Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mache ich mir falsche Hoffnungen ??

Mache ich mir falsche Hoffnungen ??

10. November 2017 um 0:14

N'abend miteinander,

ich habe mir lange die Frage gestellt ob ich meine Sorgen in einem Forum loswerden sollte um mir evtl. einen Rat oder mehrere einzuholen. Ich weiß leider selber nicht mehr weiter und zerbrech mir jeden Tag den Kopf - somit habe ich beschlossen doch etwas zu Schreiben!!!

Zum Problem:
Meine (Ex)Freundin hat sich vor ca. 5-6 Wochen von mir getrennt und ich stelle mir die Frage ob die Liebe, die bei Ihr verschwunden ist (sagt Sie zumindest) wiederkommen kann!

Zu uns:
- 4 Jahre zusammen gewesen
- geimeinsame Wohnung seit 2,5 Jahren
- einen 2 Jahre alten Sohn

Situation die die Trennung hervorgerufen hat:

Meine Ex-Freundin befand sich während unserer BEziehungszeit im Referendariat!!!
Diejenigen denen es bekannt vorkommt, Wissen wie stressig diese Zeit wird und sein kann.
Für diejenigen die sich kein Bild darüber machen können, man steht ca. 24 Std. unter Strom, geplakt von Menthalischen sowie von Zeitdruck. Man wird quasi zur gleichen Zeit noch fertig gemacht. Man hat das Gefühl die Prüfer möchten einen von der Klippe springen sehen! So hatte ich zumindest das Gefühl.

Wie gesagt.... in der Zeit war ich immer für Sie da. Habe Sie in jeder Situation unterstützt. Habe mich um das Kind gekümmert und ihr, da ich wusste was an diesem Studium hängt und wie Zeitaufwändig dieses ist, nie Vorwürfe o.ä. gemacht. Im Gegenteil... ich habe Sie noch weiter motiviert das sie die Zähne zusammenbeißen soll da sie es "bald" geschafft hat. Trotzdem war ich für jede Situation die schief lief Schuld. Habe selten ein Lob bekommen, sondern eher das Gegenteil - trotzdem habe ich nie das gleiche bei ihr durchgezogen. Immer nett, hilfsbereit und freundlich. U.a. habe ich zum Teil kleine Notlügen erzählt um einen evtl. Streit zu vermeiden - was zum Teil das gegenteil hervorrief... :/

Die Zeit verging und wir lebten wahrscheinlich nur nebenher zusammen. Die einzige gemeinsamkeit die wir in der Zeit hatten, war Abends zusammen auf dem Sofa zu sitzen und TV zusehen - auch nicht jeden Tag... In der Zeit haben wir uns vielleicht auch außeinander gelebt.
Ich habe dann vor einiger Zeit jemanden kennengelernt. Leider ist auch dann das passiert was sich jeder jetzt vorstellen kann. Ja ich weiß, es war falsch - ich fühlte mich auch richtig beschissen und kann es mir bis heute nicht verzeihen. Sie hat es letztendlich herausgefunden! Sie hatte dementsprechend den Schlussstrich gezogen.

Momentan wohnen wir noch zusammen aber ich bin gerade dabei die Wohnung die nächsten Tage zu verlassen um selber mein Leben auf die Reihe zu bekommen !

Zu Ihr in der Zeit:
Sie hat nach unserer Trennung jemanden kennengelernt (wohnt auch sehr weit entfernt weg) und trifft sich mit diesem. Ich habe es mitbekommen und es schmerzt tierisch bei mir. Alleine der Gedanke das Sie sich mit ihm trifft, zerreißt mich innerlich !!! Sie hat mir auch mitgeteilt das sie mich nicht mehr liebt!!!
Momentan gehen wir auch sehr nett miteinander um. Leider erwische ich mich des öfteren wie ich Ihr unterschwällig doch über diesen neuen Typen was vorwerfe - obwohl es nicht mein Recht ist, ich weiß ! Das es die Situation nicht besser macht, ist mir klar. Leider erwische ich mich doch ab und zu dabei und entschuldige mich jedoch gleich im Anschluss.

Mir tut die ganze Sache einfach unendlich leid und Ich liebe Sie einfach über alles -auch wenn sie dieses abstreitet.

Nun zu meiner Frage:

Besteht eurer Meinung nach noch irgendwann eine Chance das wir beide wieder zu einander finden? Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, rede mir aber auch ein das es wahrscheinlich ein bisschen Zeit benötigt um evtl. wieder Liebe bei Ihr zu wecken bzw. aufkommen zu lassen.
ICh hoffe auch das die räumliche Trennung, ja die sollte her, dabei hilft. Evtl. auch durch unser gemeinsames Kind. Ich habe auch ziemliche Angst sie an den neuen Typen komplett zu verlieren. Kann es auch sein das es eine Trotzreaktion Ihrerseits ist (SIe liebt mich nicht mehr / neuer Typ)???

ICh bin einfach ratlos und weiß nicht mehr weiter. Das ich mich ändern muss, ist mir klar, da bin ich auch dran und arbeite derzeit hart an mir - es wird auch seine Zeit in Anspruch nehmen!!!

Ich hoffe hier haben paar Leute einen Rat, Idee oder selber so eine Situation erlebt!?

P.s.:
Ich entschuldige mir für evtl. Verwirrungen, doppelte genannte Sachen, etc.
Es sprudelte gerade einfach aus mir heraus :/
Ansonsten einfach nachfragen


Gruß


 

Mehr lesen

10. November 2017 um 4:41
In Antwort auf timothy89

N'abend miteinander,

ich habe mir lange die Frage gestellt ob ich meine Sorgen in einem Forum loswerden sollte um mir evtl. einen Rat oder mehrere einzuholen. Ich weiß leider selber nicht mehr weiter und zerbrech mir jeden Tag den Kopf - somit habe ich beschlossen doch etwas zu Schreiben!!!

Zum Problem:
Meine (Ex)Freundin hat sich vor ca. 5-6 Wochen von mir getrennt und ich stelle mir die Frage ob die Liebe, die bei Ihr verschwunden ist (sagt Sie zumindest) wiederkommen kann!

Zu uns:
- 4 Jahre zusammen gewesen
- geimeinsame Wohnung seit 2,5 Jahren
- einen 2 Jahre alten Sohn

Situation die die Trennung hervorgerufen hat:

Meine Ex-Freundin befand sich während unserer BEziehungszeit im Referendariat!!!
Diejenigen denen es bekannt vorkommt, Wissen wie stressig diese Zeit wird und sein kann.
Für diejenigen die sich kein Bild darüber machen können, man steht ca. 24 Std. unter Strom, geplakt von Menthalischen sowie von Zeitdruck. Man wird quasi zur gleichen Zeit noch fertig gemacht. Man hat das Gefühl die Prüfer möchten einen von der Klippe springen sehen! So hatte ich zumindest das Gefühl.

Wie gesagt.... in der Zeit war ich immer für Sie da. Habe Sie in jeder Situation unterstützt. Habe mich um das Kind gekümmert und ihr, da ich wusste was an diesem Studium hängt und wie Zeitaufwändig dieses ist, nie Vorwürfe o.ä. gemacht. Im Gegenteil... ich habe Sie noch weiter motiviert das sie die Zähne zusammenbeißen soll da sie es "bald" geschafft hat. Trotzdem war ich für jede Situation die schief lief Schuld. Habe selten ein Lob bekommen, sondern eher das Gegenteil - trotzdem habe ich nie das gleiche bei ihr durchgezogen. Immer nett, hilfsbereit und freundlich. U.a. habe ich zum Teil kleine Notlügen erzählt um einen evtl. Streit zu vermeiden - was zum Teil das gegenteil hervorrief... :/

Die Zeit verging und wir lebten wahrscheinlich nur nebenher zusammen. Die einzige gemeinsamkeit die wir in der Zeit hatten, war Abends zusammen auf dem Sofa zu sitzen und TV zusehen - auch nicht jeden Tag... In der Zeit haben wir uns vielleicht auch außeinander gelebt.
Ich habe dann vor einiger Zeit jemanden kennengelernt. Leider ist auch dann das passiert was sich jeder jetzt vorstellen kann. Ja ich weiß, es war falsch - ich fühlte mich auch richtig beschissen und kann es mir bis heute nicht verzeihen. Sie hat es letztendlich herausgefunden! Sie hatte dementsprechend den Schlussstrich gezogen.

Momentan wohnen wir noch zusammen aber ich bin gerade dabei die Wohnung die nächsten Tage zu verlassen um selber mein Leben auf die Reihe zu bekommen !

Zu Ihr in der Zeit:
Sie hat nach unserer Trennung jemanden kennengelernt (wohnt auch sehr weit entfernt weg) und trifft sich mit diesem. Ich habe es mitbekommen und es schmerzt tierisch bei mir. Alleine der Gedanke das Sie sich mit ihm trifft, zerreißt mich innerlich !!! Sie hat mir auch mitgeteilt das sie mich nicht mehr liebt!!!
Momentan gehen wir auch sehr nett miteinander um. Leider erwische ich mich des öfteren wie ich Ihr unterschwällig doch über diesen neuen Typen was vorwerfe - obwohl es nicht mein Recht ist, ich weiß ! Das es die Situation nicht besser macht, ist mir klar. Leider erwische ich mich doch ab und zu dabei und entschuldige mich jedoch gleich im Anschluss.

Mir tut die ganze Sache einfach unendlich leid und Ich liebe Sie einfach über alles -auch wenn sie dieses abstreitet.

Nun zu meiner Frage:

Besteht eurer Meinung nach noch irgendwann eine Chance das wir beide wieder zu einander finden? Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, rede mir aber auch ein das es wahrscheinlich ein bisschen Zeit benötigt um evtl. wieder Liebe bei Ihr zu wecken bzw. aufkommen zu lassen.
ICh hoffe auch das die räumliche Trennung, ja die sollte her, dabei hilft. Evtl. auch durch unser gemeinsames Kind. Ich habe auch ziemliche Angst sie an den neuen Typen komplett zu verlieren. Kann es auch sein das es eine Trotzreaktion Ihrerseits ist (SIe liebt mich nicht mehr / neuer Typ)???

ICh bin einfach ratlos und weiß nicht mehr weiter. Das ich mich ändern muss, ist mir klar, da bin ich auch dran und arbeite derzeit hart an mir - es wird auch seine Zeit in Anspruch nehmen!!!

Ich hoffe hier haben paar Leute einen Rat, Idee oder selber so eine Situation erlebt!?

P.s.:
Ich entschuldige mir für evtl. Verwirrungen, doppelte genannte Sachen, etc.
Es sprudelte gerade einfach aus mir heraus :/
Ansonsten einfach nachfragen


Gruß


 

Die Beziehung für sie ist offensichtlich zu Ende. Akzeptiere das bitte, weil das besser ist für euch alle. "Immer nett, hilfsbereit und freundlich." Dazu nur so viel: ehrlich rüberbringen was man gerade fühlt ist besser. Ok Du brauchst Zeit um mit der neuer Situation zu Recht zu kommen. Denk daran, für dich wird es leichter. Du kannst der nette Papa sein aber den tagtäglichen Probleme mit dem Kind wird sie haben und abgesehen davon wer will schon eine Frau mit einem Kind ( ja es gibt einige, aber dann wird es für den nicht einfach sein). Wenn du eine bessere Beziehung hast als diese gewesen ist wird sich für dich alles ändern. Wenn du immer noch glaubst, dass euere Beziehung gut war, dann lebtest du in einem anderen Beziehung als sie. Da kanns du sicher sein.
Alles Gute - ich habe das alles schon hinter mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mache ich mir falsche Hoffnungen ??
Von: timothy89
neu
9. November 2017 um 23:59
Suche dringend Rat...(gerne auch von Männern)
Von: verwirrt2017
neu
9. November 2017 um 21:05
Teste die neusten Trends!
experts-club