Home / Forum / Liebe & Beziehung / Love occurs in unlikely places...oha, dies ist eine lange geschichte.

Love occurs in unlikely places...oha, dies ist eine lange geschichte.

21. April 2008 um 2:33

ich grüße vorallem diejenige, die sich kopfschüttelnd darüber amüsieren, dass andere sich tatsächlich in zahnärzte verlieben können. gefesselt und geknebelt, betäubt und ausgeliefert...so fühlt man sich gewöhnlicherweise, eigentlich kein platz für romantische träume...wenn da nicht...ach, ich kann euch sagen...auch mir ist es passiert.
auf langer suche nach einem passablen zahnarzt, ließ ich mich
schließlich in einer riesigen modernen gemeinschaftspraxis nieder.
empfehlungen zufolge bat ich die sprechstundenhilfe um einen termin mit dem chefarzt.
nach meinem ersten kontrollbesuch beim boss stand jedoch ein ganz anderer in der tür.
jung...vielleicht gerade so ende 20...also, kaum älter als ich...er dutzte mich sofort.
wir redeten über das was zu tun war und klärten weitere terminfragen. ganz unspektakulär.
es würde sehr sehr teuer werden. das war klar.
zu besagtem behandlungstermin, ich war eigentlich ne viertel stunde zu früh, holte er ich höchstpersönlich am empfang ab mit den worten: ja hallo!...wir haben schon sehnsüchtig auf dich gewartet.
so fing es an.
gefesselt und geknebelt saßodereherlag ich nun da...ließ mir mein gesicht deformieren, sabber von der backe tupfen, noch mehr sabber aus dem gaumen saugen, sämtliche mundraumrestposten an meinem lätzchen abstreifen und hässliche gerüche aus ebendemgleichen mundraum hervorzaubern. igitt.
aber dass er sich hinundwieder so über mich beugte, meinen arm berührte und meinen kopf zum festdrücken des inlays in beiden händen hielt...all das ließ mich jene abscheulichen tatsachen des praxisalltags vergessen...stattdessen kam mir immerzu nur eines in den sinn:" wie romantisch, wie zärtlich, ach!"...ich kriegte vor mir selber angst, hilfe.
der abschied war dementsprechend tragisch.
denn...ich hatte nicht genug geld, um weitere empfohlene behandlungen in anspruch zu nehmen.
ziemlich genau 3 monate später...einen guten batzen verdient, machte ich einen neuen termin, für weitere 2 keramikinlays, die noch fehlten. und wieder wurde ich persönlich empfangen, mit den worten...frau h. welch eine überraschung!
er bat mich in seinen behandlungsraum und ich erzählte ihm stolz von meinen karrieremässigen errungenschaften und dass ich nun glaubich genug geld für die restlichen zähne hätte.
er sagte.."toll, ich bin nämlich nur noch einen monat da, dann können wir das ja noch bis dahin machen." wir einigten uns auf 2 termine und dann bekam ich einige tage später den kostenplan nach hause geschickt. ohweh,so teuer!
zur folgenden behandlung kam ich verschüchtert und kleinlaut.
ich wurde nicht persönlich abgeholt.
und hätte wohl den zweiten termin aus finanziellen gründen wieder absagen müssen....aber nein. statt empfang gabs direkt ein sehr langes einzelgespräch ohne assistentin, eh immer nur dann anwesend, wenns wirklich nötig war...und konkreten einspruch vom doc: "nein...du kommst nächste woche auf jeden fall...ich mach das zweite inlay und schreib nur eins auf die rechnung. fertig. keine widerrede."
412euro? geschenkt? äh....wie?!
die folgende woche, bis zum 2. und letzten termin überlegte ich, wie ich mich dafür bedanken könnte.
essengehn?zupersönlich.
trinkengehn?zupersönlichebenso.
flasche wein?zuspießig.
packung merci?gähn!
eine cd?...super.aber wenn dann themenbezogen.
ein paar lieder fielen mir ein. kettcar-mein skateboard kriegt mein zahnarzt...blind melon-mouthful of cavity...steely dan-your gold teeth...ich fing an zu recherchieren.
17 titel habe ich gefunden und einen tollen tonträger zusammengestellt, lieder, standupcomedy, soundeffecte, und wieder lieder. schön noch ne nette verpackung gebastelt und auf zum nächsten DATE.
auch diesmal wurde ich nicht persönlich abgeholt. aber die kerstin? die war wie immer nie da. nur manchmal wenn sie den sauger halten musste. und während der 10 minütigen pause, in der das inlay gefräst wurde...die kerstin ging. der arzt blieb.
und wir redeten. ich mit klaffenden wunden im okklusar-mesialen bereich und einer nicht vornahendenen unterlippe...er wunderschön, witzig, und auch ein wenig schüchtern wie immer. ich gab ihm die cd und er verlor sämtliche worte. fand dafür aber umso größere begeisterung. der ist gestorben vor freude sag ich euch. nach der behandlung sagte ih ihm, ich würde gerne weiterhin bei ihm patient sein, ganz gleich ob er diese praxis verlassen würde. schliesslich hatte ich zuvor nie einen so tollen zahnarzt. er gab mir seine neue karte, fand noch den einoderanderen karies und sagte, er würde sich freuen.
demnächst dann in...
ich sagte...mann...schon wieder ein karies ich putz doch so toll meine zähne worauf hin er meinte...ich weiss, das sieht man. aber du bis halt eine frau. die kriegen das schneller als männer....und..bis demnächst.
ich vergaß mein buch.
ich wartete ungefähr 2 monate, dann wars mal wieder zeit...fand ich.mein buch hatte ich in der zwischenzeit in der alten praxis abgeholt.doch dazu ein wenig später.
eine stimme aus dem lautsprecher rief meinen namen. ich stolpertemit weichen knien ins verderben und wartete.
ein fremder arzt mit einem hässlichen bunten kopftuch öffnete die tür. nicht doch. "ich wollte doch zu herrn...ich bin seine alte patientin." gut gemacht.
wenige minuten später stand er vor mir. jaja, diese augen und dieses lächeln. das kannte ich. dass er sich freue, sagte er. ich auch. dachte ich.
während der gesamten behandlung dann zitierte er einen sketch von billcosby, titelnr.6 auf der cd, welche ich ihm gut2monate vorher geschenkt hatte. auswendig. und dauernd musste er lachen. und er fand noch mehr karies. die füllung die er soeben eingesetzt hatte, die ging aus seine rechnung...sagte er.
ah! nicht schon wieder! sagte ich. er lächelte.
2 neue termine gabs obendrein.
naja...dachte ich mir. ich bin halt ne frau...karies...undso.
der erste von beiden terminen war letzte woche.
die stimme rief wieder mal meinen namen aus...ich ging,
die knie wieder mal weich.
er kam rein, setzte sich neben mich, sein knie an meinem bein. und er bemerkte: du warst aber heute ne viertelstunde zu früh da, betäubte meinen linken unterkiefer und redete weiter.
"hast du dein buch fertig? also...ich fand das ja ganz schön schwere kost." ich war verwundert. "du hast es auchgelesen?" "naja...reingeguckt. als dus vergessen hattest, in der alten praxis. hasts ja erst 2 tage später abgeholt." sein knie immernoch an meinem bein.
dann kam die assistentin. er schickte sie wieder weg.
"wir brauchen noch ein weilchen, du kannst...noch was essen oderso." er fragte weiter, ich antwortete und hatte mehr undmehr das gefühl...alles was ich sage klingt geradezu als wär ich total toll und schlau und alles.hilfe. bin ich doch gar nicht. dann hatte ich keine unterlippe mehr und wollte nicht mehr reden. die assistentin wurde gerufen und die behandlung ging los. und wieder musste er lachen. wegen dem billcosbyding auf der cd. und wieder zitierte er daraus. und ich machte mit. wir mussten beide lachen. bohrer in der hand, sauger und metallkram im mund. toll.
die assistentin schwieg. bis er sie aufklärte. es ginge um so einen track auf einer cd die ich ihm....usw.
sie sagte nur...ach ja...das von dem du letztens erzählt hast.
die zeit verstrich im flug und es war mal wieder zeit zu gehn.
ein handschlag und ich war raus. ohne unterlippe, dafür aber mit gewaltig überdimensionierten herzen in den augen. und wertvollen
weißen geschenken im mund.
halt. das war nur ein termin von zweien.
der nächste ist übermorgen.
was soll ich nur anziehn? B-)
ob er wieder einen neuen karies findet?
und was nur wenn nicht?!
naja.ich bin ja ne frau. da kriegt man schon mal schnell karies. aber würde man auch schnell nen korb kriegen, wenn man einfach mal nachfragt, wie so die termine jenseits der praxisöffnung gelegen wären?
ach herrje..ich trau mich sowas doch nicht..und vielleicht gehört all das was ich euch so voller inbrunst ( ich muss wahnsinnig sein) berichte, einfach zum routinierten fürsorgealltag eines jeden profizahnarztes und ich bin drauf reingefallen. jetzt hab ich den salat.
love occurs on unlikely places.
oha, das war aber ne lange geschichte.

Mehr lesen

21. April 2008 um 8:54

Wow
du kannst toll schreiben.

Nimm deinen Mut zusammen, und frag um ein Date -
irgendwas muss da bei Ihm ja auch sein.

Wünsch dir all den Mut, den du aufbringen kannst!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2008 um 19:42
In Antwort auf fabes2

Wow
du kannst toll schreiben.

Nimm deinen Mut zusammen, und frag um ein Date -
irgendwas muss da bei Ihm ja auch sein.

Wünsch dir all den Mut, den du aufbringen kannst!!!

Ja nein vielleicht....versteh' nur bahnhof
am mittwoch habe ich mich getraut!
hab passend zum gesprächsthema geflunkert ich wäre anfang mai vorraussichtlich jobmässig in seiner stadt. und wenn er will könnten wir dann mal ein feierabendbier trinken. oja, sehr gerne hat er gesagt. oder sowas in der art.. hab den wortlaut leider vergessen...so aufgeregt war ich. allerdings bin ich ohne telefonnummer nachhause gegangen. dafür aber mit einem etwas schlechten gewissen wegen der notlüge( allerdings möchte ich den kennen, der das alles ganz souverän ohne eine kleine nachhilfe meistern würde) und einem letzten abschlusstermin am heutigen frühen morgen.
heute saß ich ertmals ziemlich kleinlaut auf dem behandlungsstuhl.
irgendwie hatte mich übernacht die angst befallen, er könnte sich
die letzten tage einen reim darauf gemacht haben, weshalb ich ihn
auf nen drink einlade, und mich dementsprchend abblitzen lassen.
da saß ich nun. schweigend. eine gefühlte ewigkeit, bis er endlich erschien.
er gab mir die betäubungsspritze und entschuldigte sich, er müsste noch schnell was essen.
ob meiner endlangen wartezeiten und der fülle des wartezimmers war klar,dass dieser vormittag wohl ziemlich stressig sein könnte, dennoch bildete ich mir ein: na also! jetzt hasst er mich
hatte er doch solche leerlaufzeiten sonst immer für einen netten plausch zu zweit genutzt.
eine weitere ewigkeit verstrich.
"so! du bist heute meine letzte patientin, das heisst ich kann mir extra viel zeit für dich nehmen." irgendwie ließ mich das kalt.
er hasste mich doch eh jetzt....hehe.
dann redeten wir kurz über dies und das...und fragt mich nicht mehr nach dem verlauf oder der thematik, jedenfalls fielen satzfragmente wie "...an weihnachten bei den eltern
meiner freundin...blabla" ganz schnell und schonwieder themawechsel, keine ahnung...
ich stieg aus als das böse wort raus war.
mach schnell, denn ich will hier raus...dachte ich mir,
beschämt und wohlwissend, dass das feierabendbier gestorben war.
weder er, und schon gar nicht ich würde noch mal drauf zurückkommen.noch nicht zuende gedacht, fing er an zu schwärmen. "hach! die sonne, endlich! das wetter!
hoffentlich wirds im mai dann auch so sein, wenn du nach m. kommst! mir wurde übel. es ging weiter."ich hab mir auch schon was überlegt, wo wir dann hingehen. da gibts sowas am fluss... wunderschön, zum draußensitzen, mit bänken und ner anlage,
manchmal auch djs..blablablabla. wie ein biergarten nur in cool!" mir wurde zunehmend übler. ich kannte den ort, weil ich hatte da auch auch schon mal aufgelegt. gute idee eigentlich.
wär mein mund nicht eh so voll mit sachen gewesen, mir hätts die sprache verschlagen. ich schwieg also weiter.
mit frisch polierten zähnchen wartete ich nun auf die karteikarte zum abgeben, ein vorsorgetermin für in 4 monaten wurde eingetragen. dann nahm er einen zweiten zettel und schrieb zahlen drauf. und steckte ihn dazu. "ruf einfach an wenns soweit ist. " "äh..ja, hm..weiss immer noch nicht genau wann..."
das war das einzige was ich rausbekam. "klar...kein ding, wenn ja, wär schön, wenn nicht, dann auch ok." oha. das ist wohl irgendwie falsch rübergekommen. so als wollte ich nicht mehr wegen der freundin undso. hilfe!
aber was wollte ich denn eigentlich?
wollte ich überhaupt noch?
ein langer handschlag und ich war raus.
enttäuscht? ja. also..naja. umso mehr aber verwirrt und verunsichert. langsam wachsen die zweifel an meiner wahrnehmung und selbsteinschätzung.
habe ich mir das alles nur eingebildet? ok, ich hab eine lebhafte phantasie, aber doch nicht so!
was ist mit all diesen seltsamen momenten, den subtilen
flirtereien? dieser absurden romantik in völlig unromantischer umgebung...ach! die zahnärzte soll einer verstehen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2008 um 22:25
In Antwort auf maudie_12465349

Ja nein vielleicht....versteh' nur bahnhof
am mittwoch habe ich mich getraut!
hab passend zum gesprächsthema geflunkert ich wäre anfang mai vorraussichtlich jobmässig in seiner stadt. und wenn er will könnten wir dann mal ein feierabendbier trinken. oja, sehr gerne hat er gesagt. oder sowas in der art.. hab den wortlaut leider vergessen...so aufgeregt war ich. allerdings bin ich ohne telefonnummer nachhause gegangen. dafür aber mit einem etwas schlechten gewissen wegen der notlüge( allerdings möchte ich den kennen, der das alles ganz souverän ohne eine kleine nachhilfe meistern würde) und einem letzten abschlusstermin am heutigen frühen morgen.
heute saß ich ertmals ziemlich kleinlaut auf dem behandlungsstuhl.
irgendwie hatte mich übernacht die angst befallen, er könnte sich
die letzten tage einen reim darauf gemacht haben, weshalb ich ihn
auf nen drink einlade, und mich dementsprchend abblitzen lassen.
da saß ich nun. schweigend. eine gefühlte ewigkeit, bis er endlich erschien.
er gab mir die betäubungsspritze und entschuldigte sich, er müsste noch schnell was essen.
ob meiner endlangen wartezeiten und der fülle des wartezimmers war klar,dass dieser vormittag wohl ziemlich stressig sein könnte, dennoch bildete ich mir ein: na also! jetzt hasst er mich
hatte er doch solche leerlaufzeiten sonst immer für einen netten plausch zu zweit genutzt.
eine weitere ewigkeit verstrich.
"so! du bist heute meine letzte patientin, das heisst ich kann mir extra viel zeit für dich nehmen." irgendwie ließ mich das kalt.
er hasste mich doch eh jetzt....hehe.
dann redeten wir kurz über dies und das...und fragt mich nicht mehr nach dem verlauf oder der thematik, jedenfalls fielen satzfragmente wie "...an weihnachten bei den eltern
meiner freundin...blabla" ganz schnell und schonwieder themawechsel, keine ahnung...
ich stieg aus als das böse wort raus war.
mach schnell, denn ich will hier raus...dachte ich mir,
beschämt und wohlwissend, dass das feierabendbier gestorben war.
weder er, und schon gar nicht ich würde noch mal drauf zurückkommen.noch nicht zuende gedacht, fing er an zu schwärmen. "hach! die sonne, endlich! das wetter!
hoffentlich wirds im mai dann auch so sein, wenn du nach m. kommst! mir wurde übel. es ging weiter."ich hab mir auch schon was überlegt, wo wir dann hingehen. da gibts sowas am fluss... wunderschön, zum draußensitzen, mit bänken und ner anlage,
manchmal auch djs..blablablabla. wie ein biergarten nur in cool!" mir wurde zunehmend übler. ich kannte den ort, weil ich hatte da auch auch schon mal aufgelegt. gute idee eigentlich.
wär mein mund nicht eh so voll mit sachen gewesen, mir hätts die sprache verschlagen. ich schwieg also weiter.
mit frisch polierten zähnchen wartete ich nun auf die karteikarte zum abgeben, ein vorsorgetermin für in 4 monaten wurde eingetragen. dann nahm er einen zweiten zettel und schrieb zahlen drauf. und steckte ihn dazu. "ruf einfach an wenns soweit ist. " "äh..ja, hm..weiss immer noch nicht genau wann..."
das war das einzige was ich rausbekam. "klar...kein ding, wenn ja, wär schön, wenn nicht, dann auch ok." oha. das ist wohl irgendwie falsch rübergekommen. so als wollte ich nicht mehr wegen der freundin undso. hilfe!
aber was wollte ich denn eigentlich?
wollte ich überhaupt noch?
ein langer handschlag und ich war raus.
enttäuscht? ja. also..naja. umso mehr aber verwirrt und verunsichert. langsam wachsen die zweifel an meiner wahrnehmung und selbsteinschätzung.
habe ich mir das alles nur eingebildet? ok, ich hab eine lebhafte phantasie, aber doch nicht so!
was ist mit all diesen seltsamen momenten, den subtilen
flirtereien? dieser absurden romantik in völlig unromantischer umgebung...ach! die zahnärzte soll einer verstehen.....

Liebe Lotta...
...nee, das hast Du Dir nicht eingebildet! Ich glaube, man hat (wenn man kein totaler Gefühls-Grobmotoriker ist) Antennen für wechselseitige Sympathie. Und Dr. Quälmich findet Dich mit Sicherheit sympathisch! Der einzige ANDERE Grund, warum er den Kontakt zu Dir mit solcher Intensität aufrecht erhalten könnte, wäre GELD ("Ich bohre, ich verdiene"), aber das fällt ja wohl komplett weg, wenn er Dir die Inlays quasi hinterher wirft. Beim Lesen Deines Postings dachte ich 'n paarmal: mein Gott, der findet ja andauernd was NEUES, so viel Karies kann man doch auch als Frau nicht haben, WARUM MACHT ER IHR NICHT ENDLICH EINEN ANTRAG?!? Nachher sind überhaupt keine echten Zähne mehr da!!! NORMAL ist die Behandlung nicht, da kannste Dir schon was drauf einbilden.
Das mit der Freundin... hm. Bestätigt meine These "Das Leben ist ein schlechter Film" (wie gerade eben, als ich mit dem Ärmel, der das Saftglas hielt, an der Türklinke hängen blieb). Zuerst denkt man (frau) natürlich, brav und fromm wie man ist: Freundin - Finger weg! Aber nun weiß man ja nicht, um welche Art Beziehung es sich handelt... Ist es die große Liebe seit Kindergartentagen, die ein kleiner Flirt nicht wirklich knacken wird? Oder geht ihm die Schratze schon seit Monaten auf den Geist, weil sie ihn vor anderen "Hase" nennt und nachmittags Gerichtssendungen guckt? Man weiß es nicht. Der Rat einer alten Frau : Geh mit dem Buben ein Bier trinken, was haste denn zu verlieren?!? In seiner Position als Dein Doc darf er nicht mehr riskieren, und wenn er dann noch schüchtern ist... vielleicht wartet er einfach ab, wie sich die Dinge entwickeln und wohin der Wind ihn weht.
Früher hab ich auch manchmal gedacht: Mensch, der darf jetzt nicht merken, dass ich ihn sooooooo toll finde, das wäre peinlich!!! Warum eigentlich?? Peinlich wäre es höchstens, wenn das Gegenüber die eigene Existenz noch nicht einmal BEMERKT hätte und man selbst trägt schon die Ringe in der Tasche - DAS wäre ein Risiko! Aber der Kariesexperte MAG Dich ja. Vielleicht "nur so", kann sein, aber auch gut. Wenn er das Bier zahlt, kann es trotzdem ein netter Abend werden. (Nein, natürlich auch SO!)
Ich bin für Offenheit. Nicht zu verwechseln mit Penetranz. Aber so schätze ich Dich auch nicht ein. Eher wohl die doch-leicht-zurückhaltend-humorvoll-ironische Nummer? Damit KANN man sich gar nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Und warum sollte der Typ nicht wissen, dass Du ihn klasse findest. Das tut ihm doch gut. Männer sind auch nur Menschen. Man freut sich doch, wenn man gemocht wird, und findet es andersrum eigentlich nie peinlich! Ein "Schade, dass Du 'ne Freundin hast" mit einem Lächeln oder sowas in der Art - finde ich persönlich nicht peinlich oder anbiedernd, nur ehrlich.
Das Schlimmste an Beziehungen (oder Fast-Beziehungen oder Irgendwie-Beziehungen) ist eigentlich IMMER das, was man sich eben nicht getraut, was man nicht gezeigt, was man nicht gewagt hat. Lieber auch mal KALT duschen als sich immer wieder fragen müssen, wie das Wasser denn wohl hätte gewesen sein können!!
Also: ran an den Feind!
Viel Glück! Wenn es "nur" ein netter Abend wird, dann wird es halt nur ein netter Abend. Es laufen noch genug Zahnärzte rum. (Wobei DAS echt schon 'ne coole Geschichte ist, ich hab mich mit meinen Zahnärzten höchstens mal über Zahnseide oder im Höchstfall über Kochrezepte unterhalten, aber meistens eher GAR nicht, da ich fest davon überzeugt war, dass sie mich töten wollten. ))
Fahr hin und horch ihn über seine Freundin aus usw.
Viel Spaß und wenig Zähneknirschen
wünscht
scunthorpe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2008 um 0:24
In Antwort auf katie_12663483

Liebe Lotta...
...nee, das hast Du Dir nicht eingebildet! Ich glaube, man hat (wenn man kein totaler Gefühls-Grobmotoriker ist) Antennen für wechselseitige Sympathie. Und Dr. Quälmich findet Dich mit Sicherheit sympathisch! Der einzige ANDERE Grund, warum er den Kontakt zu Dir mit solcher Intensität aufrecht erhalten könnte, wäre GELD ("Ich bohre, ich verdiene"), aber das fällt ja wohl komplett weg, wenn er Dir die Inlays quasi hinterher wirft. Beim Lesen Deines Postings dachte ich 'n paarmal: mein Gott, der findet ja andauernd was NEUES, so viel Karies kann man doch auch als Frau nicht haben, WARUM MACHT ER IHR NICHT ENDLICH EINEN ANTRAG?!? Nachher sind überhaupt keine echten Zähne mehr da!!! NORMAL ist die Behandlung nicht, da kannste Dir schon was drauf einbilden.
Das mit der Freundin... hm. Bestätigt meine These "Das Leben ist ein schlechter Film" (wie gerade eben, als ich mit dem Ärmel, der das Saftglas hielt, an der Türklinke hängen blieb). Zuerst denkt man (frau) natürlich, brav und fromm wie man ist: Freundin - Finger weg! Aber nun weiß man ja nicht, um welche Art Beziehung es sich handelt... Ist es die große Liebe seit Kindergartentagen, die ein kleiner Flirt nicht wirklich knacken wird? Oder geht ihm die Schratze schon seit Monaten auf den Geist, weil sie ihn vor anderen "Hase" nennt und nachmittags Gerichtssendungen guckt? Man weiß es nicht. Der Rat einer alten Frau : Geh mit dem Buben ein Bier trinken, was haste denn zu verlieren?!? In seiner Position als Dein Doc darf er nicht mehr riskieren, und wenn er dann noch schüchtern ist... vielleicht wartet er einfach ab, wie sich die Dinge entwickeln und wohin der Wind ihn weht.
Früher hab ich auch manchmal gedacht: Mensch, der darf jetzt nicht merken, dass ich ihn sooooooo toll finde, das wäre peinlich!!! Warum eigentlich?? Peinlich wäre es höchstens, wenn das Gegenüber die eigene Existenz noch nicht einmal BEMERKT hätte und man selbst trägt schon die Ringe in der Tasche - DAS wäre ein Risiko! Aber der Kariesexperte MAG Dich ja. Vielleicht "nur so", kann sein, aber auch gut. Wenn er das Bier zahlt, kann es trotzdem ein netter Abend werden. (Nein, natürlich auch SO!)
Ich bin für Offenheit. Nicht zu verwechseln mit Penetranz. Aber so schätze ich Dich auch nicht ein. Eher wohl die doch-leicht-zurückhaltend-humorvoll-ironische Nummer? Damit KANN man sich gar nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Und warum sollte der Typ nicht wissen, dass Du ihn klasse findest. Das tut ihm doch gut. Männer sind auch nur Menschen. Man freut sich doch, wenn man gemocht wird, und findet es andersrum eigentlich nie peinlich! Ein "Schade, dass Du 'ne Freundin hast" mit einem Lächeln oder sowas in der Art - finde ich persönlich nicht peinlich oder anbiedernd, nur ehrlich.
Das Schlimmste an Beziehungen (oder Fast-Beziehungen oder Irgendwie-Beziehungen) ist eigentlich IMMER das, was man sich eben nicht getraut, was man nicht gezeigt, was man nicht gewagt hat. Lieber auch mal KALT duschen als sich immer wieder fragen müssen, wie das Wasser denn wohl hätte gewesen sein können!!
Also: ran an den Feind!
Viel Glück! Wenn es "nur" ein netter Abend wird, dann wird es halt nur ein netter Abend. Es laufen noch genug Zahnärzte rum. (Wobei DAS echt schon 'ne coole Geschichte ist, ich hab mich mit meinen Zahnärzten höchstens mal über Zahnseide oder im Höchstfall über Kochrezepte unterhalten, aber meistens eher GAR nicht, da ich fest davon überzeugt war, dass sie mich töten wollten. ))
Fahr hin und horch ihn über seine Freundin aus usw.
Viel Spaß und wenig Zähneknirschen
wünscht
scunthorpe

Liebe frau scunthorpe,
..wow...ich wollte gerade mal unbedingt diesen namen schreiben.
ja du hast recht. also ehrlich gesagt: ich finde die geschichte selbst zu grandios, als dass ich nur wegen so nem kurzen kommentar nun geschlagen von dannen ziehen sollte.
verlieren kann ich da glaubich nix. sondern hab am ende vielleicht umsortiert.
viel zu laut haben wir gelacht, da im kahlen raum.
dass uns der gesprächsstoff nicht ausgehen würde, vermute ich, bei einem treffen am fluss. dass wir uns wieder mal totlachen müssen über irgendeinen dummen spruch den man dann keiner assistentin erklären muss, vermute ich. dass es ein echt langer&kurzweiliger abend werden könnte, vermute ich.
in den heutigen zeiten kann man ja fast nichts besser gebrauchen, als nen zahnarzt zum freund
und jetzt muss ich halt erst mal aufhören mit herzchen malen, obs gelingt?
ich hoff's doch sehr.alles andere...zukunftsmusik.
dein text war übrigens ebenfalls zum gröhlen.
auf ein weiteres frau......ach mann, komplizierten namen vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 13:16
In Antwort auf maudie_12465349

Liebe frau scunthorpe,
..wow...ich wollte gerade mal unbedingt diesen namen schreiben.
ja du hast recht. also ehrlich gesagt: ich finde die geschichte selbst zu grandios, als dass ich nur wegen so nem kurzen kommentar nun geschlagen von dannen ziehen sollte.
verlieren kann ich da glaubich nix. sondern hab am ende vielleicht umsortiert.
viel zu laut haben wir gelacht, da im kahlen raum.
dass uns der gesprächsstoff nicht ausgehen würde, vermute ich, bei einem treffen am fluss. dass wir uns wieder mal totlachen müssen über irgendeinen dummen spruch den man dann keiner assistentin erklären muss, vermute ich. dass es ein echt langer&kurzweiliger abend werden könnte, vermute ich.
in den heutigen zeiten kann man ja fast nichts besser gebrauchen, als nen zahnarzt zum freund
und jetzt muss ich halt erst mal aufhören mit herzchen malen, obs gelingt?
ich hoff's doch sehr.alles andere...zukunftsmusik.
dein text war übrigens ebenfalls zum gröhlen.
auf ein weiteres frau......ach mann, komplizierten namen vergessen.

Meinen Namen...
(...also dieses zungenunfreundliche "scunthorpe") hab ich aus einer britischen Krimi-Serie ("Für alle Fälle Fitz"); jedesmal, wenn der übergewichtige aber geniale Psychologe dort sich einen Whiskey reinschädelt, sagt er anstatt "Cheers!" oder "Prost" oder "Hau weg, die Kacke!" ebendieses: "Scunthorpe!"
Hab's nachgegoogelt, fand aber nur eine Erläuterung: "Englische Ortschaft". Naja, egal.
Genau - GEH HIN! Das einzige, was wirklich "schiefgehen" könnte, ist, dass es dann immer noch passt, er aber seiner Freundin treu bleibt und Du darunter leidest. (Und natürlich WIRD es passen, dieses schöne "viel zu laut haben wir gelacht, da im kahlen Raum" sagt ALLES.) Gut. Dann wär das nicht schön. Hör Death Metal, kauf Tempos, iss Schokolade (die Großpackung, Du weißt). ABER: Wenn Du ihn NICHT triffst, wirst Du Dich noch lange, lange fragen, wie es denn gewesen wäre, wenn... Erstmal musste rauskriegen, wie's denn mit der Freundin aussieht. No risk, no fun, wie man so schön sagt.
Viiiieeeeel Glück, nimm es einfach mit
und lass doch mal hören, wie's Dir weiter so geht.
Hoch die Tassen.
Scunthorpe!
Chris (ist einfacher)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 21:40
In Antwort auf maudie_12465349

Liebe frau scunthorpe,
..wow...ich wollte gerade mal unbedingt diesen namen schreiben.
ja du hast recht. also ehrlich gesagt: ich finde die geschichte selbst zu grandios, als dass ich nur wegen so nem kurzen kommentar nun geschlagen von dannen ziehen sollte.
verlieren kann ich da glaubich nix. sondern hab am ende vielleicht umsortiert.
viel zu laut haben wir gelacht, da im kahlen raum.
dass uns der gesprächsstoff nicht ausgehen würde, vermute ich, bei einem treffen am fluss. dass wir uns wieder mal totlachen müssen über irgendeinen dummen spruch den man dann keiner assistentin erklären muss, vermute ich. dass es ein echt langer&kurzweiliger abend werden könnte, vermute ich.
in den heutigen zeiten kann man ja fast nichts besser gebrauchen, als nen zahnarzt zum freund
und jetzt muss ich halt erst mal aufhören mit herzchen malen, obs gelingt?
ich hoff's doch sehr.alles andere...zukunftsmusik.
dein text war übrigens ebenfalls zum gröhlen.
auf ein weiteres frau......ach mann, komplizierten namen vergessen.

Liebe Lotta, geh hin!
Ich habe deine Geschichte mitgelesen und sie ist einfach Klasse! Dieser Zahnarzt steht nicht nur auf dein Gebiss! Was die Bemerkung mit der Freundin sollte, kannst du nur herausfinden, wenn du mutig bist und dich mit ihm triffst. Ich drücke dir die Daumen für ein tolles Date! Nach deiner Art zu schreiben, denke ich, wenn jemand die richtigen Worte findet, um was aus ihm rauszukitzeln, dann DU.
Schön, dass bald Mai ist - ich freu mich schon auf eine Fortsetzung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 22:06
In Antwort auf katie_12663483

Meinen Namen...
(...also dieses zungenunfreundliche "scunthorpe") hab ich aus einer britischen Krimi-Serie ("Für alle Fälle Fitz"); jedesmal, wenn der übergewichtige aber geniale Psychologe dort sich einen Whiskey reinschädelt, sagt er anstatt "Cheers!" oder "Prost" oder "Hau weg, die Kacke!" ebendieses: "Scunthorpe!"
Hab's nachgegoogelt, fand aber nur eine Erläuterung: "Englische Ortschaft". Naja, egal.
Genau - GEH HIN! Das einzige, was wirklich "schiefgehen" könnte, ist, dass es dann immer noch passt, er aber seiner Freundin treu bleibt und Du darunter leidest. (Und natürlich WIRD es passen, dieses schöne "viel zu laut haben wir gelacht, da im kahlen Raum" sagt ALLES.) Gut. Dann wär das nicht schön. Hör Death Metal, kauf Tempos, iss Schokolade (die Großpackung, Du weißt). ABER: Wenn Du ihn NICHT triffst, wirst Du Dich noch lange, lange fragen, wie es denn gewesen wäre, wenn... Erstmal musste rauskriegen, wie's denn mit der Freundin aussieht. No risk, no fun, wie man so schön sagt.
Viiiieeeeel Glück, nimm es einfach mit
und lass doch mal hören, wie's Dir weiter so geht.
Hoch die Tassen.
Scunthorpe!
Chris (ist einfacher)

Herr frau firma (frollein)...
...chris...egal.
obwohl ich krimiserien ja ungern schau'.."für alle fälle fitz" ist der beste krimiserientitel ever!

als ich 13 war...oder so....naja jung halt, hab ich mal den metal hammer gelesen. aus gutem grund hab ich damit aufhört. deswegen hoffe ich sehr, dass eine situation, die mich zwingt mit derart schokoliertem magen auch noch schwermetallische musik hören zu müssen, großräumig zu umfahren ist.
wohin's auch geht...einen bericht gibts garantiert...und mit vergnügen!
die finnen sagen übrigens "kippis!" lautsprachenmässig ein ehrliches völkchen. findich.
auf bald
dielotta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2008 um 14:42
In Antwort auf maudie_12465349

Herr frau firma (frollein)...
...chris...egal.
obwohl ich krimiserien ja ungern schau'.."für alle fälle fitz" ist der beste krimiserientitel ever!

als ich 13 war...oder so....naja jung halt, hab ich mal den metal hammer gelesen. aus gutem grund hab ich damit aufhört. deswegen hoffe ich sehr, dass eine situation, die mich zwingt mit derart schokoliertem magen auch noch schwermetallische musik hören zu müssen, großräumig zu umfahren ist.
wohin's auch geht...einen bericht gibts garantiert...und mit vergnügen!
die finnen sagen übrigens "kippis!" lautsprachenmässig ein ehrliches völkchen. findich.
auf bald
dielotta

Jou! "Frollein", bitte! *schüttel*
Krimiserien kann man immer noch besser gucken als Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen, finde ich. Oder Vorabendserien mit lauter Geföhnten. Uah! Von Fitz gibt's leider nur so wenige Folgen, schade.
Du hast einen coolen Schreibstil. Machst Du was damit (beruflich), oder schreibst Du Gedichte oder so?
Danke für den Finnisch-Schnellkurs! Kippis ist ein hübsches kleines Wort, und sehr aussagestark.
Leider kann ich kein Finnisch (wär cool, weil: Englisch und Französisch sprechen alle). Nur 4 1/2 Worte Kisuaheli, z.B. "Karanga maskini", was soviel bedeutet wie "ARME ERDNUSS", eine Redewendung, die man immer wieder mal gebrauchen kann.
Das kannst Du dem Zahnarzt eingravieren, falls er sich als doof rausstellt (was ich nicht glaube).
Tschöhöööö
Frollein Chris geb. scunthorpe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen