Forum / Liebe & Beziehung

Macht das überhaupt noch einen Sinn

Letzte Nachricht: 12. Mai um 14:12
12.05.21 um 12:46

Hallo liebe Community,

Ich probiere mal alles zusammen zu fassen was mich bzw. unsere Beziehung gerade alles belastet...

... Meine Freundin und ich sind seit ca 5 1/2 Jahren zusammen, meine Freundin 33 Jahre Ich 32 Jahre, wir haben einen gemeinsamen Sohn 2 Jahre und wohnen auch zusammen seit 5 Jahren. 

Nun hatten wir gestern Abend mal wieder Streit gehabt, wo mal wieder alles auf Tisch gepackt wurde was so jeden stört und wo mit der Andere nicht mit klar kommt. Fangen wir mal bei mir an. Ihr stört folgendes das Kleinigkeiten im Haushalt nicht gemcht werden z.b. Tisch abwischen nach dem essen, das ich nicht die betten gemacht habe oder die Mülltüte noch nicht gewechselt wurde obwohl sie voll ist. Ich muss dazu sagen das ich aufgrund von Kurzarbeit und der Pandemie auch oft Zuhause bin und ich mich auch um unseren gemeinsamen Sohn mit kümmere solange die Kita zu hat und es nur eine Notbetreuung gibt. Dadurch wird Sie so sauer und zickig das es min -20 grad im Raum wird wenn sie mich sieht. Regelrecht ein Hass auf mich hat, weil ich es nicht sehe oder halt verharmlose und Sie in dieser Hinsicht nicht ernst genug nehme. Oder das ich manchmal ein kopf wie ein Nudelsieb habe und dinge vergesse. Dinge die jetzt ich für mich noch nicht für akkut halte wie Feuchttücher obwohl 2 volle Packungen da sind. Solche kleinen Dinge die halt auf der Masse das große ganze problem ddastellen. Jetzt hat sie mir noch eröffnet das Sie einen Kollegen sehr anziehend findet weil er Sie Wert schätzt und ihr Interesse auch schenkt und es bei ihr kribbelt weil er das alles macht.

Jetzt zu meinen Dingen die mich so stören. Wie oben beschrieben ihre zickigkeit die halt tage oder Wochen anhält und dadurch auch ich mich zurückziehe und Sie auszicken lasse. Dadurch ist auch unser Liebesleben sehr eingeschränkt weil meine Freundin auch ein sehr eingeschranktes lustgefühl hat und ich würde halt gerne mehr als nur 1 mal alle 6 Wochen den Akt der Liebe ausführen. Dazu kommt noch ein sehr schwieriges Verhältnis zu meinen Bruder dazu, weil er sich durch Lügengeschichten profilieren will, damit kommt sie halt auch nicht mit klar und zu meiner Mutter und deren Lebensgefährtin weil dort was vorgefallen ist, was auch eine längere Geschichte ist. 

Wir beide haben auch festgestellt das wir eigentlich kein Paar mehr sind sondern nur noch eltern für unser Kind und das wir uns nicht mehr wertschätzen aufgrund jener probleme. Ich habe gestern Abend die halbe Nacht wach gelegen ob das ganze überhaupt noch einen Sinn macht die Liebe zu retten oder es besser ist das jeder seinen eigenen Weg geht und wir hoffentlich für unser kind gemeinsam da sind aich wenn wir nicht mehr zusammen peben.

Mfg 

Mehr lesen

12.05.21 um 13:14
In Antwort auf

Hallo liebe Community,

Ich probiere mal alles zusammen zu fassen was mich bzw. unsere Beziehung gerade alles belastet...

... Meine Freundin und ich sind seit ca 5 1/2 Jahren zusammen, meine Freundin 33 Jahre Ich 32 Jahre, wir haben einen gemeinsamen Sohn 2 Jahre und wohnen auch zusammen seit 5 Jahren. 

Nun hatten wir gestern Abend mal wieder Streit gehabt, wo mal wieder alles auf Tisch gepackt wurde was so jeden stört und wo mit der Andere nicht mit klar kommt. Fangen wir mal bei mir an. Ihr stört folgendes das Kleinigkeiten im Haushalt nicht gemcht werden z.b. Tisch abwischen nach dem essen, das ich nicht die betten gemacht habe oder die Mülltüte noch nicht gewechselt wurde obwohl sie voll ist. Ich muss dazu sagen das ich aufgrund von Kurzarbeit und der Pandemie auch oft Zuhause bin und ich mich auch um unseren gemeinsamen Sohn mit kümmere solange die Kita zu hat und es nur eine Notbetreuung gibt. Dadurch wird Sie so sauer und zickig das es min -20 grad im Raum wird wenn sie mich sieht. Regelrecht ein Hass auf mich hat, weil ich es nicht sehe oder halt verharmlose und Sie in dieser Hinsicht nicht ernst genug nehme. Oder das ich manchmal ein kopf wie ein Nudelsieb habe und dinge vergesse. Dinge die jetzt ich für mich noch nicht für akkut halte wie Feuchttücher obwohl 2 volle Packungen da sind. Solche kleinen Dinge die halt auf der Masse das große ganze problem ddastellen. Jetzt hat sie mir noch eröffnet das Sie einen Kollegen sehr anziehend findet weil er Sie Wert schätzt und ihr Interesse auch schenkt und es bei ihr kribbelt weil er das alles macht.

Jetzt zu meinen Dingen die mich so stören. Wie oben beschrieben ihre zickigkeit die halt tage oder Wochen anhält und dadurch auch ich mich zurückziehe und Sie auszicken lasse. Dadurch ist auch unser Liebesleben sehr eingeschränkt weil meine Freundin auch ein sehr eingeschranktes lustgefühl hat und ich würde halt gerne mehr als nur 1 mal alle 6 Wochen den Akt der Liebe ausführen. Dazu kommt noch ein sehr schwieriges Verhältnis zu meinen Bruder dazu, weil er sich durch Lügengeschichten profilieren will, damit kommt sie halt auch nicht mit klar und zu meiner Mutter und deren Lebensgefährtin weil dort was vorgefallen ist, was auch eine längere Geschichte ist. 

Wir beide haben auch festgestellt das wir eigentlich kein Paar mehr sind sondern nur noch eltern für unser Kind und das wir uns nicht mehr wertschätzen aufgrund jener probleme. Ich habe gestern Abend die halbe Nacht wach gelegen ob das ganze überhaupt noch einen Sinn macht die Liebe zu retten oder es besser ist das jeder seinen eigenen Weg geht und wir hoffentlich für unser kind gemeinsam da sind aich wenn wir nicht mehr zusammen peben.

Mfg 

Mir fällt auf: schuld sind für dich immer die anderen. 

Wir hhatten auch ein richtiges Problem miteinander wenn du so schlampig und nachlässig wärst. Ist es so schwer auf solche Dinge zu achten? Das ist doch nicht zu viel verlangt. Natürlich wird sie sauer. Du enttäuscht sie als Mann und als Mensch. Und da gibt es noch den anderem. Der Hase ist gelaufen für dich 

Gefällt mir

12.05.21 um 13:14
In Antwort auf

Hallo liebe Community,

Ich probiere mal alles zusammen zu fassen was mich bzw. unsere Beziehung gerade alles belastet...

... Meine Freundin und ich sind seit ca 5 1/2 Jahren zusammen, meine Freundin 33 Jahre Ich 32 Jahre, wir haben einen gemeinsamen Sohn 2 Jahre und wohnen auch zusammen seit 5 Jahren. 

Nun hatten wir gestern Abend mal wieder Streit gehabt, wo mal wieder alles auf Tisch gepackt wurde was so jeden stört und wo mit der Andere nicht mit klar kommt. Fangen wir mal bei mir an. Ihr stört folgendes das Kleinigkeiten im Haushalt nicht gemcht werden z.b. Tisch abwischen nach dem essen, das ich nicht die betten gemacht habe oder die Mülltüte noch nicht gewechselt wurde obwohl sie voll ist. Ich muss dazu sagen das ich aufgrund von Kurzarbeit und der Pandemie auch oft Zuhause bin und ich mich auch um unseren gemeinsamen Sohn mit kümmere solange die Kita zu hat und es nur eine Notbetreuung gibt. Dadurch wird Sie so sauer und zickig das es min -20 grad im Raum wird wenn sie mich sieht. Regelrecht ein Hass auf mich hat, weil ich es nicht sehe oder halt verharmlose und Sie in dieser Hinsicht nicht ernst genug nehme. Oder das ich manchmal ein kopf wie ein Nudelsieb habe und dinge vergesse. Dinge die jetzt ich für mich noch nicht für akkut halte wie Feuchttücher obwohl 2 volle Packungen da sind. Solche kleinen Dinge die halt auf der Masse das große ganze problem ddastellen. Jetzt hat sie mir noch eröffnet das Sie einen Kollegen sehr anziehend findet weil er Sie Wert schätzt und ihr Interesse auch schenkt und es bei ihr kribbelt weil er das alles macht.

Jetzt zu meinen Dingen die mich so stören. Wie oben beschrieben ihre zickigkeit die halt tage oder Wochen anhält und dadurch auch ich mich zurückziehe und Sie auszicken lasse. Dadurch ist auch unser Liebesleben sehr eingeschränkt weil meine Freundin auch ein sehr eingeschranktes lustgefühl hat und ich würde halt gerne mehr als nur 1 mal alle 6 Wochen den Akt der Liebe ausführen. Dazu kommt noch ein sehr schwieriges Verhältnis zu meinen Bruder dazu, weil er sich durch Lügengeschichten profilieren will, damit kommt sie halt auch nicht mit klar und zu meiner Mutter und deren Lebensgefährtin weil dort was vorgefallen ist, was auch eine längere Geschichte ist. 

Wir beide haben auch festgestellt das wir eigentlich kein Paar mehr sind sondern nur noch eltern für unser Kind und das wir uns nicht mehr wertschätzen aufgrund jener probleme. Ich habe gestern Abend die halbe Nacht wach gelegen ob das ganze überhaupt noch einen Sinn macht die Liebe zu retten oder es besser ist das jeder seinen eigenen Weg geht und wir hoffentlich für unser kind gemeinsam da sind aich wenn wir nicht mehr zusammen peben.

Mfg 

Mir fällt auf: schuld sind für dich immer die anderen. 

Wir hhatten auch ein richtiges Problem miteinander wenn du so schlampig und nachlässig wärst. Ist es so schwer auf solche Dinge zu achten? Das ist doch nicht zu viel verlangt. Natürlich wird sie sauer. Du enttäuscht sie als Mann und als Mensch. Und da gibt es noch den anderem. Der Hase ist gelaufen für dich 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

12.05.21 um 14:12

Du bzw. ihr habt es unten richtig zusammen gefasst.
Von einem Paar ist wohl wirklich nicht viel übrig geblieben.
Dazu seid ihr zu weit auseinander in den Ansichten und zu lieblos im Umgang miteinander.
Welche Liebe überlegst du überhaupt zu retten, siehst du da noch welche?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers