Forum / Liebe & Beziehung

Lückenbüßer/Lückenfüller für Freund?!

Letzte Nachricht: 18. November 2013 um 10:30
A
an0N_1196328899z
15.10.13 um 10:45

Hallo, ihr Lieben ich lese schon seit einer Weile still und heimlich mit. Wenn ich einen Rat brauche oder mir in gewissen Sachen unsicher war, habe ich immer wieder den Weg hier hin gefunden. Nun habe ich auch etwas, was ich eine Weile mit mir trage und loswerden will, um neutralen Rat zu erhalten. Ich versuche mich kurz zu fassen...

Also seit ca. 4 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen. Das ist keine lange Zeit, ich weiß. Wir waren bereits Anfang des Jahres für zwei Monate zusammen, aber es kam zur Trennung (von ihm: er empfindet nicht so viel für mich, wie ich für ihn). Er meldete sich zwei Monate danach und wir haben sehr ausführlich gesprochen. Er fragte mich, ob ich es wieder versuchen möchte. Nach langer Überlegung hatte ich mich dann für einen Neuanfang entschieden.

Ich wusste bereits von Anfang an, dass er seine Freundin nicht jeden Tag sehen muss. Er hatte jedoch bei unserer Trennung unter anderem erwähnt, dass er seine Ex jeden Tag hätte sehen können (die waren 7 Jahre zusammen). Was genau ich daraus schließen soll, weiß ich nicht. Aber ich finde es okay, ich muss ihn auch nicht jeden Tag sehen.

So, um mal auf das Wesentliche zu kommen: mir fehlt es bei ihm an Bestätigung. Er sagt mir, dass er mich lieb hat. Es kommt leider nicht so oft vor, wie ich es gewohnt bin, von ihm umarmt oder geküsst zu werden. Zwar macht er das, aber ich habe generell das Gefühl, dass er mir seine Gefühle nicht zeigen kann bzw. Ich weiß einfach nicht, was genau er fühlt und daher glaube ich manchmal ein Lückenfüller zu sein. Er sagt auch sehr selten nette Sachen zu mir, sondern fordert eher viel von mir.

Er fragt selten, ob wir was machen, das meiste kommt von mir. Ich finde ihn manchmal undankbar. Ich mache viel für ihn, da ich auch oft bei ihm bin. Weil er nicht will, dass ich Miete zahle, versuche ich anders unter die Arme zu greifen, sonst fühle ich mich nicht wohl. Wenn ich bei ihm bin koche und spüle ich. Oft gehe ich mit dem Hund raus oder einkaufen (bezahle die Einkäufe gelegentlich). Wenn er arbeiten ist und ich frei habe, erledige ich viele Dinge für ihn (Reinigung, Tierarzt, Einkaufen usw) und ich mache es ohne wenn und aber. Wenn wir zusammen sind, reden wir vom "wir". Mir kommt es oft vor, als würden wir quasi zusammenleben (nicht weil wir so viel aufeinander hängen, sondern weil das Vertrauen da ist und die Geborgenheit).

Andererseits ist er sehr gefühlskalt. Bringe ich ihm kleine Geschenke mit (Schokolade, selbstgemachten Kuchen, oder hole ihm Wellnesskram), sagt er zwar danke und ich kriege einen Kuss, doch ich spüre nicht viel davon. Er lädt mich zwar ein oder kauft mir hin und wieder was, doch ich spüre nicht seine liebevolle Art, wie ich ihn kennen gelernt habe. Manchmal denke ich, er sieht vieles als selbstverständlich. So wie es ok ist, mich nach hause schicken zu wollen, wenn sein Kollege sich bei ihm meldet. Ich habe ihm drauf angesprochen, dass ich es manchmal etwas komisch finde und ich mich schlecht fühle, wenn ich zb koche und einkaufe und dann soll ich gehen? Ich frage mich, macht er es einfach nicht absichtlich oder behält er mich für die Dinge, die er selber nicht erledigen will? Andererseits stellt er beispielsweise ein Bild von mir in seine Wohnung. Trotzdem fällt es ihm schwer, mir was Gutes zu tun, zb mich zu massieren oder mir einfach mal nette Dinge zu sagen. Er weiß, dass ich sowas mag und immerhin bin ich auch so zu ihm. Sage ich zb zu ihm "Ich könnte jetzt so gut in deinen Armen einschlafen" und er entgegnet nur "komm gut nach hause schatz".

Ebenso ist er ein Typ, der seine Freiheiten braucht. Er hat bereits einmal angesprochen, dass wir uns zu viel sehen. Seitdem haben wir es eingeschränkt.

Ich weiß, das ist alles sehr viel. Aber das musste raus. Ich hoffe, ihr versteht ungefähr, was mein "Problem" ist. Vielleicht sehe ich es auch alles zu eng und er ist einfach so ein Typ. Daher bitte ich einfach ehrlich eure eigene Meinung zu sagen
Danke

PS: Er ist 29, ich 22. Er hat mir seinen Schlüssel zur Wohnung gegeben, jedoch komme ich immer angekündigt. Außerdem haben wir auch regelmäßig Sex

Mehr lesen

A
an0N_1196328899z
15.10.13 um 11:04

Wie soll ich vorgehen?
Danke, an alle für eure Antworten. Ich weiß, das ist immer eine blöde Ausrede, nur habe ich zur Zeit eine rosarote Brille auf...
Wie kann ich ihn quasi darauf ansprechen ein Lückenfüller zu sein? Darüber reden? Es überhaupt ansprechen? Einfach mal mein "Engagement" zurück schrauben? Oder was meint ihr?
Danke noch mal

Gefällt mir

A
an0N_1196328899z
15.10.13 um 11:07

Danke für deine Antwort
Ich bin eigentlich eine sehr ehrlich und direkt Person. Wenn mich was stört, dann sage ich es meist direkt. Nur in diesem Fall frage ich mich, wie man sowas am besten anspricht.

Gefällt mir

N
nana_11967082
15.10.13 um 11:12

Ich..
seh das jetzt mal nicht ZU schwarz..

Das, was du beschreibst hört sich für mich so an, als wärd' ihr schon 5 Jahre zusammen. Dabei seid ihr es grad' mal 4 Monate. Es klingt alles so alltäglich.

Du sagst ja auch, dass er "Danke" sagt, dir mal was mitbringt, Küsschen gibt & ihr regelmäßigen Sex habt. Manche Menschen sind einfach nicht der Typ dafür, ständig Händchen haltend durch die Gegend zu rennen, auch wenn sie noch "frisch verliebt" sind. Das heißt nicht unbedingt, dass du nur ein Lückenbüßer bist.

Rede einfach mit ihm. Sag ihm, wie du dich fühlst und was du dir wünschen würdest, nicht unbedingt, was er falsch macht.

Alles Gute

Gefällt mir

A
an0N_1196328899z
15.10.13 um 11:20
In Antwort auf nana_11967082

Ich..
seh das jetzt mal nicht ZU schwarz..

Das, was du beschreibst hört sich für mich so an, als wärd' ihr schon 5 Jahre zusammen. Dabei seid ihr es grad' mal 4 Monate. Es klingt alles so alltäglich.

Du sagst ja auch, dass er "Danke" sagt, dir mal was mitbringt, Küsschen gibt & ihr regelmäßigen Sex habt. Manche Menschen sind einfach nicht der Typ dafür, ständig Händchen haltend durch die Gegend zu rennen, auch wenn sie noch "frisch verliebt" sind. Das heißt nicht unbedingt, dass du nur ein Lückenbüßer bist.

Rede einfach mit ihm. Sag ihm, wie du dich fühlst und was du dir wünschen würdest, nicht unbedingt, was er falsch macht.

Alles Gute

Danke
Ich nehme alle Sichtweisen dankend an. Mein Hauptproblem ist, ich weiß nicht, wie ich es am besten anspreche. In welcher Situation oder in welchem Zusammenhang?

Gefällt mir

N
nana_11967082
15.10.13 um 11:26
In Antwort auf an0N_1196328899z

Danke
Ich nehme alle Sichtweisen dankend an. Mein Hauptproblem ist, ich weiß nicht, wie ich es am besten anspreche. In welcher Situation oder in welchem Zusammenhang?

..
Hm, wenn sich der Moment nicht ergibt muss es wohl einfach mal aus der Kalten heraus passieren..

à la:" Schatz, mir liegt da was auf dem Herzen, würde gern mit dir drüber reden"..

Gefällt mir

A
an0N_1196328899z
15.10.13 um 12:13

Danke für die ehrlichkeit
Mir fällt es einfach nur schwer, vernünftig zu denken. Ich habe immer die schönen Momente vor Augen und immerhin empfinde ich was für ihn. Deshalb frage ich mich auch.. Warum wollte er es noch mal versuchen? Warum kommt er mir in gewissen Dingen entgegen? Ist es einfach nur naiv, wie ich denke?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1196328899z
15.10.13 um 14:38

Ich...
..ärger mich über mich selbst. Lese icu eure Antworten - na klar verstehe ich es und mir ist es klar. Doch den Schritt zu gehen, mich von ihm zu trennen, das fällt mir sehr schwer. Ja, ich weiß gar nicht wie ich damit anfangen soll. So doof das auch klingt

Gefällt mir

A
an0N_1196328899z
15.10.13 um 14:42

Natürlich
nichts vergleichbares. Das liegt auch daran, dass ich ihn generell nicht um etwas bitte, sondern meine Dinge alleine erledige. Aber es ist schon klar, dass sowas von meiner Seite mehr kommt. Ich habe es zuerst nur nicht so dramatisch gesehen, weil ich die Dinge gerne mache. Irgendwann nur kam ein Moment, da habe ich es dann gecheckt

Gefällt mir

A
an0N_1196328899z
15.10.13 um 14:46

Mich schockiert es,
dass, er so skrupellos ist. Ich erzähle ihm viel von meinen Gefühlen, wenn mir was nicht passt oder ich traurig bin, sage ich immer wie ich mich fühle. Ich habe ihm auch schon am Anfang gesagt, wo wir wieder zusammen kamen, dass ich mir halt unsicher bin, weil ich nicht die Doofe sein wird. Ebenso habe ich ihm direkt gesagt, dass ich mir wie ein Lückenfüller vor komme. Dann hört sich all das an und macht weiter so? Anstatt ehrlich zu sein? Das ist hart

Gefällt mir

A
an0N_1196328899z
15.10.13 um 21:35

Ich bin einfach...
Stocksauer!! Ich hatte bisher natürlich noch keine Gelegenheit gehabt, mit ihm zu reden. Habe grade erst Feierabend und hätte eigentlich bis 10 bleiben müssen. Weil ich ungern mit dem Auto zur Arbeit fahre, fahre ich immer mit dem Zug, was eigentlich auch schneller geht. Nur heute musste ich unerwartet lännger bleiben. Als ich ihm das erzäht habe und nachdem er gefragt hat, ob mich einer mit nehmen könnte (was aber nicht möglich war), kommt nur ein "ok" von ihm und ein Spruch "Ich sage dir doch immer, dass du mit dem Auto fahren sollst". Und "ich soll ja nicht böse sein", weil er mich nicht abholt. Er hat sogar zur Zeit Urlaub!!!

Gefällt mir

cookiebacke
cookiebacke
16.10.13 um 10:35

Wow
da hat er doch echt eine Gratishaushaltshilfe mit Extras.

Ganz ehrlich. Das kann doch nicht das sein was du willst oder? Such dir einen Kerl der gut zu dir ist und dich verdient hat.

Gefällt mir

A
ai_12639688
18.11.13 um 10:30

Hmm
Ich sehe ed auch so .. du bist eine "billige" hashaltshilfe, mit der er auch noch Vö**** kann ..
Was will er mehr?
Jedenfalls ist es keine Beziehung und es wird auch keine werden ..

Die Frage ist, was willst du ?

Glücklich scheint es dich ja nicht zu machen, denn sonst würdest du hier nicht posten .. hmm

Gefällt mir