Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mache mir Sorgen

Mache mir Sorgen

14. März um 0:58 Letzte Antwort: 14. März um 9:58

Liebe Community,

mich belaster seit geraumer Zeit ein Thema das ich gerne mit euch teilen möchte, vielleicht hat jemand sowas schon erlebt und kann was dazu sagen. 

Ich lebe mit meiner Freundin und unserer 1,5 Jahren alten Tochter zusammen. Wir sind 3 Jahre zusammen.

Vor ca 8 Wochen bin ich nachhause gekommen und habe plötzlich eine Bewusstseinsänderung bei meiner Freundin festgestellt. Augenaufschlag langsamer, Wortfindungsstörungen, Abendessen das zuführen vom Nahrung fast nicht möglich, da dass Essen von der Gabel fiel. 

Einige Tage später habe ich sie dann dabei erwischt, wie sie eine E Zigarette nutzt. Als ich sie angesprochen habe, hat sie die Zigarette direkt ins Waschbecken fallen lassen und vehement bestritten, dass da etwas ist. Sie versprach mir hoch und heilig das Ding weg zu werfen. 

Einige Wochen später, erneut das gleiche. Bewusstseinsänderung etc. Kurz darauf erneut eine E Zigarette gefunden. 
Dieses Spiel ging ganze vier mal. 
Jedes Mal wurde ich belogen und wurde mir versprochen, dass es nicht mehr vorkommt. 

Höhepunkt war, dass ich in der Tiefgarage versteckt eine Tasche gefunden habe mit 25 verschiedenen kleinen Flaschen und drei von diesen Geräten. Obwohl mir zugesagt wurde das alles entsorgt wurde. 

Mir geht es nicht darum dass eine E Zigarette genutzt wird, auch wenn ich es persönlich nicht gut finde, eben weil ich sie nicht so kennen gelernt habe. Mir geht es darum, dass man mich belügt und vor allem mache ich mir Sorgen um diese Bewusstseinsänderung, insbesondere vor dem Hintergrund unserer gemeinsamen Tochter. Ich kenne die Inhaltsstoffe nicht. 

Ich finde es eben schade dass mit solchen Aktionen eine Familie und eine Beziehung so dermaßen aufs Spiel gesetzt wird und durch die ganzen Unwahrheiten letztendlich auch das Vertrauen schwindet. 

Ich habe jetzt eine Pause eingelegt um einfach selbst klar zu kommen und mir darüber Gedanken zu machen wie es und ob es weiter geht.  wobei ich natürlich meine Tochter sehr vermisse.

Ich freue mich auf konstruktive Meinungen und vielleicht hat der ein oder andere sowas schon erlebt. 
viele Grüße 


 

Mehr lesen

14. März um 8:39

Zu Allererst mal würde ich mir Sorgen machen, dass meine Tochter unter Umständen nicht mehr gut betreut wird und würde mir Gedanken machen, ob und wie ich sie zu mir holen könnte. Notfalls würde ich auch das Jugendamt um Hilfe bitten.

Deine Beziehung ist Geschichte. Die ganze Lügerei ihrerseits führt nicht dazu, dass man ihr noch trauen könnte.
 

1 LikesGefällt mir
14. März um 9:58

wieso löschst du dich wieder wenn du antworten willst?

Gefällt mir