Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mache ich mir zu viele Sorgen?

Mache ich mir zu viele Sorgen?

7. Januar 2015 um 12:38

Ich wollte mal eigentlich nur mein Herz ausschütten und vielleicht eure Meinung zu meiner Situation wissen. Vielleicht passt es auch nicht in diesen Forum. Aber hier sind die Fakten:
Ich (29) habe bei einem Treffen mit Freunden(1 Stunde Autofahrt von mir entfernt) eine Frau (31) kennengelernt. Ich wusste schon vorher, dass sie zwei kleine Töchter(6 und 7) hat. Ich fand sie sehr sympathisch, so haben wir uns verabredet und einen schönen Abend verbracht. Dabei war wohl uns beiden klar, dass wir uns weiter treffen wollen. Wir haben danach uns mehrmals getrofen, geredet und gelacht. Bei zwei letzten Treffen haben wir uns auch geküsst.
Eigentlich hört sich alles gut an. Aber beim letzten Treffen vor zwei Wochen konnte sie mir nicht sagen, wann wir uns nächstes mal treffen können, da sie nicht wusste wann der Vater die Kinder zu sich nehmen kann. Seit dem antwortet sie auf meine E-Mails nicht. Ich habe sie auch ein mal angerufen, aber mit der Zeit fürs Treffen war sie immer noch nicht schlüssig. Sie schreibt mir auch nie und ruft nie an. Manchmal vergehen bis zu 5 Tagen bis ich es nicht mehr aushalten kann und sie anrufe. Ich verstehe auch, dass sie viel um die Ohren hat. Und sie fühlt wohl auch etwas anders...
Das ist meine erste Beziehung seit 7 Jahren und ich habe schreckliche Angst alles zu vermasseln. Die Frau ist mir wichtig geworden und die Mädchen sind wirklich süß. Deswegen versuche ich ihr nicht ständig auf die Nerven zu gehen mit meinem ständigen Nachhacken nach nächstem Treffen.
Ich mache mir nur schreckliche Sorgen, dass sie sich nicht meldet und beim nächsten Treffen es aus wird.
Was meint ihr? Mache ich mir umsonst Sorgen und wie würdet ihr in so einer Situation sich verhalten?
Was mich noch belastet, dass meine Familie total gegen diese Beziehung ist...

Mehr lesen

7. Januar 2015 um 23:34

Hast du denn Ihre Kinder bereits kennengelernt?
Ich bin 27, geschieden und habe ebenfalls zwei Töchter 3+7 Jahre alt. Als ich meinen heutigen Freund kennenlernte, habe ich ihm die kinder nicht sofort vorgestellt. Erst nach 3 Monaten Beziehung oder so. Ich wollte mir einfach sicher sein, dass wir beide uns eine gemeinsame Zukunft vorstellen konnten. Und als ich mir sicher war, fragte ich ihn, ob er die beiden denn kennenlernen wolle, und er stimmte zu. Falls du die Kids noch nicht kennst, würde ich keinesfalls zu ihr nach Hause gehen und sie dort besuchen. Als was soll sie dich denn den Kindern vorstellen? Wenn die Kinder da sind, kann man meist auch nicht in Ruhe reden. Also ich hätte es mir auf gar keinen Fall gewünscht, dass ein potenzieller fester Freund mich spontan besuchen kommt, wenn das Verhältnis noch nicht final geklärt ist. Ich würde es sogar als äußerst aufdringlich auffassen. Ich konnte meinen Freund während der Anfangszeit nur alle zwei Wochen und hier nur an den Wochenenden treffen, da die Kinder jedes zweite Wochenende bei ihrem Vater waren. Bei deiner "Freundin" wird es sicherlich nicht anders sein. Gib ihr Zeit und vorallem Freiraum. Bedränge sie nicht, das ist wichtig. Schreib doch hin und wieder mit ihr per Whatsapp, einfach kleine Nachrichten, damit du nicht in Vergessenheit gerätst...bring sie zum lachen (geht auch über Whatsapp sehr gut) und schreib auch mal was süßes (aber nicht zu schmalzig) und du wirst sehen, wenn sie Interesse an dir hat, wird sie Zeit für ein erneutes Treffen finden.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 8:26
In Antwort auf terese_12932234

Hast du denn Ihre Kinder bereits kennengelernt?
Ich bin 27, geschieden und habe ebenfalls zwei Töchter 3+7 Jahre alt. Als ich meinen heutigen Freund kennenlernte, habe ich ihm die kinder nicht sofort vorgestellt. Erst nach 3 Monaten Beziehung oder so. Ich wollte mir einfach sicher sein, dass wir beide uns eine gemeinsame Zukunft vorstellen konnten. Und als ich mir sicher war, fragte ich ihn, ob er die beiden denn kennenlernen wolle, und er stimmte zu. Falls du die Kids noch nicht kennst, würde ich keinesfalls zu ihr nach Hause gehen und sie dort besuchen. Als was soll sie dich denn den Kindern vorstellen? Wenn die Kinder da sind, kann man meist auch nicht in Ruhe reden. Also ich hätte es mir auf gar keinen Fall gewünscht, dass ein potenzieller fester Freund mich spontan besuchen kommt, wenn das Verhältnis noch nicht final geklärt ist. Ich würde es sogar als äußerst aufdringlich auffassen. Ich konnte meinen Freund während der Anfangszeit nur alle zwei Wochen und hier nur an den Wochenenden treffen, da die Kinder jedes zweite Wochenende bei ihrem Vater waren. Bei deiner "Freundin" wird es sicherlich nicht anders sein. Gib ihr Zeit und vorallem Freiraum. Bedränge sie nicht, das ist wichtig. Schreib doch hin und wieder mit ihr per Whatsapp, einfach kleine Nachrichten, damit du nicht in Vergessenheit gerätst...bring sie zum lachen (geht auch über Whatsapp sehr gut) und schreib auch mal was süßes (aber nicht zu schmalzig) und du wirst sehen, wenn sie Interesse an dir hat, wird sie Zeit für ein erneutes Treffen finden.

Gruß

Noch nicht wirklich
Die Kinder habe ich bei einem Essen zusammen mit mehreren Freunden die auch Kinder haben, so zu sagen unverbindlich mal gesehen. Mit der Frau habe ich mich dabei nur freundlich unterhalten. Kein küssen oder so.
Ich denke auch, dass sie spontan zu besuchen erstmal total daneben wäre. Und sie als meine Freundin zu betrachten wage ich auch noch nicht. Sie hat auch gesagt, dass es ein nächstes Treffen geben wird und ich vertraue darauf.
Ich werde nächstes Mal sie einfach vorsichtig fragen, ob ich ihr in whatsapp schreiben kann.
Weil wir haben uns ja schon in einem Portal geschrieben, nur ist es abrupt nachgelassen. Vielleicht muss sie ihre Gefühle auch erstmal sortieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper