Forum / Liebe & Beziehung

Lustlos

11. Dezember 2019 um 10:44 Letzte Antwort: 11. Dezember 2019 um 13:23

Hallo!
Ich bin 31 Jahre alt und für mich war Sex schon immer irgendwie überbewertet. 
Ich habe keinerlei Orgasmus-Probleme, trotzdem habe ich so gut wie nie Lust auf Sex...vielleicht so 2 mal im Monat.
Mein Partner ist sehr verständnisvoll, trotzdem möchte ich ihn nicht dauernd hinhalten. Und die Devise "Augen zu und durch" lehnt er vollkommen ab, denn er möchte, dass Sex auch für mich Vergnügen ist. 

Meine Gyn konnte mir auch nicht helfen, außer mir überteuerte Medikamente zu verschreiben von denen sie selbst sagt, dass die nichts bringen! 😂

Ob ich was neues im Bett probieren sollte ist mir auch schon in den Sinn gekommen, aber was...? Weder stehe ich auf BDSM, noch traue ich mir Analverkehr. Und selbst wenn man sich tantra-mäßig sehr viel Zeit lässt, ja auch dann will ich es irgendwann einfach nur zuende bringen.

Bitte helft mir! Ich habe wirklich Angst, dass meine Beziehung dadurch gefährdet wird...

Liebe Grüße!
Maxi 

Mehr lesen

11. Dezember 2019 um 10:59

Lehnst du ihn denn immer direkt ab und gibst ihm keine Chance dich zu verführen?

ich hab manchmal auch nicht vorher Lust, aber wenn er dann anfängt kommt die Lust nach ein paar Minuten schon...

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 11:56

Ist euer Sex denn für beide Seiten gut, wenn ihr welchen habt?

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 12:23
In Antwort auf user109112

Hallo!
Ich bin 31 Jahre alt und für mich war Sex schon immer irgendwie überbewertet. 
Ich habe keinerlei Orgasmus-Probleme, trotzdem habe ich so gut wie nie Lust auf Sex...vielleicht so 2 mal im Monat.
Mein Partner ist sehr verständnisvoll, trotzdem möchte ich ihn nicht dauernd hinhalten. Und die Devise "Augen zu und durch" lehnt er vollkommen ab, denn er möchte, dass Sex auch für mich Vergnügen ist. 

Meine Gyn konnte mir auch nicht helfen, außer mir überteuerte Medikamente zu verschreiben von denen sie selbst sagt, dass die nichts bringen! 😂

Ob ich was neues im Bett probieren sollte ist mir auch schon in den Sinn gekommen, aber was...? Weder stehe ich auf BDSM, noch traue ich mir Analverkehr. Und selbst wenn man sich tantra-mäßig sehr viel Zeit lässt, ja auch dann will ich es irgendwann einfach nur zuende bringen.

Bitte helft mir! Ich habe wirklich Angst, dass meine Beziehung dadurch gefährdet wird...

Liebe Grüße!
Maxi 

Es gibt leider auch weniger gute Ärzte, die ihre Arbeiten vollumpfänglich erledigen. Hast du deine Hormonwerte ausführlich untersuchen lassen, das sind mehr als 2 Werte würde ich meinen, die im Zusammenspiel wirken können? 

Bist du ansonsten fit und aktiv, außerhalb des Sexlebens?

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 12:23

Ich lehne ihn nie direkt ab, denn er fordert es nie. Er wartet bis ich Lust habe. 
Und wenn wir Sex haben ist der gut...denke ich. Denn wie gesagt, herausragenden Sex kenne ich nicht und halte es lediglich für einen Mythos.

Mein Freund meint, ihm reicht die Menge, aber das bezweifle ich sehr stark. 
Trotzdem würde er voll auf meine Bedürfnisse eingehen, doch die kenne ich ja noch nicht mal selbst...deswegen lasse ich es halt dann gleich bleiben.

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 12:38

Ich kann mit meinen Hormonen leider nicht viel machen.  Ich musste vor 2 Jahren die Pille wegen Thrombose absetzen und verhüte mit kupferspirale....ergo: alles was mit Hormonen zu tun hat ist für mich tabu!

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 12:43
In Antwort auf user109112

Ich lehne ihn nie direkt ab, denn er fordert es nie. Er wartet bis ich Lust habe. 
Und wenn wir Sex haben ist der gut...denke ich. Denn wie gesagt, herausragenden Sex kenne ich nicht und halte es lediglich für einen Mythos.

Mein Freund meint, ihm reicht die Menge, aber das bezweifle ich sehr stark. 
Trotzdem würde er voll auf meine Bedürfnisse eingehen, doch die kenne ich ja noch nicht mal selbst...deswegen lasse ich es halt dann gleich bleiben.

"herausragenden Sex kenne ich nicht und halte es lediglich für einen Mythos."

Hm, dann seid ihr nicht kompatibel. Sorry.

Schade, dass du das nicht kennst... ich kenne beides, langweiligen und herausragenden Sex. Ein Ex von mir war von sich aus vielseitig und offen, mit ihm war es spannend und herausragend, auch während einer harmonischen Beziehungsphase... (die Beziehung scheiterete, weil sich unsere Eltern jeweils etwas Besseres für uns dachten/wünschten...) Hingegen war der unmittelbare Ex von mir dann am leidenschaftlichsten und lusvollsten, wenn ihm der Verlust der Beziehung drohte, er in Eifersucht Rage geriet - völlig schizophren, was auch Ursachen hat...

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 12:48
In Antwort auf user109112

Ich kann mit meinen Hormonen leider nicht viel machen.  Ich musste vor 2 Jahren die Pille wegen Thrombose absetzen und verhüte mit kupferspirale....ergo: alles was mit Hormonen zu tun hat ist für mich tabu!

Ich weiß nicht, ob das bei allen Hormonpräparaten gilt? Ich denke, ein Endokrinologe wird das am besten wissen. 

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 13:23
In Antwort auf user109112

Ich lehne ihn nie direkt ab, denn er fordert es nie. Er wartet bis ich Lust habe. 
Und wenn wir Sex haben ist der gut...denke ich. Denn wie gesagt, herausragenden Sex kenne ich nicht und halte es lediglich für einen Mythos.

Mein Freund meint, ihm reicht die Menge, aber das bezweifle ich sehr stark. 
Trotzdem würde er voll auf meine Bedürfnisse eingehen, doch die kenne ich ja noch nicht mal selbst...deswegen lasse ich es halt dann gleich bleiben.

Nein, herausragender Sex ist kein Mythos
Und seine Bedürfnisse nicht zu kennen ist mit Sicherheit mit ein Grund dafür, keinen herausragenden Sex zu haben...

Beschäftigst du dich denn mit deiner Sexualität? Probierst du Sachen aus? Jetzt mal jenseits von "ich hab so Bock auf dich, lass uns vögeln" - ich mein, das ist ja nur ein winziger Bruchteil von gelebter Sexualität...

2 LikesGefällt mir