Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lüge am Anfang einer Beziehung.

Lüge am Anfang einer Beziehung.

8. August 2015 um 23:47

Habe jemanden kennengelernt.
Wir tauschten die Nummern aus und texteten dann eine Weile.
Habe ihn dann nach seinem Alter gefragt.
Er gab an er sei 44. Kam mir erstmal nicht komisch vor. Nach unserem dritten Treffen dann, dachte ich mir aber, dass er doch irgendwie viel älter aussieht als er ist.
Tja, ein wenig gegoogelt, und schon sah ich, dass er zehn Jahre älter ist.

Jetzt flattern hier natürlich mächtig die Schmetterlinge rum, ich trage die rosarote Brille, möchte aber irgendwie den Überblick behalten. In so einer Phase sieht man ja leicht über sowas hinweg. Aber dennoch frage ich mich, ob sowas nicht eigentlich schon ein Ausscheidekriterium ist. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht....

Aufgrund dieser Lüge verschieben sich auch nun einige Tatsachen in seiner Lebenschronik, von der er berichtet hat. Also zieht diese Lüge größere Kreise und in mir wird auch ein grundsätzliches Misstrauen geweckt. Kann ich ihm überhaupt in irgendeiner Weise Glauben schenken? Lügt er nicht in anderlei Bereichen auch? Ich mag sowas gar nicht und es stört irgendwie die Vertrauensbasis zu ihm.

Wie würdet ihr damit umgehen? Ich möchte ihn eigentlich direkt darauf ansprechen. Würdet ihr Konsequenzen ziehen und es gleich sein lassen oder sehe ich das zu überspitzt. Wahrscheinlich errechnet er sich größere Chancen, indem er sich zehn Jahre jünger macht? Kapier ich gar nicht. Mich stört das Alter eigentlich gar nicht. Er ist nur 13 Jahre älter. Durch sein jünger machen wäre er nur 2 Jahre älter als ich. Also ich befinde mich gerade in einem Konflikt. Ich mag Unehrlichkeit überhaupt nicht, gerade wenn es um eine Beziehung geht. Ach, geht eigentlich gar nicht.

Ich bin immer so gutgläubig und denke, alle sind so ehrlich. Aber hier war es ja nun direkt am Anfang offensichtlich und es macht mir sehr traurig, dass eine anfänglich so schöne Begegnung dadurch getrübt wird.

Mehr lesen

9. August 2015 um 0:44

Kapier
ich jetzt gar nicht, Novalgin. Was meinst du? Ok, vielleicht habe ich mich mit der Rechnerei vertan? Fakt ist: Er gibt vor 44 zu sein, ist aber in Wirklichkeit 54.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2015 um 0:46

Deine
Aussage kapier ich null, Novalgin. Sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2015 um 14:16

Ich wäre
an deiner Stelle auch skeptisch. Wenn er bereits bei sowas banalem lügt, was macht er dann erst, wenn es um wirklich wichtige Dinge geht?!

Ich würde ihn glaube ich drauf ansprechen, einfach um mal zu hören, was er dazu zu sagen hat. Und wie es dann weitergeht, würde ich wohl stark von diesem Gespräch abhängig machen, aber egal was er sagt: Die Zweifel werden erst mal bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2015 um 16:28

Vielen Dank
erstmal für all die Gedanken hier! Eigentlich schließe ich mich pacjams Meinung an.
Es ist einfach ein no go. Wer einmal einen wirklich authentischen Menschen an seiner Seite hatte, hat auf sowas überhaupt keine Lust mehr.

Mich hat das im Nachhinein alles auch abgetörnt. Ich war schon nach dem Treffen voller Sehnsucht, wann wir uns wiedersehen....
Dann las ich es ja und jetzt bin ich vollkommen entspannt und gucke mal, ob ich ihn überhaupt wiedersehe. Keep you updated!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club