Forum / Liebe & Beziehung

Mag die Freunde meines Freundes nicht. Was tun?

Letzte Nachricht: 29. September 2010 um 2:26
K
kalea_12839476
26.09.04 um 15:55

Hallo.
Ich würde mich sehr fruen, wenn ihr mir mal eure Meinung schreibt. Habe nämlich ein Problem mit den beiden Freunden meines Freundes. Unsere Beziehung läuft eigentlich ganz gut, aber seine beiden Freund sind sehr seltsam. Das heißt, dass sie immer nur zuhause rumgammeln, nur vorm Computer rumhängen und kiffen (und das mir viel zu oft) Und ich denke, dass mein freund da wohl ab und zu auch mal mitmacht. Zwar selten aber eben doch. Und das stört mich. Jetzt sind die halt auch noch in unsere Stadt gezogen und ich habe ein wenig Angst, dass die nur noch zusammen rumhängen. Außerdem mögen die mich gar nicht gerne dabei haben, sondern wollen eher für sich sein. Klar will ich meinem freund seine freunde gar nicht nehmen, aber ich will auch nicht, dass er so ein Chaot wird wie sie. Kann ich also nichts gegen tun, oder? Ist ja seine Entscheidung was er in seiner freizeit macht. Aber stören tut es mich trotzdem. Was meint ihr?

Mehr lesen

A
an0N_1263397399z
26.09.04 um 16:47

Er wird
die Freunde wohl nicht wegen Dir aufgeben, die hatte er ja schon.

Und wenn er "aus Liebe"dazu bereit bist,tust Du Dir keinen Gefallen damit.

Tolerier seine Freunde oder trenn Dich von ihm.
Was ich mich frage bei Deinem Thread,findest Du einen Mann echt anziehend, der seine Zeit kiffend vor dem PC verbringt?
Du hast doch mit der Zeit oder schnell mitgekriegt,wie seine Kumpels drauf sind.
Auch wenn ihr jetzt zusammen seid,lass ihm einfach die Zeit mit den Jungs abhängen.
Er kann ja nicht die ganze Zeit bei Dir sein und die Kumpels ausklinken,das wäre nicht so dolle und würde auf Dauer eure Beziehung beeinflussen,da er seine Freizeitgestaltung in dem Masse gewohnt ist

Also, Toleranz und drüber wegsehen.
oder wieder getrennte Wege gehen.

Du kannst mit ihm drüber reden,Deine Bedenken mit dem Kiffen anbringen.
Nur die Joints wird/würde er sich sicher nicht mehrfach wegschmeissen lassen-nur als Beispiel.....

Gefällt mir

D
divya_12686424
27.09.04 um 12:29

Ich kenne das...
bei mir ist das fast genauso...

Mein Freund hat auch so komische Freunde... das schlimme finde ich, dass seine Freunde erst ca. 17-18 sind und er ist halt schon 21. Er darf sie dauernd rumkutschieren... regt sich selbst drüber auf..., aber es sind ja seine Freunde... Dadurch dass sie noch so jung sind und natürlich keiner eine feste Freudin hat, bin ich eh total out und die absolute Spassbremse schlecht hin... Ich gehe auch nie gemeinsam mit ihm und seinen Freunden weg, was er natürlich gerne hätte, aber ich mag einfahc ned... Die wollen eh nur kiffen und saufen und Party machen, geile Weiber aufreißen... Danke, darauf habe ich keine Lust... Deshalb lasse ich ihn immer alleine "ziehen"... es ist nicht immer leicht..., aber ich habe es akzeptiert. Das was ich auch noch so schlimm finde... .die hälfte des Gesindels, mit denen er sich rumtreibt kenn ich gar nicht und er erzählt NIE was sie gemacht haben oder so... Das sei angeblich nicht interessant und nur langweilig... Naja, ich habe mich damit abgefunden, auch wenns mich wahnsinnig stört...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
itala_12444751
28.09.10 um 22:05

Mein problem
hey mir gehts ähnlich, naja eigentlich isses bei mir noch nerviger... mein freund wohnt mit 5 leuten zusammen die den ganzen tag kiffen, die hälfte ist arbeitslos und macht nichts.. er hat lange zeit viel gekifft und jetzt nicht mehr so... manchmal nervt es ihn richtig dass sich alles um gras dreht und wann anders hängt er in deren zimmern und kifft auch.. die sind alle so ende 20, mein freund auch, der arbeitet sehr viel und für ihn ist diese wohngemeinschaft eine art ersatzfamilie (er hat sehr sehr wenig kontakt zu seinen eltern wg nem familienstreit). ich kann mit denen iwie nichts anfangen. ich habe mir schon ganz oft gedacht wie einfach es wäre wenn ich selbst kiffen würde, dann könnte mich da einfach breit hinsetzten und den ganzen tag lang denselben dünschiss von mir geben, aber das bin ich nicht...
ihn belastet es, dass ich mich nicht gut mit denen verstehe.. wir sitzten zwar ab und zu mal beim frühstück zusammen und manchmal isses auch ganz nett aber richtige freunde können das einfach nicht werden. wenn jemand mein freund ist dann voll und ganz.. ich stehe nicht auf oberflächliche freundschaften.
er passt da meiner meinung nach nicht rein. er ist einfach intelligenter und hat sein leben nicht aufgegeben. ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. ich finde keine gemeinsamen themen und mich wiedert es an wenn jemand schon am frühen morgen bongrauchend neben/vor mir sitzt. Andererseits finde ich es natürlich auch schade dass das so ist..
mit meinen freunden und meiner familie versteht er sich blendend, aber andersrum ist es einfach nicht so.
wie würdet ihr damit umgehen?

Gefällt mir

W
wilda_12434335
29.09.10 um 2:26

Wow!
Da habe ich wirklich exakt das gleiche Problem! Die Freunde meines Freundes sind ganz genauso drauf wie die, die du beschrieben hast.
Ich habe mir da auch so meine Gedanken gemacht...letztendlich habe ich ihn gefragt, wie er zu all den Dingen steht, die sie machen und er konnte mich beruhigen. Er kifft zwar auch mit ihnen, aber er hängt wenigstens kaum vorm PC oder so, sondern arbeitet, unternimmt etwas usw.
Letztendlich würde ich ihm seine Freunde nie ausreden wollen. Es ist seine Entscheidung und außerdem würde er das - verständlicherweise - nicht mir sich machen lassen. Da ich sie auch nicht besonders mag, geht er einfach immer ohne mich zu ihnen. So kann er sich auch mal von mir eine "Auszeit" nehmen .
WAS er letztendlich dort macht, weiß man nicht. Nur, solange ich nicht mitbekomme, dass der Lebensstil seiner Freunde sein Leben beeinflusst und beeinträchtigt, sehe ich keine Berechtigung und auch keinen Grund mich einzumischen.

Gefällt mir