Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mache ich die Beziehung kaputt?

Mache ich die Beziehung kaputt?

24. Februar 2016 um 16:34

Hallo ihr lieben,

ich brauche mal eure Hilfe... Eigentlich läuft bei mir und meinem Freund alles super. Wir wohnen jetzt seit einem halben Jahr zusammen, ich studiere und er arbeitet und über's Thema Heiraten sind auch schon ein paar Worte gefallen. Allerdings bin ich seit einiger Zeit ein bisschen am Zweifeln... Ich hab das Gefühl er gibt sich keine Mühe mehr für die Beziehung und wenn ich über meine Gefühle reden möchte versteht er mich nicht oder hört mir gar nicht richtig zu oder fühlt sich genervt.
Ich muss zu mir sagen dass ich an Depressionen leide und sehr Angst habe mich Leuten anzuvertrauen. Mein Vater hat mich als ich jung war angelogen und versprochen mich und meine Mutter niemals zu verlassen und ist kurz darauf hin weg gewesen. Meine Ma hat mich mit 18 vor die Tür gesetzt um mit ihrem Freund zusammen zu ziehen. Ich wurde von meinem Ex Freund geschlagen und vergewaltigt und meine Tante, die mehr eine Mutter für mich war als eine leibliche, ist sehr Krank durch's rauchen. Mein Bruder hat mich bedroht und meine Familie sich teilweise von mir abgewendet weil er ja der beste und tollste sei und ich nichts gegen ihn sagen darf (Er ist 28, wohnt bei unseren Großeltern, hat die Schule in der 7ten Klasse abgebrochen und noch nie gearbeitet). Ich war schon bei einigen Psychologen aber die haben mir weniger geholfen als das Geld wert war.
Nun... Direkt am Anfang der Beziehung habe ich meinem Freund gesagt dass ich viel Aufmerksamkeit brauche und Zuwendung und wenn ich weine und (was oft passiert momentan) meine Depressionen bekomme, ihn dann brauche und er da sein muss.
Doch in letzter Zeit ist er nicht mehr für mich da wie am Anfang und gibt mir oft für Kleinigkeiten die Schuld anstatt mit mir darüber zu reden. Er ist nicht da wenn ich ihn brauche und wenn ich weine dann ist er nurnoch genervt und setzt sich vor die Glotze und mault mich an ich solle ihn in Ruhe lassen...
Zu Anfang hat er mir auch fest versprochen mit dem Rauchen aufzuhören weil ich dass schrecklich finde da meine Tante sehr krank dadurch ist. Doch aufgehört hat er immer noch nicht. Ne er gibt mir die Schuld dass er das noch macht weil ich ihn damit nerve wenn ich frage wann er aufhört. Er sagt sogar er möchte das gar nicht mehr. Ich stand schon mal fast davor schluss zu machen aber er zeigt null Emotion als ob ihm das egal wäre und er mich nicht mehr liebt...
Das tut alles sehr weh und ich weiß nicht mehr weiter ich will ihn nicht verliehren...

Mehr lesen

24. Februar 2016 um 16:44

Hey,
ich vermute, dass du deinen Freund ein bisschen überforderst. Ich verstehe schon, dass du ihn bei dir haben willst, wenn es dir schlecht geht und du ihn gerade in so einem Moment brauchst, aber versetz dich mal in seine Lage: Er soll dich trösten und deine Launen nicht nur aushalten, sondern auch noch Verständnis haben. Das ist nicht leicht. Depressionen sind für eine Beziehung eine Belastung und es wird nicht besser dadurch, dass du gegen deine Depressionen nichts machst. Es wird also nicht besser (denn von allein wird sowas bei deiner Vergangenheit wohl nicht verschwinden) und du tust nichts dafür, dass es besser wird, aber er soll gute Miene zu deinen Depressionen machen.

Weißt du, ich meine das nicht böse, sondern kann das beurteilen, weil ich mich ganz gut damit auskennen: Menschen, die in einer depressiven Phase sind, sind anstrengend! Das ist einem in dem Moment nicht bewusst, wie anstrengend man ist, aber es ist so.

Ich würde mir also sehrwohl noch mal Hilfe suchen. Ja, das wird keine Wunderheilung innerhalb von 2 Monaten geben, aber du solltest dir und deinem Freund zuliebe deine Vergangenheit aufarbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eure Meinung bitte..
Von: deon_12431163
neu
24. Februar 2016 um 15:01
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook