Zeitraum getrennt haben.
Die Trennung lief folgendermaßen ab:
Sie forderte eine Beziehungspause, in der sie sich mit einem anderen Jungen getroffen hatte und somit war es dann vorbei.
Es war nicht schwer zu erkennen wie heftig ihn die Trennung nach einer zwei- bis dreijährigen Beziehung getroffen hatte. Trotz alledem hatte ich den Eindruck, dass er keine neue Beziehung mit ihr möchte.
Es verging eine Woche. Ich bin mit meinem Kurs für das Wochenende als Abschlussfahrt weggefahren. Abends am ersten Tag, wo ich weg war, fing er mir an zu schreiben. Er fragte, wie es bis jetzt laufen würde. Ich hab mir dabei nichts besonderes gedacht und ihm geantwortet. Ein langes Gespräch hatte sich dann entwickelt. Wir waren bis zwei Uhr morgens unterwegs, deswegen konnte ich nicht immer sofort antworten. Nach einer halben Stunde hat er mir nochmal geschrieben, weil er dachte ich würde nicht mehr antworten. Ich erzählte, dass wir gerade in der Kneipe seien. Daraufhin meinte er, dass wir zu zweit auch was trinken gehen könnten (bei ihm!). Wir legten vorerst den Termin auf den kommenden Freitag.
Es folgten viele Nachrichten, ich schreibe hier die interessantesten:
„Du kommst um Mitternacht wieder zurück? Vielleicht bin ich dann auch am Hbf." (Angebot mich abholen zu kommen)
„Ich würde immer länger für dich wachbleiben“ (zweimal)
„Wie ist die Zugfahrt?“ (ständig, versuchte die ganze Zeit das Gespräch aufrecht zu erhalten)
Auch nach der Reise haben wir uns fast täglich geschrieben:
„Du buchst gerade ne Reise? Vllt können wir auch nur zu zweit, dritt, viert machen? Wie auch immer..“
Es gibt noch mehr Andeutungen in den Nachrichten, aber ich glaube das reicht für‘s erste.
Es folgte unsere Mottwoche, wo man sich jeden Tag anders verkleidet.
In den ersten drei Tagen wollte er immer Bilder mit mir machen und hat sie auch immer gepostet. Die Bilder, die ich von uns gepostet hatte, hat er immer gescreenshotet.
Am Donnerstag fiel mir auf, dass er etwas abwesender geworden ist. Er war noch nett zu mir keine Frage, aber etwas war faul. Er hat nich gerne Bilder mit mir gemacht, aber keine mehr gepostet. Das Treffen am Freitag (um bei ihm zu trinken) hat er abgesagt, weil er was mit seiner Mutter machen muss. Er meinte wir können es nach den Abiturprüfungen nachholen (in zwei Monaten!)
Auch im Auto war er still (er hat mich und paar Freunde jeden Tag mitgenommen). Ich hab ihn aber manchmal erwischt, wie er mich angeguckt hat.
Donnerstag Abend war die Zulassungsparty in der Disco. Da hab ich mich entschieden zur Abwechslung mal in die Offensive zu gehen. Ich habe ihn anfangs gefragt tanzen zu gehen. Er meinte später, wenn die Musik besser ist. Kurze Anmerkung: er ist ein relativ aktiver Typ, der die ganze Zeit rumläuft und mit jedem reden muss. Ich hab den ganzen Abend ihn in jeder Gruppe leicht angetanzt bzw. in jeder Gruppe, wo er war mitgetanzt.
Fast gegen endender Party sind wir uns sehr nah gekommen. Wir haben nur zu zweit getanzt (und er ist nicht gegangen, welch Wunder!). Ich hab seine Hände beim Tanzen gehalten. Nachher hab ich auch meine Arme um seinen Hals gelegt und er hat meine Taille gehalten. Als ich losgelassen habe, hat er wieder seine Händen an meine Taille gelegt. Er hat mich während des Tanzes die ganze Zeit angestarrt.
Genau in diesem Moment musste ich gehen (tolles Timing), aber ich hatte keine andere Wahl. Er hat mich noch bis zum Ausgang begleitet und dort mich mit einer Umarmung verabschiedet. Meine Freunde meinten er sei sehr angeschlagen gewesen, nachdem ich gegangen bin.
Am nächsten Tag (allerletzter Schultag) war er noch abwesender als vorher. (Das einzige Anzeichen: Er hat mich manchmal vom weiten angestarrt, weshalb ich zu ihm gegangen bin. Er musste kurz weg, aber meinte ich soll auf ihn warten. Er kam wieder und wir haben kurz gesprochen.) Natürlich hab ich mir dann Sorgen gemacht:
Hab ich ihn verärgert?
Ich habe mich nachher dazu entschieden mich bei ihm zu entschuldigen. Ich habe ihn mitgenommen, wo wir alleine sind und habe ihn angesprochen. Er meinte, dass alles gut sei, weil ich ihn vorgewarnt habe, dass ich bald gehen muss. Ich wusste aber, dass mit ihm etwas nicht stimmt und habe tiefer nachgehakt. Ich habe ihm auch gesagt, dass wenn er betrübte ist, ich es auch bin.
Dann hat er ausgepackt: Er erzählte mir, dass seine Ex ihn angeschrieben hätte und gefragt hätte, wie sie ihn zurückerobern könnte. Das hat ihn anscheinend stutzig und sehen nachdenklich gemacht. Nach einer so langen Beziehung ist das verständlich.
Er sagte: „Einerseits habe ich dich, andererseits habe ich auch meine Ex. Ich bin hin und her gerissen. Er hat Abern nochmal auf unser baldige so Treffen hingewiesen, wo er dann besser drauf sein wird.
So ist der letzte Schultag vergangen.
Wir wollten uns noch Tschüss sagen, aber ich konnte ihn nicht umarmen (weil ich mental dazu nicht in der Lage war und weil eine Menge Leute zwischen uns standen). Er hat mir lange in die Augen geschaut (als ob er etwas erwartet). Wir haben uns dann laut Tschüss gesagt.
Dann ist etwas passiert, was mich wirklich nachdenklich gemacht hat. Genau an dem Abend des letzten Schultages (wo unser Treffen eigentlich gewesen wäre) hat er ein Selfie mit zwei Mädels gepostet, wie er mit denen feiern war. Ich weiß nicht, ob da noch andere dabei waren, aber das ist auch nicht der Punkt. Ich habe mich gefragt: Hat er mich für die beiden versetzt?
Ich glaube aber nicht dran, weil es einfach nicht seine Art ist. Ich glaube eher, dass das Treffen spontan entstanden ist (weil er nachher doch Zeit hatte) und er seine Ex mit den geposteten Bildern eifersüchtig machen wollte. Trotzdem macht es mich stutzig.
In den letzten zwei Tagen haben wir uns geschrieben, aber relativ kurz und nichts nennenswertes. Außerdem habe ich ihm geschrieben. Im Moment ist Funkstille zwischen uns.
Was soll ich jetzt machen? Ergibt es noch Sinn, um ihn zu kämpfen? Empfindet er wirklich was für mich?


Erstmal danke an alle, die alles gelesen haben! Ich weiß das waren sehr viele Details, aber ich glaube, dass jedes Detail hier wichtig ist.

Mehr lesen

27. März 2018 um 18:30

Natürlich nicht! Ich bin mir nur sehr unsicher, was man mir bestimmt anmerkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2018 um 19:50

Kämpfen ist immer so eine Sache, vor allem wenn man es von vornherein muss.. Er muss doch  wissen, wohin er gehören möchte. Wenn jemand erst von mir überzeugt werden muss, kann es nicht der richtige sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freund zieht 450km weg! Hat die bevorstehende fernbeziehung einen Sinn?
Von: hollybella1
neu
27. März 2018 um 16:02
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen