Forum / Liebe & Beziehung

Machtspiele von Freundin - Wie soll ich weitermachen?

Letzte Nachricht: 18. Juni um 1:27
14.06.21 um 23:48

Hallo liebe Community,

ich bin 19 Jahre meine Freundin 20, ich versuche mich so kurz und knapp zu halten wie es geht. Folgendes Problem wir sind seit 5 Monaten zusammen, aufgrund davon dass wir beide eh ausziehen wollten von zuhause auch zusammen gezogen. 

Wir streiten uns seit Anfang der Beziehung relativ oft wegen Kleinigkeiten die Streits gehen auch immer von ihr aus, es ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung sich zu streiten bloß eskaliert es immer mehr. Sie hat mir jetzt schon zum 20. mal gesagt sie macht Schluss und zieht aus immer mit Sachen packen und mir deutlich machen wie egal ihr unsere Beziehung ist. Wegen wirklich nix.

gestern wollten wir zusammen trainieren gehen, um 18uhr sollte ich sie wecken gemacht getan. Dann wollte Sie Sex, ich sag natürlich nicht Nein. Es war dann 18:22 von da an hat sie beim anziehen getrödelt bis um 19:05 hatte Sie gerade mal ihre Leggings bis zu den Knien. Ich habe ihr bis dahin mehrmals normal und Nett gesagt; "Kannst du dich bitte beeilen das Fitnesstudio macht um 21Uhr zu". Nach ungefähr 4x sagen und 40min warten ist mir der Faden geplatzt und ich habe in einem leicht aggresiveren Tonfall gesagt jetzt beeil dich endlich mal.

Dannach sagte sie verpiss dich geh alleine ich habe keine Lust mehr auf dich, ich habe versucht darauf hin mit ihr zu reden Sie hat abgeblockt. Als ich wieder kam wechselte Sie immer noch kein Wort mit mir. Ich habe weiterhin versucht mich zu entschuldigen ich dachte mir einfach sie spinnt wie immer nicht zu ernst nehmen. Jetzt kommt auch der Knackpunkt jedes mal wenn sie mich wegen nix mit Schweigen bestraft und ich das nicht mehr emotional an mich ranlasse wie zu Anfangs unserer Beziehung greift sie zu "härteren" Maßnahmen. Es fängt immer an mit sie haut ab die ganze Nacht darauf hin versuch ich ihr Klarzumachen es ist Okay zu streiten aber weglaufen bringt nichts hör auf damit, dannach kommt dann immer die Androhung sie bleibt eine Woche weg. Und dannach kommt immer das mit dem Ausziehen sie tickt völlig aus sagt sie will mich nicht mehr, packt ihre Sachen oder sagt ab morgen früh ist sie weg..

Sie weiß selber wie mir das weh tut, ich hab ihr das oft genug gesagt trotzdem macht sie immer wieder weiter. Ich hab das jetzt ungelogen so oft mitgemacht, das letzte mal erst vor 1 Woche weil ich mich nicht wie sie es will beschneiden lasse.

Das Problem ist lasse ich sie ausziehen bleibt sie trotzdem, tut dann am nächsten Tag so als wäre kaum was. Wenn ich dann mit ihr Reden will und nicht direkt mit ihr Küssen und kuscheln will wird sie direkt Sauer. Dann reden wir (das läuft immer hinaus das ich ein gefühltes Monolog führe), heute hab ich ihr gesagt wenn sie sowas noch einmal macht mach ich Schluss und dann für immer... Daraufhin war sie sauer hat dann geheult gesagt ich würde sie nicht lieben (Obwohl ich trotz dem dass sie uns wegwirft immer wieder versuche mit ihr zu Reden) oder die Mitleids nummer kommt sie heult sagt: "Du verdienst etwas besseres wie mich" oder "ich verletzte dich nur".

Was soll ich machen einerseits fühle ich mich nach den Streits gefangen sie redet nicht mit mir, sobald ich ihr sage was sie mir damit antut erpresst sie mich Emotional mit ihr Geheule.
Der Ausgang heute war das sie mir dann doch versprochen hat sowas nie wieder zu tun.
Aber ich weiß nicht ob ich das noch aushalte, für mich hat sie mit dem ständigen schluss machen mein Vertrauen von mal zu mal mehr Kaputt gemacht. Ich würde am liebsten weg aber ich mach mir trotzdem Sorgen um Sie da sie schon mehrmals sagte "Ohne dich würde mein Leben kein SInn machen, "ich will mich umbringen" "wenn du mich verlässt, werde ich nie über dich hinweg kommen"

Ich fühl mich einfach nur noch Unter Druck gesetzt....

Mehr lesen

14.06.21 um 23:54

Was ich vergessen habe zu sagen dass Problem ist sie sieht ihre Fehler nicht ein, als ich von der Arbeit kam hatte sie für mich gekocht und erwartet ohne darüber zu reden was gestern passiert ist, dass ich fürs Essen: "Danke Schatz" sage und ihr ein Kuss auf die Backe gebe.. Das kann doch nicht normal sein.. Teilweise frage ich mich ob sie ein wirklich ernstzunehmendes Psychisches Problem hat, einfach nicht checkt was sie mit ihren Verhalten anrichtet oder sie es bewusst macht und ihr es Spaß macht mich am Boden zu sehen und hoftt das ich wie am Anfang auf den Knie gekrochen um Verzeihung bettel wegen nix

Gefällt mir

15.06.21 um 6:58

Hallo Mikel,
klar ist ein "Dankeschön" für ein selbstgekochtes Essen angemessen...
da dich deine Freundin jedoch emotional bereits aufs Schlimmste erpresst und du das auch mit dir machen lässt, befindet ihr euch in einer schlimmen Abwärtsspirale. Ich vermute, du wirst es nicht alleine schaffen, ihr Fehlverhalten zu regulieren, weil sie dich schon lange nicht mehr ernst nimmt und deine Grenzen respektiert. Dir gelingt es leider aber auch nicht richtig, ihr gegenüber deine Grenzen deutlich aufzuzeigen. Im Grunde kannst du dich daher auch nur noch entscheiden zwischen einem Ende mit Schrecken oder einem Schrecken ohne Ende.
War sie bereits in Therapie oder Behandlung? Habt ihr noch einen guten Kontakt zum Elternhaus oder zu anderen Verwandten? Könntet ihr vielleicht dort ansprechen mit welchen massiven Drohungen und Beleidigungen bereits kleinere Konflikte bei euch einhergehen? Hol dir auch dringend Unterstützung, wie du aus dieser Abwärtsspirale aussteigen kannst. Wenn sie wieder derart extreme Drohungen ausspricht und ihren Auszug ankündigt, sollte sie von Eltern, Verwandten oder guten Freunden abgeholt werden, damit jemand bei ihr ist und dieses Fehlverhalten endlich Mal aufhört. Zumindest sollten andere davon in Kenntnis gesetzt werden, wenn sie dir wieder droht. Hol dir dann auch selber Unterstützung gegen deine Hilflosigkeit.
Es ist extrem ungesund, was ihr da macht. Überlege dir bereits VOR dem nächsten Konflikt eine gute Strategie, um nicht wieder derart hilflos, überfordert, passiv und ohnmächtig dazustehen.
Alles Gute dir!
 

1 -Gefällt mir

15.06.21 um 8:03
In Antwort auf

Hallo liebe Community,

ich bin 19 Jahre meine Freundin 20, ich versuche mich so kurz und knapp zu halten wie es geht. Folgendes Problem wir sind seit 5 Monaten zusammen, aufgrund davon dass wir beide eh ausziehen wollten von zuhause auch zusammen gezogen. 

Wir streiten uns seit Anfang der Beziehung relativ oft wegen Kleinigkeiten die Streits gehen auch immer von ihr aus, es ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung sich zu streiten bloß eskaliert es immer mehr. Sie hat mir jetzt schon zum 20. mal gesagt sie macht Schluss und zieht aus immer mit Sachen packen und mir deutlich machen wie egal ihr unsere Beziehung ist. Wegen wirklich nix.

gestern wollten wir zusammen trainieren gehen, um 18uhr sollte ich sie wecken gemacht getan. Dann wollte Sie Sex, ich sag natürlich nicht Nein. Es war dann 18:22 von da an hat sie beim anziehen getrödelt bis um 19:05 hatte Sie gerade mal ihre Leggings bis zu den Knien. Ich habe ihr bis dahin mehrmals normal und Nett gesagt; "Kannst du dich bitte beeilen das Fitnesstudio macht um 21Uhr zu". Nach ungefähr 4x sagen und 40min warten ist mir der Faden geplatzt und ich habe in einem leicht aggresiveren Tonfall gesagt jetzt beeil dich endlich mal.

Dannach sagte sie verpiss dich geh alleine ich habe keine Lust mehr auf dich, ich habe versucht darauf hin mit ihr zu reden Sie hat abgeblockt. Als ich wieder kam wechselte Sie immer noch kein Wort mit mir. Ich habe weiterhin versucht mich zu entschuldigen ich dachte mir einfach sie spinnt wie immer nicht zu ernst nehmen. Jetzt kommt auch der Knackpunkt jedes mal wenn sie mich wegen nix mit Schweigen bestraft und ich das nicht mehr emotional an mich ranlasse wie zu Anfangs unserer Beziehung greift sie zu "härteren" Maßnahmen. Es fängt immer an mit sie haut ab die ganze Nacht darauf hin versuch ich ihr Klarzumachen es ist Okay zu streiten aber weglaufen bringt nichts hör auf damit, dannach kommt dann immer die Androhung sie bleibt eine Woche weg. Und dannach kommt immer das mit dem Ausziehen sie tickt völlig aus sagt sie will mich nicht mehr, packt ihre Sachen oder sagt ab morgen früh ist sie weg..

Sie weiß selber wie mir das weh tut, ich hab ihr das oft genug gesagt trotzdem macht sie immer wieder weiter. Ich hab das jetzt ungelogen so oft mitgemacht, das letzte mal erst vor 1 Woche weil ich mich nicht wie sie es will beschneiden lasse.

Das Problem ist lasse ich sie ausziehen bleibt sie trotzdem, tut dann am nächsten Tag so als wäre kaum was. Wenn ich dann mit ihr Reden will und nicht direkt mit ihr Küssen und kuscheln will wird sie direkt Sauer. Dann reden wir (das läuft immer hinaus das ich ein gefühltes Monolog führe), heute hab ich ihr gesagt wenn sie sowas noch einmal macht mach ich Schluss und dann für immer... Daraufhin war sie sauer hat dann geheult gesagt ich würde sie nicht lieben (Obwohl ich trotz dem dass sie uns wegwirft immer wieder versuche mit ihr zu Reden) oder die Mitleids nummer kommt sie heult sagt: "Du verdienst etwas besseres wie mich" oder "ich verletzte dich nur".

Was soll ich machen einerseits fühle ich mich nach den Streits gefangen sie redet nicht mit mir, sobald ich ihr sage was sie mir damit antut erpresst sie mich Emotional mit ihr Geheule.
Der Ausgang heute war das sie mir dann doch versprochen hat sowas nie wieder zu tun.
Aber ich weiß nicht ob ich das noch aushalte, für mich hat sie mit dem ständigen schluss machen mein Vertrauen von mal zu mal mehr Kaputt gemacht. Ich würde am liebsten weg aber ich mach mir trotzdem Sorgen um Sie da sie schon mehrmals sagte "Ohne dich würde mein Leben kein SInn machen, "ich will mich umbringen" "wenn du mich verlässt, werde ich nie über dich hinweg kommen"

Ich fühl mich einfach nur noch Unter Druck gesetzt....

Naja, da gibt es halt zwei Möglichkeiten..

1.) Sie sieht ein, dass ihr Verhalten nicht okay ist. Das heißt auch SIE beschließt etwas zu ändern. Natürlich könnt Ihr darüber sprechen, wie du sie unterstützen kannst. Aber sie ist die Person von der eine Veränderung ausgehen muss. Was übrigens auch bedeutet die Lösung ist nicht, dass du in Zukunft alles anders machen musst damit sie nicht mehr so reagiert. Das ist wichtig. Unter Umständen ist dein Konfliktverhalten auch nicht perfekt (was vollkommen normal ist), aber ihr Verhalten MUSS nen anderen Ursprung haben.
Es klingt übrigens auch so als würde sie selbst sehr unter Spannung stehen. Und wenn sie selbst häufig weint und schlecht über sich selbst spricht (du hast mich nicht verdient), scheint auch ein Leidensdruck dahinter zu stecken. Und wenn so ein Leidensdruck Teil des Lebends ist, hilft eine Therapie. Das heißt nicht, dass man "verrückt" oder "krank" ist, einfach nur das man Hilfe gebrauchen könnte.
Das ist etwas, worüber du mit ihr in einer ruhigem Minute sprechen könntest.

2.) Du ziehst Konsequenzen für dich und trennst dich. Ich weiss, es klingt wie ein Klischee: man erzählt im Internet von Beziehungspronlemen, und der erste Tipp ist sich zu trennen. Aber deine Freundin verhält sich schon ganz schön toxisch (und du bist in einer Lebendsphase, die dein zukünftiges Bindungsverhalten seeeehr prägen kann). Von ihrem Verhalten unabhängig ist das aber auch so'n Grundsatz. Du kannst niemanden ändern. Nur Konsequenzen für dich ziehen. Dich also entweder, z.B aus Liebe, an etwas gewöhnen, oder weiter ziehen, wenn sich dran gewöhnen für dich unmöglich ist. Was sich hart anhört, aber Teil des Lebens ist..

Gefällt mir

15.06.21 um 9:49

Wenn man Deinen Text so liest klingt Eure Beziehung schon sehr am Ende. Deine Liebe zu ihr scheint schwer beschädigt bis zerstört. Indirekt fragst Du nach Deiner Rettung, aber eine Rettung Eurer Beziehung scheint für Dich auch nicht mehr realistisch.
Wie war es denn vor Eurem Zusammenzug, klar die ist mehr Abstand und manche Schwächen kommen da nicht so klar rüber aber sie wird sich doch nicht um 100% verändert haben? Wie ist der Umgang in ihrer Familie, wie gehen ihre Eltern mit ihr um und umgekehrt?
Es klingt sehr nach einem Selbstwertproblem bei ihr gepaart mit Egoismus/Egozentrik. Sie kann Dir nicht augf Augenhöhe begegnen, keine Kompromisse mit Dir eingehen und Dich wohl auch nicht ernst nehmen bzw. Deine eigenen Wünsche respektieren.
Ich bin einfach mal realistisch. Wieviel Änderungsbedarf vor ihr läge damit das auf die richtige Bahn käme, das ist eigentlich nicht zu schaffen.
Kommen wir aber jetzt zu Dir: Du bist schon auch das passende Gegenstück zu ihr, Du machst Dich klein, bist harmoniebedürftig, lässt viel mit Dir machen und haust nicht frühzeitig auf den Tisch. Eigentlich hättest Du schon viel früher klare Ansagen machen müssen und dann wirklich auch gehen. Du hast aber lange gelitten bis Du jetzt einfach nicht mehr kannst.
Mach Dir darüber wirklich Gedanken, denn Dein Verhalten wird auch in Deiner nächsten Beziehung relevant sein

Gefällt mir

15.06.21 um 10:36

Ersteinmal möchte ich sagen, dass ich Erpressungen, die mit Suizid zu tun haben ekelhaft und mies finde.
Das ist ein ganz hinterhältiges Verhalten deiner Freundin, dir indirekt zu drohen, sich umzubringen, wenn du dich trennst.

Mag sein, dass sie ihre psychischen Probleme hat, aber du bist weder ihr Therapeut, noch ihr Ventil, um ihren Stress in derartigem Ausmaß an dir auszulassen.

Wenn sich jemand umbringen will, droht er nicht ständig damit und benutzt es erst recht nicht als Druckmittel in Konfkiktsituationen.
Wer es wirklich vor hat, macht es einfach, oft sogar ohne es vorher herumzuposaunen.

Sollte sie nochmals damit kommen, sag ihr, du nimmst das ernst und wirst ihre Eltern oder sonst jemandem, der ihr nahe steht darüber informieren.
Und dann mach das ruhig auch.

 Nachdem, was du so schilderst hat sie entweder tatsächlich Probleme, die sie dringend mit professioneller Hilfe angehen sollte oder sie ist einfach ein sehr manipulativer Mensch, der genau weiß, wie er dich auf die Palme bringt und auch, welche Knöpfe er drücken muss, damit du weich wirst.
Es ist leichter gesagt, als getan, wenn Gefühle im Spiel sind, aber ich würde sie an deiner Stelle machen lassen.
Wenn sie droht die Nacht abzuhauen - "Ich halte dich nicht auf."
Wenn sie droht auszuziehen - "Wenn du das willst, dann mach es."
Wenn sie droht sich zu trennen - "Es ist deine freie Entscheidung und ich akzeptiere sie."

Es wird ihr hundertprozentig nicht gefallen, wenn du dich nicht mehr so machst, wie sie es will oder wie sie es von dir erwartet.
Aber du solltest dir mehr wert sein und dich nicht so manipulieren und erpressen lassen.

Vielleicht merkt sie so, dass sie ihr Verhalten in Konfliksituationen wohl ändern muss, damit ihr zusammen bleibt.


 

3 -Gefällt mir

15.06.21 um 11:16
In Antwort auf

Was ich vergessen habe zu sagen dass Problem ist sie sieht ihre Fehler nicht ein, als ich von der Arbeit kam hatte sie für mich gekocht und erwartet ohne darüber zu reden was gestern passiert ist, dass ich fürs Essen: "Danke Schatz" sage und ihr ein Kuss auf die Backe gebe.. Das kann doch nicht normal sein.. Teilweise frage ich mich ob sie ein wirklich ernstzunehmendes Psychisches Problem hat, einfach nicht checkt was sie mit ihren Verhalten anrichtet oder sie es bewusst macht und ihr es Spaß macht mich am Boden zu sehen und hoftt das ich wie am Anfang auf den Knie gekrochen um Verzeihung bettel wegen nix

Ja, sie hat ein Psychisches Problem, darum "checkt" sie auch nicht was sie damit anstellt.

Da hilft nur Therapie oder Trennung.

Hab dir ne PN geschieben.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

15.06.21 um 11:25
In Antwort auf

Ersteinmal möchte ich sagen, dass ich Erpressungen, die mit Suizid zu tun haben ekelhaft und mies finde.
Das ist ein ganz hinterhältiges Verhalten deiner Freundin, dir indirekt zu drohen, sich umzubringen, wenn du dich trennst.

Mag sein, dass sie ihre psychischen Probleme hat, aber du bist weder ihr Therapeut, noch ihr Ventil, um ihren Stress in derartigem Ausmaß an dir auszulassen.

Wenn sich jemand umbringen will, droht er nicht ständig damit und benutzt es erst recht nicht als Druckmittel in Konfkiktsituationen.
Wer es wirklich vor hat, macht es einfach, oft sogar ohne es vorher herumzuposaunen.

Sollte sie nochmals damit kommen, sag ihr, du nimmst das ernst und wirst ihre Eltern oder sonst jemandem, der ihr nahe steht darüber informieren.
Und dann mach das ruhig auch.

 Nachdem, was du so schilderst hat sie entweder tatsächlich Probleme, die sie dringend mit professioneller Hilfe angehen sollte oder sie ist einfach ein sehr manipulativer Mensch, der genau weiß, wie er dich auf die Palme bringt und auch, welche Knöpfe er drücken muss, damit du weich wirst.
Es ist leichter gesagt, als getan, wenn Gefühle im Spiel sind, aber ich würde sie an deiner Stelle machen lassen.
Wenn sie droht die Nacht abzuhauen - "Ich halte dich nicht auf."
Wenn sie droht auszuziehen - "Wenn du das willst, dann mach es."
Wenn sie droht sich zu trennen - "Es ist deine freie Entscheidung und ich akzeptiere sie."

Es wird ihr hundertprozentig nicht gefallen, wenn du dich nicht mehr so machst, wie sie es will oder wie sie es von dir erwartet.
Aber du solltest dir mehr wert sein und dich nicht so manipulieren und erpressen lassen.

Vielleicht merkt sie so, dass sie ihr Verhalten in Konfliksituationen wohl ändern muss, damit ihr zusammen bleibt.


 

Sehr gute Antwort.

Geb dir aus eigener Erfahrung zu 100% Recht.

1 -Gefällt mir

15.06.21 um 12:24

ich sag dazu ein Wort: Toxic
Ganz ehrlich, so sehr man an der Beziehung hängt und so schön der Gedanke auch sein mag, manchmal ist es einfach nicht das Richtige. Ich würde mich den Meinungen anschließen: Sie hat definitiv ein Problem und du musst das nicht abkriegen. Ihre Sache und ihr Verhalten. Du musst für dich den Weg finden glücklich und zufrieden zu sein. In meinen Augen ist die Bezehung wirklich schon über dem point of no return. Klar ist ne Trennung erstmal doof, Routinen gehen verloren etc., aber ich wette, dass du danach so befreit sein kannst und einen klaren Kopf bezüglich, was wirklich wichtig ist, bekommst.

Ganz Liebe Grüße
und Alles Gute

MissHappy

Gefällt mir

16.06.21 um 4:39

Guten Morgen,
ich lese hier ihr seit 19 und 20, also noch recht jung. So wie es sich für mich darstellt ist deine Freundin einfach sehr kindisch und schlecht " erzogen "  Das verhalten ist einfach nur kindisch. Wenn Püpi nicht das bekommt was sie will ,wird sie böse und rennt weg . Wo gibt es so etwas ? Wenn Püpi kritisiert wird ,ist Püpi auch sauer, das hat es bei Vati und Mutti bestimmt nicht gegen, so etwas kennt sie nicht.

Gefällt mir

16.06.21 um 4:52
In Antwort auf

Guten Morgen,
ich lese hier ihr seit 19 und 20, also noch recht jung. So wie es sich für mich darstellt ist deine Freundin einfach sehr kindisch und schlecht " erzogen "  Das verhalten ist einfach nur kindisch. Wenn Püpi nicht das bekommt was sie will ,wird sie böse und rennt weg . Wo gibt es so etwas ? Wenn Püpi kritisiert wird ,ist Püpi auch sauer, das hat es bei Vati und Mutti bestimmt nicht gegen, so etwas kennt sie nicht.

Also braucht sie mal etwas auf dem Po

Gefällt mir

17.06.21 um 0:44
In Antwort auf

Hallo liebe Community,

ich bin 19 Jahre meine Freundin 20, ich versuche mich so kurz und knapp zu halten wie es geht. Folgendes Problem wir sind seit 5 Monaten zusammen, aufgrund davon dass wir beide eh ausziehen wollten von zuhause auch zusammen gezogen. 

Wir streiten uns seit Anfang der Beziehung relativ oft wegen Kleinigkeiten die Streits gehen auch immer von ihr aus, es ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung sich zu streiten bloß eskaliert es immer mehr. Sie hat mir jetzt schon zum 20. mal gesagt sie macht Schluss und zieht aus immer mit Sachen packen und mir deutlich machen wie egal ihr unsere Beziehung ist. Wegen wirklich nix.

gestern wollten wir zusammen trainieren gehen, um 18uhr sollte ich sie wecken gemacht getan. Dann wollte Sie Sex, ich sag natürlich nicht Nein. Es war dann 18:22 von da an hat sie beim anziehen getrödelt bis um 19:05 hatte Sie gerade mal ihre Leggings bis zu den Knien. Ich habe ihr bis dahin mehrmals normal und Nett gesagt; "Kannst du dich bitte beeilen das Fitnesstudio macht um 21Uhr zu". Nach ungefähr 4x sagen und 40min warten ist mir der Faden geplatzt und ich habe in einem leicht aggresiveren Tonfall gesagt jetzt beeil dich endlich mal.

Dannach sagte sie verpiss dich geh alleine ich habe keine Lust mehr auf dich, ich habe versucht darauf hin mit ihr zu reden Sie hat abgeblockt. Als ich wieder kam wechselte Sie immer noch kein Wort mit mir. Ich habe weiterhin versucht mich zu entschuldigen ich dachte mir einfach sie spinnt wie immer nicht zu ernst nehmen. Jetzt kommt auch der Knackpunkt jedes mal wenn sie mich wegen nix mit Schweigen bestraft und ich das nicht mehr emotional an mich ranlasse wie zu Anfangs unserer Beziehung greift sie zu "härteren" Maßnahmen. Es fängt immer an mit sie haut ab die ganze Nacht darauf hin versuch ich ihr Klarzumachen es ist Okay zu streiten aber weglaufen bringt nichts hör auf damit, dannach kommt dann immer die Androhung sie bleibt eine Woche weg. Und dannach kommt immer das mit dem Ausziehen sie tickt völlig aus sagt sie will mich nicht mehr, packt ihre Sachen oder sagt ab morgen früh ist sie weg..

Sie weiß selber wie mir das weh tut, ich hab ihr das oft genug gesagt trotzdem macht sie immer wieder weiter. Ich hab das jetzt ungelogen so oft mitgemacht, das letzte mal erst vor 1 Woche weil ich mich nicht wie sie es will beschneiden lasse.

Das Problem ist lasse ich sie ausziehen bleibt sie trotzdem, tut dann am nächsten Tag so als wäre kaum was. Wenn ich dann mit ihr Reden will und nicht direkt mit ihr Küssen und kuscheln will wird sie direkt Sauer. Dann reden wir (das läuft immer hinaus das ich ein gefühltes Monolog führe), heute hab ich ihr gesagt wenn sie sowas noch einmal macht mach ich Schluss und dann für immer... Daraufhin war sie sauer hat dann geheult gesagt ich würde sie nicht lieben (Obwohl ich trotz dem dass sie uns wegwirft immer wieder versuche mit ihr zu Reden) oder die Mitleids nummer kommt sie heult sagt: "Du verdienst etwas besseres wie mich" oder "ich verletzte dich nur".

Was soll ich machen einerseits fühle ich mich nach den Streits gefangen sie redet nicht mit mir, sobald ich ihr sage was sie mir damit antut erpresst sie mich Emotional mit ihr Geheule.
Der Ausgang heute war das sie mir dann doch versprochen hat sowas nie wieder zu tun.
Aber ich weiß nicht ob ich das noch aushalte, für mich hat sie mit dem ständigen schluss machen mein Vertrauen von mal zu mal mehr Kaputt gemacht. Ich würde am liebsten weg aber ich mach mir trotzdem Sorgen um Sie da sie schon mehrmals sagte "Ohne dich würde mein Leben kein SInn machen, "ich will mich umbringen" "wenn du mich verlässt, werde ich nie über dich hinweg kommen"

Ich fühl mich einfach nur noch Unter Druck gesetzt....

Hat sie vielleicht Depressionen? 

Bis 18:00 des Tag verschlafen und geweckt werden müssen, dann beim anziehen trödeln über Stunden da sie ggf den Antrieb zum losfahren nicht findet, direkt ausflippen und Suiziddrohungen  hören sich für nich alles andere als normal an.

Ich würde, egal was der Grund ist, verlangen das sie an diesem Verhalten arbeitet. 

Gefällt mir

18.06.21 um 1:27

Depressionen nicht, sie hatte an den Tag Arbeit von 3:00Uhr bis 11UHR...

Gefällt mir