Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Lügen über sexuelle Vergangenheit belasten Beziehung

Letzte Nachricht: 1. Mai 2017 um 9:47
A
an0N_1244697099z
16.02.16 um 12:12

Ich bin sehr verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter. Ich bin 28 Jahre alt und hatte bis jetzt 3 Beziehungen (4 Jahre/ 3 Jahre/ 2 Jahre). Es waren alles nette Männer, die sehr in mich verliebt waren, mich hat aber bei jedem was gestört, von Anfang an. Trotzdem habe ich weiter in der Beziehung gelebt, mich aber immer weiter abgekapselt, zu viel gearbeitet, das WE lieber mit Freunden oder Familie verbracht als mit dem Partner etc. Meine Partner haben mich oft gefragt was los ist, ob ich unglücklich bin, haben sich Sorgen gemacht, ich habe immer gesagt, dass alles ok sei. Ich habe alle meine Partner betrogen, immer mit dem jeweils nächsten, den letzten mit einem ONS. Ich habe mich danach nicht einmal besonders furchtbar gefühlt, weil ich keinen dieser Männer geliebt habe, sie waren mir ehrlich gesagt, egal. Furchtbar dass man dann mit ihnen zusammen lebt und ihnen die heile Welt vorspielt, stimmt. Sexuell gesehen, habe ich nie wirklich eine Erfüllung erlebt, wie auch, ohne Liebe. Ich war beim Sex immer abwesend und wollte dass es schnell vorbei ist. Wenn die Männer mich gefragt haben, obs mir gefallen hat, habe ich nie ja oder nein gesagt, immer nur einfach so vergehen lassen. Ich bin in dieser Zeit auch viel weg gegangen, um mich abzulenken von meinem Leben. Es war alles in allem sehr verkorkst, so als ob ich mich gezwungen hätte, zu bleiben, obwohl ich nicht wollte und trotzdem alles mit gemacht habe. Nach dem ONS war 2014 dann Schluss mit dem ganzem Sch***. Ich habe beschlossen, dass ich erstmal ohne Männer sein will um mein Leben zu ordnen. Genau zu dieser Zeit habe ich einen Mann näher kennengelernt. Meine damals beste Freundin war in diesen Mann verliebt und ich wollte mich ohnehin nicht näher auf ihn einlassen, doch sehr schnell habe ich bemerkt, dass bei ihm alles anders ist, als zuvor, ich war zum erstem Mal richtig verliebt, ohne wenn und aber. Und ich konnte nicht anders und wollte mit ihm zusammen sein und er auch mit mir. So kam es dann, dass wir zusammen kamen, sehr schnell und ich mit meinen Vorlasten und Selbstvorwürfen. Er hat mich zu Beginn unserer Beziehung gebeten, dass ich nichts von meinen Ex-Partnern erwähne, er will von meinem Vorleben nichts wissen. Ich habe ihm das versprochen, aber leider nicht gehalten. Immer wieder fiel belanglos ein Name meines Ex. Ihm versetzte das jedes Mal einen Stich ins Herz, mir waren diese Männer noch mehr egal, als schon vorher, darum habe ich auch so leichtfertig darüber geredet. Ich habe ihm jedesmal sehr wehgetan und mit immer vorgenommen, nichts mehr zu erwähnen. Ich glaube, dass es mir nicht gelungen ist, weil ich diese Dinge nicht verarbeitet hatte. Ich habe in den Beziehungen vorher Dinge getan, die mir nicht entsprechen (zB Alkohol getrunken obwohl ich keinen mag, wenig Sport gemacht, etc.), war mir selbst nicht treu und bin damit nicht fertig geworden. Mein jetziger Freund hat das bemerkt, dass mich die ganze Situation sehr belastet und hat gesagt, dass wir über meine Vergangenheit reden müssen, auch wenns ihm weht tut, aber wir können sonst keine Beziehung führen. Ich hab mich zuerst gewehrt, ihm dann aber kurz umrissen was ich getan habe, wie ich in der Beziehung gelebt habe und mich dabei gefühlt habe. Er wollte immer mehr wissen, bis hin zu sexuellen Details. Als ich ihm nichts darüber erzählen wollte, ist er wütend geworden und hat gesagt ob ich mit ihm gleich umgehen wie mit den ex weil ich mich nicht öffne und so weiter. Dann habe ich ihm Ausschnitte von meinem Sexleben erzählt. Er war entsetzt, weil er anscheinend einen prüderen Umgang mit dem Thema Sex pflegt, als ich. Er hat mir Vorwürfe gemacht, warum ich mit diesen Männern geschlafen habe, obwohl ich sie nicht wirklich geliebt habe, wie konnte ich nur. Er könnte das nicht und und und. Ich habe dann gesagt, dass ich das damals getan habe, dann aber drauf gekommen bin, dass es falsch ist, dass man so keine Erfüllung erleben kann, etc. Und ich habe mein Leben geändert. Er hat gemeint, wer einmal so war, so leichtfertig mit Sex umgegangen ist, der kann sich nicht ändern und und und. Er hat mir irgendwie so einen Druck gemacht und ich wollte ihn nicht verlieren, weil ich einfach so verliebt war und dann habe ich zu einem Mittel gegriffen, welches ich normal gar nicht verwende: nämlich die Lüge. Ich habe alles abgeschwächt, Geschichten verdreht und erfunden, eben nur was das Sexuelle betrifft. Habe auch meine Exfreunde sehr schlecht gemacht, obwohl ich eigentlich der Arsch in der Beziehung war. Habe alles verleugnet, beschönigt und runter gespielt, nur um meinem Freund zu entsprechen. Ja und seit fast einem Jahr sind wir nun zusammen, unsere Beziehung aufgebaut auf Lügen, was meine Vergangenheit betrifft, nicht was unsere Beziehung betrifft. Ich habe solche Angst dass er sich trennt wenn er die Wahrheit kennt, weil er nicht glaubt, dass man sich ändern kann. Ich bin aber jetzt in der Beziehung komplett anders, es ist nichts zu vergleichen, rein gar nichts. Meinen Freund beschäftigt meine Vergangenheit sehr, wird nicht damit fertig. Vor allem weil ich zuerst alles so schlimm erzählt habe, dann abgeschwächt und dann immer wieder gespickt mit Lügen, in denen ich mich immer mehr verstricke. Er glaubt mir auch nicht mehr und nimmt mir die Geschichte nicht ab. Ich leugne ständig alles, dreh mich Kreis. Es ist ein Teufelskreis. Ich wollte ihn nie anlügen, hatte aber Angst, dass er meine Vergangenheit nicht akzeptiert, vor allem hat es mit der Gegenwart, mit meinen Gefühlen zu ihm, nichts zu tun, rein gar nichts. Ich schäme mich für alles was ich gemacht habe. Ich weiß nicht mehr weiter, wenn ich ihm alles beichte, wird er mich verlassen, ich habe ihn fast ein Jahr angelogen. Wenn ich weiter lüge, gehe ich kaputt, weil er mir keine Ruhe lässt, immer wieder stichelt, immer wieder ins Detail nachfragt etc. Ich sehe kein Licht am Horizont und weiß nicht mehr weiter..

Mehr lesen

A
an0N_1244697099z
16.02.16 um 12:45

Das weiß ich auch...
... aber das hilft mir jetzt nicht weiter, weil es schon heraußen ist, all diese Lügen....

Gefällt mir

Z
zowie_11921415
16.02.16 um 13:50

Irgendwie fehlt deinem tl'dr eine Frage...

Zu deinem Freund: Das ist gar nicht so kompliziert. Entweder er schluckt es oder er tuts nicht. Schluckt ers nicht, tu ihm den Gefallen und trenn dich, denn solche Situationen sind kaum erträglich: Nicht für ihn und nicht für dich.

Und nächstes Mal erzählst du den ganzen Quatsch einfach nicht mehr. Wieder etwas gelernt.

Gefällt mir

H
hepsie_11880294
16.02.16 um 14:54

Naja ...
Bisher steht in den Antworten wenig hilfreiches ...
Also zunächst mal, will ich mit einem Menschen den rest meines Lebens verbringen, (ich habe nur eines zu verschenken) geht mich die Vergangenheit sehr wohl was an denke ich. Bin ich nur ein Partner auf Zeit ... geht es mich vieleicht nichts an, aber soll es was für "immer" sein dann finde ich schon das es mich was angeht.
Ich lerne einen Menschen kennen und alles was in seiner Vergangenheit passiert ist, macht ihn zu dem was er jetzt ist, zu dem was ich liebe. Demnach ist die vergangenheit ebenso wichtig für mich wie die Zukunft. Man kann nicht einfach bei einer Beziehung bei null anfangen und so tun als wäre vorher nichts gewesen.

Auch meine Freundin hat mich belogen, weil sie die gleiche Angst hatte und ich ähnlich reagiert habe. Sie hatte im gegensatz zu dir nie eine Beziehung die über ein Jahr hinausging aber dafür viele kurze Geschichten und vorallem viele Verschiedene im Bett. Am anfang habe ich gesagt ich möchte das wissen weil das für mich ein Problem wäre. Sie sagte mir sie hatte bis dato 6 typen davon waren 3 Feste beziehungen über einige Monate bis ein Jahr. Mit dieser Lüge habe ich mich abgefunden. Ich habe das thema aber immer wieder angerissen und es kam immer mehr dazu. Sie hat sich hier verplappert da war auf einmal einer von dem ich nichts wusste. Auf einmal waren es 7,8,9 ... Irgendwann war ich kurz davor mich zu trennen. Nichtmal wegen den Typen sondern wegen den endlosen Lügen. Ich war schockiert wie man mit so vielen Typen im Bett gewesen sein kann. (Sie war immerhin nur 21) ... Für mich war das ekelig zumal ich nur mit 7 Frauen im Bett war und es für mich komisch war das die Frau mehr Typen hatte als der Typ frauen.
Ja engstirnig aber so war ich nunmal.

Also habe ich ihr gesagt Trennung oder Wahrheit (obwohl ich wusste die Wahrheit würde mich vermutlich treffen wie ein schlag und ich mir nichtmal sicher war ob ich mich dann nicht trotzdem trenne) Also hat sie mir von allen erzählt. Keine großartigen details nur warum und wann und wie lang das ging. Dabei hat sich schnell ihr Problem rausgestellt. Sie war auf der Suche nach zuneigung und Liebe und hat sich auf der Suche danach jedem hingegeben der nett zu ihr war, nur um danach verletzt zu werden weil man nur eine Billige nummer war. Meine Freundin kann beim eigendlichen Akt nicht zum Orgasmus kommen (bzw konnte) und bei den meisten hatte sie nichtmal einen Orgasmus weil sie eben nur "benutzt" wurde.
Auch in ihren Beziehungen lief es ähnlich wie bei dir. Sie hat ihre Partner eigendlich nie geliebt (ist aber nicht Fremd gegangen) sondern hat an den Beziehungen geklammert in der hoffnung endlich Liebe und zuneigung zu bekommen.
Am ende waren es dann 12 Typen von denen ich jetzt weiß und die ich ihr auch glaube. Es hat mich getroffen aber auch unendlich erleichtert. Mit dieser wahrheit hat sich mein Denken um 180 gedreht und ich habe sie mit ganz anderen Augen gesehen.
Am anfang dachte ich nur wie soll ich unter einer solchen Masse herausragen ... Was soll mich da besonders machen. dein Freund denkt vermutlich ähnlich. Er fragt sich warum er was anderes sein sollte und warum du ihn nicht auch betrügen solltest weil du ihm egal bist.

Aber je mehr ich erfuhr, desto mehr wurde mir klar das es bei uns anders ist. Sie hatte bei mir nicht nur ihren ersten "richtigen" Orgasmus, sondern bekommt bei mir das was sie sich immer gewünscht hat.
Sie hat mir letzten Dezember einen Adventskalender gebastelt (ja gebastelt wie ein Kind ... ) mit 24 Fächer in denen 24 Zettel waren mit 24 Gründen warum sie mich Liebt.
Auf dem letzten stand ich liebe dich weil du der erste bist, der weiß wer ich bin und mich trotzdem Lieben kann.
Das hat mir viel bedeutet ... Viel mehr als die tatsache, das sie schon viele verschiedene hatte ...

Ist ein langer Text geworden... Sorry ..
Aber fakt ist, die lüge macht die Beziehung kaputt. Die Wahrheit kann sie zu etwas ganz besonderem machen.
Er will es wissen, aber er will es auch nicht wissen.

Es liegt bei dir es ihm zu erzählen und ihm gleichzeitig klar zu machen, das er der erste ist, der anders ist als die anderen. der etwas besonderes für dich ist. Dem du niemals Fremdgehen würdest weil du ihn wirklich und wahrhaftig liebst. Wenn ihm das klar wird, wird deine Vergangenheit verblassen und gerade die wird es dann sein, die ihn wissen lässt das er der erste ist der dir wirklich was bedeutet.

Also setz dich mit ihm hin sag ihm offen du hast gelogen aus angst er würde dich verlassen, aber du willst ihm die wahrheit sagen. Erzähl ihm alles ! danach darf wirklich nichts mehr rauskommen. Mach ihm im laufe des gesprächs klar was du für ihn empfindest. Danach gibt es zwei möglichkeiten. Er verlässt dich weil er damit nicht leben kann (dann hattet ihr aber nie eine Echte Chance) oder eure Beziehung wird zu etwas Besonderem.

Ich hoffe er erkennt was er für dich ist und ich wünsche dir viel Glück und Mut !

7 -Gefällt mir

Anzeige
G
gernot_12310143
16.02.16 um 15:02

)
Ah und du würdest mit einem Typen zusammen sein wollen der bis her JEDER seiner Ex Freundinnen betrogen hat ?

Gefällt mir

G
gernot_12310143
16.02.16 um 15:03


Genua immer Augen zu, Finger in die Ohren und laut lalalalala schreien.

Gefällt mir

A
an0N_1244697099z
16.02.16 um 15:13

Also...
...ich habe ihn zu seiner Vergangenheit vorerst nie befragt. Habe aber dann durch Zufall erfahren, dass er eine Affäre mit einer verheirateten Frau hat. Ich habe ihn darauf angesprochen und nachgefragt ob das stimmt. Er hat mir das bestätigt und erzählt, dass er und diese Frau zusammen in die Schule gegangen und haben sich dann nach langer Zeit wieder getroffen als sie schon verheiratet war, anscheinend unglücklich. Naja und dann ist eine Affäre entstanden, die bis Jänner ging, im März sind wir zusammen gekommen. Er hat nie wirklich "Schluss" gemacht mit ihr, sondern ihr einfach nichr mehr zurück geschrieben wenn sie gefragt hat ob man sich nicht wieder treffen könnte... Ich habe ihm dann vorgeworfen, dass er die Sache warm halten will, er hat gesagt, warum soll er ihr schreiben, merkt e wenn er sich nicht mehr meldet... So und ich habe dann gefragt, warum mit seiner Gefühlswelt überhaupt eine Affäre möglich ist, Sex ohne Liebe geht doch nicht und in eine verheiratete Frau verlieben geht anscheinend auch nicht, also was war das. Er hat dann gesagt, dass er eine Ausnahme gemacht hat weil sie etwas besonderes ist. Na toll und damit soll ich einfach leben und mir für mein Leben ständig Vorwürfe machen lassen. Ich glaube, dass genau das auch das Problem ist, nämlich dass ich mir echt immer alles vorwerfen lasse von ihm. Er misst mit zweierlei Maß was ihn und mich betrifft. Ich weiß auch von 2 anderen Frauen, dass er mit ihnen Sexgeschichten hatte, auch das habe ich über Umwege erfahren, das streitet er jedoch ab, ohne jede weitere Diskussion...Ich würde ihm dafür nie Vorüwrfe machen oder ihn verurteilen, auch wenn er mich angelogen hätte und doch was war, weil es einfach VOR uns war. Aber dass er mich ständig fertig macht, wie ich mit ihm umgehe und und und. Er meint, dass ich mit ihm über alle Details reden muss, um alles zu verarbeiten, ich bin dieser Meinung nicht, aber dann sagt er wieder dass ich davon laufe und feig bin und er mir nicht wichtig genug ist und und und. Ein Teufelskreis. Ich liebe diesen Mann, aber all die Diskussionen und schlaflosen Nächte.... ich kann schön langsam nicht mehr.

Ich hab ihn auch gefragt ob er denkt, dass er in unserem Alter noch eine Jungfrau findet. Er sagt, dass ihm das am liebsten gewesen wäre, aber wenn er keine findet, dann wenigstens eine, die nicht über ihre Vergangenheit spricht. Ich glaube dass er was verbergen will von seiner Vergangenheit und auch dass er vielleicht Versagensängste hat und besser sein will als alles voran gegangene, ich weiß es nicht....

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1244697099z
16.02.16 um 15:15
In Antwort auf gernot_12310143

)
Ah und du würdest mit einem Typen zusammen sein wollen der bis her JEDER seiner Ex Freundinnen betrogen hat ?

Du hast recht...
... da würde ich mir auch meinen Teil denken bzw irgendwie zweifeln ob er es nicht wieder tun würde, darum hab ich ihm dass auch nicht gesagt, obwohl ich ihn NIEMALS betrügen würde!!!!

Gefällt mir

A
an0N_1244697099z
16.02.16 um 15:16
In Antwort auf zowie_11921415

Irgendwie fehlt deinem tl'dr eine Frage...

Zu deinem Freund: Das ist gar nicht so kompliziert. Entweder er schluckt es oder er tuts nicht. Schluckt ers nicht, tu ihm den Gefallen und trenn dich, denn solche Situationen sind kaum erträglich: Nicht für ihn und nicht für dich.

Und nächstes Mal erzählst du den ganzen Quatsch einfach nicht mehr. Wieder etwas gelernt.

Wenn das so einfach wäre...
... einfach trennen... ich liebe diesen Mann aber ich belüge ihn, das ist nicht fair!!!

Gefällt mir

Anzeige
G
gernot_12310143
16.02.16 um 15:31
In Antwort auf an0N_1244697099z

Du hast recht...
... da würde ich mir auch meinen Teil denken bzw irgendwie zweifeln ob er es nicht wieder tun würde, darum hab ich ihm dass auch nicht gesagt, obwohl ich ihn NIEMALS betrügen würde!!!!


Schon klar genau wie du ihn auch NIEMALS belügen würdest

Gefällt mir

A
an0N_1244697099z
16.02.16 um 15:40
In Antwort auf hepsie_11880294

Naja ...
Bisher steht in den Antworten wenig hilfreiches ...
Also zunächst mal, will ich mit einem Menschen den rest meines Lebens verbringen, (ich habe nur eines zu verschenken) geht mich die Vergangenheit sehr wohl was an denke ich. Bin ich nur ein Partner auf Zeit ... geht es mich vieleicht nichts an, aber soll es was für "immer" sein dann finde ich schon das es mich was angeht.
Ich lerne einen Menschen kennen und alles was in seiner Vergangenheit passiert ist, macht ihn zu dem was er jetzt ist, zu dem was ich liebe. Demnach ist die vergangenheit ebenso wichtig für mich wie die Zukunft. Man kann nicht einfach bei einer Beziehung bei null anfangen und so tun als wäre vorher nichts gewesen.

Auch meine Freundin hat mich belogen, weil sie die gleiche Angst hatte und ich ähnlich reagiert habe. Sie hatte im gegensatz zu dir nie eine Beziehung die über ein Jahr hinausging aber dafür viele kurze Geschichten und vorallem viele Verschiedene im Bett. Am anfang habe ich gesagt ich möchte das wissen weil das für mich ein Problem wäre. Sie sagte mir sie hatte bis dato 6 typen davon waren 3 Feste beziehungen über einige Monate bis ein Jahr. Mit dieser Lüge habe ich mich abgefunden. Ich habe das thema aber immer wieder angerissen und es kam immer mehr dazu. Sie hat sich hier verplappert da war auf einmal einer von dem ich nichts wusste. Auf einmal waren es 7,8,9 ... Irgendwann war ich kurz davor mich zu trennen. Nichtmal wegen den Typen sondern wegen den endlosen Lügen. Ich war schockiert wie man mit so vielen Typen im Bett gewesen sein kann. (Sie war immerhin nur 21) ... Für mich war das ekelig zumal ich nur mit 7 Frauen im Bett war und es für mich komisch war das die Frau mehr Typen hatte als der Typ frauen.
Ja engstirnig aber so war ich nunmal.

