Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lügen in der Beziehung

Lügen in der Beziehung

5. Juni um 12:52 Letzte Antwort: 13. Juni um 15:37

Hallo meine Lieben!

zu allererst möchte ich euch bitten, dass ihr euch den Beitrag mit dem Gedanken durchlest, dass ich diese Person liebe und ich auch Gefühle habe. Also bitte denkt nach wie ihr eure Antwort formuliert. Danke!

Mein Freund hat mich zu Beginn der Kennlernphase belogen. Er hat mir erzählt, dass er bei wo anders arbeitet, um besser darzustehen und mich zu beeindrucken. Außerdem erzählte er von dem wunderbaren Verhältnis von seinen Eltern und seiner Ex-Freundin und was er ihr alles bieten (kaufen) konnte. Dies tat er ebenfalls um mich für dich zu gewinnen. Nach 4 Monaten fand ich bei einem Gespräch mit seiner Mutter heraus, dass dies garnicht stimmte und war dementsprechend enttäuscht von ihm. Nach einem langen Gespräch, bei dem er eindeutige Reue zeigte, entschloss ich bei ihm zu bleiben und versuchte ihm zu vertrauen.
Zu Beginn der Beziehung versprach er mir, dass er mit dem Rauchen aufhört, was er mich auch immer wieder auf erneute Nachfragen bestätigt hatte. Nun fand ich heraus, dass er in Stresssituationen geraucht hat. Dies hatte wohl nach dem großen Streit über die vorherigen Lügen ein Ende. Er sagte, dass er mir das mit dem Rauchen nicht sagen konnte, weil er Angst hatte mich zu verlieren und zu enttäuschen.
Nach diesen Streit war er am Boden zerstört und ich merkte wie leid ihm das alles tut, doch es fällt mir natürlich schwer das alles zu verarbeiten.

Was soll ich nun also tun? Ihm wieder eine Chance geben oder entgültig gehen?

Danke für eure Meinungen!

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. Juni um 15:21

Irgendwie kann ich den Partner der TE verstehen,  dass er zu solchen Aussagen neigt.

Allein der erste Absatz des Postings mit dem Hinweis seine Meinung in Watte zu packen oder sich seiner Stimme zu enthalten ,sagt alles.

Hier scheint nicht der Freund das Problem zu sein. Wenn man selbst nicht kritikfähig ist und höchstwahrscheinlich sich nie ein Gespräch in normaler Tonlage entwickelt kann, ist das Gegenüber zu Vermeidungsstrategien gezwungen.

Wenn du keinen Raucher willst, trenn dich, wenn du das Vertrauen als gebrochen siehst, trenn dich, aber hör auf von Liebe zu sprechen. Ich kann hier nur lesen,  dass alles nach deinem Willen gehen soll.
 

5 LikesGefällt mir
5. Juni um 13:06

ICH finde beide Lügen nicht sonderlich schlimm.

Natürlich ist das mit der Prahlerei am Anfang um dich zu beeindrucken. Wärst du auch mit ihm zusammen gekommen, wenn er dir sofort von seinem richtigen Job erzählt hätte?

Zum Rauchen: Wolltest du, dass er aufhört oder hat er das selbst entschieden. Dass (ehemalige) Raucher vor allem Stresssituationen rückfällig werden ist leider so. Viele brauchen auch mehr als einen Anlauf.

2 LikesGefällt mir
5. Juni um 13:38
In Antwort auf soley87

ICH finde beide Lügen nicht sonderlich schlimm.

Natürlich ist das mit der Prahlerei am Anfang um dich zu beeindrucken. Wärst du auch mit ihm zusammen gekommen, wenn er dir sofort von seinem richtigen Job erzählt hätte?

Zum Rauchen: Wolltest du, dass er aufhört oder hat er das selbst entschieden. Dass (ehemalige) Raucher vor allem Stresssituationen rückfällig werden ist leider so. Viele brauchen auch mehr als einen Anlauf.

Klar wäre ich mit ihm zusammengekommen! Er ist vom Charakter perfekt, nur diese Lügen gehen einfach nicht.

Ich wollte, dass er aufhört zu rauche. Ich hatte ihm des Öfteren gesagt, dass er es mir einfach sagen soll wenn er nochmals rauchen sollte.

Dein Rat ist also verzeihen?

Gefällt mir
5. Juni um 14:30
In Antwort auf girl2000

Hallo meine Lieben!

zu allererst möchte ich euch bitten, dass ihr euch den Beitrag mit dem Gedanken durchlest, dass ich diese Person liebe und ich auch Gefühle habe. Also bitte denkt nach wie ihr eure Antwort formuliert. Danke!

Mein Freund hat mich zu Beginn der Kennlernphase belogen. Er hat mir erzählt, dass er bei wo anders arbeitet, um besser darzustehen und mich zu beeindrucken. Außerdem erzählte er von dem wunderbaren Verhältnis von seinen Eltern und seiner Ex-Freundin und was er ihr alles bieten (kaufen) konnte. Dies tat er ebenfalls um mich für dich zu gewinnen. Nach 4 Monaten fand ich bei einem Gespräch mit seiner Mutter heraus, dass dies garnicht stimmte und war dementsprechend enttäuscht von ihm. Nach einem langen Gespräch, bei dem er eindeutige Reue zeigte, entschloss ich bei ihm zu bleiben und versuchte ihm zu vertrauen.
Zu Beginn der Beziehung versprach er mir, dass er mit dem Rauchen aufhört, was er mich auch immer wieder auf erneute Nachfragen bestätigt hatte. Nun fand ich heraus, dass er in Stresssituationen geraucht hat. Dies hatte wohl nach dem großen Streit über die vorherigen Lügen ein Ende. Er sagte, dass er mir das mit dem Rauchen nicht sagen konnte, weil er Angst hatte mich zu verlieren und zu enttäuschen.
Nach diesen Streit war er am Boden zerstört und ich merkte wie leid ihm das alles tut, doch es fällt mir natürlich schwer das alles zu verarbeiten.

Was soll ich nun also tun? Ihm wieder eine Chance geben oder entgültig gehen?

Danke für eure Meinungen!

Wir sind alle alt genug und haben genügend Lebenserfahrung,  um unsere Meinung selbst bilden zu können. Wir brauchen keine Hilfestellung oder Vorgaben von dir. 

ihr seid beide noch Kinder. Dein Freund denkt nur bis zur nächsten türklinke.  Natürlich wird er über seine eigenen lügen stolpern. So weit denkt er aber nicht. Ist klar, dass du kein Vertrauen zu ihm hast. Mit dem Rauchen aufhören ist nicht so einfach. Das braucht Zeit 

Gefällt mir
5. Juni um 14:38
In Antwort auf frexsh

Wir sind alle alt genug und haben genügend Lebenserfahrung,  um unsere Meinung selbst bilden zu können. Wir brauchen keine Hilfestellung oder Vorgaben von dir. 

ihr seid beide noch Kinder. Dein Freund denkt nur bis zur nächsten türklinke.  Natürlich wird er über seine eigenen lügen stolpern. So weit denkt er aber nicht. Ist klar, dass du kein Vertrauen zu ihm hast. Mit dem Rauchen aufhören ist nicht so einfach. Das braucht Zeit 

Hier geht es nicht darum das ich eine Hilfestellung geben will oder Vorgaben. Auf dieser Plattform gibt es genug respektlose Antworten und meine Intention ist es nur, dass man die eventuell vermeiden kann.

Ist eine Beziehung mit 19 Jahren also weniger wert als eine mit 40? Wenn das deine Meinung ist, dann hast du das Konzept einer Beziehung meiner Meinung nach noch nicht ganz verstanden.

Trotzdem danke für deine Antwort!

1 LikesGefällt mir
5. Juni um 14:39
In Antwort auf girl2000

Hier geht es nicht darum das ich eine Hilfestellung geben will oder Vorgaben. Auf dieser Plattform gibt es genug respektlose Antworten und meine Intention ist es nur, dass man die eventuell vermeiden kann.

Ist eine Beziehung mit 19 Jahren also weniger wert als eine mit 40? Wenn das deine Meinung ist, dann hast du das Konzept einer Beziehung meiner Meinung nach noch nicht ganz verstanden.

Trotzdem danke für deine Antwort!

Habe ich das geschrieben, dass es weniger wert ist? 

Gefällt mir
5. Juni um 14:44
In Antwort auf girl2000

Klar wäre ich mit ihm zusammengekommen! Er ist vom Charakter perfekt, nur diese Lügen gehen einfach nicht.

Ich wollte, dass er aufhört zu rauche. Ich hatte ihm des Öfteren gesagt, dass er es mir einfach sagen soll wenn er nochmals rauchen sollte.

Dein Rat ist also verzeihen?

Die Lügen sind Teil des Charakters. Nicht der Inhalt der Lüge ist das Problem, sondern das wiederholte Lügen als Strategie und vermeintliche Problemlösung. Auch wenn es bei diesen Lügen nicht um andere Frauen oder etwas geht, was die Beziehung deinem Dafürhalten nach (wie ich vermute) augenscheinlich bedroht, so ist es offenbar seine Strategie, zu lügen, und das kann für dich sehr mühsam werden. Du hast ja selbst schon die Erfahrung gemacht, dass es ein sehr unschönes Gefühl ist, wenn der Partner das eine erzählt und das andere der Fall ist. Da kann man eine Weile verzeihend und liebend nachsichtig sein. Will man dauerhaft damit leben , dass das, was der Partner sagt, einer Prüfung unterzogen werden muss?

3 LikesGefällt mir
5. Juni um 14:46

Ich gehe mal davon aus, dass ihr noch recht jung seid. 2000 ist dein Jahrgang, nehme ich an? Meiner Meinung nach spielt das Alter eine gewisse Rolle.
Ich bin schon etwas älter, und von einem Mann in meinem Alter erwarte ich, dass er in solchen Dingen ehrlich ist. Aber jungen Menschen kann man solche unbedarften Lügen eher mal verzeihen.

Dein Freund wollte dich offenbar beeindrucken, weil er wohl das Gefühl hatte, er müsse mehr bieten, als er effektiv kann. Bei seinen Lügen hat er nicht weit gedacht. War ja klar, dass vor allem das mit dem Job irgendwann rauskommt. Wenn er kein notorischer Lügner ist und es in Zukunft lässt, würde ich ihm verzeihen. Dieses Mal. Mache ihm bewusst, dass er von nun an ehrlich sein muss. 

Das mit dem Rauchen ist für mich eine Notlüge. Ist doch klar, wollte er es dir nicht von sich aus erzählen, wenn dir so wichtig ist, dass er aufhört. Sei etwas nachsichtig bei einem Rückfall. Sei ehrlich: Hast du zb deinen Eltern immer die Wahrheit erzählt, auch wenn es um Kleinigkeiten ging und du sie nicht enttäuschen wolltest? Wahrscheinlich nicht.

2 LikesGefällt mir
5. Juni um 15:09
In Antwort auf girl2000

Klar wäre ich mit ihm zusammengekommen! Er ist vom Charakter perfekt, nur diese Lügen gehen einfach nicht.

Ich wollte, dass er aufhört zu rauche. Ich hatte ihm des Öfteren gesagt, dass er es mir einfach sagen soll wenn er nochmals rauchen sollte.

Dein Rat ist also verzeihen?

Ich kann dir nur sagen wie ich das handeln würde. Einen Rat zu geben ist immer schwierig, nachher ist die böse Soley schuld

Die Aktion von dir dass er aufhören soll zu rauchen war schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Wenn jemand nicht aus voller Überzeugung und von sich aus aufhören will, wird es nichts...

2 LikesGefällt mir
5. Juni um 15:21

Irgendwie kann ich den Partner der TE verstehen,  dass er zu solchen Aussagen neigt.

Allein der erste Absatz des Postings mit dem Hinweis seine Meinung in Watte zu packen oder sich seiner Stimme zu enthalten ,sagt alles.

Hier scheint nicht der Freund das Problem zu sein. Wenn man selbst nicht kritikfähig ist und höchstwahrscheinlich sich nie ein Gespräch in normaler Tonlage entwickelt kann, ist das Gegenüber zu Vermeidungsstrategien gezwungen.

Wenn du keinen Raucher willst, trenn dich, wenn du das Vertrauen als gebrochen siehst, trenn dich, aber hör auf von Liebe zu sprechen. Ich kann hier nur lesen,  dass alles nach deinem Willen gehen soll.
 

5 LikesGefällt mir
13. Juni um 14:48

Das mit dem Aufhören zu Rauchen ist tatsächlich gar nicht so leicht, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann, aber ihm das vorzuwerfen, macht es für ihn nicht besser. Schenke ihm "Endlich Nichtraucher", das ist tatsächlich ein gutes Buch, mir hat es auch nach fast 20 Jahren Rauchen gut geholfen. Ansonsten musst du dir Gedanken machen, ob für dich die von ihm vorgeflunkerte materielle Situation bedeutend ist oder nicht.

Gefällt mir
13. Juni um 15:37
In Antwort auf girl2000

Hallo meine Lieben!

zu allererst möchte ich euch bitten, dass ihr euch den Beitrag mit dem Gedanken durchlest, dass ich diese Person liebe und ich auch Gefühle habe. Also bitte denkt nach wie ihr eure Antwort formuliert. Danke!

Mein Freund hat mich zu Beginn der Kennlernphase belogen. Er hat mir erzählt, dass er bei wo anders arbeitet, um besser darzustehen und mich zu beeindrucken. Außerdem erzählte er von dem wunderbaren Verhältnis von seinen Eltern und seiner Ex-Freundin und was er ihr alles bieten (kaufen) konnte. Dies tat er ebenfalls um mich für dich zu gewinnen. Nach 4 Monaten fand ich bei einem Gespräch mit seiner Mutter heraus, dass dies garnicht stimmte und war dementsprechend enttäuscht von ihm. Nach einem langen Gespräch, bei dem er eindeutige Reue zeigte, entschloss ich bei ihm zu bleiben und versuchte ihm zu vertrauen.
Zu Beginn der Beziehung versprach er mir, dass er mit dem Rauchen aufhört, was er mich auch immer wieder auf erneute Nachfragen bestätigt hatte. Nun fand ich heraus, dass er in Stresssituationen geraucht hat. Dies hatte wohl nach dem großen Streit über die vorherigen Lügen ein Ende. Er sagte, dass er mir das mit dem Rauchen nicht sagen konnte, weil er Angst hatte mich zu verlieren und zu enttäuschen.
Nach diesen Streit war er am Boden zerstört und ich merkte wie leid ihm das alles tut, doch es fällt mir natürlich schwer das alles zu verarbeiten.

Was soll ich nun also tun? Ihm wieder eine Chance geben oder entgültig gehen?

Danke für eure Meinungen!

Für mich gibt es nichts schlimmeres in einer Beziehung, als seinen Partner anzulügen ..  aber glaub mich, ich habe schon viel schlimmere lügen verziehen, die ich erst nach 1 1/2 Jahren rausgefunden habe... Vertrauen zu können fällt dann natürlich schwerer 

Gefällt mir