Home / Forum / Liebe & Beziehung / Loslassen oder hoffen auf einen Neuanfang

Loslassen oder hoffen auf einen Neuanfang

17. März 2013 um 10:00

Hallo liebe Community,

ich als Mann bräuchte einen den Rat und die Einschätzung des weiblichen Geschlechts.

Ich und meine Ex sind beide 28 J. Wir hatten eine super schöne Beziehung die gut 2 1/2 Jahre hielt. In dieser Zeit haben wir uns total geliebt, konnten uns gegenseitig fallen lassen und haben uns perfekt verstanden. Jeder konnte sich voll und ganz auf den anderen verlassen. Wir haben beide im nachhinein gesagt, dass wir in dieser Zeit die wahre Liebe kennen lernen durften.

Vor ca. 3 Monaten hat es dann angefangen, dass meine Freundin sich immer mehr von mir distanziert hat. Sie hat nicht mehr nach meine Nähe gesucht und auch das sexuelle hat sie immer mehr abgeblockt.

Nun hat sie vor gut 3 Wochen die Beziehung beendet und gesagt es seien von Ihrer Seite nicht mehr ausreichend Gefühle für mich da und es ist mehr wie eine Freundschaft für Sie geworden. Zudem hatte sie in Ihrem Leben noch nie die "Sturm und Drang Phase", da sie die letzten 10 Jahre durchgehend in einer Beziehung war und Sie nun diese Phase der Unabhängigkeit nachholen möchte.
Sie sagt, das letzte was sie momentan möchte ist eine feste Beziehung.

Ich habe dies daraufhin schweren Herzens aktzeptiert und auch nicht versucht sie zurück zu gewinnen, da dies momentan aussichtslos wäre.

Sie sagt aber gleichzeitig, dass Sie mich nicht als Mensch verlieren möchte und noch regelmäßig mit mir in Kontakt bleiben will. Daher bin ich jetzt ein wenig mit der Situation überfordert. Ich weiß nicht ob ich es schaffe nahtlos ich eine Freundschaft überzugehen da doch noch sehr viele schöne Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit da sind. Gleichzeitig habe ich Angst verletzt zu werden wenn ich daran denke wie Sie sich mit anderen Männern trifft bzw. auf Parties kennenlernt. Es fällt mir aber auch schwer sie loszulassen, weil ich noch ein wenig Hoffnung habe, dass Sie evtl. wenn Sie wieder eine Beziehung eingehen möchte erkennt wie wunderbar unsere Zeit doch gewesen ist.

Für Euren Rat/Einschätzung wäre ich Euch dankbar!

Mehr lesen

17. März 2013 um 11:57

Vielen Dank für die Antworten!

ich habe jetzt ihr einen Brief geschrieben (noch nicht abgesendet), indem ich das auch so zum Ausdruck bringe, dass ich momentan den Ansprüchen einer Freundschaft nicht gerecht werden kann und das wir das Schicksal entscheiden lassen müssen ob sich unsere Wege nochmals kreuzen.

Es fällt mir nur so verdammt schwer, weil ich weiß wie wichtig ich ihr als Mensch bin und sie sich auch gerne mir mitteilen würde was bei ihr im Leben passiert. Und
damit verbunden habe ich halt noch die Hoffnung, dass sie wieder erkennt was sie an mir hat.

Glecihzeitig denke ich, kann sie nicht von mir erwarten, dass ich es hinnehme das sie oberflächliche Männerbekanntschaften hat aber glechzeitig ich ihr Ansprechpartner bin wenn sie einen wichtigen Rat braucht von dem sie weiß, dass sie sich darauf verlassen kann. Das Beste aus dem Singleleben und gleichzeitig den Rückhalt wie in einer Partnerschaft wird nicht funktionieren und dessen muss sie sich auch bewusst werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2013 um 15:17

Brief geschrieben
Ich hab ihr jetzt einen Brief geschrieben in dem ich Ihr klar mitgeteilt habe, dass Sie ihren Weg alleine gehen muss und ich mich verletzt fühle und momentan ich ihr keine Freundschaft geben kann. Und dass ich nachdem Sie ihre Sachen aus der Wohnun geholt hat ich es für besser halte wenn wir keinen Kontakt mehr haben.

Als Antwort kam lediglich zurück.
"Dank für die Mail, ist angekommen. Nachdem ich meine Sachen geholt habe, haben wir keinen Kontakt mehr"

Wie würdet Ihr diese Antwort auffassen. Ist Sie eher gekränt weil ich die Kontakt beenden möchte oder hat Sie schon so mit der Sache abgeschlossen, dass es für sie wirklich ok ist?

Vielen Dank für Eure Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram