Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Loslassen oder kämpfen....die 2te

Letzte Nachricht: 27. Februar 2004 um 9:13
O
orinda_11925044
26.02.04 um 10:46

Hallo Ihr Lieben !

Ich brauch wieder einmal euren Rat. Ich hab schon mal gepostet, kurz zur Geschichte: Ich war mit meinem Freund 5 Monate zusammen, dannach 8 Monate getrennt und seit Anfang Jänner sehen wir uns wieder. Nachdem er aber gleich zu Beginn klar gemacht hat, dass er Ende des Jahres ins Ausland geht, ihm alles hier egal sei und er eigentlich sehr gut ohne Beziehung leben kann (er wird 36)und ich noch dazu (ja,ja - Asche auf mein Haupt) eine Mail gefunden hab, in der er seine Ex aus Mexiko anbratet (mit Worten, die ich von ihm noch nie zu behören bekam), hab ich mir gedacht - ok, ich seh das Ganze locker und mach mir eine schöne Zeit mit ihm ohne Verpflichtungen.
So, die aktuelle Situation... er wollte das Ganze nicht locker sehen und hat auf einmal Druck gemacht, dass er Vertrauen aufbauen will und diverse Vorwürfe sind gekommen, die eigentlich zu unserer ersten Geschichte gehört haben, weiters...wir sollten uns alles sagen und fragen was wir immer schon wollten und auch der Vorwurf, dass ich zu ihm gesagt hätte, dass wenn ich nicht mit ihm zusammen wäre, dann könnt ich jedes Wochenende einen anderen haben und so weiter...
So, ich hab gesagt, ok, dann gehen wir das Ganze an, ich nehme die Geschichte ernst und hab mich schon einmal auf die Konfrontation eingestellt.
Am nächsten Tag war alles anders, kein Wort mehr, nur die Aussage, dass er alles auf sich zukommen lassen wird und nicht mehr darüber nachdenken will.
Nachdem er sich jetzt letzte Woche (in der wir "nur" 1x Sex hatten) zwar sehr "nett" mir gegenüber verhalten hat, wir auch sehr viel unternommen haben und nicht über uns sprachen, hab ich ihm gesagt, dass er sich langsam entscheiden sollte wie das Ganze weitergeht. Ich wurde ein bisserl pampig und er hat mir gestern am Telefon gesagt, dass er es nicht sagen kann was er will.
Da ich weiß, dass für ihn Beständigkeit gleichgesetzt wird mit Gefangenschaft und er seine Romantik nur ausleben kann, wenn die Frauen nicht greifbar sind, frage ich mich, ob das Ganze noch Sinn macht.
Einerseits will er unbedingt Frau und Kind, andererseits hat er ein Problem damit mit "seiner" Frau Sex zu haben (Madonna-Huren-Prinzip) und ich denk mir nur, dass ich bald 32 bin und vielleicht auch eine Familie gründen will.
Was meint ihr ? Zeit geben oder nur mehr auf meine Bedürfnisse schauen ?

Liebe Grüße
Lorli

Mehr lesen

A
an0N_1263397399z
26.02.04 um 11:05

Hallo,
ich lese raus,dass er schon weiss,was er will,nämlich keine feste Bindung im Moment, und "Ausrede oder FAkt"Ausland,wie auch immer.

Das hat er ja deutlich gesagt.
Gut,bisschen nett zu einer Frau sein,mit der man mal wieder zwischendurch zur Abwechslung Sex haben kann ohne grosse Probleme,ist eine MIndestanforderung.

Nur, Familie- mit ihm?
Ich denke,Du verschwendest Deine Zeit-no,no,no.

Dieses Freiheitsgelaber und alles, viel Geschwätz und nichts dahinter.Dass er Familie haben will,halte ich für ein Gerücht,jedenfalls derzeit.

Beziehungsmässig solltest Du nichts,aber auch gar nichts,erwarten.

Geniesse den Sex u./oder vergiss ihn.

LG
b.

Gefällt mir

O
orinda_11925044
26.02.04 um 11:21
In Antwort auf an0N_1263397399z

Hallo,
ich lese raus,dass er schon weiss,was er will,nämlich keine feste Bindung im Moment, und "Ausrede oder FAkt"Ausland,wie auch immer.

Das hat er ja deutlich gesagt.
Gut,bisschen nett zu einer Frau sein,mit der man mal wieder zwischendurch zur Abwechslung Sex haben kann ohne grosse Probleme,ist eine MIndestanforderung.

Nur, Familie- mit ihm?
Ich denke,Du verschwendest Deine Zeit-no,no,no.

Dieses Freiheitsgelaber und alles, viel Geschwätz und nichts dahinter.Dass er Familie haben will,halte ich für ein Gerücht,jedenfalls derzeit.

Beziehungsmässig solltest Du nichts,aber auch gar nichts,erwarten.

Geniesse den Sex u./oder vergiss ihn.

LG
b.

Naja...
...deshalb frag ich mich ja, warum er auf einmal so einen auf Fix machen wollte, da ich es ja locker gesehen habe, und sobald ich mir Gedanken mache oder was "erwarte" tritt er wieder einen Schritt zurück.
Du hast recht, im Moment will er keine Familie aber dass er eine haben will, dessen ist er sich ganz sicher.
Und Familie mit ihm ? Von meinem Gefühl her, wäre das für mich möglich, aber die Frage ist, ob ich nicht eine neue Beziehung eingehen soll, wo diese Frage dann wirklich sinnvoll ist.

LG
Lorli

Gefällt mir

O
orinda_11925044
26.02.04 um 12:03

Liebe Tress !!
wie wahr, wie wahr...allerdings hab ich ja unsere vorherige Geschichte beendet und da ist er nicht noch einmal gekommen, sondern hatte einen Monat später eine andere.
Ich weiß, dass ich ihn nicht ändern kann, allerdings legt er mir das in die Hände und hätte es gerne, dass ich mit ihm "arbeite" (das kommt wortwörtlich von ihm). Natürlich hat er wie ich auch eine Geschichte, aber mir ist halt klar, dass ich mit ihm zusammen sein will.
Es geht bei uns gar nicht so um die Vor- und Zürückgeh-Geschichte, sondern eher um das Einlassen können.
Poah, wenn ich einen Anspruch stelle (so wie gestern eben), dann weiß er nicht wie er damit umgehen soll.
Deshalb die Beziehung beenden ?

Alles Liebe
Lorli

Gefällt mir

Anzeige
D
davena_12185536
26.02.04 um 12:20
In Antwort auf orinda_11925044

Liebe Tress !!
wie wahr, wie wahr...allerdings hab ich ja unsere vorherige Geschichte beendet und da ist er nicht noch einmal gekommen, sondern hatte einen Monat später eine andere.
Ich weiß, dass ich ihn nicht ändern kann, allerdings legt er mir das in die Hände und hätte es gerne, dass ich mit ihm "arbeite" (das kommt wortwörtlich von ihm). Natürlich hat er wie ich auch eine Geschichte, aber mir ist halt klar, dass ich mit ihm zusammen sein will.
Es geht bei uns gar nicht so um die Vor- und Zürückgeh-Geschichte, sondern eher um das Einlassen können.
Poah, wenn ich einen Anspruch stelle (so wie gestern eben), dann weiß er nicht wie er damit umgehen soll.
Deshalb die Beziehung beenden ?

Alles Liebe
Lorli

Oh - oh
hallo lorelei,
dieses spielchen kann endlos laufen...
ich halte die sprichwörliche mohrrübe vor deine nase, lasse dich ein bischen dichter kommen, dann ist mir das zuviel, damit kann ich nicht umgehen (oje, *mitleid hab*), schnell abstand. morgen dann wieder von vorn das ganze!
er will mit dir "arbeiten"? damit du dir schön mühe geben kannst? na, wenn das keine mohrrübe ist... wessen "versagen" wird dann eigentlich ein misserfolg sein?
sorry, ich bin bei diesem thema ziemlich spitzfindig! wenn er probleme hat und arbeiten will, dann ist zuallererst seine eigene verantwortung und evtl. zweitens ein ordentlicher therapeut gefragt. das ist eine last, die du nicht auf dich nehmen kannst!
LG,
Liriel

Gefällt mir

O
orinda_11925044
26.02.04 um 13:10
In Antwort auf davena_12185536

Oh - oh
hallo lorelei,
dieses spielchen kann endlos laufen...
ich halte die sprichwörliche mohrrübe vor deine nase, lasse dich ein bischen dichter kommen, dann ist mir das zuviel, damit kann ich nicht umgehen (oje, *mitleid hab*), schnell abstand. morgen dann wieder von vorn das ganze!
er will mit dir "arbeiten"? damit du dir schön mühe geben kannst? na, wenn das keine mohrrübe ist... wessen "versagen" wird dann eigentlich ein misserfolg sein?
sorry, ich bin bei diesem thema ziemlich spitzfindig! wenn er probleme hat und arbeiten will, dann ist zuallererst seine eigene verantwortung und evtl. zweitens ein ordentlicher therapeut gefragt. das ist eine last, die du nicht auf dich nehmen kannst!
LG,
Liriel

Wow....
...du wirst lachen, dass mit der Mohrrübe hab ich ihm schon einmal gesagt, denn genau so bin ich mir vorgekommen, aber diesmal will er ja was ändern und dabei soll ich ihm helfen.

Natürlich kann er, falls es nicht hinhaut, noch immer sagen, dass einfach zu wenig an Gefühl da ist....

Ach, ich weiß auch nicht mehr....vielleicht mach ich mir ja nur selber den vollen Druck und er sieht die Sache ganz anders....im Moment herrscht allerdings Funkstille und so kann ich ihn nicht einmal fragen....

LG
Lorli

Gefällt mir

D
davena_12185536
26.02.04 um 14:29
In Antwort auf orinda_11925044

Wow....
...du wirst lachen, dass mit der Mohrrübe hab ich ihm schon einmal gesagt, denn genau so bin ich mir vorgekommen, aber diesmal will er ja was ändern und dabei soll ich ihm helfen.

Natürlich kann er, falls es nicht hinhaut, noch immer sagen, dass einfach zu wenig an Gefühl da ist....

Ach, ich weiß auch nicht mehr....vielleicht mach ich mir ja nur selber den vollen Druck und er sieht die Sache ganz anders....im Moment herrscht allerdings Funkstille und so kann ich ihn nicht einmal fragen....

LG
Lorli

Seufz
huhu lorli (klingt süß!),
ich könnte wetten, die funkstille kommt von ihm? denn genau datt isset ja - du kannst nicht fragen, und wenn er sich dann meldet, biste so froh drum, dass du wahrscheinlich an die frage erstmal nicht stellst (vielleicht ja doch) - ist auch egal: sobald du sie stellst, was passiert? ich hätte da einen verdacht, aber es gibt ja immer überraschungen. *g*
ich meine nur, wenn du feststellst, dass so ein schema tatsächlich abläuft, ist es höchste zeit, dich selbst zu schützen und nicht mehr auf dieses verhaltensschema einzugehen.
achte darauf, wie er handelt und etwas weniger auf das, was er sagt, daraus kannst du dir ein klares bild machen.
LG, Liriel

P.S.: ich meine immer noch, dass er selbst an sich "arbeiten" muss - nicht du!! wie könnte er das von dir erwarten???! "Guck ma, ich hab'n Problem, mach ma für mich", so etwa? *grummel*

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1263397399z
26.02.04 um 14:49
In Antwort auf orinda_11925044

Naja...
...deshalb frag ich mich ja, warum er auf einmal so einen auf Fix machen wollte, da ich es ja locker gesehen habe, und sobald ich mir Gedanken mache oder was "erwarte" tritt er wieder einen Schritt zurück.
Du hast recht, im Moment will er keine Familie aber dass er eine haben will, dessen ist er sich ganz sicher.
Und Familie mit ihm ? Von meinem Gefühl her, wäre das für mich möglich, aber die Frage ist, ob ich nicht eine neue Beziehung eingehen soll, wo diese Frage dann wirklich sinnvoll ist.

LG
Lorli

Hm,
das wäre nicht der erste Mann,der den Schwanz einzieht, wenns beziehungsmässig ernst und enger werden könnte.

Manche wollen das einfach nicht.

Schade,da verschwendet man als Frau viel Zeit und Gedanken,ändern kann man diese "Grundeinstelllung"(??)kaum...

Gibt ein nettes Taschenbuch *Warum MÄnner sich nicht binden wollen*liest sichjedenfalls nicht uninteressant..
Lg
B.

Gefällt mir

O
orinda_11925044
26.02.04 um 14:57
In Antwort auf davena_12185536

Seufz
huhu lorli (klingt süß!),
ich könnte wetten, die funkstille kommt von ihm? denn genau datt isset ja - du kannst nicht fragen, und wenn er sich dann meldet, biste so froh drum, dass du wahrscheinlich an die frage erstmal nicht stellst (vielleicht ja doch) - ist auch egal: sobald du sie stellst, was passiert? ich hätte da einen verdacht, aber es gibt ja immer überraschungen. *g*
ich meine nur, wenn du feststellst, dass so ein schema tatsächlich abläuft, ist es höchste zeit, dich selbst zu schützen und nicht mehr auf dieses verhaltensschema einzugehen.
achte darauf, wie er handelt und etwas weniger auf das, was er sagt, daraus kannst du dir ein klares bild machen.
LG, Liriel

P.S.: ich meine immer noch, dass er selbst an sich "arbeiten" muss - nicht du!! wie könnte er das von dir erwarten???! "Guck ma, ich hab'n Problem, mach ma für mich", so etwa? *grummel*

) Aber so wat auch....
hört sich ja super an dein berliner ?? dialekt - owa i sogs glei....sou anfoch is dei gaunze soch net (jetzt kannst ja einmal raten woher mein Gebelle kommt ).

Die Funkstille kommt von uns beiden...nachdem ich gestern gesmst hab, dass ich mir zu schade wär ihm die Zeit zu vertreiben bzw. seine Therapeutin zu spielen und auch keinen Bock hätte mit seinen Ex-en zu konkurrieren, kam zurück, dass das typisch für mich wär und ich nur mit mir selber konkurriere. Ich dann: Ok, da schein ich ein Vertrauensproblem zu haben und obs was helfen würde wenn mir auch alles so egal werden würde wie es ihm ist.
Du siehst, die Spirale dreht sich nach unten, dabei haben wir ja wieder gut angefangen, so mit Verständinis etc.
Aber du täuscht dich auch, seit unserer Trennung bin ich ja nicht 8 Monate herumgesessen und hab mir selbst leid getan, ich hab mich ein bisserl in die Mangel genommen und bin drauf gekommen, dass ich mir die Beziehungsvermeider deshalb suche weil ich selbst einer bin und bei diesen Männern kann ich mich dann voll "ausleben".
Übrigens läutet gerade das Telefon....er ist dran....

LG
Lorli

Gefällt mir

Anzeige
D
davena_12185536
26.02.04 um 15:19
In Antwort auf orinda_11925044

) Aber so wat auch....
hört sich ja super an dein berliner ?? dialekt - owa i sogs glei....sou anfoch is dei gaunze soch net (jetzt kannst ja einmal raten woher mein Gebelle kommt ).

Die Funkstille kommt von uns beiden...nachdem ich gestern gesmst hab, dass ich mir zu schade wär ihm die Zeit zu vertreiben bzw. seine Therapeutin zu spielen und auch keinen Bock hätte mit seinen Ex-en zu konkurrieren, kam zurück, dass das typisch für mich wär und ich nur mit mir selber konkurriere. Ich dann: Ok, da schein ich ein Vertrauensproblem zu haben und obs was helfen würde wenn mir auch alles so egal werden würde wie es ihm ist.
Du siehst, die Spirale dreht sich nach unten, dabei haben wir ja wieder gut angefangen, so mit Verständinis etc.
Aber du täuscht dich auch, seit unserer Trennung bin ich ja nicht 8 Monate herumgesessen und hab mir selbst leid getan, ich hab mich ein bisserl in die Mangel genommen und bin drauf gekommen, dass ich mir die Beziehungsvermeider deshalb suche weil ich selbst einer bin und bei diesen Männern kann ich mich dann voll "ausleben".
Übrigens läutet gerade das Telefon....er ist dran....

LG
Lorli

Du hast bestimmt auch erraten,
dass meine empfindlichkeit bei diesem thema seinen grund hat...
war gar nicht meine absicht zu schlaumeiern, habs aber trotzdem getan. hast ja recht, sorry!
was du jetzt so schreibst, hört sich für mich gut selbstbewusst an )

ach ja, der dielekt: alles nur imitat, ich kann nur hochdeutsch sprechen. bayrisch?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
orinda_11925044
26.02.04 um 15:39
In Antwort auf davena_12185536

Du hast bestimmt auch erraten,
dass meine empfindlichkeit bei diesem thema seinen grund hat...
war gar nicht meine absicht zu schlaumeiern, habs aber trotzdem getan. hast ja recht, sorry!
was du jetzt so schreibst, hört sich für mich gut selbstbewusst an )

ach ja, der dielekt: alles nur imitat, ich kann nur hochdeutsch sprechen. bayrisch?

Aber nein !!!!
Du hast mit allem was du da von dir gegeben hast recht !!
Ja, ich habs zwar schon das Selbstbewusstsein, aber trotzdem bin ich hin und wieder ratlos und bin nicht ganz in meiner Mitte, aber es ist ein guter Lernprozess.
Telefonat: Er hat gesagt, dass ich schauen soll, dass es mir gut geht - Klasse oder nicht?

Natürlich kann ich es mir vorstellen, wieso du so reagierst, neugierig bin ich aber schon, ob du aus Erfahrung sprichst

Nein, nein - nicht bayrisch - steirisch

Gefällt mir

Anzeige
D
davena_12185536
26.02.04 um 16:28
In Antwort auf orinda_11925044

Aber nein !!!!
Du hast mit allem was du da von dir gegeben hast recht !!
Ja, ich habs zwar schon das Selbstbewusstsein, aber trotzdem bin ich hin und wieder ratlos und bin nicht ganz in meiner Mitte, aber es ist ein guter Lernprozess.
Telefonat: Er hat gesagt, dass ich schauen soll, dass es mir gut geht - Klasse oder nicht?

Natürlich kann ich es mir vorstellen, wieso du so reagierst, neugierig bin ich aber schon, ob du aus Erfahrung sprichst

Nein, nein - nicht bayrisch - steirisch

Hm ja, erfahrung
und sozusagen immer noch und immer wieder mitten im lernen *g*
bei mir hat es glaube ich wenig damit zu tun, dass ich eine beziehung vermeiden will, eher möchte ich mehr nähe.
aufgefallen ist mir dieses mohrrüben-verhaltensschema bei uns erst, als es mir eine weile schlecht ging und ich mir mehr nähe und unterstützung von meinem mann gewünscht und erwartet hätte und mich gar nicht selbstbewusst oder stark gefühlt habe. jedenfalls glaube ich, dass ich damals angefangen hatte, auf dieses schlechte spiel einzugehen und versucht habe, ihm alles möglichst recht zu machen. das ist mir natürlich nie gelungen. es gab immer einen grund, weshalb es ihm eigentlich viel schlechter ging als mir und ich verständnis haben müsste. eine weile habe ich das geglaubt, zumindest konnte ich mich ja dann von mir selbst ablenken.
tja, das ging ein gutes jahr so, dann bin ich auf den trichter gekommen, mich erstmal wieder um mich selbst zu kümmern. und siehe da: ich blühte im wahrsten sinne wieder auf und er bemühte sich mehr um mich. *kopfschüttel*
trotzdem, in dieser zeit ist für mich einiges kaputtgegangen. und wenn es mal wieder solche anwandlungen von ihm gibt, reagíere ich auch ziemlich allergisch. Eben auch, wenn ich was ähnliches wie bei dir lese.
ach ja - den gutgemeinten rat von ihm, dass ich schauen soll, dass es mir gut geht kenne ich auch. *wieder die palme hochgeh*
ist so schön unschuldig und selbstlos, woll?
ich glaube, es gibt irgendein lehrbuch, aus dem solche standards auswendig gelernt werden müssen
liebe grüße,
Liriel


Gefällt mir

O
orinda_11925044
26.02.04 um 16:51
In Antwort auf davena_12185536

Hm ja, erfahrung
und sozusagen immer noch und immer wieder mitten im lernen *g*
bei mir hat es glaube ich wenig damit zu tun, dass ich eine beziehung vermeiden will, eher möchte ich mehr nähe.
aufgefallen ist mir dieses mohrrüben-verhaltensschema bei uns erst, als es mir eine weile schlecht ging und ich mir mehr nähe und unterstützung von meinem mann gewünscht und erwartet hätte und mich gar nicht selbstbewusst oder stark gefühlt habe. jedenfalls glaube ich, dass ich damals angefangen hatte, auf dieses schlechte spiel einzugehen und versucht habe, ihm alles möglichst recht zu machen. das ist mir natürlich nie gelungen. es gab immer einen grund, weshalb es ihm eigentlich viel schlechter ging als mir und ich verständnis haben müsste. eine weile habe ich das geglaubt, zumindest konnte ich mich ja dann von mir selbst ablenken.
tja, das ging ein gutes jahr so, dann bin ich auf den trichter gekommen, mich erstmal wieder um mich selbst zu kümmern. und siehe da: ich blühte im wahrsten sinne wieder auf und er bemühte sich mehr um mich. *kopfschüttel*
trotzdem, in dieser zeit ist für mich einiges kaputtgegangen. und wenn es mal wieder solche anwandlungen von ihm gibt, reagíere ich auch ziemlich allergisch. Eben auch, wenn ich was ähnliches wie bei dir lese.
ach ja - den gutgemeinten rat von ihm, dass ich schauen soll, dass es mir gut geht kenne ich auch. *wieder die palme hochgeh*
ist so schön unschuldig und selbstlos, woll?
ich glaube, es gibt irgendein lehrbuch, aus dem solche standards auswendig gelernt werden müssen
liebe grüße,
Liriel


Aha....
da bist du also noch mit deinem "Möhrenvordienasehalten"-Liebsten zusammen ? )
Und da rätst du mir trotzdem, dass ich meinen MVDNH-Liebsten verlassen soll ?
Du weißt doch selbst, dass das nicht so einfach ist.
Bei mir ist es umgekehrt, wenns soweit ist, dann mach ich ihm nichts mehr recht, sondern werd zur kritisierenden, pampigen, unguten Hexe, die - um Gottes Willen - sogar Ansprüche stellt
Was ist denn damals bei dir "kaputtgegangen" und warum hast du ihn (noch)nicht verlassen ?

Liebe Grüße
Lorli

Gefällt mir

Anzeige
leonie7
leonie7
26.02.04 um 19:18

Lorli
vielleicht schaffst Du ja beides, Zeit geben und auf Deine Bedürfnisse achten...

lg leonie

Gefällt mir

D
davena_12185536
26.02.04 um 21:46
In Antwort auf orinda_11925044

Aha....
da bist du also noch mit deinem "Möhrenvordienasehalten"-Liebsten zusammen ? )
Und da rätst du mir trotzdem, dass ich meinen MVDNH-Liebsten verlassen soll ?
Du weißt doch selbst, dass das nicht so einfach ist.
Bei mir ist es umgekehrt, wenns soweit ist, dann mach ich ihm nichts mehr recht, sondern werd zur kritisierenden, pampigen, unguten Hexe, die - um Gottes Willen - sogar Ansprüche stellt
Was ist denn damals bei dir "kaputtgegangen" und warum hast du ihn (noch)nicht verlassen ?

Liebe Grüße
Lorli

Ach herrje
Hallo Lorli,
hach ja, sie haben ja einen gewissen liebenswerten Charme, diese MVDNH's und es gibt auch gute Zeiten - drum bin ich mit meinem auch noch zusammen. Und drum wollte ich Dir nichts wegen bleiben oder gehen raten, sondern zu einem verhalten, dass nicht so stark auf dieses Schritt-vor-Schritt-zurück eingeht (Juchu, her mit den Patentrezepten!). Ja klar weiss ich, dass eine endgültige Endscheidung für oder gegen einen Partner schwer ist, in diesem Kreis habe ich mich gedreht und wusste nicht mehr, was ist vorne oder hinten. Für mich war es richtig, die Entscheidung hintenanzustellen und nochmal zu gucken, wie es so mit meinem Mann läuft. Das hat mir eine Menge selbstgemachten Entscheidungsdruck weggenommen, ohne den ich mich wohler gefühlt habe. Und (meistens *g*) lockerer sein kann, selbst wenn er sich z.B. aus heiterem Himmel über eine meiner schlechten Eigenschaften beschwert. Oder sich auf den Schlips getreten fühlt, wenn ich Ansprüche habe.
Hmm, kaputtgegangen ist eine gewisse Unbeschwertheit ihm gegenüber. Ein Teil des Vertrauens darin, dass ich mich an ihn anlehnen könnte oder er mich auffangen würde. Es hat mir wehgetan festzustellen, dass es selten um mich ging.

Ich würde jetzt liebend gerne sagen, inzwischen wäre alles rosarot und butterzart bei uns... Ist es nicht. Aber auch nicht soo gräßlich!
(Noch) "arbeiten" wir dran, zwar manchmal aneinander vorbei , aber wir bemühen uns tatsächlich beide. Das macht Mut.

Du hast aber auch eine Art zu fragen, meine Güte!! Wieso schütte ich denn jetzt mein Herz so aus, hm?
Wünsche Dir sowieso alles Gute,
Liriel

Gefällt mir

Anzeige
O
orinda_11925044
27.02.04 um 8:25
In Antwort auf leonie7

Lorli
vielleicht schaffst Du ja beides, Zeit geben und auf Deine Bedürfnisse achten...

lg leonie

Ich hab's leider.....
gestern gemerkt, dass ich es nicht schaffe.
Wofür auch Zeit geben ?
Ich sag mir entweder sind die Gefühle da, oder nicht.
Entweder will man sich gemeinsam um ein Miteinander bemühen, oder nicht.
Wenn einer in einer Beziehung nicht weiß, sich nicht sicher ist etc. was macht denn das für einen Sinn ?
Ich bin der Meinung, dass ich nur Zeit vergeude, denn das Risiko, dass er nächstes Jahr sagt er geht ist gleich hoh wie die Chance jemand Neuen für eine Beziehung zu finden.
Alles Liebe dir Leonie
Lorli

Gefällt mir

O
orinda_11925044
27.02.04 um 8:39
In Antwort auf an0N_1263397399z

Hm,
das wäre nicht der erste Mann,der den Schwanz einzieht, wenns beziehungsmässig ernst und enger werden könnte.

Manche wollen das einfach nicht.

Schade,da verschwendet man als Frau viel Zeit und Gedanken,ändern kann man diese "Grundeinstelllung"(??)kaum...

Gibt ein nettes Taschenbuch *Warum MÄnner sich nicht binden wollen*liest sichjedenfalls nicht uninteressant..
Lg
B.

Liebe Brunhilde...
...da hast du mit Vorbehalt recht.
Aber es gibt auch die Männer, die total süß und aufmerksam sind, die dich umgarnen, dich verwöhnen und mit dir zusammen sein wollen.
Die Kacke ist, dass ich mit solchen Männern nix anfangen kann, weil ich selbst einen Klopfer habe.
Also befürchte ich, dass ich in erster Linie einmal meine "Grundeinstellung" ändern muss, allerdings ist das ziemlich schwer, wenn ich für mein "Spiegelbild" noch irrsinnig viel empfinde.
Danke für den Tipp, werd ich mir gleich besorgen....
LG
Lorli

Gefällt mir

Anzeige
O
orinda_11925044
27.02.04 um 9:13
In Antwort auf davena_12185536

Ach herrje
Hallo Lorli,
hach ja, sie haben ja einen gewissen liebenswerten Charme, diese MVDNH's und es gibt auch gute Zeiten - drum bin ich mit meinem auch noch zusammen. Und drum wollte ich Dir nichts wegen bleiben oder gehen raten, sondern zu einem verhalten, dass nicht so stark auf dieses Schritt-vor-Schritt-zurück eingeht (Juchu, her mit den Patentrezepten!). Ja klar weiss ich, dass eine endgültige Endscheidung für oder gegen einen Partner schwer ist, in diesem Kreis habe ich mich gedreht und wusste nicht mehr, was ist vorne oder hinten. Für mich war es richtig, die Entscheidung hintenanzustellen und nochmal zu gucken, wie es so mit meinem Mann läuft. Das hat mir eine Menge selbstgemachten Entscheidungsdruck weggenommen, ohne den ich mich wohler gefühlt habe. Und (meistens *g*) lockerer sein kann, selbst wenn er sich z.B. aus heiterem Himmel über eine meiner schlechten Eigenschaften beschwert. Oder sich auf den Schlips getreten fühlt, wenn ich Ansprüche habe.
Hmm, kaputtgegangen ist eine gewisse Unbeschwertheit ihm gegenüber. Ein Teil des Vertrauens darin, dass ich mich an ihn anlehnen könnte oder er mich auffangen würde. Es hat mir wehgetan festzustellen, dass es selten um mich ging.

Ich würde jetzt liebend gerne sagen, inzwischen wäre alles rosarot und butterzart bei uns... Ist es nicht. Aber auch nicht soo gräßlich!
(Noch) "arbeiten" wir dran, zwar manchmal aneinander vorbei , aber wir bemühen uns tatsächlich beide. Das macht Mut.

Du hast aber auch eine Art zu fragen, meine Güte!! Wieso schütte ich denn jetzt mein Herz so aus, hm?
Wünsche Dir sowieso alles Gute,
Liriel

) Ja, ja liebe Liriel..
...das ist eine meiner Eigenschaften (mittlerweile nenne ich es Talent , dass ich die Leute immer dazu bringe mir ihre Erfahrungen, Sorgen, Ängste, ihr Leben und auch das Leben, das sie gerne führen möchten mitzuteilen.
Mich interessierts allerdings auch und es ist mir ziemlich egal, ob ich diesem Menschen verbunden bin oder nicht. In dem Moment, in dem ich es mit ihm/ihr zu tun habe, hat er/sie meine ungeteilte Aufmerksamkeit und ich finde auch, dass jeder Mensch etwas besonderes ist.

Siehst du und genau das ist es mit unseren MVDNH's, sie können ja auch soo lieb sein und dann können sie halt nix dafür, dass sie so sind wie sie sind und wenn wir einen Anspruch stellen - um Gottes Willen - wie können wir da nur so rücksichtslos sein

Der Unterschied zwischen unseren beiden MVDNH's ist, dass du deinen offenbar geheiratet hast und ihr ein Miteinander wollt.
Meiner hat sich seit gestern (nach meinem SMS worin ich ihm geschrieben hab, dass wir alles andere als eine Beziehung führen und er sich überlegen sollte, ob ich einen fixen Platz in seinem Leben hab und wenn nicht meine Zeit nicht verschwenden soll) nicht mehr gemeldet, obwohl er es angekündigt hat.
Allerdings wundert es mich wie gut es mir heute geht.
Ich werd heut meine letzte Affäre treffen und wir werden ja sehen was sich da ergibt

Und bezüglich Vertrauen versteh ich dich sehr gut. Ich hab mir auch gedacht, dass es das wohl nicht geben kann....in seinen Mails an die Ex hat er dahergesungen wie schön sie ist und dass er beim Anblick ihres Fotos nicht mehr schlafen kann. Das er nur mehr darauf wartet, dass er sie endlich treffen kann und bla,bla, bla - Worte, die ihm mir gegenüber nie eingefallen sind - dazu war ich einfach zu greifbar für ihn.

Wie lange seit ihr denn schon zusammen ?
Wünsch dir auch alles Gute
Lorli

PS: Und natürlich erwarte ich mir nicht, dass meine Fragen beantwortet werden )

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige