Home / Forum / Liebe & Beziehung / Macht Unnahbarkeit interessant?

Macht Unnahbarkeit interessant?

25. Juli 2006 um 19:19

Wieder mal ein altbewährtes Thema, dass vor allem die Herren der Schöfung betrifft-

Macht Unnahrbarkeit interessant?

Nehmen wir mal an, ich finde einen Mann richtig gut, wir kommen in Kontakt. Macht man sich da für den Mann interessanter wenn man sich mal 1-2 Tage nicht meldet? Ihn einfach manchmal abblockt und zappeln lässt? Ab und zu mal andere Männernamen erwähnt um ihm zu zeigen-hey, du bist nicht der einzige und seinen Jagdtreib zu wecken? Oder schreckt das eher ab?

Na dann mal los, ich bin auf eure Antworten gespannt.

Grüße
Multi

Mehr lesen

25. Juli 2006 um 23:24

....

ich bin ein mädl.. das sich diese frage immer und immer wieder stellt!!!

bin auch gespannt auf antworten!!



lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2006 um 23:41

Ich denke
.. das kommt auf den Mann an.
Ein Mann der auf eine Affäre aus ist sieht es sicherlich gern, wenn eine Frau sehr beliebt bei Männern ist, das macht wohl seinen Willen größer, sie auch mal "in Besitz" zu haben.
Bei Männern die auf eine ernsthafte Beziehung aus sind, glaub ich das weniger.
Warum sollte Unnahbarkeit interessant sein?
Das verhindert doch eher das kennenlernen und einen eventuellen Aufbau von emotionaler Nähe.
Wenn ich ein Mann wäre und an einer Frau interessiert wär würd ich doch hoffen, dass sie NUR an mir interessiert ist und nicht dauernd irgendwelche Männernamen fallen lässt.
Und wenn man sich nicht meldet, dann klar, das Vermissen ist dann vielleicht stärker, aber interessanter macht das sicherlich nicht, wenn mans übertreibt verliert der Kerl auch nachher noch das Interesse.
Tja, gibt solche und solche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2006 um 23:47
In Antwort auf coco_11893181

Ich denke
.. das kommt auf den Mann an.
Ein Mann der auf eine Affäre aus ist sieht es sicherlich gern, wenn eine Frau sehr beliebt bei Männern ist, das macht wohl seinen Willen größer, sie auch mal "in Besitz" zu haben.
Bei Männern die auf eine ernsthafte Beziehung aus sind, glaub ich das weniger.
Warum sollte Unnahbarkeit interessant sein?
Das verhindert doch eher das kennenlernen und einen eventuellen Aufbau von emotionaler Nähe.
Wenn ich ein Mann wäre und an einer Frau interessiert wär würd ich doch hoffen, dass sie NUR an mir interessiert ist und nicht dauernd irgendwelche Männernamen fallen lässt.
Und wenn man sich nicht meldet, dann klar, das Vermissen ist dann vielleicht stärker, aber interessanter macht das sicherlich nicht, wenn mans übertreibt verliert der Kerl auch nachher noch das Interesse.
Tja, gibt solche und solche.

,,,
Ich meine ja auch eher, dass man dann das Ganze "spannender" macht. Denn ich habe mich schon mit guten Freunden darüber unterhalten und die waren durch die Bank weg der Meinung, dass eine Frau, die leicht zu haben ist, keinen Reiz für sie hat.
Es heißt doch immer Männer wollen erobern!

Zu alledem kommt noch hinzu, dass ich manchmal lieber etwas Abstand nehme, aus Angst mein Gegenüber zu nerven..

Danke für die Anwtort und weiter so!

Scheint ja noch mehrere zu interessieren

Grüße
Multi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 0:43


im gegenteil! wenn ich ernshaft an einer frau interessiert bin und es sie das auch spüren/wissen lasse, ist es doch völlig egal, ob sie sofort entsprechende "ja/nein-signale" gibt oder irgendwelche spielchen spielt. warum sollte das "rar-machen" jemanden interesanter machen? find ich eher kontraroduktiv, weil ich persönlich z.b. nie mehr als 2x "nachfragen" würde (das erste mal kann ja wirklich zufall sein). habe auch meinen stolz!
ich brauch auch keine "bestätigung", dass andere sie toll finden. dass sie MIR gefällt reicht doch vollkommen!

