Forum / Liebe & Beziehung

Lügen wegen anderen Frauen

12. Dezember 2020 um 0:27 Letzte Antwort: 13. Dezember 2020 um 14:24

Hallo zusammen, 
Ich bin seit knapp 3,5 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir wohnen seit 3 Jahren zusammen. Ich bin 22 und er 24.
Ich habe schon sehr lange ein Problem mit ihm, was mich einfach sehr belastet...
Es hat alles damit angefangen, dass er am Anfang unserer Beziehung screenshots von Halb nackten bekannten Frauen aus unserem Bekanntenkreis mit viel Ausschnitt und Po hatte. Ich hab ihn drauf angesprochen und er meinte das die ausversehen noch auf seinem Handy waren aus der Zeit vor unserer Beziehung und er hat sie auch sofort gelöscht. Das war dann alles in Ordnung für mich. Ein paar Monate später habe ich wieder solche Bilder gefunden, dieses mal auch von meinen Freundinnen und seinen ex Freundinnen. Ich hab ihn wieder darauf angesprochen und er meinte das wären noch alte... Ich hab ihn gebeten, sie zu löschen und hab mir innerlich schon gedacht das er mich anlügt. Ich würde durch diese ganze Lügerei einfach immer misstrauischer und war auch öfter ungefragt an seinem Handy. Irgendwann habe ich nacktbilder gefunden, die offensichtlich von snapchat geschickt wurden, auch von Freundinnen von mir. Es ging auch soweit, dass er Freundinnen 100€ für Bilder geboten hat und diese dann auch bezahlt hat. Als ich das erfahren habe, habe ich Schluss gemacht. Er hat sich dann erst mal tinder und LOVOO gemacht und dort nach weiteren bildern gefragt. Irgendwann bat er mich um eine zweite Chance und ich hab ihm gesagt das ich einfach will das er das nicht mehr macht und einfach anfängt ehrlich zu sein. Er meinte auch das das ganze eine Sucht ist und hat versprochen sich einen Therapeuten zu suchen. Nun haben wir es wieder ein paar Monate versucht, der Termin für den Therapeuten ist im März. Jedoch müsste ich wieder feststellen, dass er wieder Bilder hat, obwohl ich ihn immer wieder gefragt habe, ob er noch welche habe und er es immer verneint hat. Er holt sie sich jetzt von Frauen, die BHs auf kleiderkreisel verkaufen oder er hat sich auf einer Model setcard Webseite angemeldet und speichert dort die nacktbilder und fragt sie auch ob er sie mal fotografieren dürfte.
Ich weiß ich sollte eigentlich schon längst die reisleihne ziehen weil ich selbst merke, dass ich ein richtiger Kontroll freak geworden bin und ich mich einfach nur noch hässlich und ungeliebte fühle, aber ich merke einfach sobald schluss ist das ich ihn einfach vermisse und ich den Schmerz nicht ertragen könnte wenn er sofort nach der Trennung wieder auf suche geht so wie bei der letzten Trennung... Es tut einfach weh zu sehen und zu wissen das er mir wegen diesen Bildern ins Gesicht lügt...
Ich würde mich wirklich über Ratschläge freuen, auch sehr gerne männliche, die mir die Situation vielleicht erklären könnten weil mein Freund mit mir darüber nicht reden will, was Ich aber eigentlich wirklich mal bräuchte... 

Mehr lesen

12. Dezember 2020 um 6:44

Liebe TE, Wenn du schreibst, dass ihr seit 3 Jahren zusammen wohnt und euch vor xy Monaten getrennt habt, klingt das nicht logisch für mich. Wie auch immer sehe ich keine Zukunft für euch. Du stehst am Beginn deines Lebens und je schneller du das verstanden hast, umso besser.

Gefällt mir

12. Dezember 2020 um 7:40
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
Ich bin seit knapp 3,5 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir wohnen seit 3 Jahren zusammen. Ich bin 22 und er 24.
Ich habe schon sehr lange ein Problem mit ihm, was mich einfach sehr belastet...
Es hat alles damit angefangen, dass er am Anfang unserer Beziehung screenshots von Halb nackten bekannten Frauen aus unserem Bekanntenkreis mit viel Ausschnitt und Po hatte. Ich hab ihn drauf angesprochen und er meinte das die ausversehen noch auf seinem Handy waren aus der Zeit vor unserer Beziehung und er hat sie auch sofort gelöscht. Das war dann alles in Ordnung für mich. Ein paar Monate später habe ich wieder solche Bilder gefunden, dieses mal auch von meinen Freundinnen und seinen ex Freundinnen. Ich hab ihn wieder darauf angesprochen und er meinte das wären noch alte... Ich hab ihn gebeten, sie zu löschen und hab mir innerlich schon gedacht das er mich anlügt. Ich würde durch diese ganze Lügerei einfach immer misstrauischer und war auch öfter ungefragt an seinem Handy. Irgendwann habe ich nacktbilder gefunden, die offensichtlich von snapchat geschickt wurden, auch von Freundinnen von mir. Es ging auch soweit, dass er Freundinnen 100€ für Bilder geboten hat und diese dann auch bezahlt hat. Als ich das erfahren habe, habe ich Schluss gemacht. Er hat sich dann erst mal tinder und LOVOO gemacht und dort nach weiteren bildern gefragt. Irgendwann bat er mich um eine zweite Chance und ich hab ihm gesagt das ich einfach will das er das nicht mehr macht und einfach anfängt ehrlich zu sein. Er meinte auch das das ganze eine Sucht ist und hat versprochen sich einen Therapeuten zu suchen. Nun haben wir es wieder ein paar Monate versucht, der Termin für den Therapeuten ist im März. Jedoch müsste ich wieder feststellen, dass er wieder Bilder hat, obwohl ich ihn immer wieder gefragt habe, ob er noch welche habe und er es immer verneint hat. Er holt sie sich jetzt von Frauen, die BHs auf kleiderkreisel verkaufen oder er hat sich auf einer Model setcard Webseite angemeldet und speichert dort die nacktbilder und fragt sie auch ob er sie mal fotografieren dürfte.
Ich weiß ich sollte eigentlich schon längst die reisleihne ziehen weil ich selbst merke, dass ich ein richtiger Kontroll freak geworden bin und ich mich einfach nur noch hässlich und ungeliebte fühle, aber ich merke einfach sobald schluss ist das ich ihn einfach vermisse und ich den Schmerz nicht ertragen könnte wenn er sofort nach der Trennung wieder auf suche geht so wie bei der letzten Trennung... Es tut einfach weh zu sehen und zu wissen das er mir wegen diesen Bildern ins Gesicht lügt...
Ich würde mich wirklich über Ratschläge freuen, auch sehr gerne männliche, die mir die Situation vielleicht erklären könnten weil mein Freund mit mir darüber nicht reden will, was Ich aber eigentlich wirklich mal bräuchte... 

Hallo,

dein Denkfehler steckt genau hier:

"aber ich merke einfach sobald schluss ist das ich ihn einfach vermisse und ich den Schmerz nicht ertragen könnte"

Und weil du dich vor nem Ende mit Schrecken fürchtest, tust du dir weiter diesen Schrecken ohne Ende an. Liebeskummer geht vorbei - vor allem, wenn man weiß, dass man selber nix falsch gemacht hat, was zu der Trennung geführt hätte -, aber in dieser Beziehung setzt du dich immer weiterem Schmerz aus. Merkste selber, oder?

"Ich würde mich wirklich über Ratschläge freuen, auch sehr gerne männliche, die mir die Situation vielleicht erklären könnten"

Was willst du denn da noch erklärt haben? Er hat selber zugegeben, dass das Suchtverhalten ist. Süchte lassen sich nicht rational erklären und auch nicht ausschließlich rational bekämpfen, man braucht sowas wie Willensstärke und Konsequenz dazu, und die hat dein "Freund" offenbar nicht. Ich bezweifel, dass er überhaupt mit dem Müll aufhören will, weil der Kick für ihn immer noch die unangenehmen Konsequenzen überwiegt - und auch das ist ja bei vielen Süchtigen so. Und anlügen tut er dich deshalb, weil er weiß, dass du über seine Sucht extrem unglücklich bist, er sie aber nicht abstellen will.

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir

12. Dezember 2020 um 8:39
In Antwort auf

Liebe TE, Wenn du schreibst, dass ihr seit 3 Jahren zusammen wohnt und euch vor xy Monaten getrennt habt, klingt das nicht logisch für mich. Wie auch immer sehe ich keine Zukunft für euch. Du stehst am Beginn deines Lebens und je schneller du das verstanden hast, umso besser.

Nein wir sind wieder zusammen gekommen aber das ganze hat sich dann wieder zum üblichen entwickelt... Es ist einfach schwer, wirklich einen Schluss Strich zu ziehen, da ich einfach finanziell auch abhängig von ihm bin weil ich mir in meiner Ausbildung keine eigene Wohnung leisten kann und wir auch eine Katze zusammen haben, die keiner von uns hergeben will 

Gefällt mir

12. Dezember 2020 um 8:42
In Antwort auf

Hallo,

dein Denkfehler steckt genau hier:

"aber ich merke einfach sobald schluss ist das ich ihn einfach vermisse und ich den Schmerz nicht ertragen könnte"

Und weil du dich vor nem Ende mit Schrecken fürchtest, tust du dir weiter diesen Schrecken ohne Ende an. Liebeskummer geht vorbei - vor allem, wenn man weiß, dass man selber nix falsch gemacht hat, was zu der Trennung geführt hätte -, aber in dieser Beziehung setzt du dich immer weiterem Schmerz aus. Merkste selber, oder?

"Ich würde mich wirklich über Ratschläge freuen, auch sehr gerne männliche, die mir die Situation vielleicht erklären könnten"

Was willst du denn da noch erklärt haben? Er hat selber zugegeben, dass das Suchtverhalten ist. Süchte lassen sich nicht rational erklären und auch nicht ausschließlich rational bekämpfen, man braucht sowas wie Willensstärke und Konsequenz dazu, und die hat dein "Freund" offenbar nicht. Ich bezweifel, dass er überhaupt mit dem Müll aufhören will, weil der Kick für ihn immer noch die unangenehmen Konsequenzen überwiegt - und auch das ist ja bei vielen Süchtigen so. Und anlügen tut er dich deshalb, weil er weiß, dass du über seine Sucht extrem unglücklich bist, er sie aber nicht abstellen will.

lg
cefeu

Ich dachte halt, wenn er sich freiwillig ne Therapie sucht, ist das ein Zeichen das er sich bessern will für mich. Er hat auch Instagram, snapchat und Facebook für mich gelöscht und das waren eigentlich Anzeichen, daß er es besser machen will aber ja er hat sich trotzdem andere Wege gesucht... Du hast schon recht... 

Gefällt mir

13. Dezember 2020 um 11:07

Hallo,

an dem Konzept "er will sich bessern für mich" ist aber schon grundlegend was verkehrt. Ein Süchtiger muss immer zuallererst für sich selber aufhören wollen, sonst kann man das ganze Vorhaben gleich vergessen. Denn wenn man nur für jemand anderen auf Entzug geht, dann kommt man(n) bzw. das Suchtgehirn schnell auf die Idee, dass man diesen anstrengenden Entzug ja ganz gut abkürzen kann, indem man einfach nur vor dem anderen so tut, als würde man auf Entzug gehen.

Und auf diesem Weg befindet sich dein Freund offenbar. Deshalb diese ganzen Aktionen, die du als positiv wertest (Instagram etc. löschen, Therapie vereinbaren ...), die aber trotzdem keine wirkliche Änderung bringen. Weil sie eben nur Kosmetik sind, ne Show für dich.
Kann ja durchaus sein, dass er in den größten Stressmomenten (also wenn du den nächsten großen Streit wegen des Themas anzettelst) tatsächlich vorhat, aufzuhören. Nur hält diese Absicht halt auch nur die nächste halbe Stunde an, bis das Stresslevel nachlässt, denn dann wird der Gedanke an den nächsten Kick schon wieder stärker.

lg
cefeu

Gefällt mir

13. Dezember 2020 um 14:24
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
Ich bin seit knapp 3,5 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir wohnen seit 3 Jahren zusammen. Ich bin 22 und er 24.
Ich habe schon sehr lange ein Problem mit ihm, was mich einfach sehr belastet...
Es hat alles damit angefangen, dass er am Anfang unserer Beziehung screenshots von Halb nackten bekannten Frauen aus unserem Bekanntenkreis mit viel Ausschnitt und Po hatte. Ich hab ihn drauf angesprochen und er meinte das die ausversehen noch auf seinem Handy waren aus der Zeit vor unserer Beziehung und er hat sie auch sofort gelöscht. Das war dann alles in Ordnung für mich. Ein paar Monate später habe ich wieder solche Bilder gefunden, dieses mal auch von meinen Freundinnen und seinen ex Freundinnen. Ich hab ihn wieder darauf angesprochen und er meinte das wären noch alte... Ich hab ihn gebeten, sie zu löschen und hab mir innerlich schon gedacht das er mich anlügt. Ich würde durch diese ganze Lügerei einfach immer misstrauischer und war auch öfter ungefragt an seinem Handy. Irgendwann habe ich nacktbilder gefunden, die offensichtlich von snapchat geschickt wurden, auch von Freundinnen von mir. Es ging auch soweit, dass er Freundinnen 100€ für Bilder geboten hat und diese dann auch bezahlt hat. Als ich das erfahren habe, habe ich Schluss gemacht. Er hat sich dann erst mal tinder und LOVOO gemacht und dort nach weiteren bildern gefragt. Irgendwann bat er mich um eine zweite Chance und ich hab ihm gesagt das ich einfach will das er das nicht mehr macht und einfach anfängt ehrlich zu sein. Er meinte auch das das ganze eine Sucht ist und hat versprochen sich einen Therapeuten zu suchen. Nun haben wir es wieder ein paar Monate versucht, der Termin für den Therapeuten ist im März. Jedoch müsste ich wieder feststellen, dass er wieder Bilder hat, obwohl ich ihn immer wieder gefragt habe, ob er noch welche habe und er es immer verneint hat. Er holt sie sich jetzt von Frauen, die BHs auf kleiderkreisel verkaufen oder er hat sich auf einer Model setcard Webseite angemeldet und speichert dort die nacktbilder und fragt sie auch ob er sie mal fotografieren dürfte.
Ich weiß ich sollte eigentlich schon längst die reisleihne ziehen weil ich selbst merke, dass ich ein richtiger Kontroll freak geworden bin und ich mich einfach nur noch hässlich und ungeliebte fühle, aber ich merke einfach sobald schluss ist das ich ihn einfach vermisse und ich den Schmerz nicht ertragen könnte wenn er sofort nach der Trennung wieder auf suche geht so wie bei der letzten Trennung... Es tut einfach weh zu sehen und zu wissen das er mir wegen diesen Bildern ins Gesicht lügt...
Ich würde mich wirklich über Ratschläge freuen, auch sehr gerne männliche, die mir die Situation vielleicht erklären könnten weil mein Freund mit mir darüber nicht reden will, was Ich aber eigentlich wirklich mal bräuchte... 

Wenn du doch schon weisst das er dich sofort ersetzt, warum krallst du dich weiter daran fest und erniedrigst dich?


Ich würde übrigens im Freundeskreis auch mal aufräumen, das deine Freundinnen deinen Kerlen erorische Bilder senden, Geld hin oder her, statt nach so einer Anfrage zu dir zu kommen, lässt ganz tief blicken.
 

Gefällt mir