Also habe ich ihr gesagt Trennung oder Wahrheit (obwohl ich wusste die Wahrheit würde mich vermutlich treffen wie ein schlag und ich mir nichtmal sicher war ob ich mich dann nicht trotzdem trenne) Also hat sie mir von allen erzählt. Keine großartigen details nur warum und wann und wie lang das ging. Dabei hat sich schnell ihr Problem rausgestellt. Sie war auf der Suche nach zuneigung und Liebe und hat sich auf der Suche danach jedem hingegeben der nett zu ihr war, nur um danach verletzt zu werden weil man nur eine Billige nummer war. Meine Freundin kann beim eigendlichen Akt nicht zum Orgasmus kommen (bzw konnte) und bei den meisten hatte sie nichtmal einen Orgasmus weil sie eben nur "benutzt" wurde.
Auch in ihren Beziehungen lief es ähnlich wie bei dir. Sie hat ihre Partner eigendlich nie geliebt (ist aber nicht Fremd gegangen) sondern hat an den Beziehungen geklammert in der hoffnung endlich Liebe und zuneigung zu bekommen.
Am ende waren es dann 12 Typen von denen ich jetzt weiß und die ich ihr auch glaube. Es hat mich getroffen aber auch unendlich erleichtert. Mit dieser wahrheit hat sich mein Denken um 180 gedreht und ich habe sie mit ganz anderen Augen gesehen.
Am anfang dachte ich nur wie soll ich unter einer solchen Masse herausragen ... Was soll mich da besonders machen. dein Freund denkt vermutlich ähnlich. Er fragt sich warum er was anderes sein sollte und warum du ihn nicht auch betrügen solltest weil du ihm egal bist.

Aber je mehr ich erfuhr, desto mehr wurde mir klar das es bei uns anders ist. Sie hatte bei mir nicht nur ihren ersten "richtigen" Orgasmus, sondern bekommt bei mir das was sie sich immer gewünscht hat.
Sie hat mir letzten Dezember einen Adventskalender gebastelt (ja gebastelt wie ein Kind ... ) mit 24 Fächer in denen 24 Zettel waren mit 24 Gründen warum sie mich Liebt.
Auf dem letzten stand ich liebe dich weil du der erste bist, der weiß wer ich bin und mich trotzdem Lieben kann.
Das hat mir viel bedeutet ... Viel mehr als die tatsache, das sie schon viele verschiedene hatte ...

Ist ein langer Text geworden... Sorry ..
Aber fakt ist, die lüge macht die Beziehung kaputt. Die Wahrheit kann sie zu etwas ganz besonderem machen.
Er will es wissen, aber er will es auch nicht wissen.

Es liegt bei dir es ihm zu erzählen und ihm gleichzeitig klar zu machen, das er der erste ist, der anders ist als die anderen. der etwas besonderes für dich ist. Dem du niemals Fremdgehen würdest weil du ihn wirklich und wahrhaftig liebst. Wenn ihm das klar wird, wird deine Vergangenheit verblassen und gerade die wird es dann sein, die ihn wissen lässt das er der erste ist der dir wirklich was bedeutet.

Also setz dich mit ihm hin sag ihm offen du hast gelogen aus angst er würde dich verlassen, aber du willst ihm die wahrheit sagen. Erzähl ihm alles ! danach darf wirklich nichts mehr rauskommen. Mach ihm im laufe des gesprächs klar was du für ihn empfindest. Danach gibt es zwei möglichkeiten. Er verlässt dich weil er damit nicht leben kann (dann hattet ihr aber nie eine Echte Chance) oder eure Beziehung wird zu etwas Besonderem.

Ich hoffe er erkennt was er für dich ist und ich wünsche dir viel Glück und Mut !

Danke...
Genau das finde ich auch, dass ich alles über den geliebten Menschen wissen will. Darum habe ich ihn am Anfang auch ein bisschen was gefragt, eben nur, wie viele Freundinnen er hatte etc., keine Details. Darauf dann eben seine Antwort, dass er darüber nicht reden will und auch von mir nichts wissen will. Und ganz ohne Vorlasten ist nur ein Mensch, der wirklich noch nie eine Beziehung hatte, sonst nimmt jeder irgendwas aus einer Exbeziehung mit pos wie neg.

Die Geschichte mit deiner Freundin klingt wirklich sehr ähnlich, nur dass ich eben nicht viele Typen hatte, sondern halt diese blöden Beziehungen Mein Freund ist auch kurz davor sich zu trennen, weil ich ständig im Kreis rede, ihm immer was anderes sage, weil ich ihn eigentlich nicht anlügen will und ihm auch die Wahrheit nicht sagen kann. Und inzwischen glaubt er mir schon gar nichts mehr und sagt, dass er so nicht mehr will und kann, was ich auch verstehe. Ihm graust genauso davor, wenn er daran denkt, dass ich mit anderen Männern im Bett war, auch wenn es nur 4 waren, wovon 3 längere Partner waren.
Wenn ich ihm einfach nur sagen könnte, dass ich gelogen habe und doch mit allen geschlafen habe und ich aber unglücklich war und und und und er das dann so akzeptieren würde, wie du bei deiner Freundin, dann ok. Aber ich weiß, dass er sich damit nicht zufrieden geben würde, er wird mich wieder nach Details fragen, sexuell, die will ich ihm nicht erzählen. Wenn er so verständnisvoll reagieren würde, wie du, dann wäre es schön, aber das glaube ich leider nicht. Ich finds e schon schlimm genug, dass ich all die Männer verarscht habe und dann auch noch dem jetzigen Freund davon erzählenIch habs einfach satt so zu leben, mit Unwohlsein und Lügen, aber ich will meinen Freund nicht verlieren.
Das Orgasmus-Problem habe ich auch. Ich hatte vor meinem jetzigen nie einen Orgasmus, überhaupt tat mir der Sex weh und ich hatte Krämpfe, Schmerzen und sogar Blutungen
Ich hatte in den Beziehungen auch die Hoffnung auf Liebe und Zuneigung, aber als ich das nicht bekommen habe, weil es einfach die falschen Männer waren, habe ich mich nach anderen umgesehen und dann die Exen leider betrogen um einen Grund zum Trennen zu haben.

Ich befürchte, dass mein Freund sich denkt, dass ich ihn auch betrügen werde und dass ich ihn vl auch nicht liebe und dann habe ich auch Angst, dass er sich irgendwie ekeln könnte vor mir.

Auf dem letzten stand ich liebe dich weil du der erste bist, der weiß wer ich bin und mich trotzdem Lieben kann. Das ist wunderschön und jeder wünscht sich einen Partner, der einen genau so liebt wie er ist und nicht die Scheinwahrheit.

Danke für deine netten Schlussworte, ich muss ihm die Wahrheit sagen, auch wenn ich denke, dass ich ihn dann für immer verloren habe. Aber er hat eine Freundin verdient, die ehrlich und aufrichtig ist und nicht eine, die in belügt. Ich habe einfach eine Scheiß-Angst davor. Vor allem weil wir Stunden über Stunden diskutiert haben. Details der Lügen immer wieder durch gegangen sind und er mir immer helfen wollte, ich fühle mich, als hätte ich alles schamlos ausgenützt, seine Liebe, seine Zeit, einfach alles, ich fühle mich als sehr schlechter Mensch..

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1244697099z
16.02.16 um 15:42
In Antwort auf gernot_12310143


Schon klar genau wie du ihn auch NIEMALS belügen würdest

Ich wollte auch nicht lügen...
... so paradox es klingt, aber ich habe aus Liebe und Angst gehandelt. Betrügen tut man nicht aus Liebe und Angst, darum kann ich das defintiv ausschließen. Ich würden diesen Mann NIE betrügen, das wiederhole ich mit Nachdruck.
Dass ich ihn ständig anlüge, das bricht mir das Herz!

Gefällt mir

A
an0N_1244697099z
16.02.16 um 15:53

...
Ich habe schon oft gesagt, dass wir die Vergangenheit ruhen lassen sollen, vergangen ist vergangen. Er sagt aber dann, dass ich erst gar nicht damit anfangen hätte sollen. Das weiß ich e, aber ich war so vorbelastet und nicht frei... Teufelskreis... wie ich schon sagte. Ich konnte nicht anders und hab mich immer weiter hinein gelogen und jetzt komm ich da nicht mehr heraus....

Gefällt mir

Anzeige
H
hepsie_11880294
16.02.16 um 16:03
In Antwort auf an0N_1244697099z

Danke...
Genau das finde ich auch, dass ich alles über den geliebten Menschen wissen will. Darum habe ich ihn am Anfang auch ein bisschen was gefragt, eben nur, wie viele Freundinnen er hatte etc., keine Details. Darauf dann eben seine Antwort, dass er darüber nicht reden will und auch von mir nichts wissen will. Und ganz ohne Vorlasten ist nur ein Mensch, der wirklich noch nie eine Beziehung hatte, sonst nimmt jeder irgendwas aus einer Exbeziehung mit pos wie neg.

Die Geschichte mit deiner Freundin klingt wirklich sehr ähnlich, nur dass ich eben nicht viele Typen hatte, sondern halt diese blöden Beziehungen Mein Freund ist auch kurz davor sich zu trennen, weil ich ständig im Kreis rede, ihm immer was anderes sage, weil ich ihn eigentlich nicht anlügen will und ihm auch die Wahrheit nicht sagen kann. Und inzwischen glaubt er mir schon gar nichts mehr und sagt, dass er so nicht mehr will und kann, was ich auch verstehe. Ihm graust genauso davor, wenn er daran denkt, dass ich mit anderen Männern im Bett war, auch wenn es nur 4 waren, wovon 3 längere Partner waren.
Wenn ich ihm einfach nur sagen könnte, dass ich gelogen habe und doch mit allen geschlafen habe und ich aber unglücklich war und und und und er das dann so akzeptieren würde, wie du bei deiner Freundin, dann ok. Aber ich weiß, dass er sich damit nicht zufrieden geben würde, er wird mich wieder nach Details fragen, sexuell, die will ich ihm nicht erzählen. Wenn er so verständnisvoll reagieren würde, wie du, dann wäre es schön, aber das glaube ich leider nicht. Ich finds e schon schlimm genug, dass ich all die Männer verarscht habe und dann auch noch dem jetzigen Freund davon erzählenIch habs einfach satt so zu leben, mit Unwohlsein und Lügen, aber ich will meinen Freund nicht verlieren.
Das Orgasmus-Problem habe ich auch. Ich hatte vor meinem jetzigen nie einen Orgasmus, überhaupt tat mir der Sex weh und ich hatte Krämpfe, Schmerzen und sogar Blutungen
Ich hatte in den Beziehungen auch die Hoffnung auf Liebe und Zuneigung, aber als ich das nicht bekommen habe, weil es einfach die falschen Männer waren, habe ich mich nach anderen umgesehen und dann die Exen leider betrogen um einen Grund zum Trennen zu haben.

Ich befürchte, dass mein Freund sich denkt, dass ich ihn auch betrügen werde und dass ich ihn vl auch nicht liebe und dann habe ich auch Angst, dass er sich irgendwie ekeln könnte vor mir.

Auf dem letzten stand ich liebe dich weil du der erste bist, der weiß wer ich bin und mich trotzdem Lieben kann. Das ist wunderschön und jeder wünscht sich einen Partner, der einen genau so liebt wie er ist und nicht die Scheinwahrheit.

Danke für deine netten Schlussworte, ich muss ihm die Wahrheit sagen, auch wenn ich denke, dass ich ihn dann für immer verloren habe. Aber er hat eine Freundin verdient, die ehrlich und aufrichtig ist und nicht eine, die in belügt. Ich habe einfach eine Scheiß-Angst davor. Vor allem weil wir Stunden über Stunden diskutiert haben. Details der Lügen immer wieder durch gegangen sind und er mir immer helfen wollte, ich fühle mich, als hätte ich alles schamlos ausgenützt, seine Liebe, seine Zeit, einfach alles, ich fühle mich als sehr schlechter Mensch..

Ich drücke dir die Daumen ...
und ich glaube nicht das du ein schlechter Mensch bist.

Dein Freund sagte er will nichts wissen, fragt dann aber nach details. Es ist natürlich deine Entscheidung wie viele Details du preisgeben möchtest. Für mich ist Offenheit das Wichtigste andere hier sehen das scheinbar ganz ganz anders.
Falls du es über dich bringen kannst, gib ihm die Details. Sag ihm wir reden jetzt ein einziges letztes mal darüber, ich werde dir alles sagen was du wissen willst. Danach kann er sich entscheiden und wenn er sich für dich entscheidet, dann wird das nie wieder zum Thema gemacht.
Dann musst du zwar einmal da durch, aber wenn du ihm so offen und verletzlich gegenüber trittst, dann sieht er auch das du es ernst mit ihm meinst. sag ihm du hast noch nie mit jemandem darüber gesprochen, sag ihm das du Angst hast und das er der erste ist dem du so weit vertraust.

All dies zeigt ihm das er nicht betrogen wird. Das es bei ihm anders ist. Woher sonst soll er das auch wissen ... Du hast selbst hier geantwortet du würdest dir genauso gedanken machen wenn er immer fremd gegangen wäre.

Ich hoffe er entscheidet sich für dich. Du hast liebe gefunden obwohl du nicht daran geglaubt hast und es wäre schade wenn du sie wieder verlierst.
Aber entgegen dem was viele hier schreiben, es gibt nichts was eine stärkere Bindung aufbaut als wenn man seinem Partner gegenüber so offen ist, das man sich verletzlich zeigt.

Es ist sehr leicht eine große Mauer um sich und seine vergangenheit zu Bauen und zu sagen akzeptier diese Mauer bleib auf deiner Seite der Mauer dann kommen wir klar.
Die Mauer einzureißen und jemanden auf seine Seite der Mauer zu lassen erfordert hingegen sehr viel Mut und macht einen auch sehr sehr Angreifbar. Genau das ist aber nunmal Liebe ...

Gefällt mir

H
hepsie_11880294
17.02.16 um 10:25
In Antwort auf an0N_1244697099z

Also...
...ich habe ihn zu seiner Vergangenheit vorerst nie befragt. Habe aber dann durch Zufall erfahren, dass er eine Affäre mit einer verheirateten Frau hat. Ich habe ihn darauf angesprochen und nachgefragt ob das stimmt. Er hat mir das bestätigt und erzählt, dass er und diese Frau zusammen in die Schule gegangen und haben sich dann nach langer Zeit wieder getroffen als sie schon verheiratet war, anscheinend unglücklich. Naja und dann ist eine Affäre entstanden, die bis Jänner ging, im März sind wir zusammen gekommen. Er hat nie wirklich "Schluss" gemacht mit ihr, sondern ihr einfach nichr mehr zurück geschrieben wenn sie gefragt hat ob man sich nicht wieder treffen könnte... Ich habe ihm dann vorgeworfen, dass er die Sache warm halten will, er hat gesagt, warum soll er ihr schreiben, merkt e wenn er sich nicht mehr meldet... So und ich habe dann gefragt, warum mit seiner Gefühlswelt überhaupt eine Affäre möglich ist, Sex ohne Liebe geht doch nicht und in eine verheiratete Frau verlieben geht anscheinend auch nicht, also was war das. Er hat dann gesagt, dass er eine Ausnahme gemacht hat weil sie etwas besonderes ist. Na toll und damit soll ich einfach leben und mir für mein Leben ständig Vorwürfe machen lassen. Ich glaube, dass genau das auch das Problem ist, nämlich dass ich mir echt immer alles vorwerfen lasse von ihm. Er misst mit zweierlei Maß was ihn und mich betrifft. Ich weiß auch von 2 anderen Frauen, dass er mit ihnen Sexgeschichten hatte, auch das habe ich über Umwege erfahren, das streitet er jedoch ab, ohne jede weitere Diskussion...Ich würde ihm dafür nie Vorüwrfe machen oder ihn verurteilen, auch wenn er mich angelogen hätte und doch was war, weil es einfach VOR uns war. Aber dass er mich ständig fertig macht, wie ich mit ihm umgehe und und und. Er meint, dass ich mit ihm über alle Details reden muss, um alles zu verarbeiten, ich bin dieser Meinung nicht, aber dann sagt er wieder dass ich davon laufe und feig bin und er mir nicht wichtig genug ist und und und. Ein Teufelskreis. Ich liebe diesen Mann, aber all die Diskussionen und schlaflosen Nächte.... ich kann schön langsam nicht mehr.

Ich hab ihn auch gefragt ob er denkt, dass er in unserem Alter noch eine Jungfrau findet. Er sagt, dass ihm das am liebsten gewesen wäre, aber wenn er keine findet, dann wenigstens eine, die nicht über ihre Vergangenheit spricht. Ich glaube dass er was verbergen will von seiner Vergangenheit und auch dass er vielleicht Versagensängste hat und besser sein will als alles voran gegangene, ich weiß es nicht....

Also ...
Wenn dein Freund selbst so viel zu "beichten" hat dann würde ich vielleicht Ehrlichkeit gegen Ehrlichkeit tauschen ?
Ich habe dir geraten dich zu öffnen und dich ihm Verletzlich zu zeigen. Aber da habe ich deinen Freund auch anders eingeschätzt.
Du redest dich hier tatsächlich ziemlich schlecht. Das er dich auch belügt dir dinge verheimlicht und nicht willens ist seine vergangenheit zu öffnen, das fehlte bisher als Information.

Offenheit ist wichtig. Von beiden Seiten !
Den Spruch mit der Jungfrau hätte er sich direkt mal an den Hut kleben können. Das ist verletzend und vorallem zeigt dieser Spruch wie kein anderer, das er dich nicht so Liebt wie du ihn. "Wenn er die schon nicht haben kann" ...
Also wirst du gegen die nächstbeste Jungfrau ausgetauscht sowahr er denn noch eine findet ?
Definiert sich seine Liebe also nur darüber wie viele Männer seine Frau schon hatte ?
Oder wenigstens eine die nicht darüber redet.

Dein Freund hat ein ganz ganz gewaltiges Ego problem.Ich weiß wie das ist. Aber da muss man durch und vorallem muss man das überwinden können.

Ich rate immernoch zu offenheit, aber lass dich von ihm nicht so kaputt machen und vorallem fordere im gegenzug auch Offenheit von ihm !
Offenheit erhebt eine Beziehung und lässt eine nähe zu, die man auf schweigen nie bekommen könnte. Aber das gilt nur wenn beide Partner offen sind. Und die Offenheit des einen nicht nur dafür genutzt wird um die neugierde des anderen zu befriedigen der eigendlich nur wissen will wie weit der Partner von dem "Jungfrau" status schon entfernt ist.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1244697099z
17.02.16 um 12:02
In Antwort auf hepsie_11880294

Also ...
Wenn dein Freund selbst so viel zu "beichten" hat dann würde ich vielleicht Ehrlichkeit gegen Ehrlichkeit tauschen ?
Ich habe dir geraten dich zu öffnen und dich ihm Verletzlich zu zeigen. Aber da habe ich deinen Freund auch anders eingeschätzt.
Du redest dich hier tatsächlich ziemlich schlecht. Das er dich auch belügt dir dinge verheimlicht und nicht willens ist seine vergangenheit zu öffnen, das fehlte bisher als Information.

Offenheit ist wichtig. Von beiden Seiten !
Den Spruch mit der Jungfrau hätte er sich direkt mal an den Hut kleben können. Das ist verletzend und vorallem zeigt dieser Spruch wie kein anderer, das er dich nicht so Liebt wie du ihn. "Wenn er die schon nicht haben kann" ...
Also wirst du gegen die nächstbeste Jungfrau ausgetauscht sowahr er denn noch eine findet ?
Definiert sich seine Liebe also nur darüber wie viele Männer seine Frau schon hatte ?
Oder wenigstens eine die nicht darüber redet.

Dein Freund hat ein ganz ganz gewaltiges Ego problem.Ich weiß wie das ist. Aber da muss man durch und vorallem muss man das überwinden können.

Ich rate immernoch zu offenheit, aber lass dich von ihm nicht so kaputt machen und vorallem fordere im gegenzug auch Offenheit von ihm !
Offenheit erhebt eine Beziehung und lässt eine nähe zu, die man auf schweigen nie bekommen könnte. Aber das gilt nur wenn beide Partner offen sind. Und die Offenheit des einen nicht nur dafür genutzt wird um die neugierde des anderen zu befriedigen der eigendlich nur wissen will wie weit der Partner von dem "Jungfrau" status schon entfernt ist.

Er sagt...
... dass er mich noch nie belogen hat. Zur Affäre hat er mir alles wichtige erzählt, findet er, und das mit den anderen beiden leugnet er. Eine davon ist die Cousine eines Freundes von mir und sie hat mir selbst gesagt, dass sie mit ihm eine Sexgeschichte am Laufe hatte, vermutlich sogar während er noch mit seiner Ex zusammen war (das weiß ich aber nicht fix). Ich hab ihm das alles erzählt und ihn damit konfrontiert. Er sagt, dass die Cousine meines Freundes lügt und das nichts war mit der und dass ich ihm vertrauen soll weil sonst bringts e nichts.... Na super... ich soll ihm blind vertrauen ohne irgendetwas zu wissen und er stellt mich an den Pranger. Schon irgendwie zweierlei Maß. Aber ok, ich glaub ihm mal bzw stemple alles als vergangen ab. Ich hab ihn gebeten, dass er das mit meiner Geschichte genauso macht. Er sagt, dass er das nicht kann, weil es ihn so beschäftigt, er teilweise träumt wie ich Sex mit anderen habe usw. Er ist dann immer in einer negativen Stimmung und ich soll ihn da wieder heraus holen. Er sagt, dass ich es verbockt habe und darum auch wieder gut machen muss. Ich finde, dass man auch selbst an sich arbeiten muss, für mich ist das, was ich von seiner Vergangenheit weiß, auch nicht gerade rosig und leicht zu verdauen, aber ich bemühe mich wenigstens und konfrontiere ihn nicht ständig damit...

Er definiert eine Frau glaub ich nicht daran wieviele Männer sie schon hatte. Er sagt nur, eine Frau, die einmal betrügt betrügt immer und eine Frau, die Sex ohne Liebe haben kann, ist zu wahrer Liebe nicht fähig und das braucht er beides nicht.

Ich denke, dass er nichts wissen wollte von meiner vergangenheit weil er eben 1) selbst einiges zu verbergen hat und 2) ein gewaltiges Problem mit seinem Ego hat, also sich mit anderen vergleicht etc. Was er nie zugeben würde. Aber warum muss er bitte sonst alle Sexgeschichten von mir im Detail kennen, da will er sicher nur die Bestätigung dass er besser ist, denke ich mal... So meine Theorie.
Ich weiß, dass ich ihm 1) nie etwas von meiner Vergangenheit erzählen hätte sollen und 2) ihn nicht anlügen hätte sollen und 3) einfach zu mir stehen sollen und wenn er mich aus diesen Gründen (also Vergangenheit) verlassen hätte, dann würden wir sowieso nicht zusammen passen. Das alles rede ich mir immer wieder ein, weil ich weiß, dass das der richtige Weg wäre. Und ich muss diesen Weg wahrscheinlich auch gehen bevor ich kaputt bin...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1244697099z
17.02.16 um 12:09

Ja ständig...
Leider ist das bei uns ständig Gesprächsthema, mind. einmal am Tag weil es ihn angeblich so belastet....und dann kommts auf seine Stimmung an wie unser Gespräch ausgeht, entweder er peitscht sich auf und es wird ein Streit draus wo ich dann 2 Tage zu Kreuze kriechen muss so quasi oder aber er hört mir zu und ist mit meinen Ausführungen zufrieden und es passt gleich wieder... Ja, das werde ich riskieren müssen und dann war er wohl sowieso nicht der Richtige wenn man es so nüchtern betrachtet... Fällt zwar schwer, ist aber der einzig mögliche Weg.

Zu meinen Ex-Beziehungen... hmm ich hab mir echt schon so viele Gedanken darüber gemacht. Kann heute nicht mehr verstehen warum und wieso, obgleich ich diese Männer heute auch optisch sehr abstoßend finde und nicht weiß wie ich es überhaupt in ihrer Nähe aushielt. Ich kann es heute nicht mehr verstehen. Es war wie ein Zwang, den ich mir selbst auferlegt hatte. Und ich wusste dass ich sie nicht will, suchte förmlich nach Gründen um bei ihnen zu bleiben, weil ich mir das schön reden musste. Ganz komisches Verhalten....

Gefällt mir

Anzeige
H
hepsie_11880294
17.02.16 um 12:30
In Antwort auf an0N_1244697099z

Er sagt...
... dass er mich noch nie belogen hat. Zur Affäre hat er mir alles wichtige erzählt, findet er, und das mit den anderen beiden leugnet er. Eine davon ist die Cousine eines Freundes von mir und sie hat mir selbst gesagt, dass sie mit ihm eine Sexgeschichte am Laufe hatte, vermutlich sogar während er noch mit seiner Ex zusammen war (das weiß ich aber nicht fix). Ich hab ihm das alles erzählt und ihn damit konfrontiert. Er sagt, dass die Cousine meines Freundes lügt und das nichts war mit der und dass ich ihm vertrauen soll weil sonst bringts e nichts.... Na super... ich soll ihm blind vertrauen ohne irgendetwas zu wissen und er stellt mich an den Pranger. Schon irgendwie zweierlei Maß. Aber ok, ich glaub ihm mal bzw stemple alles als vergangen ab. Ich hab ihn gebeten, dass er das mit meiner Geschichte genauso macht. Er sagt, dass er das nicht kann, weil es ihn so beschäftigt, er teilweise träumt wie ich Sex mit anderen habe usw. Er ist dann immer in einer negativen Stimmung und ich soll ihn da wieder heraus holen. Er sagt, dass ich es verbockt habe und darum auch wieder gut machen muss. Ich finde, dass man auch selbst an sich arbeiten muss, für mich ist das, was ich von seiner Vergangenheit weiß, auch nicht gerade rosig und leicht zu verdauen, aber ich bemühe mich wenigstens und konfrontiere ihn nicht ständig damit...

Er definiert eine Frau glaub ich nicht daran wieviele Männer sie schon hatte. Er sagt nur, eine Frau, die einmal betrügt betrügt immer und eine Frau, die Sex ohne Liebe haben kann, ist zu wahrer Liebe nicht fähig und das braucht er beides nicht.

Ich denke, dass er nichts wissen wollte von meiner vergangenheit weil er eben 1) selbst einiges zu verbergen hat und 2) ein gewaltiges Problem mit seinem Ego hat, also sich mit anderen vergleicht etc. Was er nie zugeben würde. Aber warum muss er bitte sonst alle Sexgeschichten von mir im Detail kennen, da will er sicher nur die Bestätigung dass er besser ist, denke ich mal... So meine Theorie.
Ich weiß, dass ich ihm 1) nie etwas von meiner Vergangenheit erzählen hätte sollen und 2) ihn nicht anlügen hätte sollen und 3) einfach zu mir stehen sollen und wenn er mich aus diesen Gründen (also Vergangenheit) verlassen hätte, dann würden wir sowieso nicht zusammen passen. Das alles rede ich mir immer wieder ein, weil ich weiß, dass das der richtige Weg wäre. Und ich muss diesen Weg wahrscheinlich auch gehen bevor ich kaputt bin...

Nun ...
Dein Freund Lügt ... Denn welchen vorteil hätte die Cousine davon sowas zu erfinden ? Glaube ich kaum außer sie will die Beziehung irgenwie beeinflussen, aber warum sollte sie ?

Er sagt wer Sex ohne Liebe haben kann ist zu Liebe nicht fähig ? Um mal ganz ehrlich zu sein. Sex und Liebe haben nichts mit einander zu tun so denken 14 jährige.

Er Träumt davon wie du mit anderen schläfst ?
Massive Persönlichkeitsstörung und Egoproblem ...

Wer einmal Fremdgeht geht auch wieder Fremd ?
Ja so denken auch 14 jährige ...
Wenn ich einmal mit meinem Auto einen Unfall baue baue ich desswegen ab jetzt mit jedem Auto einen Unfall ? Neige ich dann dazu häufiger Unfälle zu bauen ?
Ziemlich weit hergeholt diese These ... Klar gibt es notorische Fremdgänger aber das so zu verallgemeinern zeugt nicht wirklich von geistiger reife ...

Glaub mir. auf dauer hätte er alles zu deiner Vergangenheit wissen wollen... Auch wenn er sagt das er nichts hören will. Er hat den hang sich zu vergleichen und das wäre früher pder später gekommen. Ich selbst war so. ich hab meiner Freundin auch gesagt ich will nicht wissen wie viele sie hatte. Paar Wochen später hab ich sie förmlich ausgequetscht.

Das einzige was du hättest anders machen können, ist ihm von Anfang an schonungslos die Wahrheit sagen.

er selbst muss da raus kommen. Muss ein gesunes Selbstwertgefühl aufbauen und aufhören sich mit anderen zu vergleichen. Das ist nicht ganz einfach, aber er ist jetzt mit dir zusammen. er ist der den du liebst, also ist er schon längst besser als all die anderen. Wenn er das nicht rafft, dann wird das nichts.


Er musste dich mit der Cousine ja quasi anlügen sonst würde er sich ja selbst nicht an seine verdrehten Regeln halten ... was er sicher nicht immer getan hat ...

Versuch dich nicht weiter zu verbiegen. Du bist du steh dazu. Du hast getan was du getan hast und mit sicherheit Fehler gemacht. Die macht jeder. Dennoch bist du der Mensch in den er sich ja (vermutlich) verliebt hat. Dieser Mensch bist du nur weil du genau die Fehler gemacht hast die du nunmal gemacht hast. Wäre deine Vergangenheit eine andere wärst du jetzt auch ein andere Mensch und vermutich garnicht mit deinem Freund zusammen.

Ob das nun besser oder schlechter für dich wäre steht noch zur frage ...

Gefällt mir

A
an0N_1244697099z
18.02.16 um 8:11
In Antwort auf hepsie_11880294

Nun ...
Dein Freund Lügt ... Denn welchen vorteil hätte die Cousine davon sowas zu erfinden ? Glaube ich kaum außer sie will die Beziehung irgenwie beeinflussen, aber warum sollte sie ?

Er sagt wer Sex ohne Liebe haben kann ist zu Liebe nicht fähig ? Um mal ganz ehrlich zu sein. Sex und Liebe haben nichts mit einander zu tun so denken 14 jährige.

Er Träumt davon wie du mit anderen schläfst ?
Massive Persönlichkeitsstörung und Egoproblem ...

Wer einmal Fremdgeht geht auch wieder Fremd ?
Ja so denken auch 14 jährige ...
Wenn ich einmal mit meinem Auto einen Unfall baue baue ich desswegen ab jetzt mit jedem Auto einen Unfall ? Neige ich dann dazu häufiger Unfälle zu bauen ?
Ziemlich weit hergeholt diese These ... Klar gibt es notorische Fremdgänger aber das so zu verallgemeinern zeugt nicht wirklich von geistiger reife ...

Glaub mir. auf dauer hätte er alles zu deiner Vergangenheit wissen wollen... Auch wenn er sagt das er nichts hören will. Er hat den hang sich zu vergleichen und das wäre früher pder später gekommen. Ich selbst war so. ich hab meiner Freundin auch gesagt ich will nicht wissen wie viele sie hatte. Paar Wochen später hab ich sie förmlich ausgequetscht.

Das einzige was du hättest anders machen können, ist ihm von Anfang an schonungslos die Wahrheit sagen.

er selbst muss da raus kommen. Muss ein gesunes Selbstwertgefühl aufbauen und aufhören sich mit anderen zu vergleichen. Das ist nicht ganz einfach, aber er ist jetzt mit dir zusammen. er ist der den du liebst, also ist er schon längst besser als all die anderen. Wenn er das nicht rafft, dann wird das nichts.


Er musste dich mit der Cousine ja quasi anlügen sonst würde er sich ja selbst nicht an seine verdrehten Regeln halten ... was er sicher nicht immer getan hat ...

Versuch dich nicht weiter zu verbiegen. Du bist du steh dazu. Du hast getan was du getan hast und mit sicherheit Fehler gemacht. Die macht jeder. Dennoch bist du der Mensch in den er sich ja (vermutlich) verliebt hat. Dieser Mensch bist du nur weil du genau die Fehler gemacht hast die du nunmal gemacht hast. Wäre deine Vergangenheit eine andere wärst du jetzt auch ein andere Mensch und vermutich garnicht mit deinem Freund zusammen.

Ob das nun besser oder schlechter für dich wäre steht noch zur frage ...

Fertig mit den Nerven...
... diese Nacht war der Horror. Gestern war ein schöner Tag, ohne Probleme, wir haben etwas gemeinsam unternommen. Am Abend sind wir heim und auf einmal fängt er wieder mit dem Thema an. Will wieder wissen wie weit meine Ex-Freunde beim Sex "in mir drin waren" und wo sie mich berührt haben etc. Ich will ihm das nicht sagen, weil ich ihn nicht schon wieder anlügen will. Das merkt er und sagt dass ich die ganze lüge. Was folgt ist eine Nacht und ohne, nur mit Streit und Tränen. In der Früh habe ich ihm gesagt dass ich nicht mehr kann. Er hat gemeint, aufgeben ist meine leichteste Übung, anstatt zu meinen Taten zu stehen, laufe ich davon und verlasse ihn einfach, lasse ihn einfach im Stich. Ich sage, dass es für mich keine Beziehung mehr ist. Wir streiten jeden 2. Tag, am nächsten Tag ist wieder alles perfekt, die große Liebe, dann schwenkt es wieder um, komplett - Schlaflose Nächte, wir sitzen beide kaputt im Büro, sind mehr fähig unseren Alltag zu bewältigen - wo soll das hinführen??? Er gibt mir Recht, dass es so nicht weitergehen kann und ich endlich was tun soll... Was tun.... Die Wahrheit sagen. Wir sind im völligen Streit auseinander gegangen, ich weiß nicht mal mehr ob wir noch zusammen sind, mir ist kotzübel und mein Kreislauf ist im Eimer. Es bricht mir das Herz dass ich ihm so weh getan habe, dass ich den ganzen Scheiß mit den Exbeziehungen überhaupt erst rein gebracht habe und dann auch noch durch Lügen abgeschwächt habe. Wir hätten glücklich sein können, aber ich habs echt verbockt.....

Gefällt mir

Anzeige
H
hepsie_11880294
18.02.16 um 10:31
In Antwort auf an0N_1244697099z

Fertig mit den Nerven...
... diese Nacht war der Horror. Gestern war ein schöner Tag, ohne Probleme, wir haben etwas gemeinsam unternommen. Am Abend sind wir heim und auf einmal fängt er wieder mit dem Thema an. Will wieder wissen wie weit meine Ex-Freunde beim Sex "in mir drin waren" und wo sie mich berührt haben etc. Ich will ihm das nicht sagen, weil ich ihn nicht schon wieder anlügen will. Das merkt er und sagt dass ich die ganze lüge. Was folgt ist eine Nacht und ohne, nur mit Streit und Tränen. In der Früh habe ich ihm gesagt dass ich nicht mehr kann. Er hat gemeint, aufgeben ist meine leichteste Übung, anstatt zu meinen Taten zu stehen, laufe ich davon und verlasse ihn einfach, lasse ihn einfach im Stich. Ich sage, dass es für mich keine Beziehung mehr ist. Wir streiten jeden 2. Tag, am nächsten Tag ist wieder alles perfekt, die große Liebe, dann schwenkt es wieder um, komplett - Schlaflose Nächte, wir sitzen beide kaputt im Büro, sind mehr fähig unseren Alltag zu bewältigen - wo soll das hinführen??? Er gibt mir Recht, dass es so nicht weitergehen kann und ich endlich was tun soll... Was tun.... Die Wahrheit sagen. Wir sind im völligen Streit auseinander gegangen, ich weiß nicht mal mehr ob wir noch zusammen sind, mir ist kotzübel und mein Kreislauf ist im Eimer. Es bricht mir das Herz dass ich ihm so weh getan habe, dass ich den ganzen Scheiß mit den Exbeziehungen überhaupt erst rein gebracht habe und dann auch noch durch Lügen abgeschwächt habe. Wir hätten glücklich sein können, aber ich habs echt verbockt.....

Morgen ...
Ich kann mir vorstellen wie du dich gerade fühlst.
Aber beruhige dich erstmal.
Und vor allem verdreh nicht die Tatsachen so das du die Schuldige bist ! Mach dich nicht selbst so kaputt.

Überleg mal in ruhe was für kranke Fragen er dir stellt.
Offenheit ist eine Sache. Man kann sogar irgendwo ein ganz ganz kleines bisschen nachvollziehen wenn er Interesse hätte welche Stellungen oder Spielzeuge du mit den Ex Freunden schon probiert hast, ggf. um neues zu testen.
Aber die Frage "wie weit sie in dir drin waren" ist absolut Krank. Die einzig logische Antwort wäre "so weit wie ihr Penis rein ging" was soll der schwachsinn ? Er kann auch direkt nach einer Tabelle mit den exakten Maßen deiner Ex-Freunde fragen und sich mal ins Bad zurück ziehen um zu vergleichen.

Ein so billiger Größenvergleich zeugt nur von massiven Egoproblemen. (Das die Größe nur nebensächlich ist sei hier mal ganz außen vor).

Auch dich so Massiv unter Druck zu setzen. Du sagst du kannst nicht mehr und er wirft dir auch noch vor das es ja so leicht wäre abzuhauen und das du nicht zu deinen Taten stehen würdest. Er verdeckt alles unter dem schleier er würde dir helfen wollen und mit dir über deine Vergangenheit reden wollen, aber die Frage wie weit waren die in dir, wird sicher keine Probleme aufarbeiten ...

Auch das er dir Recht gibt das es so nicht weiter gehen kann aber direkt sagt DU musst was tun ...
Nein ... Zu einer Beziehung gehören immer Zwei. Er muss genauso was tun. An seinem Ego arbeiten und aufhören Fragen eines 14 jährigen zu stellen der gerade seinen Penis erkundet ...

Klar bricht es dir das Herz, aber er hat dir genauso weh getan ! Stell dich nicht selbst immer als die schuldige dar. Mit ihm ist ja garkein Normales gespräch möglich. Die Details der er wissen will sind einfach Völlig unnütz und krank.
Beruhige dich jetzt erst mal und überlege dir ob du dir diese marter noch weiter zumuten willst und kannst.
je mehr du hier berichtest, desto mehr kann ich dir nur davon abraten das weiter über dich ergehen zu lassen.
Du wirst jemanden finden den du lieben kannst und der dich gut behandelt.

Weil so leid mir das tut, dein Freund verhält sich einfach wie ein 14 Jähriges Pupatäres kleines ...

Gefällt mir

A
an0N_1244697099z
18.02.16 um 12:53
In Antwort auf hepsie_11880294

Morgen ...
Ich kann mir vorstellen wie du dich gerade fühlst.
Aber beruhige dich erstmal.
Und vor allem verdreh nicht die Tatsachen so das du die Schuldige bist ! Mach dich nicht selbst so kaputt.

Überleg mal in ruhe was für kranke Fragen er dir stellt.
Offenheit ist eine Sache. Man kann sogar irgendwo ein ganz ganz kleines bisschen nachvollziehen wenn er Interesse hätte welche Stellungen oder Spielzeuge du mit den Ex Freunden schon probiert hast, ggf. um neues zu testen.
Aber die Frage "wie weit sie in dir drin waren" ist absolut Krank. Die einzig logische Antwort wäre "so weit wie ihr Penis rein ging" was soll der schwachsinn ? Er kann auch direkt nach einer Tabelle mit den exakten Maßen deiner Ex-Freunde fragen und sich mal ins Bad zurück ziehen um zu vergleichen.

Ein so billiger Größenvergleich zeugt nur von massiven Egoproblemen. (Das die Größe nur nebensächlich ist sei hier mal ganz außen vor).

Auch dich so Massiv unter Druck zu setzen. Du sagst du kannst nicht mehr und er wirft dir auch noch vor das es ja so leicht wäre abzuhauen und das du nicht zu deinen Taten stehen würdest. Er verdeckt alles unter dem schleier er würde dir helfen wollen und mit dir über deine Vergangenheit reden wollen, aber die Frage wie weit waren die in dir, wird sicher keine Probleme aufarbeiten ...

Auch das er dir Recht gibt das es so nicht weiter gehen kann aber direkt sagt DU musst was tun ...
Nein ... Zu einer Beziehung gehören immer Zwei. Er muss genauso was tun. An seinem Ego arbeiten und aufhören Fragen eines 14 jährigen zu stellen der gerade seinen Penis erkundet ...

Klar bricht es dir das Herz, aber er hat dir genauso weh getan ! Stell dich nicht selbst immer als die schuldige dar. Mit ihm ist ja garkein Normales gespräch möglich. Die Details der er wissen will sind einfach Völlig unnütz und krank.
Beruhige dich jetzt erst mal und überlege dir ob du dir diese marter noch weiter zumuten willst und kannst.
je mehr du hier berichtest, desto mehr kann ich dir nur davon abraten das weiter über dich ergehen zu lassen.
Du wirst jemanden finden den du lieben kannst und der dich gut behandelt.

Weil so leid mir das tut, dein Freund verhält sich einfach wie ein 14 Jähriges Pupatäres kleines ...

...
Ich gebe mir wirklich die Schuld an allem. Ich habe den Scheiß in die Beziehung gebracht, all die Lügen etc.

Ich finde diese Fragen auch krank und ich weiß auch nich inwieweit sie mir helfen sollen. Er sagt, um zu verstehen und die Vergangenheit akzeptieren zu können, muss ich erstmal schauen, was ich überhaupt gemacht habe und das bis ins Detail...
Stellungen und Sexspielzeuge testen will er nicht, das ist nichts für ihne sagt er, es geht um Liebe beim Sex, nicht um einen reinen Akt.
Das mit den Penisgrößen hat er auch gefragt, ich hab gesagt dass ich nicht gemessen habe. Das fand er nicht so lustig...

"Er verdeckt alles unter dem schleier er würde dir helfen wollen und mit dir über deine Vergangenheit reden wollen, aber die Frage wie weit waren die in dir, wird sicher keine Probleme aufarbeiten ..."....sehe ich absolut genauso. Ich denke es ist mehr ein "aufarbeiten" für ihn, darauf hab ich ihn auch angesprochen, aber ers hat ja nichts zum Aufarbeiten.

Ein normales Gespräch können wir nicht führen derzeit, er schreit nur und ich werd immer kleiner...

Scheiße wie kann man sich so zu einem solchen Tyrann hingezogen fühlen? Ich soll wieder ankriechen bei ihm und um Vergebung betteln....Ich will eigentlich nicht mehr, aber noch weniger will ich IHN verlieren!!!

Gefällt mir

Anzeige
H
hepsie_11880294
18.02.16 um 13:24
In Antwort auf an0N_1244697099z

...
Ich gebe mir wirklich die Schuld an allem. Ich habe den Scheiß in die Beziehung gebracht, all die Lügen etc.

Ich finde diese Fragen auch krank und ich weiß auch nich inwieweit sie mir helfen sollen. Er sagt, um zu verstehen und die Vergangenheit akzeptieren zu können, muss ich erstmal schauen, was ich überhaupt gemacht habe und das bis ins Detail...
Stellungen und Sexspielzeuge testen will er nicht, das ist nichts für ihne sagt er, es geht um Liebe beim Sex, nicht um einen reinen Akt.
Das mit den Penisgrößen hat er auch gefragt, ich hab gesagt dass ich nicht gemessen habe. Das fand er nicht so lustig...

"Er verdeckt alles unter dem schleier er würde dir helfen wollen und mit dir über deine Vergangenheit reden wollen, aber die Frage wie weit waren die in dir, wird sicher keine Probleme aufarbeiten ..."....sehe ich absolut genauso. Ich denke es ist mehr ein "aufarbeiten" für ihn, darauf hab ich ihn auch angesprochen, aber ers hat ja nichts zum Aufarbeiten.

Ein normales Gespräch können wir nicht führen derzeit, er schreit nur und ich werd immer kleiner...

Scheiße wie kann man sich so zu einem solchen Tyrann hingezogen fühlen? Ich soll wieder ankriechen bei ihm und um Vergebung betteln....Ich will eigentlich nicht mehr, aber noch weniger will ich IHN verlieren!!!

Verständlich
Um zu verstehen und die Vergangenheit akzeptieren zu können, musst du über viele dinge reden, das ist richtig. Es hilft zu reden. Auch um zu verstehen warum du Fremd gegangen bist und warum du Beziehungen geführt hast ohne zu Lieben. Der Vorwand seiner Show ist garkein schlechter Ansatz.

Die Penisgröße deiner Ex Partner, wie sie in dir waren und andere Sexuelle kleine Details die sich eigendlich nur um Penisneid drehen, werden aber dir ganz bestimmt nicht helfen deine Fehler zu verarbeiten. Wie du selbst sagst, dient das nur seinen Problemen.
Nein klar hat er nichts zum Aufarbeiten. Er sieht sich ja auch als Fehlerlos............. naja.

Klar geht es beim Sex auch um Liebe. Aber er wiederspricht sich mit jedem Satz den er sagt selbst.
"Bei Sex geht es nur um Liebe" aber
"Wie tief sind deine Ex partner gekommen und wie groß waren die Schwänze ?"
Das passt nicht ganz zusammen ... Wenn der Akt ja egal ist, ist es ja auch egal ob du schonmal nen Größeren hattest der Tiefer eindringen konnte oder nicht ?

Auch erkenne ich keine hilfe für dich wenn er dich nur anbrüllt. Gewalt in einer Beziehung (und dabei ist mal völlig egal ob Körperlich oder Verbal) zeugt nur von geistiger zurückgebliebenheit.
Jeder Mensch der eine gewisse emotionale Reife hat und der seine verzweiflung ängste und Wut einigermaßen im griff hat, kann jedes Problem in ruhe klären. Mit Worten die nicht verletzen und ohne das Ausüben von Gewalt. Alles andere zeugt von schwäche.

Wie du dich zu ihm hingezogen fühlen kannst ?
Naja Frauen Lieben arschlöcher ... Kein Wissenschaftler wird je herausfinden warum. Vielleicht sind die einfach Interessanter oder es gibt zu viele davon um ihnen auszuweichen.
Das du ihn nicht verlieren willst ist denke ich relativ normal.
Das ist Liebe. Du bist ja quasi gerade dein erstes mal so richtig verliebt.
jetzt merkst du zum ersten mal was andere für schmerzen durchmachen bei Trennungen. Unschön ... Aber geht vorrüber.


Tu dir selbst den gefallen und wahre deine Würde soweit das noch geht. Krieche nicht zurück zu deinem "Tyrannen" und vorallem lass dich nicht unter dem Vorwand falscher hilfeleistungen fertig machen.
Ja du hast Fehler gemacht. Dafür geißelst du dich wie man sieht genug selbst. Aber dein Freund ist der mit den Krankhaften Weltansichten und dem gewaltigen Selbstwertproblem.
Gerade du brauchst aber jemanden der wirklich für dich da ist. Dem du dich öffnen kannst. Der dich nach so einem gespräch in den Arm nehmen kann und sagen kann "ich liebe dich wir bekommen das zusammen hin". Du brauchst niemanden der deine Wunden immer wieder immer tiefer aufreißt, dich heulend sitzen lässt und im anschluss sagt
"ich helfe dir".

Rette dich selbst und beende es. Der geeignete Zeitpunkt ist jetzt gekommen wo ihr ohnehin halb getrennt seid.

Gefällt mir

G
gernot_12310143
18.02.16 um 13:40
In Antwort auf an0N_1244697099z

...
Ich gebe mir wirklich die Schuld an allem. Ich habe den Scheiß in die Beziehung gebracht, all die Lügen etc.

Ich finde diese Fragen auch krank und ich weiß auch nich inwieweit sie mir helfen sollen. Er sagt, um zu verstehen und die Vergangenheit akzeptieren zu können, muss ich erstmal schauen, was ich überhaupt gemacht habe und das bis ins Detail...
Stellungen und Sexspielzeuge testen will er nicht, das ist nichts für ihne sagt er, es geht um Liebe beim Sex, nicht um einen reinen Akt.
Das mit den Penisgrößen hat er auch gefragt, ich hab gesagt dass ich nicht gemessen habe. Das fand er nicht so lustig...

"Er verdeckt alles unter dem schleier er würde dir helfen wollen und mit dir über deine Vergangenheit reden wollen, aber die Frage wie weit waren die in dir, wird sicher keine Probleme aufarbeiten ..."....sehe ich absolut genauso. Ich denke es ist mehr ein "aufarbeiten" für ihn, darauf hab ich ihn auch angesprochen, aber ers hat ja nichts zum Aufarbeiten.

Ein normales Gespräch können wir nicht führen derzeit, er schreit nur und ich werd immer kleiner...

Scheiße wie kann man sich so zu einem solchen Tyrann hingezogen fühlen? Ich soll wieder ankriechen bei ihm und um Vergebung betteln....Ich will eigentlich nicht mehr, aber noch weniger will ich IHN verlieren!!!

Hallo
Ich verstehe nicht ganz wieso du ihm nicht einfach alles sagst was er wissen will.
Ich mein aus Angst es könnte die Beziehung zerstören kann es nicht sein, denn das ist sie längst.
So sehr wie er da drauf besteht sag es ihm einfach, so genau wie er es wissen will, und wenn er denn rumheult das er damit nicht fertig wird, tja selber schuld er wollte es doch wissen.

Du bist nur an einem Schuld, dem lügen, aber alles andere versaut er jetzt, aber mal so richtig, und seine Fragen sind auch echt gestört.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1244697099z
18.02.16 um 14:05
In Antwort auf gernot_12310143

Hallo
Ich verstehe nicht ganz wieso du ihm nicht einfach alles sagst was er wissen will.
Ich mein aus Angst es könnte die Beziehung zerstören kann es nicht sein, denn das ist sie längst.
So sehr wie er da drauf besteht sag es ihm einfach, so genau wie er es wissen will, und wenn er denn rumheult das er damit nicht fertig wird, tja selber schuld er wollte es doch wissen.

Du bist nur an einem Schuld, dem lügen, aber alles andere versaut er jetzt, aber mal so richtig, und seine Fragen sind auch echt gestört.

Du hast Recht...
... zu verlieren hab ich jetzt echt nix mehr....was ich in meiner Vergangenheit gemacht habe, kann ich einfach nicht verstehen. Warum ist man mit Typen zusammen, die man abstoßend findet, optisch und auch charakterlich. Lächerlich so eine Frage zu stellen, obwohl man selbst danach gelebt hat... Ich weiß... Aber ich komm einfach auf keinen Nenner. Ich wollte eigentlich immer weg, habe jede Chance genützt um nicht bei ihnen zu sein, aber getrennt habe ich mich trotzdem nicht, habe sie ständig verleugnet und so getan als wäre ich nicht vergeben, einfach krank...

Gefällt mir

G
gernot_12310143
18.02.16 um 14:33
In Antwort auf an0N_1244697099z

Du hast Recht...
... zu verlieren hab ich jetzt echt nix mehr....was ich in meiner Vergangenheit gemacht habe, kann ich einfach nicht verstehen. Warum ist man mit Typen zusammen, die man abstoßend findet, optisch und auch charakterlich. Lächerlich so eine Frage zu stellen, obwohl man selbst danach gelebt hat... Ich weiß... Aber ich komm einfach auf keinen Nenner. Ich wollte eigentlich immer weg, habe jede Chance genützt um nicht bei ihnen zu sein, aber getrennt habe ich mich trotzdem nicht, habe sie ständig verleugnet und so getan als wäre ich nicht vergeben, einfach krank...

He
Du scheinst einfach ein Stück weit selbstzerstörerisch zu sein.
Irgendwas in die glaubt das es verdient hat zu leiden, oder du willst es sogar ein Stück weit, unbewusste masochistische Neigung.
Daher hast du auch deine Vergangenheit immer wieder zum Thema gemacht bis dein Freund das nicht mehr ignorieren konnte, und jetzt hast du das Ergebnis was du unbewusst eigentlich wolltest.

Du solltest eine Therapie machen und dieses verhalten mal aufarbeiten, denn wenn du das nicht abstellst wird es immer wieder so laufen.

Gefällt mir

Anzeige
P
phelan_12271926
01.05.17 um 9:25
In Antwort auf zowie_11921415

Irgendwie fehlt deinem tl'dr eine Frage...

Zu deinem Freund: Das ist gar nicht so kompliziert. Entweder er schluckt es oder er tuts nicht. Schluckt ers nicht, tu ihm den Gefallen und trenn dich, denn solche Situationen sind kaum erträglich: Nicht für ihn und nicht für dich.

Und nächstes Mal erzählst du den ganzen Quatsch einfach nicht mehr. Wieder etwas gelernt.

 Eine krähe hackt doch der anderen kein auge aus. Für manche Weiber gibt es zwei sorten Männer, die einen sind für hemmungslosen Knallen da und die anderen sind fürs ausnehmen da. Wenn mal mit dem herumvögeln vorbei ist und einen Trottel gefunden wurde, dann setzt man sich etwas zu ruhe und lässt man sich ein bequemes Leben finanzieren. So einfach ist es. Von wegen Scham oder so, sie hats gesucht und gerne getan, punkt. Sie wusste was sie tat und die lügerei dient dazu dass der Trottel bleibt sonst ist er futsch.

Gefällt mir

P
phelan_12271926
01.05.17 um 9:37
In Antwort auf zowie_11921415

Irgendwie fehlt deinem tl'dr eine Frage...

Zu deinem Freund: Das ist gar nicht so kompliziert. Entweder er schluckt es oder er tuts nicht. Schluckt ers nicht, tu ihm den Gefallen und trenn dich, denn solche Situationen sind kaum erträglich: Nicht für ihn und nicht für dich.

Und nächstes Mal erzählst du den ganzen Quatsch einfach nicht mehr. Wieder etwas gelernt.

Und was? Professionelle vögeln? Wieso ist dieser Mann nicht der richtige? Die vorherigen waren es auch nicht. Gibt es deine Meinung nach überhaupt welche?

Gefällt mir

Anzeige
P
phelan_12271926
01.05.17 um 9:39
In Antwort auf an0N_1244697099z

...
Ich habe schon oft gesagt, dass wir die Vergangenheit ruhen lassen sollen, vergangen ist vergangen. Er sagt aber dann, dass ich erst gar nicht damit anfangen hätte sollen. Das weiß ich e, aber ich war so vorbelastet und nicht frei... Teufelskreis... wie ich schon sagte. Ich konnte nicht anders und hab mich immer weiter hinein gelogen und jetzt komm ich da nicht mehr heraus....

Hättest blos mit den sauereien gelassen.

Gefällt mir

P
phelan_12271926
01.05.17 um 9:40

Sex sucht?

Gefällt mir

Anzeige
P
phelan_12271926
01.05.17 um 9:43
In Antwort auf hepsie_11880294

Verständlich
Um zu verstehen und die Vergangenheit akzeptieren zu können, musst du über viele dinge reden, das ist richtig. Es hilft zu reden. Auch um zu verstehen warum du Fremd gegangen bist und warum du Beziehungen geführt hast ohne zu Lieben. Der Vorwand seiner Show ist garkein schlechter Ansatz.

Die Penisgröße deiner Ex Partner, wie sie in dir waren und andere Sexuelle kleine Details die sich eigendlich nur um Penisneid drehen, werden aber dir ganz bestimmt nicht helfen deine Fehler zu verarbeiten. Wie du selbst sagst, dient das nur seinen Problemen.
Nein klar hat er nichts zum Aufarbeiten. Er sieht sich ja auch als Fehlerlos............. naja.

Klar geht es beim Sex auch um Liebe. Aber er wiederspricht sich mit jedem Satz den er sagt selbst.
"Bei Sex geht es nur um Liebe" aber
"Wie tief sind deine Ex partner gekommen und wie groß waren die Schwänze ?"
Das passt nicht ganz zusammen ... Wenn der Akt ja egal ist, ist es ja auch egal ob du schonmal nen Größeren hattest der Tiefer eindringen konnte oder nicht ?

Auch erkenne ich keine hilfe für dich wenn er dich nur anbrüllt. Gewalt in einer Beziehung (und dabei ist mal völlig egal ob Körperlich oder Verbal) zeugt nur von geistiger zurückgebliebenheit.
Jeder Mensch der eine gewisse emotionale Reife hat und der seine verzweiflung ängste und Wut einigermaßen im griff hat, kann jedes Problem in ruhe klären. Mit Worten die nicht verletzen und ohne das Ausüben von Gewalt. Alles andere zeugt von schwäche.

Wie du dich zu ihm hingezogen fühlen kannst ?
Naja Frauen Lieben arschlöcher ... Kein Wissenschaftler wird je herausfinden warum. Vielleicht sind die einfach Interessanter oder es gibt zu viele davon um ihnen auszuweichen.
Das du ihn nicht verlieren willst ist denke ich relativ normal.
Das ist Liebe. Du bist ja quasi gerade dein erstes mal so richtig verliebt.
jetzt merkst du zum ersten mal was andere für schmerzen durchmachen bei Trennungen. Unschön ... Aber geht vorrüber.


Tu dir selbst den gefallen und wahre deine Würde soweit das noch geht. Krieche nicht zurück zu deinem "Tyrannen" und vorallem lass dich nicht unter dem Vorwand falscher hilfeleistungen fertig machen.
Ja du hast Fehler gemacht. Dafür geißelst du dich wie man sieht genug selbst. Aber dein Freund ist der mit den Krankhaften Weltansichten und dem gewaltigen Selbstwertproblem.
Gerade du brauchst aber jemanden der wirklich für dich da ist. Dem du dich öffnen kannst. Der dich nach so einem gespräch in den Arm nehmen kann und sagen kann "ich liebe dich wir bekommen das zusammen hin". Du brauchst niemanden der deine Wunden immer wieder immer tiefer aufreißt, dich heulend sitzen lässt und im anschluss sagt
"ich helfe dir".

Rette dich selbst und beende es. Der geeignete Zeitpunkt ist jetzt gekommen wo ihr ohnehin halb getrennt seid.

Genau rette dich von der rettung. Räts du Sie gerade weiter herum zu ........ wie vorher?

Gefällt mir

P
phelan_12271926
01.05.17 um 9:47
In Antwort auf gernot_12310143

Hallo
Ich verstehe nicht ganz wieso du ihm nicht einfach alles sagst was er wissen will.
Ich mein aus Angst es könnte die Beziehung zerstören kann es nicht sein, denn das ist sie längst.
So sehr wie er da drauf besteht sag es ihm einfach, so genau wie er es wissen will, und wenn er denn rumheult das er damit nicht fertig wird, tja selber schuld er wollte es doch wissen.

Du bist nur an einem Schuld, dem lügen, aber alles andere versaut er jetzt, aber mal so richtig, und seine Fragen sind auch echt gestört.

An herumvögeln ist Sie auch selbst Schuld denn damit hat Sie ein Problem jetzt.
Viele denken, erst knalle ich was das zeug hält und danach leugne ich es.

Gefällt mir

Anzeige