..ist aber vlt auch eine frage des alters und sich nicht (mehr) beweisen/mit anderen messen müssens.

was anderes ist es, wenn die frau das "andere extrem" dastellt, d.h. zu offensiv an die sache geht und dem mann nicht den "ersten schritt" überlässt. denn auch in emanzipierten zeiten lieben immer noch viele männer das gefühl, die frau "selber erobert" zu haben. ich würd dann auch eher in diesem zusammenhang von "jagdtrieb" sprechen.

..habt's auch ned einfach, gelle?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 8:56

Kommt darauf an wie der Typ drauf ist
den du so Abblockst. Ich bin eher der zurückhaltende Typ und wenn Du mich so abblocken würdest hätte ich eher deas Gefühl Du hast keine Lust mich wiederzusehen. Ich bin halt so drauf und möcht mich nicht um jeden Preis jemand aufdrängen. Einige Mädels mögen das bestimmt als mangelndes Interesse auffassen, aber es gibt doch tausende Frauen die sich darüber Aufregen, daß Sie dauernd angerufen werden oder blöd angebaggert werden. Daher kann es sehr gut sein, daß, wenn du mal an sowas kommst, wie ich es bin,daß du es nicht erkennst. Und dann eine Chance vergibst, jemand zu finden der Dich Achted und Respektiert und Dich nicht nur als Jagdwild sieht, das man nach zwei Wochen wieder in den Wald schickt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 9:24

... um seinen Jagdtrieb zu wecken...???

Wenn er dich gut findet, dann jagt er dich schon von selbst. Man soll keinen Hund zum Jagen tragen. Schon gehört?

Und wenn du an einer ernsthaften Beziehung mit Liebe interessiert bist, dann vergiß die Spielchen. Mich persönlich würden solche Mätzchen nicht anmachen sonder ich mag die ganz natürliche, offene Frau - will ja auch in der Beziehung nachher keine, die mir was vorspielt oder mich zappeln läßt.

Zappeln läßt ein Angler. Dann gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder der Fisch reißt sich los, hat gelernt und beißt nie wieder an.

Oder er - der "Fisch" wird an Land gezogen, vom Haken genommen, total ausgeweidet und dann ist er aber so was von mausetot das glaubst du nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 12:09

Ps:
besonders interessant wird dieses thema, wenn man ihn in zusammenhang mit dem "Warum sind Frauen so kompliziert?" thread betrachtet.
dort heisst es ja, dass frau nicht direkt sagt, was sie denkt und z.b. ein "vielleicht" als "nein" und "ein anderes mal" als "kein interesse" zu deuten sind.

wat denn nu?? solln wir jetzt gedanken lesen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 12:32
In Antwort auf multivitamini

,,,
Ich meine ja auch eher, dass man dann das Ganze "spannender" macht. Denn ich habe mich schon mit guten Freunden darüber unterhalten und die waren durch die Bank weg der Meinung, dass eine Frau, die leicht zu haben ist, keinen Reiz für sie hat.
Es heißt doch immer Männer wollen erobern!

Zu alledem kommt noch hinzu, dass ich manchmal lieber etwas Abstand nehme, aus Angst mein Gegenüber zu nerven..

Danke für die Anwtort und weiter so!

Scheint ja noch mehrere zu interessieren

Grüße
Multi

Ja, aber..
Man sollte den Gegenüber ja auch nicht nerven, zB wenn man sich gerade erst kennengelernt hat ist es vielleicht etwas überflüssig demjenigen direkt 5mal am Tag hinterher zu telefonieren.
Und klar dass ein Mann keine Frau will die leicht zu haben ist, aber ich denke das bezieht sich nicht auf die "ich melde mich"-Sache, sondern mit wieviel Anstrengung der Kerl sie bekommt. Dh wenn sie sich direkt am 1.Abend in seine Arme wirft und mit ihm ins Bett will könnte es sein, dass der Mann die Sache dann nicht mehr so ernst nimmt.
Aber wie gesagt, kommt drauf an, jeder Jeck ist anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 18:27

Auf jeden Fall...
Auf jeden Fall scheint Unnahbarkeit interessant zu machen. Wie kann es sonst sein, daß ich einige Verehrer habe, die mir nicht von der Pelle rücken, obwohl ich mich fast nie von mir aus melde, kaum Interesse zeige! Und Männer, wo ich mal die Initiative ergriffen habe, regelrecht geflüchtet sind. Bin der Meinung, daß es so wie in der Tierwelt ist: Männchen jagt Weibchen. Völlig unnahbar sollte man sich vielleicht nicht geben, meistens reicht aber schon ein Lächeln und ein paar nette Worte und die Männer bilden sich ein, die hat Interesse an Mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 23:14

Na dann mal los...
Damen, die sich auf die Tour interessant machen, schrecken nicht direkt ab... , sondern die interessieren einen Nicht-Minderbemittelten in der heutigen Zeit einfach nicht, weil es schon seine Gründe HAT, warum sich diese Gören interessant machen MÜSSEN. Bliebe noch der Macho, dem nichts zu dämlich ist. DA könnts mit so einem Verhalten was werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 23:30
In Antwort auf heng_12350867


im gegenteil! wenn ich ernshaft an einer frau interessiert bin und es sie das auch spüren/wissen lasse, ist es doch völlig egal, ob sie sofort entsprechende "ja/nein-signale" gibt oder irgendwelche spielchen spielt. warum sollte das "rar-machen" jemanden interesanter machen? find ich eher kontraroduktiv, weil ich persönlich z.b. nie mehr als 2x "nachfragen" würde (das erste mal kann ja wirklich zufall sein). habe auch meinen stolz!
ich brauch auch keine "bestätigung", dass andere sie toll finden. dass sie MIR gefällt reicht doch vollkommen!

..ist aber vlt auch eine frage des alters und sich nicht (mehr) beweisen/mit anderen messen müssens.

was anderes ist es, wenn die frau das "andere extrem" dastellt, d.h. zu offensiv an die sache geht und dem mann nicht den "ersten schritt" überlässt. denn auch in emanzipierten zeiten lieben immer noch viele männer das gefühl, die frau "selber erobert" zu haben. ich würd dann auch eher in diesem zusammenhang von "jagdtrieb" sprechen.

..habt's auch ned einfach, gelle?

lg

In einfachen Kreisen gelten natürlich noch andere Prinzipien...
> denn auch in emanzipierten zeiten lieben immer
> noch viele männer das gefühl, die frau "selber erobert"
> zu haben

Jaja, Machos lieben das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 1:00
In Antwort auf traci_12163882

Auf jeden Fall...
Auf jeden Fall scheint Unnahbarkeit interessant zu machen. Wie kann es sonst sein, daß ich einige Verehrer habe, die mir nicht von der Pelle rücken, obwohl ich mich fast nie von mir aus melde, kaum Interesse zeige! Und Männer, wo ich mal die Initiative ergriffen habe, regelrecht geflüchtet sind. Bin der Meinung, daß es so wie in der Tierwelt ist: Männchen jagt Weibchen. Völlig unnahbar sollte man sich vielleicht nicht geben, meistens reicht aber schon ein Lächeln und ein paar nette Worte und die Männer bilden sich ein, die hat Interesse an Mir!

Alle laufen sie mir hinterher, na, bin ich nicht eine ganz Interessante?
> Wie kann es sonst sein, daß ich
> einige Verehrer habe, die mir nicht von der
> Pelle rücken, obwohl ich mich fast nie von
> mir aus melde, kaum Interesse zeige!

Wie so was sein kann, ist relativ einfach:
Die möchten wahrscheinlich, hormonell bedingt, rammeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 1:30

Ein interessantes spiel.
sich ein wenig rar machen kann bestimmt nicht schaden, man(n) soll nicht das gefühl bekommen, das sie jeder haben kann.
aber..
so richtige unnahrbarkeit macht eine frau für mich eher uninteressant.
zum einen, will man(n) auch das gefühl bekommen, das interesse besteht, man(n) will ja auch gefallen wollen, und nicht nur in der überzeugungsarbeit von sich punkten.

unnahrbarkeit, die zu einem spiel resultiert, erweckt in mir nicht den jagdinstinkt, sondern den spielinstinkt, ist die beute erst mal angeschossen, dreh ich das spiel um und lasse sie links liegen, was sie dann völlig verstört, wenn interesse plötzlich verflogen ist, wenn man gelandet ist. ein spiel wo es nur verlierer geben kann - beiderseits.
auf gut deutsch: ist die nuss erst mal geknackt, langweilt sie auch schon wieder.
ich denke unnahrbarkeit ist kein erfolgsrezept für eine dauerhafte bindung, es wird immer ein spiel bleiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 2:10

Das bist du
dann gibts noch diven
das fängt meistens schon bei der kennenlern-phase an, das man sich geheimnisvoll gibt, allein der zugang zu einer person erschwert wird.
man kann sich auch später rar machen. ein schritt vor einen zurück. sich rar machen...no comprende ?

