Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lügen über Sexuelles Vorleben?

Lügen über Sexuelles Vorleben?

6. Januar 2017 um 9:30

Hallo!
Findet ihr es OK, über die Anzahl der vorherigen Sex-Partner zu lügen?

Zum Hintergrund:
Mir persönlich ist es egal - und meinem Partner auch, mit wem und wie vielen wir vorher im Bett waren.. die genaue Zahl wissen wir beide nicht - aber uns ist beiden bewusst, dass es auf beiden Seiten einiges davor gab - wir gehen recht locker damit um.

Habe nun über die Tag meine ehemalige Mitbewohnerin und gute Freundin getroffen, mit ihrem neuen Kerl. Irgendwie sind wir auf das Thema "unverbindlicher Sex" gekommen - und ihr Freund hat sehr ablehnend, fast feindselig reagiert. Ich glaube, er hält mich jetzt für die größte S.. auf erden - was mir egal ist. Meine Freundin hingegen  ist ja die beste der Welt...

Ich musste mich wirklich zusammen reißen - aber ich habe fast drei Jahre mit dieser Frau zusammen gelebt  - und was da an Männern (und Frauen) morgens bei uns zum Kaffee saß, übersteigt meine Erfahrungen bei weitem. Wer weiß, vielleicht habe ich die Geräusche, die des Nachts aus dem Nachbarzimmer kamen, alle falsch interpretiert - und man hat Nachts gemeinsam Sport gemacht  - aber  gehen wir mal davon aus, dass es nicht so war –
 
Ist es OK über die Vergangenheit zu lügen? Ich werde mich sicher nicht in die Beziehung einmischen um irgendwas zu dem Kerl sagen – aber ich hätte mich an dem Abend fast verplappert... bis ich kapiert hatte, was Sache ist. Lügen kommen doch immer raus – und eine Beziehung die auf einer Lüge basiert, ist eh immer schwierig.
Auf der anderen Seite finde ich, dass das Sexuelle vorleben (so lange man gesund geblieben ist-) den Partner nix angehen...
Was denkt ihr? Würde meiner Freundin gerne einen brauchbaren Tipp geben...
 
 

Mehr lesen

6. Januar 2017 um 9:48

Wozu willst du ihr einen Tipp geben? Sie hat das doch für sich schon geklärt und ihrem Freund nichts von ihrem Vorleben erzählt.
Wozu muss man genaue Zahlen austauschen? Es reicht doch, wenn der Partner weiß, dass es ein sexuelles Vorleben vor ihm gab, wenn es eins gab.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 9:52
In Antwort auf sphinxkitten1

Wozu willst du ihr einen Tipp geben? Sie hat das doch für sich schon geklärt und ihrem Freund nichts von ihrem Vorleben erzählt.
Wozu muss man genaue Zahlen austauschen? Es reicht doch, wenn der Partner weiß, dass es ein sexuelles Vorleben vor ihm gab, wenn es eins gab.

Na ja, sie hat ihn angelogen.
Er hat stolz verkündet, dass er froh sei, erst ihr 2. Kerl zu sein...

.. und sie hat mir geschrieben, dass sie über das Thema heute Abend noch mal mit mir reden will. Ich hasse es, Lügen zu müssen - und ich muss mich in der Gegenwart von ihrem Freund echt zusammen reissen, weil es fast unmöglich ist, uüber "alte Zeiten" zu reden, ohne ein wenig ihr vorleben zu thematisieren. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 10:04
In Antwort auf ticktack123

Na ja, sie hat ihn angelogen.
Er hat stolz verkündet, dass er froh sei, erst ihr 2. Kerl zu sein...

.. und sie hat mir geschrieben, dass sie über das Thema heute Abend noch mal mit mir reden will. Ich hasse es, Lügen zu müssen - und ich muss mich in der Gegenwart von ihrem Freund echt zusammen reissen, weil es fast unmöglich ist, uüber "alte Zeiten" zu reden, ohne ein wenig ihr vorleben zu thematisieren. 

Ob man lügt oder nicht, entscheidet wohl jeder für sich selbst.

Bedeuten "alte Zeiten" bei euch, dass ihr euch hauptsächlich über euren "Bettsport" unterhaltet?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 10:10

Das hört sich fast so an als würdest du es genießen sie in die Pfanne hauen zu können.  Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 10:15
In Antwort auf ofi21

Ob man lügt oder nicht, entscheidet wohl jeder für sich selbst.

Bedeuten "alte Zeiten" bei euch, dass ihr euch hauptsächlich über euren "Bettsport" unterhaltet?

Na ja, eher darüber, wie wir ausgegangen sind (ich war die meiste Zeit in einer Beziehung... daher ist meine Seite da recht langweilig) - und wie wir gefeiert haben 

Aber wir haben einfach eine Menge lustige Nächte durchlebt, die mehr oder minder immer damit endeten, dass sie jemanden aufgerissen hat... oder wie sie verehrer am nächsten morgen wieder los geworden ist. 

Es ist ziemlich schwer, über die Vergangenheit zu reden, wenn man immer ca. 50% der Geschichte weg lassen muss, weil da irgendeiner ihrer Typen drin vorkommt, mit dem sie was hatte.

Wenn man zusammen wohnt ist, Bad und Küche Teilt - spielen die Menschen, die über nacht bleiben, eben eine wichtige Rolle. Genau wie mein Ex ein Teil vieler dieser Geschichten ist - man kann das einfach schwer weg lassen, um ein gesammtbild zu bekommen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 10:19
In Antwort auf ticktack123

Na ja, sie hat ihn angelogen.
Er hat stolz verkündet, dass er froh sei, erst ihr 2. Kerl zu sein...

.. und sie hat mir geschrieben, dass sie über das Thema heute Abend noch mal mit mir reden will. Ich hasse es, Lügen zu müssen - und ich muss mich in der Gegenwart von ihrem Freund echt zusammen reissen, weil es fast unmöglich ist, uüber "alte Zeiten" zu reden, ohne ein wenig ihr vorleben zu thematisieren. 

Aha, du hasst es zu lügen und ihr redet natürlich jedes Mal über ihr sexuelles Vorleben, wenn ihr zusammen seid? Ihr habt keine anderen Themen? Wirklich traurig.

Ansonsten, sie hat sich fürs lügen entschieden, was den Punkt angeht und dabei sollte sie bleiben ansonsten sehe ich hier schon den nächsten Thread von dir: "Meine Freundin hat ihrem inzwischen Ex Freund erzählt, dass sie sich in ihrem Leben vor ihm ordentlich ausgetobt hat und nun hat er sie verlassen... sie ist am Boden zerstört, was kann ich tun...". Rate ihr das Thema nicht mehr anzusprechen und du als Freundin solltest lernen zu ihr zu stehen und ihr das Leben nicht schwerer zu machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 10:22
In Antwort auf ticktack123

Na ja, eher darüber, wie wir ausgegangen sind (ich war die meiste Zeit in einer Beziehung... daher ist meine Seite da recht langweilig) - und wie wir gefeiert haben 

Aber wir haben einfach eine Menge lustige Nächte durchlebt, die mehr oder minder immer damit endeten, dass sie jemanden aufgerissen hat... oder wie sie verehrer am nächsten morgen wieder los geworden ist. 

Es ist ziemlich schwer, über die Vergangenheit zu reden, wenn man immer ca. 50% der Geschichte weg lassen muss, weil da irgendeiner ihrer Typen drin vorkommt, mit dem sie was hatte.

Wenn man zusammen wohnt ist, Bad und Küche Teilt - spielen die Menschen, die über nacht bleiben, eben eine wichtige Rolle. Genau wie mein Ex ein Teil vieler dieser Geschichten ist - man kann das einfach schwer weg lassen, um ein gesammtbild zu bekommen. 

50% der Geschichte ist:"und dann  hat sie den Kerl, das Mädel abgeschleppt und ich hab gehört wie ihr die ganze Nacht durchgev*gelt habt"? Ist dir schon Mal in den Sinn gekommen, dass selbst ein Partner der weiß, wie viele seine Freundin vor ihm hatte, solche Geschichten auch nicht hören will?!
Mir ist es egal wie viele Frauen mein Partner vor mir hatte aber solche Geschichten muss ich mir nicht anhören!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 10:31
In Antwort auf sphinxkitten1

50% der Geschichte ist:"und dann  hat sie den Kerl, das Mädel abgeschleppt und ich hab gehört wie ihr die ganze Nacht durchgev*gelt habt"? Ist dir schon Mal in den Sinn gekommen, dass selbst ein Partner der weiß, wie viele seine Freundin vor ihm hatte, solche Geschichten auch nicht hören will?!
Mir ist es egal wie viele Frauen mein Partner vor mir hatte aber solche Geschichten muss ich mir nicht anhören!

Um das mal klar zu machen:
Eine klassische Geschichte unseres "zusammenlebens" war, dass wir Nachts, von einer Party nach hause kamen - und beide unsere Schlüssel verlohren hatten. Ich hatte meinen Freund dabei, sie ihre neuse Bekanntschaft.

Die Geschichte geht dann darum, wie die beiden Kerle durch unser Küchenfenster in die Wohnung versucht haben, einzusteigen - bis die Polizei kam.

Die Geschichte erzählen wir eigentlich jedem, weil sie ihm nachhinein ziemlich komisch ist - nur ist es schwer zu erzählen, ohne den 2. Typen zu erwähnen - und ich habe mir wirklich nichts dabei gedacht - musste dann aber Lügen, bei der Frage, wer denn der 2. Kerl war. 

Und von der Sorte haben wir so einige. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 10:33
In Antwort auf sphinxkitten1

50% der Geschichte ist:"und dann  hat sie den Kerl, das Mädel abgeschleppt und ich hab gehört wie ihr die ganze Nacht durchgev*gelt habt"? Ist dir schon Mal in den Sinn gekommen, dass selbst ein Partner der weiß, wie viele seine Freundin vor ihm hatte, solche Geschichten auch nicht hören will?!
Mir ist es egal wie viele Frauen mein Partner vor mir hatte aber solche Geschichten muss ich mir nicht anhören!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 10:37
In Antwort auf ticktack123

Um das mal klar zu machen:
Eine klassische Geschichte unseres "zusammenlebens" war, dass wir Nachts, von einer Party nach hause kamen - und beide unsere Schlüssel verlohren hatten. Ich hatte meinen Freund dabei, sie ihre neuse Bekanntschaft.

Die Geschichte geht dann darum, wie die beiden Kerle durch unser Küchenfenster in die Wohnung versucht haben, einzusteigen - bis die Polizei kam.

Die Geschichte erzählen wir eigentlich jedem, weil sie ihm nachhinein ziemlich komisch ist - nur ist es schwer zu erzählen, ohne den 2. Typen zu erwähnen - und ich habe mir wirklich nichts dabei gedacht - musste dann aber Lügen, bei der Frage, wer denn der 2. Kerl war. 

Und von der Sorte haben wir so einige. 

Dann erzählt man die Geschichte eben nicht. Sei mal ein bisschen flexibel.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 11:03
In Antwort auf sphinxkitten1

Dann erzählt man die Geschichte eben nicht. Sei mal ein bisschen flexibel.

Na ja, ist ein Beispiel, in der Art gibt es viele.

Ich werde sie sicher nicht mit absicht was erzählen - aber ich muss mich meiner Freundin nun deutlich anders gegenüber verhalten, als früher - und bei jedem Wort, dass ich sage, aufpassen.

Wie gesagt, es ist nicht nur eine "Vorgeschichte" von der ich nicht reden, sondern so ca. 100.

Mal sehen, im moment will sie auch nicht, dass einer ihrer "Kerle" dabei ist, wenn wir uns treffen. Da aber da auch einige meiner Kumpel dabei sind, und ich nur noch 2 Wochen in Deutschland bin - werde ich mal sehen, wie ich das einrichten kann, wenn wir uns sehen... oder wir müssen alle schweigen und nicht über die alten Zeiten reden, um ihre Geschichten aufrecht erhalten zu können.

Aber sie heult schon, dass ich die einzige von früher bin, zu dem sie noch Kontakt hat... vielleicht lasse ich es wieder zum reinen Skype-Kontakt kommen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 11:16
In Antwort auf ticktack123

Na ja, ist ein Beispiel, in der Art gibt es viele.

Ich werde sie sicher nicht mit absicht was erzählen - aber ich muss mich meiner Freundin nun deutlich anders gegenüber verhalten, als früher - und bei jedem Wort, dass ich sage, aufpassen.

Wie gesagt, es ist nicht nur eine "Vorgeschichte" von der ich nicht reden, sondern so ca. 100.

Mal sehen, im moment will sie auch nicht, dass einer ihrer "Kerle" dabei ist, wenn wir uns treffen. Da aber da auch einige meiner Kumpel dabei sind, und ich nur noch 2 Wochen in Deutschland bin - werde ich mal sehen, wie ich das einrichten kann, wenn wir uns sehen... oder wir müssen alle schweigen und nicht über die alten Zeiten reden, um ihre Geschichten aufrecht erhalten zu können.

Aber sie heult schon, dass ich die einzige von früher bin, zu dem sie noch Kontakt hat... vielleicht lasse ich es wieder zum reinen Skype-Kontakt kommen. 

Ja, lass es wieder zu einem reinen Skype-Kontakt werden. Ist besser für deine Freundin...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 11:28
In Antwort auf ticktack123

Na ja, ist ein Beispiel, in der Art gibt es viele.

Ich werde sie sicher nicht mit absicht was erzählen - aber ich muss mich meiner Freundin nun deutlich anders gegenüber verhalten, als früher - und bei jedem Wort, dass ich sage, aufpassen.

Wie gesagt, es ist nicht nur eine "Vorgeschichte" von der ich nicht reden, sondern so ca. 100.

Mal sehen, im moment will sie auch nicht, dass einer ihrer "Kerle" dabei ist, wenn wir uns treffen. Da aber da auch einige meiner Kumpel dabei sind, und ich nur noch 2 Wochen in Deutschland bin - werde ich mal sehen, wie ich das einrichten kann, wenn wir uns sehen... oder wir müssen alle schweigen und nicht über die alten Zeiten reden, um ihre Geschichten aufrecht erhalten zu können.

Aber sie heult schon, dass ich die einzige von früher bin, zu dem sie noch Kontakt hat... vielleicht lasse ich es wieder zum reinen Skype-Kontakt kommen. 

​Ca. 100 Vorgeschichten die dann kritisch sind vor dem Freund, ok... ​ Um auf die Frage zurückzukommen, Deine Freundin macht alles richtig, ihrem neuen Freund nicht zu erzählen, dass sie eine der 2 bestgenutzten Matratzen in der Vergangenheit war.. oder Dinge, die diesen Eindruck erwecken könnten... muss man echt nicht erzählen

​Respektier das einfach und alles wird gut... Dazu sollte man eigentlich sehr einfach in der Lage sein, ohne ein Strategiepapier aufzusetzen....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 11:28
In Antwort auf sphinxkitten1

Ja, lass es wieder zu einem reinen Skype-Kontakt werden. Ist besser für deine Freundin...

noch besser...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 14:24

Ich finde es falsch, den Partner über die eigene Vergangenheit anzulügen. Man muss nicht jedes Details erzählen, aber man will ja schon wissen, welchen Menschen man vor sich hat. Aber von Ehrlichkeit diesbezüglich hält deine Freundin offenbar nicht viel und das musst du hinnehmen.
Irgendwelche Geschichten mit irgendwelchen Bettgeschichten würde ich so oder so als Partner nicht hören wollen. Auch wenn ich weiß, mit wem mein Partner vor mir im Bett war, brauch ich dann bitte doch nicht solche Geschichten und fände es auch sehr merkwürdig, wenn sein Kumpel mir die erzählen würde. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 14:42
In Antwort auf ticktack123

Hallo!
Findet ihr es OK, über die Anzahl der vorherigen Sex-Partner zu lügen?

Zum Hintergrund:
Mir persönlich ist es egal - und meinem Partner auch, mit wem und wie vielen wir vorher im Bett waren.. die genaue Zahl wissen wir beide nicht - aber uns ist beiden bewusst, dass es auf beiden Seiten einiges davor gab - wir gehen recht locker damit um.

Habe nun über die Tag meine ehemalige Mitbewohnerin und gute Freundin getroffen, mit ihrem neuen Kerl. Irgendwie sind wir auf das Thema "unverbindlicher Sex" gekommen - und ihr Freund hat sehr ablehnend, fast feindselig reagiert. Ich glaube, er hält mich jetzt für die größte S.. auf erden - was mir egal ist. Meine Freundin hingegen  ist ja die beste der Welt...

Ich musste mich wirklich zusammen reißen - aber ich habe fast drei Jahre mit dieser Frau zusammen gelebt  - und was da an Männern (und Frauen) morgens bei uns zum Kaffee saß, übersteigt meine Erfahrungen bei weitem. Wer weiß, vielleicht habe ich die Geräusche, die des Nachts aus dem Nachbarzimmer kamen, alle falsch interpretiert - und man hat Nachts gemeinsam Sport gemacht  - aber  gehen wir mal davon aus, dass es nicht so war –
 
Ist es OK über die Vergangenheit zu lügen? Ich werde mich sicher nicht in die Beziehung einmischen um irgendwas zu dem Kerl sagen – aber ich hätte mich an dem Abend fast verplappert... bis ich kapiert hatte, was Sache ist. Lügen kommen doch immer raus – und eine Beziehung die auf einer Lüge basiert, ist eh immer schwierig.
Auf der anderen Seite finde ich, dass das Sexuelle vorleben (so lange man gesund geblieben ist-) den Partner nix angehen...
Was denkt ihr? Würde meiner Freundin gerne einen brauchbaren Tipp geben...
 
 

Ich finde, sie sollte es ihm nicht erzählen, aber dabei auch nicht lügen, sondern ganz klar sagen, dass es ihn nichts angeht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 23:08

Du musst es ja nicht so schroff sagen, aber wenn mich jemand in der Kennenlernphase da so direkt drauf anspricht, würde ich die Antwort verweigern, weil ich davon ausgehen würde, dass er mit einer Zahl über 2 ganz sicher nicht klar kommt aber mich auch nicht als die heilige Jungfrau präsentieren will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2017 um 11:05

Na ja, für mich hat sich die Geschichte eh erledigt.

Ihr Kerl hat ihr den "Umgang" mit mir  untersagt - weil ich nicht gut für ihre Moral bin - und sie spurt. 
Ich finde es traurig/lustig... Ich kann die Zahl meine Männer an zwei Händen abzählen - .. aber wenn sie meint  

Was mich an dem Gespräch, dass wir u vier hatten eben gestört hat war, dass sie mich als die grösste Schlampe dargestellt hat -, vor ihrem Freund - sie selber haber die Heilige ist... das ist schon nicht ganz OK. 

Ich wünsche den beiden viel Glück - werden sie wahrscheinlich brauchen.
Ich verstelle mich halt ungern, hätte auf Dauer eh nicht funktioniert die Freundschaft zu erhalten. Es tut zwar weh, eine Freundin zu verlieren - aber sie hat sich so verändert, dass ich nicht nachrrennen werde. 

Und wer weiss, wenn es mal mit den beiden endet, und sie wieder andere Menschen in ihrem leben brauch braucht - sie weiss, wie sie mich erreichen kann - ansonsten - soll sie Glücklich werden. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2017 um 18:02
In Antwort auf ticktack123

Na ja, für mich hat sich die Geschichte eh erledigt.

Ihr Kerl hat ihr den "Umgang" mit mir  untersagt - weil ich nicht gut für ihre Moral bin - und sie spurt. 
Ich finde es traurig/lustig... Ich kann die Zahl meine Männer an zwei Händen abzählen - .. aber wenn sie meint  

Was mich an dem Gespräch, dass wir u vier hatten eben gestört hat war, dass sie mich als die grösste Schlampe dargestellt hat -, vor ihrem Freund - sie selber haber die Heilige ist... das ist schon nicht ganz OK. 

Ich wünsche den beiden viel Glück - werden sie wahrscheinlich brauchen.
Ich verstelle mich halt ungern, hätte auf Dauer eh nicht funktioniert die Freundschaft zu erhalten. Es tut zwar weh, eine Freundin zu verlieren - aber sie hat sich so verändert, dass ich nicht nachrrennen werde. 

Und wer weiss, wenn es mal mit den beiden endet, und sie wieder andere Menschen in ihrem leben brauch braucht - sie weiss, wie sie mich erreichen kann - ansonsten - soll sie Glücklich werden. 

Nunja, wenn man keine anderen Themen hat als die, wie man früher die Kerle abgeschleppt hat passiert sowas.
Ihre Lügen werden sie irgendwann sowieso einholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2017 um 3:04

Man kann dazu unterschiedliche Meinungen haben.
Wenn jemand das alles unbedingt wissen muss....OK.
Ich glaube wirklich, dass eine genaue Aufstellung nicht noetig ist (Wann, wie viele, wie und wo) und andere in der Tat nix angeht.
Wenn er/sie/ich erzaehlen will, dann gut, aber es ist kein MUSS.
Er koennte ja auch diplomatischer sein und dir sagen: Ich habe so dies und das erlebt. oder irgendwas anderes Unverbindliches.
Dann fuehlst du dich nicht so vor den Kopf gestossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2017 um 8:05

Die hat sich ja einen ganz tollen Typen angelacht scheinbar.

Ich finde es auch nicht gut, darüber zu lügen, weil im Laufe der Zeit immer mal was durchsickern kann. Einfach, weil man sich verredet oder im Gespräch mit Freunden usw. Es ist nun mal so, wie es ist. Wenn mein Partner damit nicht klarkommt, dann kann ich auch nichts dagegen tun. Aber ich würde ihn sicher nicht belügen, das ist nicht fair und bringt mich in eine blöde Situation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2017 um 8:56

meine ex hat auch ziemlich untertrieben, was die anzahl der männer anbelangt, mit denen sie schon was hatte. ist schon irgendwie komisch, wenn man dann nach und nach von anderen erfährt, mit wem sie schon im bett war und welchen ruf sie in ihrem freundeskreis hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2017 um 17:00

Da gibt es zahlreiche statistische Erhebungen zu. Es gibt anscheinend eine Art Idealzahl vorangegangener Sexualpartner. Zu viele schreckt ab, genau wie zu wenig. Ich glaube mich zu erinnern, dass in Deutschland die Idealzahl 3-5 war, in Österreich 4-7. In Deutschland galten 8+ Partner als absolutes NoGo, in Österreich 10+.

Das ganze müsste nactürlich noch für Altersgruppen normiert werden.

Ich glaube übrigens, dass Männer bei der Zahl der vorhergehenden Sexualpartner empfindlicher sind als Frauen. Bei Männern kommt da schnell das Schlampen-Urteil zustande.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Viele Männliche Freunde
Von: ticktack123
neu
24. Februar 2017 um 15:07
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen