Forum / Liebe & Beziehung

Lügen und Alkohol...

Letzte Nachricht: 31. März 2015 um 0:19
E
eowyn_12272591
28.03.15 um 23:13

Hallo ihr lieben, Ich weiß mir leider keinen Rat mehr. Ich bin nun fast 6 jahre mit meinem freund zusammen. Wir haben einen 3 jährigen Sohn. Er lügt schon immer, meist wegen Lappalien. Das bringt mich zur Weißglut. Dazu kommt, dass er für meine Verhältnisse zu viel trinkt und dann noch heimlich. Dann lügt er mit diesbezüglich noch an. Ich kann mich nicht mehr auf ihn verlassen. Ich bezweifle nicht, dass er uns liebt. Dennoch kann ich das nicht mehr hinnehmen. Ich war bereits bei der Suchtberatung. Eigentlich weiß ich was ich tun sollte, aber das fällt mir sooooo unendlich schwer. Wie kann ich ihn zur Vernunft bringen? Ich liebe ihn und wenn er nichts getrunken hat, passt alles. Ich habe schon so oft mit ihm gesprochen. Dann läuft es mal wieder 3 Monate recht gut und dann knallts wieder. Meist wegen dem Alkohol.

Mehr lesen

T
tora_12701729
28.03.15 um 23:21

"lügt wegen lappalien"
trinkt "für meine verhältnisse" viel - kannst du das mal genauer definieren?

Gefällt mir

E
eowyn_12272591
28.03.15 um 23:27
In Antwort auf tora_12701729

"lügt wegen lappalien"
trinkt "für meine verhältnisse" viel - kannst du das mal genauer definieren?

Antwort
Naja er weiß nicht wo seine Grenzen sind. Er fährt unter Alkohol. Trinkt zwar jetzt nicht jeden tag, aber wenn dann richtig. Ohne an folgen zu denken.er lässt sich zulaufen, wenn er mit unserem Sohn allein ist und reagiert nicht, wenn er ihn ruft. (War erst vor kurzem. Da habe ich es mitbekommen, als ich mal unterstützt war ) das kommt so selten vor, weil ich mich schon gar nicht mehr traue, allein was zu unternehmen.

Gefällt mir

A
aviva_11966502
29.03.15 um 0:33

Gabz
Ehrlich? Du hast auch Verantwortung deinem Sohn gegenüber. Eure Partnerschaft ist zweitrangig, ihr seid Erwachsen und müsst das selber klären. Aber sobald ein Kind dabei ist, geht es nicht mehr darum was dir "unendlich schwer fällt" sondern was für den jungen am besten ist. Mangelndes verantwortungsbewusstsein seitens des Vaters und destruktiven Alkoholkonsum gehören nicht in das Umfeld eines 3 jährigen. Mit Pech, seid ihr den jungen beide schneller los als ihr gucken könnt. Du lässt ihn unter Alkohol Auto fahren? Und ja, du lässt! Auch wenn du es in dem Moment vielleicht nicht weisst. Aber offensichtlich weisst du es im Nachhinein. Der würde bei mir keinen tropfen mehr anrühren jnd wenn doch dann kann er gehen. Leute müssen manchmal aufwachen ..... Ich frage mich, ob du dir deinen eigenen Text so durchgelesen hast. Wie würdest du einer Freundin raten.... Ich bin kein böser Mensch, echt nicht. Aber bei lügen, Alkohol und Drogen setzt bei mir alles aus. Und das 3 mal, wenn Kinder mit drin sind!!

Gefällt mir

N
noah_12558288
29.03.15 um 11:32

Ein Paar, bei dem es gerade mal vier mal im Jahr kracht
würde ich heutzutage als glücklich bezeichnen.

Gefällt mir

N
noah_12558288
30.03.15 um 8:27

Nein im Ernst
Eine Beziehung, in der man sich nur einmal alle drei Monate streitet erscheint mir ausgesprochen harmonisch.

Vielleicht irre ich mich ja und habe mir einfach nur bisher immer ganz besonders "zänkische Weiber" ( ) an Land gezogen.

Gefällt mir

J
janike_12633649
30.03.15 um 8:53
In Antwort auf eowyn_12272591

Antwort
Naja er weiß nicht wo seine Grenzen sind. Er fährt unter Alkohol. Trinkt zwar jetzt nicht jeden tag, aber wenn dann richtig. Ohne an folgen zu denken.er lässt sich zulaufen, wenn er mit unserem Sohn allein ist und reagiert nicht, wenn er ihn ruft. (War erst vor kurzem. Da habe ich es mitbekommen, als ich mal unterstützt war ) das kommt so selten vor, weil ich mich schon gar nicht mehr traue, allein was zu unternehmen.

Weißt du
Ich war bereits auf dem Weg mich zu trennen, weil mein Mann NACHTS WENN WIR SCHLAFEN sein Tütchen raucht. Aus Angst, dass die Kinder sonst Schaden nehmen und das ohne dass sie bisher auch nur ansatzweise damit in Kontakt kamen. Aber unser Leben läuft halt. Er kümmert sich um die Kinder, hat seit Jahren einen tollen Job... Macht deiner das auch als Alkoholiker? Das bezweifle ich
Wie kannst du so ein Verhalten wie oben erwähnt einfach hinnehmen? Sein Sohn ist 3(!) Jahre alt, so alt wie meine Tochter! Da MUSST du was tun, unter Umständen passiert irgendwas was nicht rückgängig zu machen ist und dann? Öffne deine Augen! Setz ihn vor die Wahl! Therapie oder Ende! Und ihm muss auch klar sein dass er unter solchen Umständen den kleinen Mann nicht mehr alleine zu sehen kriegt! Man wie kann man sein Leben so wegwerfen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
noah_12558288
30.03.15 um 20:42

Vermutlich
weil er alle drei Monate mal was trinkt.

Es geht ihr darum, dass er, wenn er trinkt, zuviel trinkt und dann auch noch Auto fährt.

Wie oft er trinkt ist ja noch gar nicht raus. Nur dass er heimlich trinken muss, weil seine Frau sonst ausrastet.

Gefällt mir

N
noah_12558288
30.03.15 um 21:21

Ja, der Partner...
Irgendwas macht er immer falsch, er trinkt, geht fremd, schlägt andere Frauen und manchmal schnarcht er sogar oder ist nett zu seiner Mutter.

Wüsste ja nur zu gerne, was den armen Mann in die Fänge des Alkohols getrieben hat. Wäre er verheiratet, dann hätte ich eine Theorie.

Gefällt mir

J
janike_12633649
30.03.15 um 22:01

Das
Weiß ich und er auch. Aber wir arbeiten daran, gehen zur Beratung. Ist eben alles nicht so einfach, von heute auf morgen aufhören. Aber ich akzeptiere es nicht und das weiß er. Deshalb sind wir auf dem Weg der Besserung
Mein Mann hat das ganze aber in soweit unter Kontrolle dass er niemals kiffen würde wenn er weiß er ist für die Kinder verantwortlich. Meinetwegen wenn ich wirklich mal weg bin abends oder so

Gefällt mir

N
noah_12558288
30.03.15 um 22:05

Okay, jetzt mal den Scherz beiseite
Hast Du denn das Gefühl, dass die TE alles richtig macht?

Sie sagt wenig darüber, wie sie reagiert, was sie tut, warum der Alk früher kein Problem war, wie oft er trinkt oder wieviel sie für zuviel hält.

Ich halte es für durchaus möglich, dass sie sich ein Problem daher redet.

Gefällt mir

N
noah_12558288
31.03.15 um 0:19

Ist völlig richtig
aber wenn er strunzendicke nach Hause kommt, dann pennt er gefälligst auf dem Sofa. Problem gelöst!

Wirklich schlimm muss es für das Kind sein, wenn es die Streitereien mitbekommt und nicht wirklich versteht, was da vor sich geht. Ein besoffenes Elter ist übel und echt nicht gut fürs Kind, aber wenn Mama & Papa sich ernsthaft fetzen, dann bringt das die ganze Welt eines Kindes ins Wanken.

Wenns nach mir ginge würde Alk generell abgeschafft oder zumindest genauso heftig mit Steuern belegt, wie Zigaretten.
Das würde ne Menge Probleme aus der Welt schaffen.

3 -Gefällt mir