*dann ist er weg. Irgendwie verstehe ich das dann nicht.*
manche sind weg, andere machen einen sport daraus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2012 um 21:24

...
Wie es der Entwicklungsstand halt zulässt, ist doch klar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2012 um 21:40
In Antwort auf mason_12445784

Ein interessantes spiel.
sich ein wenig rar machen kann bestimmt nicht schaden, man(n) soll nicht das gefühl bekommen, das sie jeder haben kann.
aber..
so richtige unnahrbarkeit macht eine frau für mich eher uninteressant.
zum einen, will man(n) auch das gefühl bekommen, das interesse besteht, man(n) will ja auch gefallen wollen, und nicht nur in der überzeugungsarbeit von sich punkten.

unnahrbarkeit, die zu einem spiel resultiert, erweckt in mir nicht den jagdinstinkt, sondern den spielinstinkt, ist die beute erst mal angeschossen, dreh ich das spiel um und lasse sie links liegen, was sie dann völlig verstört, wenn interesse plötzlich verflogen ist, wenn man gelandet ist. ein spiel wo es nur verlierer geben kann - beiderseits.
auf gut deutsch: ist die nuss erst mal geknackt, langweilt sie auch schon wieder.
ich denke unnahrbarkeit ist kein erfolgsrezept für eine dauerhafte bindung, es wird immer ein spiel bleiben...

Versteh ich überhaupt nicht
über welche Altersklassen reden wir hier denn ? 14, 15 ?
Den Gedankengang würde ich gerne mal erläutert bekommen in wie fern man sich interessanter macht, wenn man sich mal 1 bis 2 Tage nicht meldet oder auf Nachrichten reagiert.

"Rar" machen um das Gefühl zu vermitteln nicht jeder kann mich haben... im Endeffekt doch eigentlich nur eine andere Umschreibung für : "Bei wem bin ich am beliebtesten, wer zeigt mir das er sich am meisten für mich interessiert", die reinste bachelorette Masche.

Gegenseitiges Interesse drückt man doch eben gerade damit aus das man sich meldet... und wenn "sie" dennoch will das alles ein bisschen spannender und was weiß ich werden soll, reicht es schon wenn man dafür sorgt das nicht sämtliche Lebensinhalte in E-Mails, SMS stecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2012 um 11:50

Nein...
Wenn man sich rar macht, zeigt man kein Interesse.
Wer Interesse zeigt, der weckt auch eher Interesse beim andern.

Stell dir vor, dir gefallen 2 Typen gleichgut, der eine antwortet auf deine SMS, der andere nicht. Wer wirkt sympathischer?

Auf diese Spielchen haben die wenigsten Männer lust. Mal nicht zurückschreiben um zu schauen "meldet" er sich ist ja ok, aber nicht ständig und wenn er sich nicht meldet darf dir auch kein Zacken aus der Krone fallen.. und du musst dich melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2012 um 15:19

Willst Du gelten....
mach Dich selten!

So heißt es doch!
Da ist schon was dran!

Viele Männer finden es viel spannender,
eine Frau zu umgarnen & für sich zu gewinnen
wenn Sie sich eher zurück hält!

Eine Frau die sich zu sehr anbiedert,wirkt halt oft ,
eher billig & uninteressant!

Allerdings hat das nix mit Spielchen a`la melden erst nach bestimmten Tagen zu tun!

Sich interessant machen ist halt ne Kunst!
Der eine beherrscht Sie,der andere nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2012 um 20:14
In Antwort auf edwena_12063559

Alle laufen sie mir hinterher, na, bin ich nicht eine ganz Interessante?
> Wie kann es sonst sein, daß ich
> einige Verehrer habe, die mir nicht von der
> Pelle rücken, obwohl ich mich fast nie von
> mir aus melde, kaum Interesse zeige!

Wie so was sein kann, ist relativ einfach:
Die möchten wahrscheinlich, hormonell bedingt, rammeln.

Kommentar owo
Owo, Deine Bemerkung und den Betreff finde ich absolut deplatziert. Die Schreiberin hatte überhaupt nicht vor sich interessant zu machen sondern hat nur geschrieben was ja wirklich oft vorkommt: Die, die man will, kriegt man nicht und die, die man nicht will, bemühen sich. Sie hat nicht versucht sich im Forum zu präsentieren. Ich sehe keinen Anlaß ihr eine so blöde Antwort darauf zu geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen