Forum / Liebe & Beziehung

"Loslassen des Partners" - Wer hat Tipps???

Letzte Nachricht: 9. Juni 2004 um 11:36
04.06.04 um 13:10

Hallo!
Habe schon einen Diskussionsbeitrag im Forum (Trennung - mein Mann ...) nach allem hin und her möchte ich nun wirklich konsequent sein, mir bleibt nur die Möglichkeit des "Loslassens". In der Theorie klingt auch alles sehr einfach... Wer hat aber Erfahrung mit dem "Loslassen", wie kann man es am besten in die Tat umsetzen dass es sich auch wirklich "verinnerlicht" und man nicht beim kleinsten Fünkchen Hoffnung, das einem gemacht wird wieder "rückfällig" wird. Das ist nämlich bei mir so. Eine nette Geste, ein Kompliment und ich hoffe und hoffe immer wieder...
Danke für Eure Antwort!!!
Lg timmy01

Mehr lesen

04.06.04 um 13:19

Hi Timmy...
... das ist alles eine Gefühlssache und ein Zusammenspiel zwischen Kopf und Herz. Dein Kopf sagt Dir, dass es nciht so weitergeht, bei Deinem Herz ist diese Nachricht noch ncit angekommen!

Du sagts selber, dass Dein Mann sich alle Wege offen hält und er im Moment doch alles hat...
Halte Dir sein unfaires Verhalten vor Augen. Hört sich hart an, aber Du solltest Hass aufbauen gegen ihn und egoistischer werden. Er hat ich ja in den ganzen Monaten am langen Arm verhungern lassen; Dir immer, wenn es nötig war, mal wieder einen Happen zu geworfen.Du solltest Dir dafür zu schade sein. Das hast Du nicht verdient!
Wenn mal wieder eine hoffnungsschürende Geste von ihm kommt, rede Dir ein, dass er das mit Berechnung macht, nur um weiterleben zu können wie die fette, verwöhnte Made im Speck.
Denk an die tränenreichen Abende / Nächte, die Du wegen ihm verbracht hast.... das war er DIr alles eingebrockt. Wenn Dein Herzchen wieder schneller zu pochen beginnt, dann sage Dir selber, dass das jetzt nicht gut für Dich ist. BEschütze Dich selber, indem Du Dir selber vor Augen hälst, was Du möchtest und was Du nicht möchtest!!!


Pluster

Gefällt mir

04.06.04 um 13:57

Schau dir an
wie abhängig du dich damit von ihm machst.
Schau dir an wie es dir mit dieser Abhängigkeit geht.
Bist du es dir nicht wert,DEIN Leben zu leben, statt nach der anderen Pfeife zu tanzen?

Loslassen: manchmal hilft es, wenn man erkennt, wie man mit sich selbst umgeht, was man so alles zulässt.....

Gefällt mir

04.06.04 um 13:58

Loslassen
Trennung hat etwas mit Konsequenz zu tun. Warum also Hoffnungen machen? Warum weiterquaelen?

Dieses Posting zum Thema "Loslassen" hatte ich auch schon an Pandora geschrieben:


Trennungen sind nie leicht und es ist ebenso schwierig, mit "negativen" Emotionen umzugehen.

Was Dich wahrscheinlich immer wieder "reinreisst", sind die Erinnerungen an die schoenen Zeiten mit dem Ex. Die aber sind nicht mehr. Gedanken daran, wie schoen es doch einmal war, bringen absolut nichts, denn so war es ja laengst nicht mehr. Wenn solche Gedanken kommen, scheuche sie weg, denn Du hast sie als Illusion erkannt.
Konzentriere Dich auf Dich selbst. Mach es Dir schoen, goennne Dir etwas. Sei Du selbst. Liebe Dich.

...

Praktische Tips: schmeiss alles raus, was Dich an ihn erinnert. Geschenke, Schmuck, Photos etc. Mach, wenn Du magst, ein Verbrennungs-Ritual daraus, ode verschenke solche Sachen. Wenn Du nichts wegwerfen magst, verpacke es in einer Kiste und verstaue die Kiste im Keller oder im Speicher.

Jedesmal, wenn Du Dich in Gedanken bei ihm erwischst, rufe Dir in Erinnerung, wie es zum Schluss bei Euch war udn warum Ihr Euch getrennt habt. Schau voraus und nicht zurueck. Schau nur dann zurueck, wenn Du verstehen willst, denn vorwaerts gehen heisst rueckwaerts verstehen.

Wenn Du an Sachen wie Chakren glaubst, kannst Du die Verbindungen zu ihm aus Deinem Solarplexus, Sakralchakra und Wurzelchakra rituel herausreissen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

08.06.04 um 22:29
In Antwort auf

Loslassen
Trennung hat etwas mit Konsequenz zu tun. Warum also Hoffnungen machen? Warum weiterquaelen?

Dieses Posting zum Thema "Loslassen" hatte ich auch schon an Pandora geschrieben:


Trennungen sind nie leicht und es ist ebenso schwierig, mit "negativen" Emotionen umzugehen.

Was Dich wahrscheinlich immer wieder "reinreisst", sind die Erinnerungen an die schoenen Zeiten mit dem Ex. Die aber sind nicht mehr. Gedanken daran, wie schoen es doch einmal war, bringen absolut nichts, denn so war es ja laengst nicht mehr. Wenn solche Gedanken kommen, scheuche sie weg, denn Du hast sie als Illusion erkannt.
Konzentriere Dich auf Dich selbst. Mach es Dir schoen, goennne Dir etwas. Sei Du selbst. Liebe Dich.

...

Praktische Tips: schmeiss alles raus, was Dich an ihn erinnert. Geschenke, Schmuck, Photos etc. Mach, wenn Du magst, ein Verbrennungs-Ritual daraus, ode verschenke solche Sachen. Wenn Du nichts wegwerfen magst, verpacke es in einer Kiste und verstaue die Kiste im Keller oder im Speicher.

Jedesmal, wenn Du Dich in Gedanken bei ihm erwischst, rufe Dir in Erinnerung, wie es zum Schluss bei Euch war udn warum Ihr Euch getrennt habt. Schau voraus und nicht zurueck. Schau nur dann zurueck, wenn Du verstehen willst, denn vorwaerts gehen heisst rueckwaerts verstehen.

Wenn Du an Sachen wie Chakren glaubst, kannst Du die Verbindungen zu ihm aus Deinem Solarplexus, Sakralchakra und Wurzelchakra rituel herausreissen.

Herausreissen klingt gut!
Lieber Seelenflügel, weißt du, wie dieses Ritual mit Solarplexus, Sakralchakra usw. funktioniert?

Grüsse
Tricia

Gefällt mir

09.06.04 um 11:36
In Antwort auf

Herausreissen klingt gut!
Lieber Seelenflügel, weißt du, wie dieses Ritual mit Solarplexus, Sakralchakra usw. funktioniert?

Grüsse
Tricia

Das
Das kann ich Dir telefonisch vermitteln.

Schreib mir mal ne Email: info@seelenfluegel.net

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers